Erdgas in Gelsenkirchen

Alles, was es sonst noch zu bequatschen und zu begucken gibt.

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Nutzt ihr Erdgas

Ja
10
59%
Nein
7
41%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 17

Benutzeravatar
Geschichts-Interessierter
Beiträge: 94
Registriert: 05.10.2010, 10:45
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Geschichts-Interessierter »

Stadtgarten hat geschrieben:Solte mal der Autokauf anstehen so wäre Erdgas für mich sehr interessant.
Nach fast fünf Jahren und an die 80 000 KM Fahrleistung kann ich nur sagen, wir sind zufrieden und würden wieder ein Erdgasfahrzeug nehmen.
Der Ex-Resser

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Geschichts-Interessierter hat geschrieben:
Stadtgarten hat geschrieben:Solte mal der Autokauf anstehen so wäre Erdgas für mich sehr interessant.
Nach fast fünf Jahren und an die 80 000 KM Fahrleistung kann ich nur sagen, wir sind zufrieden und würden wieder ein Erdgasfahrzeug nehmen.
Gibt es den für Erdgas genug Tankstellen. Meistens sehe ich immer nur die Zapfsäulen für Autogas welches kein Erdgas ist.

Benutzeravatar
Geschichts-Interessierter
Beiträge: 94
Registriert: 05.10.2010, 10:45
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Geschichts-Interessierter »

Also bisher sind wir überall gut hingekommen. Klar, es ist vor einer Fahrt in den Urlaub etwas mehr Planung notwendig, aber das klappt hervoragend. Hier mal ein link dazu: http://www.erdgas-mobil.de/privatkunden ... ellen-a-z/ Dazu gibt es dann auch einen Tankstellenatlas in Papierform. Wir kamen bisher von der Nordsee bis in den Bayerischen Wald ohne Probleme überalll hin. Etwas problematischer wird es bei Fahrten ins Ausland. In Holland z. B. gibt´s i. d. R. keine Erdgastankstellen, sondern nur das Autogas, auch als LPG bekannt (Erdgas = CNG). Dagegen sieht´s in Italien ganz anders aus, da gibt es ein sehr dichtes Tankstellennetz. Viele Infos sind aber auch auf o.a. Homepage nachzulesen.
Der Ex-Resser

Benutzeravatar
Geschichts-Interessierter
Beiträge: 94
Registriert: 05.10.2010, 10:45
Wohnort: Feldmark

Nachtrag Tankstellennetz

Beitrag von Geschichts-Interessierter »

Es sind deutschlandweit derzeit schon über 900 Tankstellen verfügbar.
Der Ex-Resser

Benutzeravatar
rumbalotte
Beiträge: 511
Registriert: 03.05.2009, 00:11
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rumbalotte »

Erdgastanken gibt es im Ruhrgebeat schon eine ganze Menge, wir haben deswegen als Zweitwagen, welcher zu 95% im gelsenkirchener Umkreis genutzt wird ein Erdgasfahrzeug. Der Erst- und Reisewagen ist ein LPG-Fahrzeug, weil dies europaweit besser verfügbar ist, Österreich einmal ausgenommen, das ist Erdgasland.
Der Rumbalotte

It's a shithole, but it's home! :heart: :heart:
(Jason Williamson)

!!!Korruption muss bezahlbar bleiben!!!
Ehrlich!

BTW: Faschisten sind Rektalöffnungen! Überall!

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Die Funktionsweise eines Balgengaszählers wird hier gezeigt

http://www.kromschroeder.de/360.0.html

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Neben einem Balgengaszähler welcher in den meisten Haushalten verfügbar ist, gibt es diverse andere Zählerarten zum Messen des Gasverbrauches.

Hier im Wiki werden einige davon auch beschrieben

http://de.wikipedia.org/wiki/Gasz%C3%A4hler

Balgengaszähler haben unterschiedliche Größen, es gibt je nach verbrauch richtige Riesen :-)

http://www.lackmann.de/deutsch/zaehlert ... werbe.html

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

<object><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/QZhVayWgWR4?version=3"><param name="allowFullScreen" value="true"><param name="allowScriptAccess" value="always"><embed src="http://www.youtube.com/v/QZhVayWgWR4?version=3" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowScriptAccess="always" width="640" height="390"></object>

<object><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/Y1hD3tFo4w4?version=3"><param name="allowFullScreen" value="true"><param name="allowScriptAccess" value="always"><embed src="http://www.youtube.com/v/Y1hD3tFo4w4?version=3" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowScriptAccess="always" width="640" height="390"></object>

<object><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/5Wi4Z995Oe0?version=3"><param name="allowFullScreen" value="true"><param name="allowScriptAccess" value="always"><embed src="http://www.youtube.com/v/5Wi4Z995Oe0?version=3" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowScriptAccess="always" width="640" height="390"></object>

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Hier wird die Erdgas-Etagenheizung beschrieben

http://www.swd-ag.de/download/energiebe ... 1_2007.pdf

Ich bin von dieser art Heizung überzeugt.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8199
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

1. Hast Du Deine Gas-Etagenheizung momentan für den Heizbetrieb abgeschaltet?
2. Beziehst Du auch Warmwasser über diese Anlage?

