Alte Automaten

Bekannte und unbekannte Orte in Gelsenkirchen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

salife
Abgemeldet

Beitrag von salife »

@Benzin-Depot
Ich will doch schwer hoffen, dass die beiden jungen Damen in den sittenstrengen Fünzigern nur fürs Foto posiert und nicht miteinander poussiert haben, ts, ts, ts, das wäre doch unmoralisch oder gar ungesetzlich gewesen... :wink:

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15916
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Jukebox...

Beitrag von Heinz O. »

Benzin-Depot hat geschrieben:
  • Bild(1)
Die beiden jungen Damen poussieren auch vor einem Münzautomaten, einer Musikbox bzw. Jukebox . Das Foto trägt einen Fotografen-Stempel aus Buer- Erle. Die Aufnahme könnte demgemäß auch dort entstanden sein.

Bei der Musikbox des Herstellers Wurlitzer handelt es sich um das Modell 1500 A.
Dieses Modell wurde ab ca. 1953 in den USA produziert. Der (zahlende :wink: ) Hörer hatte die sagenhafte Auswahl zwischen 104 Musiktiteln... :!:

(1)Foto: Online-Auktion eBay
ja ich hatte auch schon mal angefragt ob jemand weiß ob das Foto auch in einer Erler Kneipe gemacht wurde.
lt. Aussage des Verkäufers wird das Foto vermutlich Herr Grundmann sen. gemacht bzw. entwickelt haben.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17040
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

salife hat geschrieben:@Benzin-Depot
Ich will doch schwer hoffen, dass die beiden jungen Damen...nicht miteinander poussiert haben, ts, ts, ts,
@salife: :applaus:
Heinz O hat geschrieben:..ja ich hatte auch schon mal angefragt ob jemand weiß ob das Foto auch in einer Erler Kneipe gemacht wurde.
lt. Aussage des Verkäufers wird das Foto vermutlich Herr Grundmann sen. gemacht bzw. entwickelt haben.
@Heinz O. :
Wo Du nicht überall rumfragst :lol: ...Danke für die Info. Die bleiverglasten Fenster lassen auf ein altes Gebäude schließen. Eventuell ausgehender Jugendstil um 1910...
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15916
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Benzin-Depot hat geschrieben:
@Heinz O. :
Wo Du nicht überall rumfragst
alles was aus Erle ist, ist für mich spannend ,interessant und möchte ich habe :lupe: so was suche ich halt immer :roll:
ist bekannt für wieviel die Karte rausgegangen ist ? habe es verpennt zu bieten :oops:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17040
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Heinz O. hat geschrieben:
ist bekannt für wieviel die Karte rausgegangen ist ? habe es verpennt zu bieten :oops:
@Heinz O : Karte iss gut:
Format 7 x 10 cm
...waren 3,61 EUR zu günstig ? Natürlich zuzüglich 0,55 EUR Versand... :lol:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
usch
Beiträge: 248
Registriert: 09.06.2008, 02:00
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von usch »

Leider kein Automat mehr, sondern nur noch der Geist eines Automaten:
Bild
Blumen VOSS Ecke Wanner Straße / Auf dem Graskamp

Links neben dem Schaufenster hing ein Automat, an dem man außerhalb der Geschäftsstunden Blumensträuße kaufen konnte. Ich kann mich allerdings nicht erinnern, daß jemals jemand davon Gebrauch gemacht hätte. Der Automat ist dann auch zum Schluß nicht mehr befüllt worden, selbst als das Blumengeschäft noch existierte.

Hatten Schnittblumen früher[tm] einen höheren Stellenwert als heute, so daß man auch Abends oder am Wochenende immer frischen Nachschub gebraucht hätte? So wie in "Oh, wir sind spontan zum Essen eingeladen worden, aber wir haben doch gar keine Blumen zum Mitbringen"?

