Tankstellennetz in GE

Bekannte und unbekannte Orte in Gelsenkirchen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17593
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Tankstellen

Beitrag von Benzin-Depot »

BildSpurensuche....die Grenzstraße...... ,sie war in den 60ern geradezu übersät mit Tankstellen. Alle paar Meter konnte man, wenn der Tank nur groß genug gewesen wäre, anhalten und den bleihaltigen Kraftstoff in den Fahrzeugtank pumpen lassen. Am Ende der Grenzstraße, einige Meter vor der Bismarckstraße, befand sich auf der linken Seite, unter diesem Haus damals eine Tankstelle der Esso AG. Muß so Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre gewesen sein. Nach der Stillegung wurde der Raum unter dem Gebäude um- und zugebaut. Bis vor einigen Jahren war hier noch eine Filiale der Fa. Plus untergebracht. Nur die weiß gekachelte Einfahrt mit dem Bordstein erinnert heute noch an die ehemalige Tankstelle.

...möchte ich mich recht herzlich für die eingestellten historischen Tankstellen-Fotos aus unserer Stadt bedanken ! ! Da kommt Freude auf... :lol:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17593
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Freie Tankstellen in Schalke

Beitrag von Benzin-Depot »

Bild

Spurensuche...Grenzstraße.....hier mal der heutige Zustand der ehemaligen "Freien Tankstelle" an der Grenzstraße 42. Wurde vor einiger Zeit von "immers04" vorgestellt. Die Tanke firmierte damals unter der treffenden Bez. - GRENZTANK -
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
immers04
Beiträge: 319
Registriert: 18.04.2007, 18:36
Wohnort: Lahnstein

Beitrag von immers04 »

@Benzin-Depot: Danke für's Einstellen des Fotos! Und wenn man genau hinsieht und mit dem Foto im anderen Forum vergleicht, sieht man, daß sich seit den Zeiten der Spedition Dors so gut wie nix verändert hat.

Beim Fotografieren hast Du übrigens mit dem Rücken zum ehemaligen Stadion der Blauen gestanden...
Ich möchte mal sagen können: Daß ich das noch erleben darf!

Propietario
Beiträge: 433
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Re: Freie Tankstellen in Schalke bzw. Neustadt

Beitrag von Propietario »

immers04 hat geschrieben:In der Grenzstr. 42 (heute Reifenhandel) befand sich von ca. 1963 bis 1969 eine Freie Tankstelle. Vorher befand sich dort die Spedition Dors.

Der Pächter übernahm anschließend die Freie Tankstelle an der Ecke Rotthauser Str. / Hiberniastraße.
Betreiber der Tanke war der Herr Schwalfenberg, graumelliert und Brille, ein sehr Netter, bei dem ich immer tankte.

Benutzeravatar
alterbergbau
Beiträge: 20
Registriert: 16.01.2008, 19:44

Beitrag von alterbergbau »

Ecke Ückendorfer/Niermannsweg am Ückendorferplatz-ist in den 80ern(?)zugemacht-worden?! Gab noch ordentlich Ärger,der Besitzer hatte wohl"irgendwie"sein Altöl und Benzinreste entsorgt-daraufhin mußte der ganze Boden aufbereitet werden! Wie sehen die Bodenbelastungen an den anderen ehemaligen Tankstellen aus???Prost Mahlzeit
Ich arbeite im Tankstellenbau. Also auch Sanierung und Rückbau.

Aus Erfahrung kann man sagen, dass beim Abbruch sehr sehr alter Anlagen im Bereich der Tanks, Zapfpunkte und in der Werkstatt/Hebebühne die größten Bodenverunreinigungen zu finden sind. Kriminelle Energie des Besitzer ist dazu nicht erforderlich sondern lediglich jahrzehnte lange Fahrlässigkeit im Umgang mit Öl und Kraftstoff, bei Ölwechsel, Autoreperatur sowie unbeholfenes Tanken der Kunden.

Heute ist das fast ausgeschlossen, da aufgrund der Umweltauflagen jede Tankstelle über doppelwandige Tanks, Saugleitungen sowie öldichte und beständige Abfüllflächen verfügt.

Benutzeravatar
Triode
Beiträge: 434
Registriert: 01.08.2007, 19:04
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Triode »

Da alterbergbau nicht im Vorstellungsthread ist, begrüsse ich ihn hier.
Herzlich willkommen auf den gelsenkirchener geschichten.

Gruss Bodo

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Alte Tankstelle

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Das Bild zeigt den Hof Helf an der Ecke Dördelmannshof/Ückerdorferstraße 219 in den 30er Jahren. Gegenüber befand sich eine vom Schalke Idol Fritz Szepan betriebene Tankstelle. Im Hintergrund die Halde von Holland1/2
Bild
Das Bild zeigt einen Teil des Zuges der Katholischen Jugend die vom damaligen Bahnhof Gelsenkirchen-Wattenscheid das "Licht von Lourdes" abgeholt hatten und es zur Georgskirche brachten. (Mai 1958) Im Hintergrund ist die Tankstelle zu erkennen.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17593
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

immers04 hat geschrieben:@Benzin-Depot: Danke für's Einstellen des Fotos! Und wenn man genau hinsieht und mit dem Foto im anderen Forum vergleicht, sieht man, daß sich seit den Zeiten der Spedition Dors so gut wie nix verändert hat.

