Kneipensterben

Orte des Austausches ......

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Pegasus
Beiträge: 317
Registriert: 09.03.2008, 08:38
Wohnort: Gelsenkirchen - Bismarck

Beitrag von Pegasus »

Ich frag harry mal.. ob er das wieder machen will.. hihi.. @Sandra... ist petra (piwi) noch da..ich war voriges jahr das letzte mal da.. (habe dannach aber auch für mich das thema Consi als erledigt abgehakt) bin also überhaupt nicht mehr auf dem laufendem..

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 2062
Registriert: 18.08.2008, 19:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandra »

Ja ab und zu sieht man noch bekannte Gesichter, die immer sympathisch und zuverlässig für einen angenehmen Aufenthalt im Consi gesorgt haben.

Aber oftmals waren wir mit Freunden einfach nur genervt, wenn wir ständig bei der Bestellaufnahme übersehen wurden. Das kannten wir früher nicht.

Auch dass Aufläufe verbruzzelt sind.... ach lassen wir das.

Ich fühle mich im Consi im Moment nicht mehr so wohl.

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2720
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

Pegasus hat geschrieben:Ich frag harry mal.. ob er das wieder machen will.. hihi.. @Sandra... ist petra (piwi) noch da..ich war voriges jahr das letzte mal da.. (habe dannach aber auch für mich das thema Consi als erledigt abgehakt) bin also überhaupt nicht mehr auf dem laufendem..
vorletzten Freitag (Halloween) stand "piwi" noch am Zapfhan
Sternzeit 2020

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8222
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Sandra hat geschrieben: Aber oftmals waren wir mit Freunden einfach nur genervt, wenn wir ständig bei der Bestellaufnahme übersehen wurden. Das kannten wir früher nicht.
Nicht umsonst ist das richtige, umsichtige und freundliche Bedienen ein Ausbildungsberuf. Selbst wenn ein Laden brummt, kann man mit der richtigen (Zeit) Einteilung alle Gäste zügig mit Speisen und Getränken versorgen.Wenn der/die Gastronom/in (aus Kostengründen) nur ungelernte Leute einstellt,
( die häufig nicht einmal die einfachsten Kenntnisse vermittelt bekommen) kann dies leicht auf Kosten des Gastrobetriebes gehen. Die Gäste sind unzufrieden und bleiben weg.

Oft kommen Leute um zu quatschen, um die Einsamkeit zu vertreiben... dass kann z.B. ein(e) Student(in) gar nicht bewältigen. Da fehlt die Lebenserfahrung.
( kann ich aber nachempfinden.)
Man muss immer gute Laune verbreiten können. IMMER. Verdammt schwer, sich so sein Brot zu verdienen.
Wüst fegt über Laichen

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 2062
Registriert: 18.08.2008, 19:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandra »

Die Gemeine hat recht. Oftmals ist es bei Ketten wie "Extrablatt" ein Supergau. Meist hat die Bedienung nicht mal einen richtigen Blick, Tische abzuräumen und Gäste wahrzunehmen, die zahlen wollen.

Wer nicht ins Personal investiert, bekommt irgendwann die Quittung. Aber das ist ja nicht nur in der Gastronomie so.

Ich weiß aber auch, dass es sehr schwer ist, fähiges Personal in der Gastronomie zu bekommen. Gut ausgebildete Fachkräfte sind teuer und sind von den Pächtern nicht immer leicht zu bezahlen.

Ein verdammter Teufelskreis.

athos1625
Beiträge: 31
Registriert: 13.03.2007, 00:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von athos1625 »

Hallo zusammen,
so wie es aussieht hat Mario einfach aufgegeben.
Denn seit heute sind die Rolladen wieder auf und es gibt die Nachricht: Consilium zu vermieten ...
Darunter eine Handynummer.Also wer möchte kann das Consi wieder zur alten Blüte bringen.
Einige hatten ja angemerkt, dass das Personal nicht mehr so toll war, da muss man sagen das auch das Essen immer schlechter wurde.
Ich glaube aber, dass ein fähiger Mensch das Consi wieder zu einer adäquaten Adresse machen kann.
Man wird sehen wie es weiter geht. Die grössten Probleme sind wahrscheinlich dieVerträge mit den Brauereien und das Rauchverbot. Ich habe gehört, dass irgendein Stuttgarter das Consi gekauft, im Gegensatz zu Harry dürfte dem aber die Kenntnisse fehlen wer evtl. in Frage käme den Laden zu übernehmen.

