Forumtour 11

11. Verwaltung und Verein „Gelsenkirchener Geschichten

Die Verwaltung und der Verein „Gelsenkirchener Geschichten e.V.“

(1) Ursprünglich sind die Gelsenkirchener Geschichten von Privatpersonen gegründet und über fast zwei Jahre privat betrieben und finanziert worden. Die immer größer werdende Zahl an Mitgliedern machte es schließlich notwendig, über die Gründung eines Trägervereins zu entscheiden. Hierzu wurde eine Satzung erstellt und schließlich gründeten die sieben Mitglieder der damaligen Verwaltung den gemeinnützigen Verein „Gelsenkirchener Geschichten e.V.“. Der Verein kann satzungsgemäß bis zu sieben Mitglieder aufnehmen.

(2) Die Urschrift dieser Satzung wurde angenommen von den Gründern der Gelsenkirchener Geschichten sowie den damaligen administrativ tätigen Verwaltern in der Sitzung vom 01. Mai 2009, die auch die Urschrift dieser Satzung unterzeichnet haben.
Sie wurde beschlossen von der konstituierenden Mitgliederversammlung am 10. Mai 2009. Diese Satzung trat mit der Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgericht Gelsenkirchen in Kraft. Nachgelesen werden kann die Satzung in unserem Wiki: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... es_Vereins

(3) Der Begriff „Verwaltung“ wurde ursprünglich als Persiflage zu einer Stadtverwaltung gewählt. Inzwischen hat sich dieser Begriff so eingeprägt und ist mit bestimmten Vorstellungen behaftet, dass eine Änderung schwer fällt.

(4) Die Verwaltung besteht zur Zeit (April 2020) aus sechs Personen: Zuzu (Vorsitzende, Kassenführung), Fuchs (stellv. Vorsítzender), Benzin-Depot, Lupo Curtius (technische Administration), Troy und Heinz O., die im Rahmen ihrer persönlichen Möglichkeiten den ordnungsgemäßen Betrieb dieses Forums ermöglichen. Ein über diesen Rahmen hinausgehender Einsatz wird zwar auch von den Verwaltungsmitgliedern gewünscht, ist aber leider nicht immer umzusetzen, weil neben den GG auch noch Anforderungen in Familie und Beruf bestehen.


Bild Bild
- Seite 11 -