St. Josef - Ückendorfer Straße

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Bummi
Beiträge: 1138
Registriert: 18.01.2009, 23:44
Wohnort: GE-Ückendorf

Beitrag von Bummi »

Wolle, ich danke dir für deine Mühe nachzuschauen.

Ego-Ücke, hab vielen Dank!!!
Das ist mir wirklich nicht bekannt gewesen.
(Bin ja auch keine Jugendliche und keine Ordensfrau :wink: )

Dann macht es ja auch Sinn, dass sich unsere künftigen Kommunionkinder (und Eltern) dort zu Gesangsproben treffen sollen.

Nochmals vielen Dank!
Ich hätte ja mit meiner Frage bis zum nächsten Elternabend warten können, aber bekanntermaßen bin ich ein wenig ungeduldig, wenn ich erst mal ein Fragezeichen im Kopp hab' ... :oops:
Gut gemeint ist längst nicht gut gemacht !!!

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Danichfür!
Ob unserer Frau S. die Zusammenhänge so bekannt sind, weiß ich nicht. Außerdem antworte ich gerne auf solche Fragen.

Schillstrasse
Abgemeldet

Kinderkommunion in St. Josef

Beitrag von Schillstrasse »

Wenn ich mich richtig erinnere, bin ich 1958 zur Erstkommunion in St. Josef gegangen.
Gibt´s irgendwo Bilder?
Man hat uns davor und auch danach per Schule immer ganz schön mit dem Katholizismus malträtiert und so manchem die Mitgliedschaft sauer gemacht. Da war aber auch ein junger Vikar, mit dem wir 1962 in Exerzitien waren, mit seiner jugendlich-halbwegs jovial-zugänglichen Art geradezu ein Lichtblick, das war´s dann aber auch schon.
Weiß jemand den Namen von dem frommen Mann?

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Dazu hätte ich folgende Namen im Angebot:
Kaplan Helmut Kassner oder
Kaplan Bernhard Knoll

Schillstrasse
Abgemeldet

Kaplan Bernhard Knoll

Beitrag von Schillstrasse »

Ego-Uecke hat geschrieben: Kaplan Bernhard Knoll


Danke - genau der war´s! Ist der noch wo im Dienst, verheiratet, zu höheren Weihen aufgestiegen oder pensioniert?

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Der hat sich deutlich verbessert und lebt irgendwo im Himmel :wink:

Schillstrasse
Abgemeldet

Ebenfalls deutlich verbessert...

Beitrag von Schillstrasse »

Ego-Uecke hat geschrieben: Der hat sich deutlich verbessert und lebt irgendwo im Himmel :wink:


...aber noch hier auf Erden hat sich übrigens ein ehemaliger Ückendorfer (und Mitschüler) der von mir a.a.O. bereits erwähnte Ückendorfer Zahnarztsohn Bernhard Lücking: Der hat es vom Pfarrer zum Stadtdekan in Duisburg gebracht und wurde jetzt sogar zum Domkapitular in Essen berufen. Vielleicht wird ja in Rom demnächst ein noch besseres Plätzchen frei...

Schillstrasse
Abgemeldet

Früh reif

Beitrag von Schillstrasse »


...sehr verbessert hat sich übrigens ein ehemaliger Ückendorfer (und Mitschüler) der von mir a.a.O. bereits erwähnte Ückendorfer Zahnarztsohn Bernhard Lücking: Der hat es vom Pfarrer zum Stadtdekan in Duisburg gebracht und wurde jetzt sogar zum Domkapitular in Essen berufen.


Achja, L. hat seine kirchliche Karriere früh begonnen, er war schon in den 50-ern ein ziemlich "heiligmäßiger" Messdiener.

niedersachse
Beiträge: 58
Registriert: 05.01.2011, 15:26
Wohnort: Stadt des Bullenschluck Nds.

Beitrag von niedersachse »

Bild

1956. Da ist einmal Pater Bär/Beer und ein Vikar von St.Josef drauf.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

niedersachse hat geschrieben:Bild

1956. Da ist einmal Pater Bär/Beer und ein Vikar von St.Josef drauf.
Links mit der Brille ist Vikar Kassner. Müßte mich schwer täuschen wenn er`s nicht ist.

Die Mannschaft in St. Jüppes war 1958 als ich zur Kommunion ging:

Pfarrer Redeker, Vikar Knoll, Vikar Kassner und Kaplan Müller.

Wolle

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1015
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Mit Ückendorf habe ich ja normalerweise nix am Hut gehabt. Aber Eure Stories hier die sind einfach spitze. Selten so gelacht! Und alle Namen sind fast austauschbar, denn die Typen - ob Lehrer oder Pastor - gab es offenbar in jedem Stadtteil. Dieser Thread allein war schon die Erfindung der GGs wert. Chapeau!
MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Hab mal das Bild von meiner Kommunion 1958 rausgesucht.

Der ganze Verein am Tag der Kommunion nachmittags auf der Ückendorferstraße in Höhe der Ziegelstraße ( Links auf der Ecke die spätere Eisdiele Rialto ) auf dem Weg zum Gottesdienst in St. Josef.
Das Foto hat übrigens Fotograf Schulters aus der Ziegelstraße gemacht.

Übrigens im Hintergrung das hohe Gebäude ist das Schrankenwärterhaus von der Erzbahntrasse mit Schranke.

Bild

Das typische Kommunionfoto. Kommunionkind vor dem Geschenketisch.

Bild

Wolle

Benutzeravatar
GE-Bohren in-GE
† 16. 08. 2014
Beiträge: 1294
Registriert: 10.08.2009, 23:17
Wohnort: GE

Beitrag von GE-Bohren in-GE »

Mensch Wolle,
ich glaube, unsere Mütter waren beide Linkshänder.
Den Scheitel immer schön auf der rechten Seite gezogen :baby-taptap:
Hannes :wink:

Benutzeravatar
Neustädter
Beiträge: 482
Registriert: 02.08.2008, 20:59
Wohnort: Gelsenkirchen und Bacoor, Philippinen

Beitrag von Neustädter »

von waldbröl hat geschrieben:Hab mal das Bild von meiner Kommunion 1958 rausgesucht.


Wolle
War bei Euch die Erstkommunion am Weißen Sonntag?

Ich frage wg. der kurzen Hosen. Ich kann mich noch erinnern, daß immer Diskussionen geführt wurden, ob man eine kurze oder lange Hose tragen sollte. Der Weiße Sonntag konnte ja auch noch empfindlich kalt sein.

Bei uns (Liebfrauen Neustadt) war es immer der Sonntag nach Pfingsten (Dreifaltigkeit) - da war die Wahl eindeutig.

Neustädter

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Du wirst lachen Hannes. Immer wenn ich zum Friseur kam, wollten die mir beim Schneiden den Scheitel links machen. Wenn ich sagte ich hab den Scheitel rechts, kam der Satz: Ach auf der Damenseite. Is wohl so, dass die meisten Männer den Scheitel links und die meisten Frauen den Scheitel rechts haben. Ich hab nun mal den Wirbel hinten rechts.
Aber lieber den Scheitel rechts und noch alle Haare, als den breiten Scheitel bzw.den ganzen Kopp als Scheitel. :wink:

Wolle

Antworten