Eine freundliche Umfrage per Telefon...

Alles, was es sonst noch zu bequatschen und zu begucken gibt.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

MH
Beiträge: 219
Registriert: 02.03.2008, 02:20
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: anrufer

Beitrag von MH »

Chronistin66 hat geschrieben:
bella hat geschrieben:ist die nummer des anrufers nicht zusehen ist es schon nicht korrekt
Muss nicht immer sein!

Banken beauftragen CallCenter für Terminvereinbahrungen und Umfragen. Die Nummer ist auch unterdrückt, weil manche nicht erreichte Kunden dann aus Neugier zurückrufen.
Das gibt es auch! :wink:
Es bleibt unzulässig. Gewerbliche "Kaltanrufer" müssen ihre Nummer zeigen. Es darf auch eine Nummer sein, die nicht exakt auf der anrufenden Nebenstelle aufläuft, sondern z.B. auf einen Anrufbeantworter oder Call-Management-System im Haus: "Vielen Dank für Ihr Interesse an der ABC-Bank. Bitte drücken Sie die 1 für ein persönliches Gespräch..."

Mittlerweile gibt es auch das "CLIP no screening", also eine Rufnummernübertragung mit vom Endkunden zu setzende Rufnummer. Die übertragene Nummer wird seitens des Netzbetreibers nicht auf Richtigkeit geprüft. Das kann ein Call-Center in diesem Fall dazu verwenden, um die Rufnummer der beauftragenden Bank zu übermitteln. Rückrufinteressenten landen dann direkt bei dieser...

Dass mit dieser Funktion viel Unsinn gemacht werden kann (auch die Rufnummer "110" könnte übertragen werden), liegt auf der Hand. Darum wird dieser Dienst seitens der Telefonnetzbetreiber nicht aktiv (und nur an bestimmten Telefonanschlüssen) angeboten. Der Mißbrauch ist ausdrücklich strafbar. (Die Sat.1-Akte berichtete unlängst über solche Möglichkeiten in Zusammenhang mit der Internet-Telefonie. Die ist aber ursächlich gar nicht dafür verantwortlich, sondern das - in diesem Falle unumgängliche - CLIP no screening.)

Gruss,

MH
Die ersten 19 Jahre meines Lebens: Berger Feld

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17713
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Übertrag aus :

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=6879

Bitte hierhin verschieben

Nande hat geschrieben:Hi,

wer ärgert sich nicht über diverse Callcenteranrufe die einem alles mögliche aufschwatzen wollen oder irgendwelche privaten Daten erheben möchten.

Hier ein interessanter link http://www.nicht-anrufen.de/ Auf der Seite auf Anrufe klicken, dort ist jemand zu hören, der gekonnt die Callenteragenten ins Leere laufen läßt. Kostet allerdings Zeit und man muß die nötige Ernsthaftigkeit aufbringen.

http://www.antispam.de/ gibt Tipps die Werbeanrufe zu minimieren oder zu umgehen.

Grüße
Nande
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

Nande hat geschrieben:Hi,

wer ärgert sich nicht über diverse Callcenteranrufe die einem alles mögliche aufschwatzen wollen oder irgendwelche privaten Daten erheben möchten.

Hier ein interessanter link http://www.nicht-anrufen.de/ Auf der Seite auf Anrufe klicken, dort ist jemand zu hören, der gekonnt die Callenteragenten ins Leere laufen läßt. Kostet allerdings Zeit und man muß die nötige Ernsthaftigkeit aufbringen.

http://www.antispam.de/ gibt Tipps die Werbeanrufe zu minimieren oder zu umgehen.

Grüße
Nande
vielen dank für die links!

doch gerade ältere menschen haben weniger möglichkeiten, sich zu wehren. ohnehin teils einsam stellen sie den wohl interessantesten kundenkreis der telefonanrufer dar.

just half ich einem herrn aus resse, dem nicht nur produkte aufgequatscht worden sind. durch teilnahme an klassenlotterien kursierte auch seine bankverbindung, so dass sich mehrere lotto/gewinnerundwasweissichfürclubs an seiner rente bedienten.

aus scham und unwissenheit angesichts der verklausulierten kontoauszugssprache ging einige zeit ins land und das übrige geld von der rente wurde immer weniger.

bei der bank erwirkte ich zunächst die rückbuchung der lastschriften der letzten 6 wochen. doch ist die 6-wochen-frist nur eine vereinbarung zwischen den banken, so dass später noch die rückbuchung älterer abbuchungen aus dem ganzen jahr 2008 beantragt wurden. die patzige frau an der banktheke sagte zwar die geringen bis nicht vorhandenen erfolgsaussichten voraus, doch siehe da: kurz vor weihnachten wurden knapp 400€ wieder gut geschrieben!

falls kein rechtsgültiger vertrag vorliegt, sind solche abbuchungen auch nach 6 wochen weiter zurückbuchbar!

anschliessend wurden die am telefon abgeschlossenen verträge fristgerecht gekündigt, so dass derr herr nun wieder über seine rente verfügen kann!

auch wenn ich nur diesen fall konkret kenne, ist dies sicherlich kein einzelfall.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4286
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Leicht OT: Bekommt hier jemand außer mir neuerdings auch massenhaft Anrufe mit unterdrückter Rufnummer, bei denen sich am anderen Ende niemand meldet?

Das ganze begann vor ein paar Wochen. Ich war am Morgen gerade im Begriff, die Wohnung zu verlassen, als ich das Telefon hörte. Da ich sowieso schon spät dran war und meinen Zug nach Düsseldorf nicht verpassen wollte, bin ich nicht mehr drangegangen, habe aber am Abend mal in das Anrufprotokoll meiner Telefonanlage geschaut und festgestellt, daß der Anrufer seine Nummer unterdrückt (was eigentlich keiner aus meinem Bekanntenkreis tut). Erstaunlicherweise waren in den beiden Tagen zuvor während meiner Abwesenheit bereits jeweils vier oder fünf Anrufe dieser Art aufgelaufen. In einigen Fällen hatte mein Anrufbeantworter abgenommen, manchmal wurde auch schon vorher aufgelegt.

Irgendwann kam dann an einem Samstag, als ich zu Hause war, wieder einer dieser Anrufe. Ich nahm ab, meldete mich und hörte - nichts.

Seitdem habe ich jeden Tag drei oder vier Anrufe mit unterdrückter Rufnummer im Protokoll. Wenn ich mal zu Hause bin und drangehe, meldet sich keiner, die Leitung ist (ganz untechnisch gesagt) einfach nur tot.

Hat jemand eine Ahnung, was das soll? :o

(Ich stehe übrigens nicht im Telefonbuch.)

bella
Beiträge: 57
Registriert: 02.03.2009, 15:17

Beitrag von bella »

ich habe in meinen geschäft oft unterdrückte rufnummer letzten eine behinderten werkstatt die mich darum gebeten hat produkte zu kaufen um sie zu unterstützen.Mache solche anrufer immer deutlich das es ,in meinen augen,nicht seriös ist wenn ich die nummer nicht sehe und ich deshalb auch solche anrufe und bitten nicht reagiere.

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 600
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

Vor einiger Zeit hatte ich ein ähnliches Problem, allerdings mit dem Handy....

Es fing an einem Montag an, jeweils vormittags und nachmittags klingelte mein Handy, ca. 3 bzw. 4 mal... Ende! Rufnummer wurde unterdrückt.

Bis ich das Handy am Start hatte, war schon alles wieder vorbei. Das ging die ganze Woche so und alllmählich bekam ich schlechte Laune 8), zumal im ich Urlaub war, und ich das Handy immer erst aus den Tiefen meiner Taschen kramen musste. Ich konnte mich noch so beeilen, ich war nie schnell genug um das Gespräch anzunehmen. Wenn ich das Handy in der Hand hielt, war Ende. Offensichtlich wollte mich da jemand ärgern, so dachte ich jedenfalls. Freitags nachmittag der letzte Anruf, Samstag und Sonntag war jedoch Ruhe. :shock:

Montags ging der Telefonterror weiter. Ich rief bei E-Plus an, und fragte nach einer Fangschaltung um die Nervensäge zu enttarnen. Aufgrund der hohen Kosten (250 Euronen für 1 Woche) musste ich dann leider davon abgesehen. Man bot mir immerhin freundlicherweise einen kostenlosen Rufnummerntausch an, sollte ich noch weiterhin belästigt werden.

Habe daraufhin meine Strategie geändert. Handy nicht mehr in der Tasche, sondern immer in Griffweite, für den Fall des nächsten Anrufes. Dann war es soweit, es klingelte und ich stürtzte mich auf mein Handy. In der Leitung knackte es, und nach einigen weiteren Sekunden meldete sich in weiter Ferne plötzlich eine Frauenstimme und fragte nach meinem Namen?!?

Ich kürze die Story nun ab.... Es stellte sich heraus, dass die Frauenstimme zu meinem Netzbetreiber E-Plus gehörte, und mich auf die anstehende Vertragsverlängerung hinweisen wollte...:twisted:

Ich erfuhr nun, dass die Rufnummern der für die Vertragsverlängerung relevanten Kunden automatisch von einem Dialer angewählt werden. Nach Aufbau der Verbindung mit dem Kunden wird eine Weiterleitung zu Mitarbeitern im Callcenter aufgebaut.

Der Dialer wäre bewußt auf wenige Rufsignale eingerichtet, man wolle ja nicht stören. :? Wenn ich diesen Kundenservice nicht mehr wünschen würde, müsste ich mich bei der "1000" (Hotline) melden.

Ganz schön schräg, da hätte ich fast eine kostenpflichtige Fangschaltung legen lassen um meinen eigenen Netzbetreiber zu enttarnen.
LG pixxel

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9366
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

:D

Tja, kurz klingeln lassen ist immer blöd. Da ist das was Dir passiert ist, ja vorprogrammiert. Beim Festnetz hastet man durch die Wohnung zum Telefon und dann isset weg, bevor man abheben konnte. Auch blöd. Deshalb lasse ich immer bis zum Besetztzeichen durchklingeln. 8)

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D
Seitdem ich zu T Mobile gewechselt habe, bekomme ich auch auf meinem Handy diese ominösen Anrufe.Es klingelt 2 mal und dann ist nichts mehr. Ich vermute, dass der Anrufer aus dem Callcenter Geld dafür bekommt jemanden angerufen zu haben, auch wenn der sich nicht gemeldet hat :roll:
LG Wolle

Benutzeravatar
usch
Beiträge: 248
Registriert: 09.06.2008, 02:00
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von usch »

Nö, das sind Wählautomaten. Die telefonieren eine Rufnummer nach der anderen ab, und wenn sich am anderen Ende jemand meldet, wird er mit dem Callcenter-Agenten verbunden. Der erfährt selber erst in diesem Moment, mit wem er eigentlich telefoniert.

Das Dumme ist, daß die Dinger so lange immer wieder anrufen, bis endlich ein Gespräch zustande gekommen ist, es aber andererseits nicht lange genug klingeln lassen, um dranzugehen, sondern dann lieber auflegen und die nächste Nummer anwählen. Zeit ist Geld. :/

Ich hab einen ISDN-Anschluß mit aufeinanderfolgenden Rufnummern. Wenn ich den einen Automaten abgefertigt habe, klingelt es fünf Minuten später auf der anderen Leitung. "Kann das sein, daß ich gerade eben schon mit Ihrem Kollegen gesprochen habe?" "Oh, Entschuldigung ... haben sie noch mehr Rufnummern? Dann sag ich meinem Chef, daß er die aus der Liste löschen soll." ... :roll:

Benutzeravatar
exbulmker
Beiträge: 717
Registriert: 01.02.2007, 23:11
Wohnort: Erle

Beitrag von exbulmker »

Diese Callcenter-Anrufe sind echt lästig und nur selten seriös. Wobei ich bisher von den extremen Ansprachen betrügerischer Art verschon geblieben bin, meistens ist es mein Mobilfunkbetreiber, der Kabelversorger oder sonst einer, bei dem ich schon Kunde bin.

Ich habe mir angewöhnt, bei unterdrückten Rufnummern es erst einmal lange klingeln zu lassen, wenn es ein Wählautomat ist, der gibt dann schon frühzeitig auf.

Ich glaube ein Teil des Problems liegt auch darin, daß wir uns heute, egal ob Festnetz- oder Mobiltelefon, zu sehr von der ständigen Erreichbarkeit abhängig gemacht haben, gerne zurückrufen, wenn wir die Nummer sehen und uns grämen (vor lauter Neugier?), wenn wir einen Anruf verpaßt habe und nicht wissen, wer es war.
Wir sind immer die Ersten! Während andere noch straucheln liegen wir schon im Dreck.

noizejunk
Abgemeldet

Beitrag von noizejunk »

exbulmker hat geschrieben:Ich glaube ein Teil des Problems liegt auch darin, daß wir uns heute, egal ob Festnetz- oder Mobiltelefon, zu sehr von der ständigen Erreichbarkeit abhängig gemacht haben, gerne zurückrufen, wenn wir die Nummer sehen und uns grämen (vor lauter Neugier?), wenn wir einen Anruf verpaßt habe und nicht wissen, wer es war.
Du sprichst mir aus der Seele!
Wenn bei mir solche Anrufe doch mal durchkommen, lege ich (zugegebenermaßen unhöflich) direkt auf. Man sollte in der heutigen Zeit des exzessiven Datenhandels auch super aufpassen wo man sich mit welchen Daten wie im Netz rumtreibt. Möglichst nie öffentlich was Persönliches preisgeben, aber das wisst ihr ja sicher selbst...

Ist etwa ein halbes Jahr her, also vor der Zeit wo ich bei solchen Anrufen auflege :) da bekam ich einen netten Anruf eines von Unitymedia beauftragten Callcenters... das Angebot mit Kabel-Internet klingt ja gut und die Kinderkrankheiten damit sind auch mittlerweile behoben. Alles klar gemacht außer Kontodaten und nen paar Tage später den auszufüllenden Vertrag in der Post gehabt.
Nachdem ich dann alles erledigt und abgeschickt hatte und nach ein paar Wochen den Bearbeitungsstand wissen wollte, rief ich da an und mir wurde mitgeteilt, dass ich aufgrund der Exklusivrechte von Gelsen-Net gar nicht Kunde werden kann. Brüller! :twisted:
Besonders ärgerlich find ich dabei, dass trotzdem alle paar Wochen sowohl persönlich adressierte als auch Wurfsendungs-Werbung von Unitymedia hier eintrudelt.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Kriegte heute eine Anruf, da meldete sich eine Dame von der Kometsoundsoblablabla. Sie sprach mich mit Namen an, nannte meine Adresse und fragte, ob ich da immer noch wohnen würde. Ich bejahte. Sie nannte den Namen meiner Bank und fragte, ob ich da noch Kunde sei. Auch das bejahte ich. Dann wollte sie die Bankleitzahl wissen. Ich sagte sie ihr aus dem Gedächnis, meinte aber, ich sei nicht ganz sicher.

Sie: "Haben Sie die Möglichkeit zu Sicherheit mal nachzugucken?"

Ich: "Worum geht's denn überhaupt."

Sie: "Ich bin von der Kometsoundsoblablabla und sie kriegen doch am 1. Mai eine Geldüberweisung."

Ich: "Wieso das denn?"

Sie: "Es geht da doch um Entschädigungszahlungen. Aber das erkläre ich Ihnen später. Schauen Sie jetzt bitte nach der Bankleitzahl?

Ich: "Ich weiß nicht, wovon Sie reden. Ich glaube nicht, dass Sie mir Geld schicken wollen."

Sie: "Jaaaaa ... KLICK ..." (weg)

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12780
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

...seit Tagen erscheint bei mir im Festnetz-Display immer unter "eingegangene Anrufe":

01803plus-irgendwa-fünfstelliges

Bestimmt schon 10 x.
Warum spricht mir keiner auf´s Band und nölt mir da den Speicher voll?

Kennt wer solche Nummern?

Ist das ein Geburtsdatum einer Glücksfee?

Ist das ne Glücks-Los-Nummer?

Benutzeravatar
TanteJu
Beiträge: 369
Registriert: 06.04.2008, 21:26
Wohnort: Resse

Beitrag von TanteJu »

... oder sich einfach mal einen Spaß draus machen und diese Liste am Telefon "abarbeiten":

http://www.xs4all.nl/~egbg/duits.pdf

:lol:

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12780
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Sehr schön! Aber aus den Niederlanden :shock: ... rufen die "duitsers" da auch schon an?

Antworten