Bunker unserer Stadt - freie Sammlung

Bekannte und unbekannte Orte in Gelsenkirchen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16088
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

brucki hat geschrieben:Hatten wir den schon? :o
ne, bisher nicht
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 930
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

Der Bergmannsheilbunker diente 1954 während einer Scharlach Epidemie als Isolierstation für Kinder.
Hab da recht kurz nach meinem 6 wöchigem Aufenthalt in der Essener Kinderklinik 8 Wochen verbracht.
Was den Tagesablauf betrifft, hatten es die Schwestern vergleichsweise einfach: Licht einschalten = Tag; Ausgeschaltet = Mittagsruhe oder Nacht.
Immerhin konnten die schon fast Genesenen auf dem Gang problemlos Fußball spielen. Wer der schiedsrichternden Schwester absichtlich ins Gesicht schoß (ich :evil: ) wurde disqualifiziert.
Die Weihnachtsfeier hab ich da auch mitgemacht. Ich bekam eine "Kinderpost" .
Etwas seltsam kam es einem vor, wenn man über den Verbindungsgang mit seinen Fenstern zur Untersuchung ins Hauptgebäude gebracht wurde und man nach Wochen im Bunker wieder Tageslicht sah.
Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16088
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

brucki hat geschrieben:Hatten wir den schon? :o

Focus 20.08.2019:

Atombunker im Pott: Unter A42 schlummert das Revier-Geheimnis des Kalten Krieges

https://www.focus.de/wissen/mensch/gesc ... 11790.html
diese Anlage wurde wohl Anfang der 1970er gebaut. Ich vermute einmal das dieses "Viereck" in der Mitte der Bunker ist.
Bild
Luftbildaufnahme Stadt Gelsenkirchen 1972

Bei unserem Besuch dort 2009 war dort lediglich eine Grünfläche zu erkennen
viewtopic.php?t=6955
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Der Holländer
Beiträge: 2
Registriert: 03.10.2021, 12:37
Wohnort: Rijs

Re: An dem kann ich mich auch noch erinnern, als kind öfters dran vorbeigekommen auf dem Sutum-Buer Weg

Beitrag von Der Holländer »

trixexpress hat geschrieben:
06.03.2008, 23:14
Vor über 40 Jahren wohnte ich an der Ekhofstraße und meine, schräg von uns gegenüber war auch so ein Bunker :?: , da bin ich einige Male die schräge Mauer runtergerutscht :oops: ... wie ich dann nach Hause kam, hat's der Mama bestimmt nicht gefreut :cry:
Ob es diesen Bunker noch gibt etwa bei der Hausnummer 110, muss ich bei Gelegenheit mal nachschauen ... oder weiss jemand davon ?
An dem kann ich mich auch noch erinnern bin als kind in den 80ern öfters dran vorbeigekommen auf dem Sutum-Buer Weg. Kam mir vor als war es ein Flakbunker.Ob der noch da ist? Google luftbild hilft wenig.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17282
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re:

Beitrag von Benzin-Depot »

Heinz O. hat geschrieben:
23.08.2019, 19:38
diese Anlage wurde wohl Anfang der 1970er gebaut. Ich vermute einmal das dieses "Viereck" in der Mitte der Bunker ist.
Bild
Luftbildaufnahme Stadt Gelsenkirchen 1972

Bei unserem Besuch dort 2009 war dort lediglich eine Grünfläche zu erkennen
viewtopic.php?t=6955
In dem von brucki verlinkten Focus-Bericht ist zu lesen, dass sich der Bunker im Keller der Autobahnmeisterei befinden würde.
Ich verstehe das so, dass er sich direkt unter dem Gebäude befindet
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten