Eine freundliche Umfrage per Telefon...

Alles, was es sonst noch zu bequatschen und zu begucken gibt.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17704
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Eine freundliche Umfrage per Telefon...

Beitrag von Benzin-Depot »

Vor einer halben Stunde klingelte bei mir das Telefon...
Also, es klingelt nicht wirklich, aber es machte eben dieses Geräusch, welches mich veranlasste das Telekommunikationsmobilteil zu aktivieren.

_________

Hallo ?

Guten Tag, ich mache eine Umfrage für mein Studium, könnte sie dabei helfen ?

Das weiß ich noch nicht, worum geht es denn bitte ?

Ich möchte ihnen einige Fragen zum Thema Auto stellen.

Schönes Thema, ich versuche ihnen mal zu helfen

Wieviel Kraftfahrzeuge befinden sich in Ihrem Haushalt ?

Eines ?

Sind sie der überwiegende Nutzer ?

Ja.

Haben sie in den letzten Zeit eine Durchrostung an ihrem Wagen gehabt ?

Nein.

Haben sie in den letzten 12 Monaten einen Steinschlag an ihrer Frontscheibe festgestellt ?

Nein.

Haben sie in den letzten 12 Monaten einen Kratzer an ihrer Frontscheibe festgestellt ?

Nein.

Haben sie in den letzten 12 Monaten einen Riss an ihrer Frontscheibe festgestellt ?

Ich habe leider weder einen Riss noch sonst was an meinen Scheiben. Nur einen Aufkleber.

Ich muss diese Fragen stellen.Der Fragebogen ist so konzipiert.
Haben sie in den letzten 12 Monaten an ihrer Heckscheibe....?


...ich habe weder einen Scheibenschaden noch sonst einen Schaden.

Ich muß diese Fragen so stellen. Haben sie an einer ihrer Seitenscheiben...?

Fein, dann können sie sich jetzt viel Zeit sparen und einfach alles negativ ankreuzen.

Zu welcher Altersgruppe gehören sie: Unter 20...unter 30....unter...

...da müßte ich mal nachschauen...ich sach einfach mal ...

Wie alt ist ihr Fahrzeug ?

(aha... :idea: )

...ich sach einfach mal...4 Jahre (hört sich immer gut an... :wink: )

Ich bedanke mich.

Und ich erst einmal. :joint:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9366
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Letzte Woche rief bei mir ein nettes Frollein vom KVR (oder wie heißt der heute?) an und machte eine Umfrage über meine Meinung zum Bäderangebot in der Region.

Ich hoffe, daß ich hiermit einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung des Bäderangebotes im Revier leisten konnte! 8)

Ganz im Ernst: Ich finde es wichtig , sich an solchen Umfragen zu beteiligen, weil dies helfen kann, daß Angebote (welche auch immmer) sich an den Bedürfnissen der Verbraucher orientieren.

Jemand gleicher Meinung? :kg:

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17704
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

brucki hat geschrieben: Ganz im Ernst: Ich finde es wichtig , sich an solchen Umfragen zu beteiligen, weil dies helfen kann, daß Angebote (welche auch immmer) sich an den Bedürfnissen der Verbraucher orientieren.

Jemand gleicher Meinung? :kg:
@brucki:...nur aus diesem Grunde hatte ich meine so knapp bemessene Zeit geopfert...

Ich überlege gerade, ob der freundliche Umfragemensch eventuell im Auftrage meiner Glasschadesversicherung anrief...und... ob ich mir mein Autoscheiben noch mal genauer anschauen sollte... :kopfklatsch:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Bild
Also, im ersten Moment dachte ich, ist ja ein interessanter Anrufer. :D

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6317
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

Neulich. Heiligste Mittagszeit.
Das Telefon. Ich nenne notgedrungen, aber höflich meinen Namen.

"Guten Tag - Herr Lo,
Sivia Berger von der SKL bei RTL.
Herr Lo - wussten Sie, dass heute Ihr Glückstag ist?"
"Nein, davon wusste ich nichts. Und warum ist heute mein Glückstag?"
"Sie haben einfach Glück, Herr Spiegelei:
Sie wurden von unserem Computer ausgewählt, Kanditat bei Günther Jauch in der nächsten 5-Millionen-SKL-Show sein zu können."
"Ich??? Kandidat bei Günter Jauch?"
"Ja, Herr Lo. Sie wurden ausgewählt, dabeisein zu können, auf dem berühmten Stuhl bei Jauch sitzen zu dürfen. Und ich habe den Auftrag, Sie anzurufen, um Ihnen das mitzuteilen. Sehen Sie: heute ist eben Ihr Glückstag. Sie dürfen sich freuen!"
"Hmm...."
"Herr Lo??????"
"Ja."
"Hat es Ihnen die Sprache verschlagen? Vor Freude?"
"Nein, wissen Sie..."
"Nein?"
"Nein, nicht so."
Wissen Sie, *räusper* meine Mutter ist nämlich gestorben."

P a u s e .
"Oh, das tut mir jetzt aber leid, Herr Lo."
"Ja. Mir auch. Deshalb, verstehen Sie... passt das jetzt nicht so.
Mit dem Glückstag, meine ich."

"Ja, das kann ich verstehen, Herr Lo, dass das jetzt nicht so passt.
Das tut mir leid, das konnten wir natürlich nicht wissen. Vielleicht ein anderes Mal? (Pause...) Dann wünsche ich Ihnen alles, alles Gute, Herr Lo."
"Danke, Frau Berger, das ist sehr nett. Auch Ihnen alles Gute!"
______________________________________________________________________
Ach ja: meine Mutter ist seit über zwanzig Jahren tot...


http://spiegelei.twoday.net/stories/1680368/

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17704
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

pito hat geschrieben: Also, im ersten Moment dachte ich, ist ja ein interessanter Anrufer. :D
@pito:...was hat Dich denn zu einer gegenteiligen Meinung veranlasst. ?

Mir hat sich der Sinn des Ganzen übrigen immer noch nicht so richtig erschlossen. :blush2:

Was soll´s. Ein gepflegtes Gespräch am Nachmittag ist schon mehr, als sich manch ein älterer Mensch zu hoffen gewagt hat.


@Lo: ...tut mir echt leid, dass es jetz mit einem Glückstag nix geworden ist. :wink:

Ich bin übrigens immer für freundliche Telefonumfrageantworten zu haben.
So kann man mit einfachen Mitteln manchem Callcenteragent die harte Arbeitszeit versüßen... :winken:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Beitrag von Frank »

Mir gehen diese Werbeanrufe mit Unterdrückter Rufnummer (obwohl verboten) tierisch auf die Nerven ! Vor Kurzen täglich mehrere Anrufe ohne auf den AB zu sprechen. Dann bin ich mal rangegangen.

Anruferin: Guten Tag Herr Frank ! Mein Name ist Frau Mustermann von der Firma Abzocke !

Ich: Moment bitte. Wie war doch gleich Ihr Name? Ah Danke ........Also ich notiere.....Frau Mustermann der Firma Abzocke. Rufen Sie von einem Callcenter oder aus der Firma an ?

Sie ganz verdattert : Bitte, warum? Ich wollte doch nur...........
Ich: Ja, das wird den Staatsanwalt sicherlich interessieren. Sie wissen doch, dass das , was Sie da gerade machen eine Straftat ist, oder werden Sie vielleicht durch eine andere Person dazu genötigt ?

Klack.......tüüt,tüüt,tüüt aufgelegt.

Seit dem keine Anrufe mehr von diesem Unternehmen ! :lol:
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 600
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

Ok, dachte ich mir, irgendwo müssen die Zahlen für die schönen Statistiken ja herkommen... und so hatte ich mich auch einmal hinreißen lassen, mich von einer freundlichen Dame der GfK am Telefon ausfragen zu lassen.. außerdem war ich mal neugierig, was sie alles fragen würde...

Ob ich 10 Minuten Zeit hätte?

Zuerst fingen die Fragen ja ganz harmlos an .... welche Beautyprodukte, Zahncreme, Waschpulver, Weichspüler... is ja auch alles kein Geheimnis.

Dann ging um den von mir bewohneten Wohnraum, Eigentum, Miete, sozial geförderter Wohnungsbau oder privat, Garage etc. ... habe ich auch noch alles brav beantwortet.

Dann wurde sie richtig neugierig.... wieviele Bewohner wohnen in dieser Wohnung, sind sie selbstständig oder berufstätig? Privat versichert oder GKV?

Inzwischen war bestimmt eine gut Viertelstunde vergangen....Bei der Frage nach dem Bruttogesamteinkommen meines Haushaltes, hatte ich dann keine Lust mehr auf das Fragespiel....leider wurde sie da leicht ungehalten.

Ich fragte sie noch, wieso sie mich mit unterdrückter Rufnummer anrufen würde, und ich ihr Auskunft über mein Einkommen geben sollte... Ich wüsste ja noch nicht einmal, wem ich meine ganzen Daten anvertraue!

Angeblich sei es systembedingt nicht anders möglich, ich könne ihr jedoch vertrauen. Die GfK wäre für Konsumforschung ja schließlich bekannt und sie versicherte mir ausdrücklich, dass meine Daten bei ihr in den besten Händen wären.

Die 10 Minuten waren sowieso schon 2 mal um, und ich bereute es, mich jemals auf dieses Gespräch eingelassen zu haben...das war die Strafe für meine Neugierde! Seit dem lege ich bei derartigen Anfragen sofort wieder auf.
LG pixxel

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

Und ich dachte, Werbeanrufe, Umfrageanrufe mit nicht unterdrückter Rufnummer sind auch nicht statthaft. Soweit ich weiss, muss ich irgendwo mein Einverständnis für solch einen Anruf dazu geben, allerdings nicht per Anruf.
Egal ob mit oder ohne unterdrückter Nummer, jetzt stellt euch mal vor das Telefon geht alle 15 Minuten und immer wieder ist eine andere Agentur oder sonstwas "am Apparat", na ja, vielleicht hat mancher lieber ein "Call-(Center-)Girl als die Schwiegermutter, (mit Rufnr.-Unterdrückung), am Apparat.

Benutzeravatar
tempika
Beiträge: 342
Registriert: 24.04.2008, 18:49
Wohnort: Emmerich
Kontaktdaten:

Beitrag von tempika »

Oh ja ich kenne das........................vom hörensagen, denn, ich werde gar nicht angerufen.......................und warum nicht????
"Ich steh nicht im Telefonbuch................."Schon seit Jahren nicht und werde somit von allen lästigen Anrufen verschont. Gut wa!

Die Callcenter machen es doch alle so, die nehmen sich ein Telefonbuch von irgenteiner Stadt, und dann wird schön NUmmer für Nummer angerufen. So einfach ist das und so einfach ist es dem zu entgehen.


LG
tempika

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

Hallo tempika,

es gibt doch schon CD´s mit Rufnummern "drinne", braucht man noch nichtmal lesen. Die Fragen kriegt das Call-Center-Menschlein eh per Bildschirm "vorgesagt".
Tut gut wenn die Rufnr. nicht im Telefonbuch oder sonstwo gespeichert ist.

Benutzeravatar
tulpe
† Leider verstorben
Beiträge: 836
Registriert: 29.09.2008, 17:22

Anrufe

Beitrag von tulpe »

:P Auch wenn Ihr Euch nicht eintragen laßt, kommen solche Anrufe und Faxe.
Was meint Ihr, wo und bei wem Ihr Eure Daten hinterlasst!?
Denkt nur mal an Kundenkarten... und damit wird gehandelt und Kohle gemacht.
Selbst wenn Ihr ein neues Fahrzeug kauft, habt Ihr schon verloren; sogar die Ein-
tragung in "Negativlisten" wird Euch nicht verschonen. Nur der Hinweis auf die Strafbarkeit
und eine Trillerpfeife wirken abschreckend, da dann Sperrungen in den Call-Centern
erfolgen.

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

tulpe scheint wohl aus Erfahrung zu sprechen. :D

Wo bekomme ich die "Spezial-Trillerpfeife(n)" gegen Call-Center :?:

Sonst muss ich mir mal so´n Ton selber machen und ins Telefon einspeisen.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D

Prima Thema. Hab vor ein paar Jahren mal im Ruhr- Park direkt vor Sinn bei einem Preisausschreiben mitgemacht, man konnte einen VW Beetel gewinnen.Zur Gewinnbenachrichtigung Handynr. angegeben. Danach bekam ich mehrfach Anrufe, wär in der engeren Auswahl, wollten nochmal überprüfen ob Adresse und Handynr. noch stimmt.Danach nie mehr was von gehört.Aaaber...., täglich Anrufe von SKL, NKL, Meinungsumfrageinstituten usw. usw. Das ging mir irgendwann so auf den Senkel, dass ich bei Anruf auf die Frage, " spreche ich mit Herrn Wolfgang Pimpelmoser? ( Hab mich am Handy nie mit Namen gemeldet) gesagt habe, nein der ist vor 14 Tagen gestorben. Eimal sagte eine Dame oh mein Beileid, hätten Sie vielleicht Interesse? Das habe ich X mal gemacht und danach wurde es ruhiger. Voriges Jahr habe ich den Anbieter gewechselt zu TMob. Nach kurzer Zeit ging es wieder los,Anrufe täglich, natürlich anonym, nehme ich gar nicht an, sondern drücke mit der roten Taste sofort weg. Und SMSen mit eindeutigen Angeboten von jungen Damen, die mich angeblich vor ein paar Tagen bei einem Kneipenbesuch gesehen haben und sich mit mir zum ....... treffen wollen. SMS zurückschicken,1,99 € pro SMS :oops: Ich bin doch schon so alt :wink:
Ich kann nur jedem raten, wegdrücken nicht abnehmen,dann hört es vielleicht irgendwann auf. Meiner Meinung nach hat einer bei T-Mob meine Handynr.verscheuert
LG Wolle

matz
Beiträge: 976
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Beitrag von matz »

da ich mir vor Jahrhunderten mal in Zeiten der Geldknappheit eine Ausbildung in einem solchen Unternehmen angeguckt habe..(nee, gemacht habe ich den Job nicht). Soviel ich mich erinnere, wurden die Nummern vom Computer angewählt. Nix Telefonbuch

Antworten