alte Gebrauchsgegenstände

Was so passiert, was mal passiert ist ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Stromwort
Abgemeldet

Beitrag von Stromwort »

Ich brauchte neulich einen Lötkolben.

Die Oma meiner Frau meinte : Ich happ einen !

Dann gab sie mir dieses Teil :
Bild :ugly:

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1550
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Und was ist daran besonders alt? Solche Lötkolben sind heute noch immer im Gebrauch.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8376
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

damit habe ich schon als ganz kleinebine Eischnee und Sahne geschlagen. Leider ist mir das passende Schraubglas mal auf den Boden geknallt und seither kaputt.

Hat jemand hier eine Idee, wo ich ein Ersatz bekommen könnte.Bild

Benutzeravatar
usch
Beiträge: 248
Registriert: 09.06.2008, 02:00
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von usch »

Karlheinz Rabas hat geschrieben:Solche Lötkolben sind heute noch immer im Gebrauch.
Einen neuen mit Holzgriff hab ich aber schon ewig nicht mehr gesehen. Von Stannol gibt's die z.B. nur noch ab 300W aufwärts zum Bleche Löten :), alles darunter hat Plastikgriffe.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17647
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

usch hat geschrieben: Einen neuen mit Holzgriff hab ich aber schon ewig nicht mehr gesehen. Von Stannol gibt's die z.B. nur noch ab 300W aufwärts zum Bleche Löten :), alles darunter hat Plastikgriffe.
...könnte man eventuell eine Altersbestimmung erstellen lassen ? Nur damit wir sicher sind ? :lol: :lol:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Atze12
Abgemeldet

Beitrag von Atze12 »

Karlheinz Rabas hat geschrieben:Und was ist daran besonders alt? Solche Lötkolben sind heute noch immer im Gebrauch.

Karlheinz Rabas
Mit Holzgriff und Stecker ohne Schutzleiter sind diese Lötkolben doch schon recht alt.
Dass sie heute noch funktionieren, eben Wertarbeit!

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1550
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Nach der Form des Steckers zu urteilen, ist das ein Schukostecker.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

trixexpress
Abgemeldet

Beitrag von trixexpress »

Karlheinz Rabas hat geschrieben:Nach der Form des Steckers zu urteilen, ist das ein Schukostecker.

Karlheinz Rabas
Riiiicchhhttiiiiccchhh !!!!!!!!!

Benutzeravatar
Wollang
Beiträge: 118
Registriert: 21.03.2008, 14:08
Wohnort: Uelzen
Kontaktdaten:

Beitrag von Wollang »

Ein happich noch:

Bild
Schusterdreibein aus den 40ern oder früher.

So ein Gerät war früher wohl in jedem Haushalt. Da wurden die Schuhe noch von Vatta selbst besohlt.

Fast überall gab es dünne, schwarze Gummisohlen und Absätze, die man passgenau zurechtschneiden konnte und die wurden dann mit Gummi Arabicum unter die Schuhe geklebt. Zuerst aber musste man eine weiße Schutzfolie abziehen. Schuhe und Sohle wurden mit dem Gummi aus der Tube eingestrichen und mussten antrocknen. Fast genau so, wie heute Pattex.

Zum Schluss wurde die Sohle mit dem Schuh auf dem Dreibein mit einem Schusterhammer festgeklopft.
Bild
Bild aus flickr.com by georgethomasapfel
Zuletzt geändert von Wollang am 16.07.2008, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Der Lüneburger Heide

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild
Im Schaufenster eines Friseurladen in der Husemannstr.
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

In den Büros der Stadtverwaltung findet sich auch so manches alte Objekt.
Dieser historisch anmutende Kleiderständer steht in der Apfelsinenkiste:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild

Bild

Diese schöne Stück hab ich in einem Trödelladen,neben der Feldmarker entdeckt.Da gibts hübsche Sachen für wenig Geld
detled
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Ursel
Beiträge: 147
Registriert: 08.09.2007, 10:53
Wohnort: Ahaus

Beitrag von Ursel »

Was ist das?
Bild

eine Griffeldose von 1949

Benutzeravatar
Kalle Mottek
† Leider verstorben
Beiträge: 880
Registriert: 06.07.2007, 20:55
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle Mottek »

Datt iss ne Griffeldose.Ein Vorläufer des Laptops.

Schönen Gruß!

Kalle Mottek
S04-mein Verein.
GE - meine Stadt.
GEW - meine Gewerkschaft!

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17647
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

im Fred alte Reklame und Werbebeigaben - Kalle Mottek hat geschrieben:Es gab dann auch noch die legenderen Kleppermäntel,graue lange Regenmäntel,konnte man auch gut zur Beerdigung anziehen.

Schönen Gruß. Kalle Mottek
siehe: http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 3256#73256


:up:..klar Kalle...

....und anschließend auch auf dem Motorrad... :lol:
  • BildKlepper "Markensicherung" in den 30er Jahren...


    BildWerbung für das neue Klepper-Rillenlüftungssystem 1952


    BildKleppermantel 50er Jahre


    Bild
Kleppermantel von Klepper-Sepp / Preis Anfang der 50er Jahre: 70,90 DM
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten