Eine freundliche Umfrage per Telefon...

Alles, was es sonst noch zu bequatschen und zu begucken gibt.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17713
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Jazzam hat geschrieben:...seit gestern sechs Anrufe von dieser Nummer:

0211 - 31054871

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 999#205999
Frechheit - ich würde mit denen kein Wort mehr reden.

Telefonnummer-Rückwärtssuche hat geschrieben:Zu der von Ihnen gesuchten Rufnummer konnten wir keinen Teilnehmer ermitteln. Das kann daran liegen, dass der Besitzer der Nummer der Möglichkeit, mittels Rückwärtssuche gefunden zu werden, widersprochen hat. Die Vorwahl der Rufnummer 0211 gehört zu den Orten Düsseldorf, Hilden und Erkrath.
schlechtes Wetter, nix los, Düsseldorf hat Langeweile... :P
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Silke
Abgemeldet

Beitrag von Silke »

Benzin-Depot hat geschrieben:
Jazzam hat geschrieben:...seit gestern sechs Anrufe von dieser Nummer:

0211 - 31054871

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 999#205999
Frechheit - ich würde mit denen kein Wort mehr reden.

Telefonnummer-Rückwärtssuche hat geschrieben:Zu der von Ihnen gesuchten Rufnummer konnten wir keinen Teilnehmer ermitteln. Das kann daran liegen, dass der Besitzer der Nummer der Möglichkeit, mittels Rückwärtssuche gefunden zu werden, widersprochen hat. Die Vorwahl der Rufnummer 0211 gehört zu den Orten Düsseldorf, Hilden und Erkrath.
schlechtes Wetter, nix los, Düsseldorf hat Langeweile... :P
Stimmt wohl, hier kann man kaum einen Fuß aus der Tür setzen, ohne sich der Gefahr auszusetzen, sich die Beine zu brechen...
Bei who calls me wird die genannte Düsseldorfer Nummer aber auch schon erwähnt:
http://whocallsme.com/Phone-Number.aspx/021131054871

Grüße aus Hassels - in Düsseldorf
:D

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17713
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Silke hat geschrieben:(...)Bei who calls me wird die genannte Düsseldorfer Nummer aber auch schon erwähnt:
http://whocallsme.com/Phone-Number.aspx/021131054871
Dankeschön für den Tipp. :wink:
Besitzer der Düsseldorfer Nummer, welcher der Möglichkeit mittels Rückwärtssuche gefunden zu werden, widersprochen hat, hat geschrieben:"Entweder Sie vertrauen mir, oder Sie verlieren Ihre Rechte auf 2300 Euro..."
und wenn ich nur ein bischen skeptisch bin, habe ich ein Anrecht auf die Hälfte der Summe :santagrin:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Didi Di Jay
Beiträge: 5
Registriert: 19.11.2008, 02:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Didi Di Jay »

:evil: Hallo, habe mich bezüglich des Telefon Terrors, mit dem ein Düsseldorfer Call Center seit Anfang des Jahres unzählige Gelsenkirchener und wohlmöglich einige tausend andere Bürger belästigt schriftlich mit einer Beschwerde an die Bundesnetzagentur gewandt und diese um entsprechende Massnahmen gegen das unerlaubte Vorgehen dieses Unternehmens gebeten.
Werde, wie viele andere in diesem Forum auch, nunmehr seit 7 Tagen von morgens um 9.00 Uhr bis abends 18.00 Uhr im Stundentakt mit nervigen Anrufen belästigt.
Das Vorgehen dieses call Centers unter der Rufnummer " 0211 / 31054871 " ist stets gleichbleibend. Man versucht den Angerufenen durch massiven Druck zu einer Gewinnspielteilnahme zu überreden und versichert, in 2 Minuten nochmals anzurufen.
Es verfalle das Recht auf den Gewinn von 2300 Euro - ihm bleibe somit nicht lange Zeit zum überlegen.
Sobald mir eine Antwort der BNetzA vorliegt, werde ich diese hier posten.

Bis dahin...
AB bis zum Zeitlimit ausreizen, um so die Kosten des CC hochzutreiben.
Ansonsten Kopf hoch, Öhrchen steif ( ...oder besser zu ) halten.

