Was seht ihr euch an?

Alles, was es sonst noch zu bequatschen und zu begucken gibt.

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
kdl
Beiträge: 520
Registriert: 28.10.2008, 09:52
Wohnort: Bergmannsglück
Kontaktdaten:

Re: Was seht ihr euch an?

Beitrag von kdl »

Ströppken hat geschrieben:
04.03.2024, 21:23
Das ist einmal die Sprache, das ist die Berichterstattung auf niedrigem Niveau, das ist der Inhalt.
Das ist nicht nur bei ARD und ZDF so, überall wird die "deutsche Sprache" abgeschafft! Gehört ja wohl in die neue Zeit das man die Unfähigkeit einen vernünftigen Satz zu bilden als neuen Standard für Deutsch nimmt.

romeospider
Beiträge: 421
Registriert: 19.11.2019, 16:29
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Was seht ihr euch an?

Beitrag von romeospider »

... ich kann mich nicht erinnern, eine Zeit erlebt zu haben, wo das öffentlich rechtliche Fernsehen nicht vehement vom Volke kritisiert wurde (Gebühren hin, Gebühren her). Ich gebe gern zu, hin und wieder würde ich gern mehr lateinische Sendungen (zum Beispiel 'de bello gallico' von Caesar) verfolgen und nicht immer nur römische Verlautbarungen des Vatikans hören und sehen. Auch eine altgriechische Tragödie könnte meiner Schwermut Nahrung geben. Man will doch wieder mehr und intensiver glauben... die Aufklärung war doch nur ein Betriebsunfall. Wer kennt nicht die Wolkenschleier am Himmel, die vergiftete Tröpfchen -von Flugzeugen der Regierung versprüht- unsere Lebenserwartung verkürzen sollen (Rentenkrise).

Und so kommt das Eine zum Anderen. Früher.., ja früher war es wirklich besser! Da waren die Birnen noch deutsch. Und wir hatten nicht nur eine. Ich glaube, ich gehe wieder in den Garten, schließe die Augen und träume von den guten alten Zeiten. Wie war das noch bei Degenhard?

"Dort im Südrandkrater, hinten an der Zwischenkieferwand
Wo im letzten Jahre noch das Pärchen Brennesseln stand
Wo es immer, wenn der Mond sich überschlägt, so gellend lacht
Drüben haust in einem Panzer aus der allerletzten Schlacht
Jener Kerl mit lauter Haaren auf dem Kopf und im Gesicht..."

https://www.youtube.com/watch?v=ErmPOxa-RIc
Wer lobt ist mächtig. Wer gelobt wird ist schwach. Wer gelobt werden möchte ist ein Sklave.

Benutzeravatar
Ströppken
Beiträge: 575
Registriert: 06.07.2018, 14:32
Wohnort: Recklinghausen

Re: Was seht ihr euch an?

Beitrag von Ströppken »

Ja, früher......

Heute werden alte Leute mit "Old School" tituliert, und das ist mittlerweile ein Schimpfwort! :kg:

Eine Birne, die "Nashi" heisst und aus dem verstrahlten Japan kommt, esse ich bestimmt nicht lieber als eine Birne, die deutsch ist!

Ah, wir nähern uns an:

Germany first!
Glück auf!

Das Gegenteil von Wissen ist nicht Unwissen, sondern die Illusion, wissend zu sein. (Stephen Hawking)

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1267
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Wirtschaft vor 8

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Was ich mir nach Möglichkeit regelmäßig ansehe, ist die ARD-Sendung kurz vor der Tagesschau "Wirtschaft vor 8". Hier werden wirtschaftliche Zusammenhänge und Ereignisse sehr gut und von hervorragenden Grafiken unterstützt dargeboten. Diese Sendung müsste eigentlich Pflicht für jeden Wähler sein, damit er nicht wegen politisch-wirtschaftlicher Dummheit sein Kreuz an der falschen Stelle macht. Beispiele für den aktuellen Wissensstand gefällig: "Strom kommt aus der Steckdose", "Der EU-Austritt bringt uns die ersehnte Autarkie", "Wofür Stromtrassen legen, wichtiger sind erst mal die Windparks", "Die Wirtschaft braucht doch gar keine Arbeitsmigranten; man kann doch auch einfach auf viele Dienstleistungen verzichten." "Je mehr man den Leuten schenkt, desto zufriedener sind sie"

Die grassierenden Meinungen zeigen den dringenden Bedarf eines fundierten Schulunterrichts im Fach "Wirtschaft". Je jünger die Leute sind, desto weniger Ahnung haben sie von ökonomischen Zusammenhängen. Und bei welchen Parteien die dann ihr Kreuzchen setzen, ist natürlich klar. Also, ich kann diese Sendung nur empfehlen. Die Nicht-Tagesschau-Gucker können ja dann anschließend auf BILD-TV umschalten.

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17496
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Wirtschaft vor 8

Beitrag von Heinz O. »

Mechtenbergkraxler hat geschrieben:
26.03.2024, 09:28
BILD-TV
gibt es doch, glücklicher weise, nicht mehr.
Gegen Hass, Hetze und AfD
überalteter Sittenwächter

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 3022
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: Was seht ihr euch an?

Beitrag von Minchen »

Vorgestern vor 40 Jahren, am 24. März 1984, trafen sich fünf Schüler in der Bibliothek der Shermer Highschool in Shermer, Illinois, zum Nachsitzen am Samstag und bescherten uns den

Breakfast Club.

Ich habe mir damals extra in England die VHS-Videokassette besorgt für die originale Tonspur. :fondof:
(Gibt's heute natürlich gestreamt in der Sprache der Wahl.)

Kann ich mir immer wieder anschauen.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Ströppken
Beiträge: 575
Registriert: 06.07.2018, 14:32
Wohnort: Recklinghausen

Re: Was seht ihr euch an?

Beitrag von Ströppken »

:up: :up:
Glück auf!

Das Gegenteil von Wissen ist nicht Unwissen, sondern die Illusion, wissend zu sein. (Stephen Hawking)

Antworten