Lokalität Kenkenberg

Orte des Austausches ......

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1471
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Lokalität Kenkenberg

Beitrag von JürgenB »

Beim "Alfons" habe ich gelernt, dass man KöPi und Bitburger durchaus trinken kann, solange es eben gezapft war und nicht aus der Flasche (noch bitterer als Schauder-Pils :evil:) kam.

Allerdings: ich konnte blind in die Kneipe gehen oder irgendwie an der Theke vorbei, ohne mitzukriegen, wer das stand. Ich wußte immer wenn Inge hinter dem Tresen stand: dann war jegliches Bier ein einziges Labberwasser.

Jürgen
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Richy
Beiträge: 5
Registriert: 09.01.2007, 11:03
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Richy »

Hast wohl Recht. Jürgen.
Aber in englischen Pubs schmeckts heut noch so(?). Für Alt-Ge war die Kenke wohl eine Zeitlang der Treffpunkt. Zuerst in die Vollversammlung ins Komic,oder zur Demo, dann zum Rolf. Auch den Abschiedsschnapps auf Phillip haben wir da gekippt.

Rolf, der Wirt war ja auch im GATT aktiv . Alle Jahre sehe ich ihn in ner kleinen Rolle im TV. Seine Schwester Marlis steht/stand wohl auch auf der Lokalbühne und Bruder Klaus spielte schönen Gitarrenblues.

Conny
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2007, 02:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Conny »

Ich denke, ich spreche für einige Kenken-Gäste: Der Laden war doch mal unser Wohnzimmer, oder? Ich war in meiner "Sturm- und Drangzeit" in vielen Kneipen, aber die Kenke mit Inge als "fester Größe" war eben etwas Besonderes! Nirgendwo anders habe ich Menschen aus den unterschiedlichen Schichten MITeinander quatschen und lachen oder einfach nur Blödsinn labern gesehen. Und immer traf man Leute, Bekannte oder Freunde, mit denen man quatschen, Dart spielen (das waren Zeiten!) oder einfach nur abhängen konnte.

Genau aus diesen Gründen habe ich mich vor jetzt fast 6 Jahren entschlossen, die Kenke als Wirtin zu übernehmen, und ich habe es bisher nicht einen einzigen Tag bereut! Und "Labberwasser" kriegt man dort ganz bestimmt nicht!!!

Conny

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10533
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Rolf Dennemann und die Kenke

Beitrag von Verwaltung »

Bis etwas über die Ära Dennemann und Kenkenberg geschrieben wird, erst einmal dieser link

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Hallo ,wer kennt denn von den Älteren noch die "Wichsdos" in der Hauptstr. vis a vis vom "Klosterbräu" wo man zum Mumienschieben hin ging ?
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Koma 666
Beiträge: 1
Registriert: 06.03.2007, 11:42
Wohnort: Duisburg

Beitrag von Koma 666 »

Conny hat geschrieben:Ich denke, ich spreche für einige Kenken-Gäste: Der Laden war doch mal unser Wohnzimmer, oder? Ich war in meiner "Sturm- und Drangzeit" in vielen Kneipen, aber die Kenke mit Inge als "fester Größe" war eben etwas Besonderes! Nirgendwo anders habe ich Menschen aus den unterschiedlichen Schichten MITeinander quatschen und lachen oder einfach nur Blödsinn labern gesehen. Und immer traf man Leute, Bekannte oder Freunde, mit denen man quatschen, Dart spielen (das waren Zeiten!) oder einfach nur abhängen konnte.

Genau aus diesen Gründen habe ich mich vor jetzt fast 6 Jahren entschlossen, die Kenke als Wirtin zu übernehmen, und ich habe es bisher nicht einen einzigen Tag bereut! Und "Labberwasser" kriegt man dort ganz bestimmt nicht!!!

Conny
Hast recht, Dein Bier schmeckt immer! Auch als Konter für jedwede Kater...
Ein Musikliebhaber ist ein Mann, der sein Ohr an das Schlüsselloch der Tür legt, hinter der ein hübsches Mädchen in der Badewanne singt

schluckundjau1
Beiträge: 1
Registriert: 16.03.2007, 10:57

Kenke

Beitrag von schluckundjau1 »

Man, wat warn dat Zeiten, mit Inge und Rolf. Nächtelang durchgesoffen, gezockt, gequasselt, geweint und gelacht. Kneipentheater gemacht. GAT. Literarischer Frühschoppen.

Inge hinter de Theke am Blösinn machen. Rolf vorre Theke, wat geschrieben und wichtiget Gesicht dabei gemacht. Wir hinten inne Kneipe am pokern. Später am daaten. Und nie gab dat Zoff. Dat war dat Schöne.
Zwischendurch Herbert. Immer verknallt inne Inge.

Heilichaamt Treffen bei besinnliche Mussik, aber ohne weniger Bier.

Komm, lass ma, dat war schon tofte.

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Jazz bei kenkenberg

Beitrag von Detlef Aghte »

Ist der Schlagzeuger Schalkes MBildannschaftsarzt ?
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

wespe171
Abgemeldet

Beitrag von wespe171 »

wohl eher sein Vadder
Zuletzt geändert von wespe171 am 07.04.2007, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Das ist schon der Mannschaftsarzt. Vom Alter her stimmt das und es gibt wohl kaum Vadder und Sohn, wo beide Thorsten heissen. Außerdem kann Thosten Rarreck Schlagzeug spielen. Hat wohl mal auf so einer Schalke CD mitgewirkt.
Männlein

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10533
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Rolf Dennemann

Beitrag von Verwaltung »

Rolfi in Aktion


Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

kenke

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild













Selbst der Toiettenbeasuch gestaltet sich unterhaltsam
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1471
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Rolf Dennemann

Beitrag von JürgenB »

Da es über diesen Herren ja keinen eigenen Fred gibt und ich den hierfür auch nicht eigens einrichten will, nur mal kurz ein Hinweis.

gestern abend erlitt ich einen Schock in der Abendstunde, als ich auf ARD einen Trailer für eine dieser unsäglichen Degeto-Schinken sah: tauchte da doch ein mir vertrautes - allerdings etwas rundlicher gewordenes (und möglicherweise ohne Pferdeschwanz geschmücktes) gesicht auf: Rölfchen spielt da heute abend einen fiesen Immobilienhai oder sowas.

Sieht aber nicht nach einer tragenden Rolle aus.

Mehr weiss ich allerdings auch nicht. Hab mich auch nicht weiter auf die Suche gemacht. Außerdem weiß ich heute Abend meine Zeit besser zu verbringen: Rot-Weiß in Köpenick. :D
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

@jürgenB


warum willst du dich mit den Realitäten der Gegenwart quälen?
Hier Rolfi mit Zopf und schlank im ersten Filmchen:

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=1139

Boxa
Abgemeldet

Beitrag von Boxa »

Hallo,
hier noch ein Link:

http://www.theater-freudenhaus.de/seite ... 0&m_h_id=1


Gute Nacht

Antworten