Gruß Euer Didi Di Jay :P

Benutzeravatar
Didi Di Jay
Beiträge: 5
Registriert: 19.11.2008, 02:55
Kontaktdaten:

" Telefonterror eines Call Centers " mit Sitz in D

Beitrag von Didi Di Jay »

:P Hallo zusammen,
hatte ja in meinem letzten Blog von ziemlich nervigen Telefonanrufen eines Düsseldorfer Call Centers berichtet und mich hilfesuchend an die Bundesnetzagentur gewandt.
Wie versprochen hier die Antwort der BNA :

" Sehr geehrter Herr Hasenpups*,

Ihre "Anzeige über den Erhalt unerlaubter Telefonwerbung" ist bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (Bundesnetzagentur) eingegangen und wird unter o. a. Zeichen geführt. Bitte geben Sie bei Rückfragen stets dieses Zeichen an.

Bitte haben Sie Verständnis, dass eine weitergehende Beantwortung Ihres Schreibens wegen der gegebenenfalls erforderlichen Ermittlungsarbeit unter Umständen noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Für Rückfragen oder für weitere Fragen im Zusammenhang mit Rufnummernmissbrauch stehen Ihnen unsere Mitarbeiter unter der unten genannten Rufnummer gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Bundesnetzagentur

Tel.: (02 91) 99 55-2 06
E-Mail: rufnummernmissbrauch@bnetza.de


Wichtig:
Die Bundesnetzagentur weist darauf hin, dass das Telekommunikationsgesetz (TKG) nicht die Möglichkeit eröffnet, Verbraucher bei der Durchsetzung ihrer zivilrechtlichen Ansprüche zu unterstützen. Betroffene sind selbst verantwortlich, ihre zivilrechtlichen Ansprüche, ggf. mit Hilfe eines Rechtsbeistandes, zu verfolgen. Es wird insbesondere darauf hingewiesen, dass von der Bundesnetzagentur eingeleitete Maßnahmen nicht zwangsläufig zu einer Lösung zivilrechtlicher Einzelfälle führen.

Allgemeine Hinweise:
Im Rahmen der Beschwerdebearbeitung zum Rufnummernmissbrauch erhält die Bundesnetzagentur eine Vielzahl von Anfragen. Die an die Bundesnetzagentur gerichteten Schreiben werden in jedem Fall erfasst und können gegebenenfalls Hinweise auf eine Missbrauchssituation geben. Die Bundesnetzagentur geht diesen Hinweisen nach, indem der Sachverhalt ermittelt und nachvollzogen wird. Bei einer gesicherten Beweislage ergreift die Bundesnetzagentur wegen des Rufnummernmissbrauchs Maßnahmen, wie z. B. die Abschaltung der Rufnummer, Rücknahme der Dialerregistrierung u. a.. Die von der Bundesnetzagentur ergriffenen Maßnahmen finden Sie auf der Internetseite www.bundesnetzagentur.de unter "Rufnummernmissbrauch-Spam-Dialer", "Maßnahmen gegen Rufnummernmissbrauch". Dort finden Sie auch weitere Informationen und Formblätter. "

* Name geändert

Ich denke, je mehr Betroffene ihren Fall bei der Bundesnetzagentur vortragen,
umso besser. Die Beweislage dürfte ab einer gewissen Anzahl von Fällen mit identischer Rufnummer auch kein Problem mehr darstellen.
Ich habe übrigends einen der letzten Anrufe entgegen genommen und wurde auch tatsächlich nach 2 min. noch einmal angerufen.
Hatte einen Hr. Pichotta am Hörer, der auch gleich durchstarten wollte, um das los zu werden, was er letztendlich wochenlang auswendig gelernt hatte.
Ich unterbrach ihn freundlichst und sagte ihm, er sei hier im Vorzimmer gelandet und das ich ihn gerne durchstellen würde. Hab´ihn dann in die Warteschleife gelegt und bin dann zum Einkaufen gefahren. Als ich vom Shoppen zurück kam, hatte Hr. Pichotta bereits Feierabend. Wie lange der Gute in der Warteschleife hing, ist ungewiss.
Fest steht - es war der letzte Anruf aus Düsseldorf !

:idea: Mein Tip für alle, die keine Telefonanlage besitzen...Sagen sie ihrem Gesprächspartner, dass sie ihm den Verantwortlichen ans Telefon holen.
" Kleinen Moment bitte, da geb´ich ihnen am besten mal Frau Hasenpups... "
Dann legen sie den Telefonhörer an die Seite und gehen wie gewohnt ihren Tätigkeiten nach... Sie werden von Seiten dieses Unternehmens sicherlich nichts mehr hören !

