"Buer-Voucher"

Hier sammeln wir kleine und große Taten von Zivilcourage und Privatinitiativen einzelner Menschen. Ein erstes Beispiel soll Wilhelm Funcke sein, der trotz Mordanschlägen die integrative Arbeit an seinem Gymnasium fortsetzte.

Das Bildchen stammt von dem Wahlgelsenkirchener Maler Felix Zdziuch (Ameisen treffen auf Monster)

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Antworten
Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16850
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

"Buer-Voucher"

Beitrag von zuzu »

2021 hatte Bärbel Lauf die Idee für ihre Benefiz-Aktion. Sie wollte bedürftigen Nicht-Sesshaften und Gastronomen in der Zeit der Pandemie unterstützen und entwickelte die Idee der Voucher. Man konnte bei den teilnehmenden Lokalen und Geschäften Gutscheine kaufen, die dann dem Weißen Haus übergeben wurden. Von da aus wurden sie an die Obdachlosen wietergegeben. Im letzten Jahr wurden so 800 Gutscheine abgegeben.
Deswegen wiederholte Bärbel Lauf die Aktion in diesem Jahr mit einem etwas geringeren Erfolg. Es wurden aber immerhin 400 Voucher abgegeben. 15 Gastronomen und Einzelhändler beteiligen sich an der Aktion. Eigentlich sollte die Aktion mit Weihnachten enden. Aber der Bedarf bleibt. Deswegen geht die Aktion weiter.
Die Gutscheine werden vom weißen Haus übers Jahr verteilt. Wenn sie alle sind, ist es nicht ausgeschlossen, dass Bärbel Lauf die Aktion wieder startet.
Heute stand ein großer Artikel in der WAZ.
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 30313.html

Informieren kann man sich auch dort:
https://www.buer-voucher.de/
Zuzu

Antworten