Glückauf
Dirk

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 2062
Registriert: 18.08.2008, 19:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandra »

Oh, das ist jetzt aber tatsächlich eine betrübliche Nachricht! :muede2:

Vielleicht kann die Verwaltung doch mal den Consi-Strang abtrennen und wir diskutieren separat über unser aller irgendwie ja doch Traditionskneipe.

Irgendwie war es ja absehbar. Aber schade ist es dennoch.

Mit Sicherheit ist das Consilium wegen des noch immer recht guten Rufes eine Goldgrube.

Wäre schön, wenn das Consi bald wieder auf hätte!!!!!

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

consi

Beitrag von staudermann »

sandra wir beide machen datt

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 2062
Registriert: 18.08.2008, 19:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandra »

Mal im Ernst Stauder, als Maria gegangen ist, haben wir mal darüber gesprochen. Aber ich habe keine Erfahrung in der Gastronomie. Bock hätte ich, lernen könnte ich es auch, traue es mir zu.

Aber den (momentan noch) sicheren Job aufgeben......Ne, vor dem Schritt hätte ich jetzt doch Angst.

Wäre ich arbeitslos, würde ich meine Ersparnisse lieber ins Consi investieren, als auf Hartz-IV zu sparen, was ich dann nicht bekommen würde......

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Ich kannte mal einen, der ist in der Kneipe gestorben.
Jetzt hat er wohl sein letztes Bett gefunden.
Aber auch heute, gräbt sich der Kneipenfluß ein neues Bett.
Manche machen so, als wäre das große Gewitter nicht mehr weit,
sie vergessen dabei den kommenden fruchtbaren Regen.
:)
Warum nicht ?
Hartz four investiert in eine multikulturelle kommunale Consikneipe
Nazis müssen draussen bleiben !
Und Donnerstags ist kleines Kino.
oder so.
:wink:

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12734
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

@kwitsche:
meinst du, alle die können, schmeißen zusammen und kämpfen gegen brauerei und rauchverbot?
mit gutem essen, spannender unterhaltung und zivilen preisen?
mit waffeln und likörchen gegen tristesse?

dann ist das ja fast so wie am anfang... da wurden viele kleine bafögs in vegetarische leckereien verwandelt...

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Ich sach ma so, es können ja auch Apfelpfannekuchen sein, und Mittwochs was für Rentner und Lybanesen usw.
Dienstag Pippi Langstrumpf.
Mittwochs Kritikerrunde der Elche.
Bei Camonbär bin ich mir nicht sicher, welche Musik der mag !
:)
Rauchen, direkt in Schlauch am Fenster .
Von Saufverbot hab ich noch nix gehört.
:wink:

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 2062
Registriert: 18.08.2008, 19:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandra »

Ja, früher. Das war noch gut im Consi. Da gab es auch noch Guinness :lol:

Außerdem müssen da mal gute Salate her. Mit feinem Balsamico-Senf-Knoblauch-Dressing.

Oder Aufläufe die nicht angekokelt sind. Hmm, Berner Röstis mit Spinat waren immer sehr lecker.

Und dann wieder Irische Partys mit guter Livemusik. Und wechselweise auch andere Bands. Die Dublinksi-Revivalband (wie hieß die jetzt noch mal?).

Das mit dem Rauchen könnte man irgendwie auch noch hinbekommen.
Manni hatte damals versucht, einen Wintergarten genehmigt zu bekommen. Vielleicht könnte man das auch noch mal angehen.

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Sandra hat geschrieben: Und dann wieder Irische Partys mit guter Livemusik. Und wechselweise auch andere Bands. Die Dublinksi-Revivalband (wie hieß die jetzt noch mal?).
Na der Paul,eben.Oder ?
:)

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 2062
Registriert: 18.08.2008, 19:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandra »

Die waren doch gerade beim Vinc meine ich. Aber hab den namen vergessen. Doro kann da bestimmt weiterhelfen.

Antworten