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

kleinegemeine01 hat geschrieben:1. Hast Du Deine Gas-Etagenheizung momentan für den Heizbetrieb abgeschaltet?
2. Beziehst Du auch Warmwasser über diese Anlage?
Jep. An der Therme ist ein Schalter, so das man sie in den Sommerbetrieb schicken kann und sie somit nur noch für Warmwasser zuständig ist.

Das ist an der Gasetagenheizung auch ein sehr guter Punkt, dass man Heizen kann wann man möchte und nicht warten muss bis die Heizperiode beginnt, auch kann man die Heizkosten insoweit beeinflussen das man einen günstigen Gasanbieter wählt.

Der Verbrauch bei einer Etagenheizung liegt so zwischen 1-3 m³ (ca 10 bis 30 KW/H) pro Tag, ein vollbad schlägt mit ca 1/2 m³ (ca 5 KWH) zubuche.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8199
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Könntest Du Dir vorstellen, Deine Gas-Etagenheizung Anfang April für den Heizbetrieb abzuschalten, weil es draußen voll warm ist und Mitte April, weil es wieder soo kalt wurde, wieder einzuschalten?
Wie hoch ist dann der Verbrauch, wenn all das gute Wasser erneut wieder erwärmt werden muß?
Wie lange braucht es bei Deiner Anlage, wenn bei "Sommerbetrieb" mal eben WarmWasser benötigt wird, bis es dann endlich warm oder wärmer oder heiß aus der Leitung kommt?

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

kleinegemeine01 hat geschrieben:Könntest Du Dir vorstellen, Deine Gas-Etagenheizung Anfang April für den Heizbetrieb abzuschalten, weil es draußen voll warm ist und Mitte April, weil es wieder soo kalt wurde, wieder einzuschalten?
Würde ich nicht machen, aber gibt ja Frostbäulen die so stark frieren und die Heizung dann brauchen :D


kleinegemeine01 hat geschrieben: Wie hoch ist dann der Verbrauch, wenn all das gute Wasser erneut wieder erwärmt werden muß?
Wie lange braucht es bei Deiner Anlage, wenn bei "Sommerbetrieb" mal eben WarmWasser benötigt wird, bis es dann endlich warm oder wärmer oder heiß aus der Leitung kommt?


Warmwasser ist immer sehr schnell heiss (paar sekunden), würde man aber die Heizung jezt einschalten, dauert es schon länger da die therme erstmal richtig powern muss.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8199
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

hä?
komisch
bei mir ist es genau umgekehrt
Warmwasser geht vor Heizbetrieb
ist also der Heizbetrieb "on air", habe ich sofort warmes oder heißes Wasser, ist der Heizbetrieb abgeschaltet, muß das benötigte Warme erst einmal mühsam heiß gemacht werden.
Aber meine Therma ist von Anno dazumal ... habe also große Probleme, meinen Vermieter zu einem neuen Gerät zu überreden, obwohl mein Altgerät in den letzten 10 Jahren mind. eine Neuinstallation an Reperaturkosten gekostet hatte.

Kannst Du auch schon alleine Wasser nachfüllen, ohne daß sich Luft in den Heizkörpern ansammelt?
Wie klappt es ainklich mit den Gas-Etagenheizungswartungsbetrieben?
Wissen die immer, wie man blasenfrei Wasser einfüllt?

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

kleinegemeine01 hat geschrieben: Kannst Du auch schon alleine Wasser nachfüllen, ohne daß sich Luft in den Heizkörpern ansammelt?
Wie klappt es ainklich mit den Gas-Etagenheizungswartungsbetrieben?
Wissen die immer, wie man blasenfrei Wasser einfüllt?

Wasser Nachfüllen kann ich. Wichtig ist, das ventil nicht zu stark aufzudrehen sondern das wasser langsam einzulassen auch sollte man erstmal wasser in dem Schlauch laufen lassen bevor man ihn an den Anschluss der Therme festbindet (so wurde mir das gezeigt).

Wenn Luft in der Heizung ist, muss man die Therme ausschalten, dan den Heizkörper den man Entlüften möchte auf 5 also vollste stufe stellen, nun kann man mit dem Lüftungsschlüssel die heizung entlüften bis keine Luft mehr kommt. Danach bei bedarf nochmal wasser nachfüllen und Therme wieder einschalten.

Bei mir dauert es so ca. 5-10 sekunden bis das Wasser richtig heiss ist. Hab ne Vailant Therme, diese hat auch schon nen paar jährchen aufen buckel.

Mit der Wartung habe ich noch keine Erfahrung da ich Anfang des Jahres erst eingezogen bin, dürfte bald aber soweit sein.

Antworten