Das wahre Schalke - 1904 Geschichten

Geschichtliches und Geschichten zu Schalke 04 aus mehr als 100 Jahren

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
awe
Beiträge: 445
Registriert: 30.05.2008, 16:07
Wohnort: GE-Hessler

Das wahre Schalke - 1904 Geschichten

Beitrag von awe »

Matthias Berghöfer, Kopf hinter dem Auswärtssieg-Blog hat eine Idee:
1904 Geschichten rund um den FC Schalke 04.
"Geschichten darüber, wie es war, als Fan dieses phantastischen Vereins oder eben einfach als Mensch „mit“ und „neben“ diesem Verein zu leben. Geschichten aus allen Zeiten, echte Erlebnisse und Erinnerungen von Menschen, die wirklich dabei waren, die erlebt haben, wie die Glückaufkampfbahn entstand oder wieder hergerichtet wurde, die noch wissen, wo man vor fünfzig, siebzig, neunzig Jahren das Fahrrad ließ, wo man Spieler oder sonstwen traf, was einen bewegte. Geschichten von denen, die im Parkstadion die Lautsprecheranlage aufgebaut haben, die in der Arena trotz geschlossenem Dach durch die Lüftungsschlitze nass bis auf die Haut geregnet wurden..."
Alles weitere zu dieser Idee gibt´s hier:
http://auswaertssieg.schalkewelt.info/2 ... e-schalke/
"Ich würde mich sehr freuen, wenn ich von euch, wenn ihr könnt und mögt, solche Geschichten erzählt bekäme. Schickt sie mir per eMail am besten - matthias.berghoefer[at]web.de - kurz oder lang, voller Rechtschreibfehler oder druckreif, darauf kommt es nicht an. Nur auf die Erinnerung, und sie zu bewahren, solange es noch geht. "

Mir persönlich gefällt diese Idee ausgesprochen gut!

mberghoefer
Beiträge: 10
Registriert: 03.04.2011, 19:26

Beitrag von mberghoefer »

...mein erster Beitrag hier in diesem wunderbaren Forum. Irgendwie dachte ich, ich müsse warten, bis ich eine eMail mit "Freischaltung" erhielte, aber offenbar gehts auch so. Deshalb hier jetzt der Hinweis, dass die "1904 Geschichten" eine eigene Website bekommen haben.

http://1904geschichten.wordpress.com

Alle Beiträge, die vorher auf "Auswärtssieg!" (den Blog gibt es seit Mitte März erstmal nicht mehr) mal online waren, sind jetzt hier wieder zu finden, und einen ganz neuen gibt es seit heute auch ("Wie Rüssmann mein Freund wurde", von Ralf Posdziech).

130 Geschichten sind insgesamt bisher bei mir eingetroffen, knapp 40 sind online, die anderen werden nach und nach eingestellt. Wie von Anfang an geplant und erhofft, sind tatsächlich auch so viele lesenswerte (wie ich finde) zusammengekommen, dass ein Verlag sich freut, demnächst das Buch zu den "1904 Geschichten" zu veröffentlichen. Aktuell wird noch über das Cover diskutiert, und das Lektorat ist zugange. Aber im August ungefähr sollten gut 35 Geschichten dieser Serie im hoffentlich ersten von vielen Bänden zu haben sein. Natürlich wird weiter gesammelt - bis "1904" ist's ja noch ein weiter Weg ;-)

Bild
(einer von vielen Cover-Vorschlägen)

Benutzeravatar
Krevert
Beiträge: 1982
Registriert: 20.11.2010, 22:16
Wohnort: Steinfurt (Buer, Erle, Schalke, Altstadt, Hüllen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Krevert »

Mahlzeit Matthias,

prima, dass Du nun auch hier gelandet bist. Herzlich Willkommen und viele viele Geschichten seien Dir gewünscht. :D
Suche älteres Schalke-Material, RTL-Fotos und Hobbyzeichner. www.peter-krevert.de

banditwash
Beiträge: 25
Registriert: 24.12.2008, 14:21

Beitrag von banditwash »

...die früher auf "Auswärtssieg!" erschienenen Beiträge sind nun alle online auf http://1904geschichten.wordpress.com

und hier kommt der erste neue:
Im Westfalenstadion 1987 setzt es eine herbe Klatsche, aber trotzdem hat der Tag was Gutes: "Wie Rüssmann mein Freund wurde", von Ralf Posdziech

BWG
Ralf

Benutzeravatar
immers04
Beiträge: 319
Registriert: 18.04.2007, 18:36
Wohnort: Lahnstein

Beitrag von immers04 »

Hallo Matthias,

Klasse-Projekt, was Du da losgetreten hast! Werde sehen, daß ich mich auch beteilige!!!

Zwei (fiktive) Beiträge stehen hier:

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 523#208523
und
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 235#208235
Ich möchte mal sagen können: Daß ich das noch erleben darf!

Benutzeravatar
awe
Beiträge: 445
Registriert: 30.05.2008, 16:07
Wohnort: GE-Hessler

Beitrag von awe »

@ immers04: ganz tolle Geschichten ! Ich hoffe, da kommt noch mehr.
Allerdings geht´s bei dem Buchprojekt um wahre, also erlebte Geschichten.
Vielleicht kann man aber auch ne Ausnahme machen, auf der Seite gibt´s ja
auch die Kategorie: "Uncategorized" ... :)

mberghoefer
Beiträge: 10
Registriert: 03.04.2011, 19:26

Beitrag von mberghoefer »

Moin zusammen!
Ich hab "immers04" letztens eine ausführliche Nachricht dazu geschrieben - mir gefallen diese "freien Texte" auch, und es sind auch nicht die einzigen dieser Art, die bisher eingeschickt wurden, insofern ist es ja überlegenswert, auch solche Beiträge in den "1904 Geschichten" zu haben. Könnte eine eigene Kategorie auf der Website und m.E. sogar auch ein eigenes Buch werden (also eines aus der Serie, das dann eben ausschließlich solche Texte enthält)
beste grüsse!
matthias

Lukullus
Beiträge: 712
Registriert: 17.01.2009, 18:06
Wohnort: München

wie wird man Schalke-Fan?

Beitrag von Lukullus »

zu den erlebten Geschichten rund um den S-04 hier mein Beitrag, wie ich Fan wurde:

1968, ein damals neusprachliches Gymnasium in Buer.
Mein Klassenlehrer, der damals aus dem Ruhestand gerade reaktivierte Herr Vennebusch ("GUTEN MORGEN SEXTAAAA!!!!"....."GUTEN MORGEN, HERR OBERSTUDIENRAAAAAAT!!!!")
betrat die Klasse, warf in der ihm äußerst eigentümlichen Art seine schweinslederne Aktentasche auf sein Pult, kündigte einen Test zur deutschen Grammatik an und zog zwei Freikarten für Schalke für den kommenden Samstag aus der Tasche, mit der Bemerkung, die beiden besten Tests würden mit einer dieser Karten belohnt.
Ich war neun Jahre alt und hatte mit Schalke bis dahin wenig am Hut. Klar freute ich mich, wenn sie gewannen, aber mir reichte diese Info aus der Sportschau.
Um es kurz zu machen: ich gewann eine der beiden Karten und habe ernsthaft überlegt, ob ich sie wirklich nutzen sollte. In erster Linie interessierte mich, sie meinen Eltern zu zeigen um ihnen zu zeigen, daß ich in der Schule 'mal richtig gut war.
Mein Vater war so begeistert, daß er mir zehn Mark (für mich damals ein Vermögen) in die Hand drückte (für Fahrgeld und eine Portion Pommes in der Halbzeit), na, so stand ich dann am am folgenden Samstag in Buer am Rathaus und wollte mit der "2" nach Schalke.
Faszinierend war: im Minutentakt fuhren die Wagen Richtung Süden, nicht nur die, die damals üblicherweise im Einsatz waren, auch die längst ausrangierten (ich ergatterte einen Platz in einem Wagen, wo der Haltewunsch noch mit einem durchgehenden Seil durch eine Glocke beim Fahrer signalisiert wurde, der typ ist hier sicherlich auch irgendwo beschrieben).
Das Gemeinschaftserlebnis war (nein, nicht Nordkurve, Gegengerade) überwältigend....leider weiß ich nicht mehr, gegen wen die Knappen da gespielt haben.
Von dem Samstag an war ein erheblicher Teil des Taschengeldes für eine Karte in der Nordkurve reserviert (war am billigsten). Na, und wenn es einmal nicht reichte, der Bau der Straßenbrücke nördlich der Nordkurve der Kampfbahn Glück-Auf ermöglichte auch hier einen guten Blick auf's Spielfeld.
Die Liebe hielt noch lange....auch nach dem Umzug nach München. Die Standardaufstellung der Vizemeister- und Pokalsiegermannschaft von 1972 kann ich auch heute noch vorbeten.
Tja, in meinem Alter funktioniert eben das Langzeitgedächtnis als einziges noch wirklich befriedigend :-)
und wenn alle einmal nur Gutes über mich reden, dann weiß ich, daß ich tot bin

Benutzeravatar
immers04
Beiträge: 319
Registriert: 18.04.2007, 18:36
Wohnort: Lahnstein

Beitrag von immers04 »

NIGBUR, FICHTEL, SOBIERAY - ALLE SIND DABEI !
Ich möchte mal sagen können: Daß ich das noch erleben darf!

Lukullus
Beiträge: 712
Registriert: 17.01.2009, 18:06
Wohnort: München

Beitrag von Lukullus »

2x Kremers, van Haaren, Lütkebohmert, Scheer, Fischer, manchmal Huhse...na, und unvergessen: Libuda und Rüßmann
und wenn alle einmal nur Gutes über mich reden, dann weiß ich, daß ich tot bin

Benutzeravatar
Lorbass43
Beiträge: 2080
Registriert: 11.02.2009, 10:49
Wohnort: Früher Scholven - heute Herzogenrath

Beitrag von Lorbass43 »

Ein Rassemann ein Klassemann ist Libuda - LiLiLibuda LiLiLibuda.
und natürlich
Zeig mir den Platz inner Kurve wo alle Schalker zusammenstehn.

cue
Abgemeldet

barrierefreie Zeiten

Beitrag von cue »

der Erinnerungsfred?
Bild

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8423
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

kicher

@cue: danke für den blau-weißen Humor

mberghoefer
Beiträge: 10
Registriert: 03.04.2011, 19:26

Beitrag von mberghoefer »

Die Karikatur ist klasse, die Erinnerung von "Lukullus" auch - vielen Dank!

Ich hab sowohl "immers04" als auch "Lukullus" per PN-Button Nachrichten hier im Forum geschrieben, die sich auf ihre hier eingestellten Texte beziehen, aber ich weiss nicht, ob diese PNs nicht "übersehen" werden (Antworten gabs noch keine), deswegen hier nur kurz mal zum generellen Vorgehen beim Sammeln der "1904 Geschichten":

Da die Beiträge ja veröffentlicht werden sollen, im Internet auf der "1904 Geschichten"-Website, und hoffentlich auch in Büchern (das erste ist ja schon in der Mache), stelle ich allen, die Texte zur Serie beitragen, die folgenden Fragen, deren Beantwortung eben wegen der Veröffentlichung wichtig ist:

1. unter welcher eMail-Adresse wäre man zu erreichen (falls es aus irgendeinem Grund irgendwann einmal Nachfragen gibt - oder wenn ich hinweisen will auf Veröffentlichung des Beitrages)
2. Veröffentlichung in einem etwaigen Buch ist ok?
3. Weitergabe an "Sprachrohr" (zum Abdruck im Magazin des Fanclubverbandes) oder "Blindenzeitung" (wird vom SFCV für Sehbehinderte eingelesen) wäre ok?
4. Falls sonstwer (zB "Schalke Unser" oder "11Freunde") jemals wegen Veröffentlichung anfragt, darf ich dann selbst entscheiden, ob?
5. unter vollem Namen veröffentlichen? (manche wollen im Internet lieber nur den Vornamen oder was-auch-immer - also je nach Ziel, ob Netz, Buch, sonstwo, kann der Autor das anders entscheiden. Ich muss es nur wissen, bevor ich's veröffentliche - falls es der volle Name sein soll bräuchte ich den natürlich noch)
6. Kannst du ein paar Zeilen über die selbst beitragen? Stichworte, Dreizeiler, irgendetwas, das im Netz oder im Buch über dich als Autor erscheinen würde. (Das ist nicht wirklich notwendig, wäre aber schön)


Ach, und einen hätte ich noch: Aktuell sieht's so aus, als würde das im August erscheinende Buch den Untertitel "Mit Schalke is wie wennze fliechs" tragen. Der Verlag rätselt nun, ob "fliechs" denn richtig ist, oder ob es nicht "wie wennze fliechst" heißen müsste - da frag ich doch einfach mal euch: was meint ihr? "fliechs" oder "fliechst"?

Benutzeravatar
awe
Beiträge: 445
Registriert: 30.05.2008, 16:07
Wohnort: GE-Hessler

Beitrag von awe »

ich sach ma: "fliechs" ... dat andere is vieeeel zu grammatakalisch korräckt :D

Antworten