LG und bis bald,

Euer Didi Di Jay



Benutzeravatar
jaberwocky
Beiträge: 150
Registriert: 09.12.2008, 20:25
Wohnort: Gelsenk-Horst

Beitrag von jaberwocky »

Tach auch.
Diese Nummer gehört der PVG-International,eine Call Center Agentur mit etlichen Büros,die schon des öffteren unangenehm aufgefallen ist.

http://www.tageblatt.de/main.cfm?DID=1611748

Gruß und ein schönes Wochenende

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4286
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Meine Gute, ich muss mit Fortuna verwandt sein. Schon wieder habe ich einen BMW Z3 im Wert von 30.000 Euro gewonnen, inklusive Sprit und Versicherung für ein Jahr. Leider hat mir mein Anrufbeantworter einen bösen Strich durch die Rechnung gemacht.

"[Endlos lange, euphorische Einleitung mit Frauenstimme]. Bitte rufen Sie unser Callcenter an. Es muss sein. Unsere Mitarbeiter warten schon auf Sie. Haben Sie etwas zu schreiben? Hier die Rufnummer: Null-neun... Kracks! Pieeep!" - Ende der Aufzeichnung.

Sauerei! Also weiter jeden Tag in die Eurobahn quetschen.

In diesem Sinne: Liebe Gewinnspiel-Veranstalter! Bitte fasst Euch beim nächsten mal bitte etwas kürzer. Und wenn ich noch einen Wunsch äußern darf: Bitte ein etwas weniger sportliches Auto, in einen Z3 pass' ich bestimmt gar nicht rein (und wenn doch, muss ich mich anschließend rausschweißen lassen). Irgendwas von Mittelklasse-Limousine aufwärts, bitte.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17713
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

timo hat geschrieben:Meine Gute, ich muss mit Fortuna verwandt sein. Schon wieder habe ich einen BMW Z3 im Wert von 30.000 Euro gewonnen....
@timo: das sind echte Probleme, meine Garage iss mittlerweile auch schon voll... 8)
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4286
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Benzin-Depot hat geschrieben: @timo: das sind echte Probleme, meine Garage iss mittlerweile auch schon voll... 8)
Gibst Du mir einen ab? Ich krieg' ja nie einen, wenn die am Anfang zu lange palavern und dann die Aufzeichnung immer nach zwei Ziffern von der Telefonnummer endet. :lol:

Was mich nur interessieren würde: Schlägt mein Anrufbeantworter dermaßen aus der Art, daß das nur bei mir passiert, oder sitzen da vielleicht gerade ein paar Leute entnervt in ihrem Callcenter und wundern sich, warum keiner zurückruft? :roll:

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D
Seit über einer Woche werde ich täglich 4-5 mal von diesem Schei..anrufautomaten von T-Mobile auf meinem Handy angeklingelt. Einmal klingeln, Ende. :evil:
Wolle

pito
Abgemeldet

Bandaufnahme?

Beitrag von pito »

Bekam soeben einen Anruf von einer angeblichen Telekommitarbeiterin, die mich fragte ob sie mir weiterhin den kostenlosen Info-Service anbieten dürften. Ich sagte erstmal ja. Daraufhin meinte sie, sie müsste zur Bestätigung eine Bandaufnahme von mir machen. Ich sagte, von dergleichen hätte ich noch nie gehört und mir käme das komisch vor. Darauf sie, das würde die Telekom schon seit zwei Jahren bei allen Vertragsabschlüssen aus Gründen der Nachweisbarkeit so machen. Über Internet oder sonstwie sei dieser Info-Dienst nicht freizuschalten, dass müsse am Telefon per Bandaufnahme geschehen.

Ich sagte ihr, sie solle es nicht persönlich nehmen, aber ich würde das nicht machen und habe das Gespräch dann freundlich aber bestimmt beendet. :?

Wirklich, so etwas ist mir noch nie begegnet. Klingt in meinen Ohren auch irgendwie unsinnig. Eine verzerrte Telefonstimme als Nachweis für einen Vertragsabschluss??? Welche juristische Aussagekraft kann sowas denn haben?