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17040
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

usch hat geschrieben:..Links neben dem Schaufenster hing ein Automat, an dem man außerhalb der Geschäftsstunden Blumensträuße kaufen konnte....Hatten Schnittblumen früher[tm] einen höheren Stellenwert als heute, so daß man auch Abends oder am Wochenende immer frischen Nachschub gebraucht hätte?...
Es gab früher mehrer Gründe frische Schnittblumen nach Ladenschluß besorgen zu müssen...

In den 50/60er Jahren wurde der Lohn noch wöchentlich bar ausgezahlt.

Freitag war Lohntag...nach dem Empfang der (Lohn)tüte trank man gerne noch ein Bierchen..oder 2 oder 3 oder.... :o

Viele haben es anschließend nicht mehr bis nach Hause geschafft... :shock:

...abba wenn doch..ich sach ett Dir....Schittblumen-Warenautomaten waren dann die vermeintlich letzte Rettung... :lol:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Hatten Schnittblumen früher[tm] einen höheren Stellenwert als heute, so daß man auch Abends oder am Wochenende immer frischen Nachschub gebraucht hätte? So wie in "Oh, wir sind spontan zum Essen eingeladen worden, aber wir haben doch gar keine Blumen zum Mitbringen"?
Ich glaube nicht,
nur heute gibt es fast an jeder Tanke rund um die Uhr Blumen zu kaufen
und andere Mitbringsel.

Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
usch
Beiträge: 248
Registriert: 09.06.2008, 02:00
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von usch »

Hm. Tankstellen, an denen man was anderes als Benzin kaufen kann, kommen in meinem Weltbild immer noch nicht bewußt vor, aber das klingt plausibel. Ich glaub allerdings, daß auch an der Nachttanke ausgerechnet mit Blumen nicht der Riesen-Umsatz gemacht wird. :)

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17040
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Übertrag aus FOTO - KINO - PROJEKTION :

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 0001#60001
tiborplanet_de hat geschrieben:im Sparkassenhaus am Neumarkt
Bild
aus:"Stunde Null.Politik als Herausforderung"
Links an der Wand ein Warenautomat für Rollfilme... :wink:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7999
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Nostalgischer Edelsteinverkäufer

Beitrag von Heinz H. »

Edelsteinautomat
bei einem Ausflug in Lohr am Main entdeckt
Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

AnnA
Abgemeldet

Beitrag von AnnA »

älterer Spielautomat, hängt in unserem Partykeller und funktioniert auch (natürlich noch mit Groschen)
Bild

AnnA

konterbuckel
Abgemeldet

Beitrag von konterbuckel »

in gelsenkirchen habe ich nur noch die schäbigen reste der automate-kultur mitbekommen und das waren meist die kleinen glücksspender mit den gebrannten mandeln oder ausgewachsene raumschiffe zum besteigen vorde wollwoaht. :D

was zwar thematisches ausland ist, aber mich nicht minder amüsiert hat, war die bimbo-box im bochumer kaufhaus kortum, wo eine ganze armada von figuren auf münzzuwurf musiziert hat und das noch weit bis in die neunziger hinein. interessanterweise sind mir aus dieser zeit keine diffamierungsvorwürfe seitens der kundschaft bekannt. es war eben das relikt eines längst entschwundenen zeitgeistes. zum glück. :wink:

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17040
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

konterbuckel hat geschrieben:was zwar thematisches ausland ist, aber mich nicht minder amüsiert hat, war die bimbo-box im bochumer kaufhaus kortum, wo eine ganze armada von figuren auf münzzuwurf musiziert hat und das noch weit bis in die neunziger hinein. interessanterweise sind mir aus dieser zeit keine diffamierungsvorwürfe seitens der kundschaft bekannt. es war eben das relikt eines längst entschwundenen zeitgeistes. zum glück. :wink:
....die gab es natürlich auch in Gelsenkirchen.... :wink:

Bimbo:

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 6291#56291
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

konterbuckel hat geschrieben:.. aber mich nicht minder amüsiert hat, war die bimbo-box im bochumer kaufhaus kortum, wo eine ganze armada von figuren auf münzzuwurf musiziert hat und das noch weit bis in die neunziger hinein.

Boa...Wieviel, um Himmelswillen, hast du denn eingeworfen???

Antworten