Trickdiebstähle in Gelsenkirchen und Vorsichtsmaßnahmen

Alles, was es sonst noch zu bequatschen und zu begucken gibt.

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Taugenichts
Abgemeldet

Beitrag von Taugenichts »

pedder vonne emscher hat geschrieben:
Wolle hat geschrieben:Ich verstehe nicht, warum ältere Menschen dazu neigen, am Monatsanfang größere Geldbeträge sprich ihre komplette Rente von der Bank zu holen und zuhause aufzubewahren.
Aber ich glaube das ist so in den Köpfen drin.
Ja, Wolle, das glaube ich auch. Lieber zuhause unterm Kopfkissen oder inne Zuckerdose, als auffer Bank. Da könnte es doch geklaut werden. :)
Klar machen ältere Menschen da was falsch, aber diese Diebstähle und Betrügereien
entstehen wohl nicht, weil der Täter weiss, was Oma oder Opa an Kohle
unter dem Kopfkissen haben, sondern sie basieren in erster Linie auf der Hilflosigkeit
dieser Zielgruppe.
Ich weiss nicht, ob es eine abolut abschreckende Wirkung hätte, aber der Gesetzgeber
könnte sich ja mal für gerade diese Delikte Gedanken über eine Mindeststrafe ohne Bewährung machen, wie es sie ja auch zu Recht für mach andere Straftaten gibt.

buercop
Beiträge: 227
Registriert: 29.05.2007, 12:41
Wohnort: Buer

Beitrag von buercop »

Das hätte mit Sicherheit keine abschreckende Wirkung. Außerdem liegt die Strafandrohung im Strafgesetzbuch beispielsweise von Gewaltstraftaten im Vergleich zu Steuervergehen ohnehin heftig schief. Und: die Strafmündigkeit ab 14 Jahren ist auch völlig überholt - da besteht seit langem Handlungsbedarf. Und: es besteht auch eine große Differenz zwischen einer Strafandrohung und dem, was die Statsanwaltschaft letztendlich fordert und dann noch, was die Judikative urteilt.

Es bleibt festzuhalten: ältere Menschen sind und bleiben eine Riskiogruppe bei Trickdiebstählen und bieten praktisch immer eine Opferhaltung.
Die Praxis zeigt, dass es auch diese Hilflosigkeit ist, die sie völlig fremde Menschen in die eigenen vier Wände läßt und auch, (wenn auch unter Vorspiegelung falscher Behauptungen) freiwillig große Geldbeträge, Schmuck etc. herausgeben lässt.

Leider sind ältere Menschen, besonders, wenn sie alleine leben, der Gesellschaft (mit all ihren Schattenseiten) hilflos ausgeliefert. Da hilft nur das Leben in einer Gemeinschaft mit anderen.....
Gruß, buercop

Benutzeravatar
Begine
Beiträge: 814
Registriert: 01.04.2010, 11:05
Wohnort: Erle

Trickdiebstähle in Gelsenkirchen und Vorsichtsmaßnahmen

Beitrag von Begine »

klar sind gerade ältere Menschen in Ihrer Hilflosigkeit besonders gefährdet.
Aber der Vorschlag von buercop, ein Leben in Gemeinschaft.....?
Was ist damit gemeint? Altenheim ? Senioren-WG ?
Gerade ältere Menschen wollen noch das bisschen Selbständigkeit das sie haben behalten.
Wie wäre es mit Nachbarschaftshilfe ?
Einem älteren Menschen in seiner Nachbarschaft anbieten in zur Bank zu begleiten.
Ihn mit einfachen Worten über Gefahren aufklären. Auch mal einen Einkauf anbieten. Aufklären nicht jedem die Tür zu öffnen. Nicht soviel Geld im Haus zu haben.
Sicher fällt Einigen noch Vieles ein was man den Älteren anbieten könnte und wovor man sie warnen müsste.

Ich finde, daß sind wir den Älteren in unserer Stadt schuldig um sie zu schützen.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Die Trickdiebe haben scheinbar eine neue Methode gefunden

http://www.presseportal.de/polizeipress ... senkirchen

Stromwort
Abgemeldet

Beitrag von Stromwort »

Hier in Rotthausen haben in den letzten Wochen immer wieder dubiose Leute an der Tür geschellt, die meinten von der Telekom zu sein und mal an die Telefondose zu müssen.

Da ich aber kein Telekom Kunde bin und auch keine Störung gemeldet habe, hab ich das Volk so abgewimmelt.

Kann es sein das es sich dabei auch um irgendwelche Ganoven handelt ?

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Stromwort hat geschrieben:Hier in Rotthausen haben in den letzten Wochen immer wieder dubiose Leute an der Tür geschellt, die meinten von der Telekom zu sein und mal an die Telefondose zu müssen.

Da ich aber kein Telekom Kunde bin und auch keine Störung gemeldet habe, hab ich das Volk so abgewimmelt.

Kann es sein das es sich dabei auch um irgendwelche Ganoven handelt ?
Die wollten wahrscheinlich Leuten einen Vertrag andrehen. Bei uns schellte auch mal ein dubioserTelekom Mitarbeiter, und meinte er müsste unsere Leitungen Prüfen. Er erzählte, dass unsere Leitung auch von anderen Leuten genutzt würde, und dies negativ auf die Leistung zb für internet wäre (wir würden mehr zahlen als wir an Geschwindigkeit hätten usw). Wir gingen erst davon aus das es ein Techniker sei und ließen ihn kurz rein.

Er fragte dann nach unserer Telefonnummer und rief seine Zentrale an. Plötzlich wuste er genau was wir für ein Anschlusstyp und Tarif wir haben usw. Auch Fragte er welchen Kabelanbieter wir haben. Dan fragte er ob wir Telefonrechnungen da hätten, wir wurden misstrauisch und verneinten dieses. Nun wolte er uns einen Vertrag bei der Telekom andrehen, dort wäre Telefon, Internet und Kabelfernsehen alles zusammen und wir würden viel Geld sparen. Er verlangte nach dem Personalausweis welchen wir ihm aber nicht aushändigten.

Wir lehnten den Vertrag ab, daraufhin meint er "sie sind doch schon Kunde bei Telekom", woraufhin wir kurz erstaunt wurden. Er meinte das die Leitungen von der Telekom vermietet werden und wir dadurch auch wenn wir einen anderen Anbieter haben, Indirekt kunden bei der Telekom seien, würden wir einen vertrag dort machen, so wäre unserer I-net geschwindigkeit, telefonqualität usw vielfach besser, da die leitung nur von uns und nicht angeblich von mehreren leuten genutzt wird, und wir würden sogar ne 16000er leitung bekommen. Wir blieben hart und ließen uns nix andrehen, er sagte noch "dan zahlen sie also lieber mehr als zu sparen", dies behahten wir und blieben auch dabei. Er verschwand dann mit den Worten "dan kann ich nix für wenn ihre leitung nicht richtig läuft".


Seitdem lassen wir solche Vögel gar nicht erst rein. War aber mal Lustig zu sehen was die einem vom Pferd erzählen wollen. Also bisher haben wir noch nie Störungen im Telefon bzw beim Internet gehabt, und sind mit unserem Anbieter Hochzufrieden.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Erneut warnt die Polizei vor Trickdieben

http://www.presseportal.de/polizeipress ... senkirchen

TheoLessnich
Abgemeldet

Haustür-Trickbetrüger

Beitrag von TheoLessnich »

Daß Senioren größere Geldbeträge zu Hause vorhalten, hat aucch eine rationale Variante. Oft sind sie nicht mehr so mobil, dass sie alle Nase lang zur Bank können.. Dieses Geldabholen von der Bank hat ja auch seine Risiken.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Eine Neue Masche fand auf der Ostpreußenstr. ecke Hofstr. statt

http://www.presseportal.de/polizeipress ... kdiebstahl

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

Stadtgarten hat geschrieben:Eine Neue Masche fand auf der Ostpreußenstr. ecke Hofstr. statt

http://www.presseportal.de/polizeipress ... kdiebstahl
Zum Glück hab ich an meiner Fahrertür einen Knopf,der das komplette Fahrzeug verschließt,bis auf die Fahrertür.
Ich hab mir schon lange abgewöhnt,mit offenen Türen zu fahren.
Ok,Im Falle eines Unfalls bekommt man mich zwar nur schwer aus dem Auto,aber das Risiko geh Ich ein.
Allerdings hat mein Auto auch ein sogenannten Crashschalter,der beim Unfall eh die Stromversorgung+Zündung kappt,vorher aber glaub ich auch die Türen entriegelt und die beiden vorderen Seitenscheiben runterfährt.
(mit Airbag und Gurtstraffer gekoppelt)

Auch das sogenannte "Carnapping" kommt immer mehr in Mode.Deshalb zumindest an der Ampel alles zu,ist besser.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Der Wasserwerktrick bei XY Ungelöst


Ab 4. Min.
<object><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/bRFzLsRGtAk?version=3"><param name="allowFullScreen" value="true"><param name="allowScriptAccess" value="always"><embed src="http://www.youtube.com/v/bRFzLsRGtAk?version=3" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowScriptAccess="always" width="640" height="390"></object>

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8235
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

ich habe es schwach in Erinnerung, aber wurde oder wird AXYu, aber auch Nepper, Schlepper, Bauernfänger nicht auch Schulfernsehen genannt?
Ich meine, da bekommt der kriminelle Geist ja auch allerhand Lehrreiches zu sehen.
... und was hat der gemeine Bürger aus all den jahrzehntelang ausgestrahlten Sendungen in Sachen Trickbetrug/Taschendiebstahl etc. gelernt?

Distanz
Abgemeldet

Beitrag von Distanz »

Stadtgarten hat geschrieben:Der Wasserwerktrick bei XY Ungelöst


Ab 4. Min.
<object><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/bRFzLsRGtAk?version=3"><param name="allowFullScreen" value="true"><param name="allowScriptAccess" value="always"><embed src="http://www.youtube.com/v/bRFzLsRGtAk?version=3" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowScriptAccess="always" width="640" height="390"></object>

Ein Klassiker.... und immer noch fallen Leute drauf rein. Unglaublich.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Und wieder gibt es eine Neue Methode der Trickdiebe

http://www.presseportal.de/polizeipress ... h-gartenar beit-bestohlen

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

kuckuck

Beitrag von staudermann »

moin

bei uns im seniorenheim wird auch geklaut bringe fast jede woche ne cd oder dvd zur polizeiwache weil die täter drauf sind erfolge von geschnappten hörte ich noch nicht


deti
thomas linke fussballgott
komm wir essen opa

Antworten