Hier eine Diskussion im Netz gefunden: http://www.computerhilfen.de/hilfen-34-279057-0.html
Einige Leute sagen, das sei wirklich so. Andere zweifeln und bemerken zurecht, dass heutzutage doch eigentlich alles online geht.


Außerdem ... glaube ich nicht recht daran, dass sich bei der Telekom wirklich Magnettonbänder auf Spulen drehen, um eine Bandaufnahme von mir zu machen. :D

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17713
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Bandaufnahme?

Beitrag von Benzin-Depot »

pito hat geschrieben: (...) das würde die Telekom schon seit zwei Jahren bei allen Vertragsabschlüssen aus Gründen der Nachweisbarkeit so machen. Über Internet oder sonstwie sei dieser Info-Dienst nicht freizuschalten, dass müsse am Telefon per Bandaufnahme geschehen. (...)
nix ist unmöglich in unserer komischen Computerwelt, aber die Info würde ich mir auf jeden Fall bestätigen lassen.

Frage doch einfach mal unter der Rufnummer 08003301000 bei der Telekom direkt an.


Telekom Hotlines
_____________

Verkauf/ Bestellung : 0800 33 03000

Beratung, Kundenservice : 0800 33 01000

Technischer Service
(Störungsmeldungen)
24-Stunden-Service : 0800 33 01000

RechnungOnline
Mo.-Fr. 7 - 22 Uhr, Sa. 8 - 14 Uhr : 0800 33 08193

Service-Center für SprachBox,
SMS und MMS im Festnetz : 0800 33 04747

https://hilfe.telekom.de/hsp/cms/content/HSP/de/470
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4286
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Re: Bandaufnahme?

Beitrag von timo »

pito hat geschrieben:Eine verzerrte Telefonstimme als Nachweis für einen Vertragsabschluss??? Welche juristische Aussagekraft kann sowas denn haben?
Anrufmitschnitte sind durchaus auch bei Strafverfahren als Beweismittel anerkannt, somit steht die juristische Relevanz für mich außer Frage.

Die Telekom verkauft auf dem gleichen Weg vermutlich auch Leistungen an Leute ohne Internetzugang. Insofern leuchtet es mir schon ein, daß da nicht auf eine Online-Bestätigung gesetzt wird.
Außerdem ... glaube ich nicht recht daran, dass sich bei der Telekom wirklich Magnettonbänder auf Spulen drehen, um eine Bandaufnahme von mir zu machen. :D
Das mit dem "Band" hat sich wohl irgendwie im Sprachgebrauch für Tonaufnahmen unabhängig von der tatsächlich verwendeten Technik festgesetzt. Von Osama Bin Laden tauchen ja auch immer wieder "Tonbänder" auf.

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Die Telekom verkauft auf dem gleichen Weg vermutlich auch Leistungen an Leute ohne Internetzugang. Insofern leuchtet es mir schon ein, daß da nicht auf eine Online-Bestätigung gesetzt wird.
...hörte ich auch. Auch aus dem Bekanntenkreis. Da bekam dann nach unverbrindlicher Kundenbefragung eine computerlose 78-jährige ihren DSL 16000-Anschluss nebst Telefon- und Internet-Flatrate.

Benutzeravatar
Begine
Beiträge: 814
Registriert: 01.04.2010, 11:05
Wohnort: Erle

Eine freundliche Umfrage per Telefon...

Beitrag von Begine »

Hallo, mein Telefon klingelte gestern, als ich abhob wurde aufgelegt. Bevor ich auch wieder auflegte sah ich noch das die Nr. des Anrufers mit 008 anfing.
Ich erinnerte mich dann an einen Bericht auf WDR 2 vor ein paar Tagen.
Dabei ging es darum, das man angerufen wird, sobald der Teilnehmer sich meldet wird aufgelegt und der Teilnehmer, aus Neugier ruft zurück. Schon sitzt er in der Datenfalle und bekommt ein paar Tage später eine Rechnung über irgend was. Genau kann ich mich nicht mehr an den Bericht erinnern, aber in etwa so gehen die Betrüger vor.
Was soll ich sagen, im Laufe des Tages bekam ich noch zwei Anrufe von der Nr. 008...
und es wurde jedesmal sofort aufgelegt sobald ich abnahm. Schade, ich hab mir nicht die vollständige Tel.-Nr. gemerkt.

Antworten