Beim Fotografieren hast Du übrigens mit dem Rücken zum ehemaligen Stadion der Blauen gestanden...
@immers04: Hab ich doch gern gemacht. Das mit dem Stadion ist mir neu, auf dem Brachgelände konnte man so herrlich Mopped fahren. Als "Reservekanister" diente damals die 1 L Flasche eines bekannten Limonadenherstellers.... :wink: und (blaugefärbten)2-Takt Nachschub gab´s an der Aral Tanke, Ecke Schalker Straße. Für ganze 69 Pf eine Stunde Fahrspaß.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Alte Tankstellen

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Ostermarsch Ende der 60er Jahre.
Tankstelle am Ückendorfer Platz/Niermannsweg.

Benutzeravatar
alterbergbau
Beiträge: 20
Registriert: 16.01.2008, 19:44

Beitrag von alterbergbau »

Vorstellungsthread wo?

Danke Bodo, über Deinen Link bin ich hergekommen, glaub ich :)
Das Bild zeigt den Hof Helf an der Ecke Dördelmannshof/Ückerdorferstraße 219 in den 30er Jahren. Gegenüber befand sich eine vom Schalke Idol Fritz Szepan betriebene Tankstelle. Im Hintergrund die Halde von Holland1/2
Ist das die heutige BFT Tankstelle an der Ecke?

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17593
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Alte Tankstellen

Beitrag von Benzin-Depot »

Schacht 9 hat geschrieben: Ostermarsch Ende der 60er Jahre.
Tankstelle am Ückendorfer Platz/Niermannsweg.
Dank an Schacht 9 für´s Foto. An die Tankstelle der Rheinpreußen GmbH kann ich mich noch gut erinnern. Ist auch im Gelsenkirchener Lesebuch "Und das ist unsere Geschichte" auf Seite 325 zu sehen. Wußte allerdings nicht ob ich hier Fotos aus Publikationen einstellen durfte.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17593
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Alte Tankstellen

Beitrag von Benzin-Depot »

Bild

Als guter Kunde bekam man dort auch schon mal eine Art "Navi" geschenkt :lol:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Josel
Beiträge: 3773
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

@Schacht 9

Nur zu meinen Verständnis: War die Szepan-Tankstelle jetzt die auf dem Foto mit dem "Licht von Lourdes" abgebildete oder aber die gegenüber am Niermannsweg von Rheinpreußen betriebene?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
immers04
Beiträge: 319
Registriert: 18.04.2007, 18:36
Wohnort: Lahnstein

Beitrag von immers04 »

Benzin-Depot hat geschrieben:
immers04 hat geschrieben:@Benzin-Depot: Danke für's Einstellen des Fotos! Und wenn man genau hinsieht und mit dem Foto im anderen Forum vergleicht, sieht man, daß sich seit den Zeiten der Spedition Dors so gut wie nix verändert hat.

Beim Fotografieren hast Du übrigens mit dem Rücken zum ehemaligen Stadion der Blauen gestanden...
@immers04: Hab ich doch gern gemacht. Das mit dem Stadion ist mir neu, auf dem Brachgelände konnte man so herrlich Mopped fahren. Als "Reservekanister" diente damals die 1 L Flasche eines bekannten Limonadenherstellers.... :wink: und (blaugefärbten)2-Takt Nachschub gab´s an der Aral Tanke, Ecke Schalker Straße. Für ganze 69 Pf eine Stunde Fahrspaß.
Ach Ihr seid das gewesen... :veg: Habe ja neben der Tankstelle gewohnt und kann mich sogar noch an die Rowdies (Orginalton Mutter) erinnern. Das muß dann nach dem Ende der Gärtnerei gewesen sein, oder?

Das Rowdytum ist ja inzwischen verjährt...
Ich möchte mal sagen können: Daß ich das noch erleben darf!

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17593
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

immers04 hat geschrieben: Ach Ihr seid das gewesen... :veg: Habe ja neben der Tankstelle gewohnt und kann mich sogar noch an die Rowdies (Orginalton Mutter) erinnern. Das muß dann nach dem Ende der Gärtnerei gewesen sein, oder?

Das Rowdytum ist ja inzwischen verjährt...
Bild
ja, das war nach dem Ende der Gärtnerei. Sah schon recht verwildert aus ! Die Rowdies waren bestimmt die anderen :lol: Ich war der mit der corallroten DKW Hummel (erkennst Du sie evtl.wieder ?)....bis ich das Geld für ein Versicherungskennzeichen zusammen hatte, mußten eben die Brachgelände herhalten. Wer hat denn damals die Oberförster angerufen? War das evtl. Deine Mutter ? :D
Zuletzt geändert von Benzin-Depot am 21.01.2008, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten