Blind in GE

Was so passiert, was mal passiert ist ...

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

trixexpress
Abgemeldet

Beitrag von trixexpress »

Chronistin66 hat geschrieben: Kopfhörerplätze im MIR:
Das MIR bekommt Kopfhörerplätze. Es werden allerdings noch Sponsoren gesucht, die die Sprecher bezahlen.
Wozu sollen die Kopfhörer sein ? Wohl für die Hörgeschädigten ? :?

Mal ganz ehrlich: Nicht jeder Hörbehinderte versteht einen Sprecher, wenn er ihn nicht von den Lippen ablesen kann ! :kopfwand:

Gibt es da auch eine Induktionsschleife ? Davon habe ich die letzte Zeit hier und da nichts gelesen ! Hamse woll nich dran gedacht :twisted:

Aber den Hörbehinderten Kopfhörer mit Sprechern zu spendieren, ist für die meisten stark Schwerhörigen quasi eine Beleidigung ! Klingt so, als wenn man uns sagen würde: "Aha, hört schlecht ? Dann muss ich wohl ein bissel lauter ins Ohr sprechen !"

Nix da - es gibt so viele Arten von Hörbehinderung, die vermag ich hier auch nicht aufzuzählen.

Für mich als hochgradig Schwerhörigen käme eine Induktionsanlage eher in Frage - und um das Gesprochene auf der Bühne zu verstehen, müßte man Untertitel einblenden !

Nur ein Beispiel: Das hat man im Essener Colosseum auch so gemacht ! :up:

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16816
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Keine Aufregung! Ich gehe davon aus, dass die für die Sehbehinderten vorgesehen sind und die Sprecher sollen den betroffenen Menschen erzählen, was sich auf der Bühne abspielt. Das gibt es auch im Fernsehen.
Zuzu

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

zuzu hat geschrieben:Keine Aufregung! Ich gehe davon aus, dass die für die Sehbehinderten vorgesehen sind und die Sprecher sollen den betroffenen Menschen erzählen, was sich auf der Bühne abspielt. Das gibt es auch im Fernsehen.
Richtig.
Interoperabel!

buerio
Abgemeldet

Beitrag von buerio »

Hier ist Wissenswertes zu erfahren=
www.bsvw.de
Makulade, grauer Star, grüner Star, gefährdete Diabetiker:
Auch DU kannst bald betroffen sein!

buerio
Abgemeldet

Beitrag von buerio »

nochmal zum direktklick=
www.bsvw.de

buerio
Abgemeldet

Beitrag von buerio »

Für die andere Variante der stark Behinderten ist hier das Netzwerk =
www.schwerhoerigen-netz.de

anzuklicken.

Benutzeravatar
Buerelter
Beiträge: 1223
Registriert: 25.06.2007, 18:58
Wohnort: Zweckel bei Scholven

Woche des Sehens

Beitrag von Buerelter »

Für alle am Thema interessierten, ein Artikel der WAZ:
Gegen den blinden Fleck

In der „Woche des Sehens” macht der BSV Gelsenkirchen auf die Belange von Sehbinderten aufmerksam...
www.derwesten.de/nachrichten/staedte/ge ... etail.html

Benutzeravatar
Chronistin66
Beiträge: 2874
Registriert: 10.02.2008, 13:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Chronistin66 »

Noch mal! Zum besseren Verstehen, weswegen Fuchs und ich "nur" die Blinden und Sehbehinderten in GE unter "die Lupe" genommen haben!

Es ging uns darum eine Behinderung intensiv zu recherchieren. Das Thema "Behinderte in GE" ist so mannigfaltig, dass wir uns verzettelt hätten. Mal abgeshen von der Zeit, die eine solche Recherche in Anspruch nimmt. :roll:

Wir wollen mit diesen Fred auf keinen Fall andere Behinderungen in GE ausgrenzen.
trixexpress hat geschrieben: Wozu sollen die Kopfhörer sein ? Wohl für die Hörgeschädigten ? :?

.....
Nix da - es gibt so viele Arten von Hörbehinderung, die vermag ich hier auch nicht aufzuzählen.
Deswegen würde Dir lieber Trixexpress - als Betroffener - vorschlagen, einen Fred "Taub und Hörgeschädigt in GE" zu eröffnen, damit andere an Euren Erfahrungen und Problemen teilnehmen können.

Ich fände das sehr interessant, wenn Du darüber in der Form berichten würdest, wie wir es hier mit den Blinden und Sehbehinderten gemacht haben.

Sicher überschneiden sich auch die Probleme, wie Du angemerkt hast, dass Menschen nicht nur blind sondern zusätzlich auch taub sind oder umgekehrt.

Darüber können wir uns dann in einer angenmessenen Form austauschen. :wink:

Doro

PS.: Im MIR gab es schon vor dem Umbau "Untertiel", die man oberhalb der Bühne mitlesen konnte. Nach dem Umbau soll diese Einrichtung verbessert werden.

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16816
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Vielleicht könnte man diesen Fred auch wiederbeleben.
Zuzu

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Gestern lief ein blinder Mann vor mir her, mit einem Tempo, das ich aufmerksam wurde.
Er hatte einen Langstock dabei, aber ohne diese Kugel unten. Er hielt ihn nur,um nicht irgentwo anzustoßen
auf Grund meiner gemachten Erfahrung versuchte ich zu raten, wie stark wohl seine Sehbehinderung war.
auf jeden Fall bin ich aufmerksamer als vorher
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Der 15.10. ist übrigens der Tag des weißen Stockes:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tag_des_we ... en_Stockes
Interoperabel!

Benutzeravatar
Buerelter
Beiträge: 1223
Registriert: 25.06.2007, 18:58
Wohnort: Zweckel bei Scholven

Beitrag von Buerelter »

Heute nachmittag in Gelsenkirchen:

TêTe und ich waren in Sachen Video unterwegs. Direkt vor der Flora sollte gefilmt werden. Dabei fiel mir auf, das die Akustikanlage an der Ampelkreuzung Florastraße/Kurt-Schumacherstraße nicht funktioniert. Es ist nicht zu hören, gar nichts!

Wenig weiter, in Höhe des Musiktheaters, trafen wir eine gute Bekannte, eine sehbehinderte Künstlerin aus Gelsenkirchen, die sich mit taktiler Kunst beschäftigt.

Natürlich kam das Thema auch auf Sehbehinderung, sie hatte schon von der Aktion der GG gehört und sich die Beiträge größtenteils vorlesen lassen. Sie war recht begeistert, fand es nur schade, dass sie hier im Forum selbst nicht mitlesen kann. (Wäre ja auch was, ein barrierefreies Forum, wo man z.B. die Schriftgröße einstellen kann)

Ich schilderte ihr das Problem mit der Akustikanlage an der Ampel, fragte, wie ein Sehbehinderter damit zurechtkommt. Sie antwortete: für einen stark Sehbehinderten ist der Ausgang damit zu Ende! Keine Chance mehr.

Frage: Wie meldet ein Sehbehinderter eine solche Störung, und an wen? Wird so etwas auch am Sonntag behoben? Herrn Gajewski vom Blindenverein könnte man informieren.
Ich werde gleich die Stadt anschreiben. Ist ja als Sehender ganz leicht...

näxtesProblem?: Die Akustikanlage an der Ampel vor dem Musiktheater ist m. E. sehr leise. In all den Umgebungsgeräuschen vom Autoverkehr, Bus, klingelnde Straßenbahn... sehr schwer wahrzunehmen.

NochneFrage an die Experten: Sind die großen gelben Taster an den Ampelanlagen eigentlich mit Vibration ausgestattet? So dass man die Grün/Rotphase auch ertasten kann? Bei allen heute untersuchten Ampeln vibrierte nichts...

PS: Die genannte Dame ist sehr an unserer Urbanausen-Aktion interessiert, könnte uns helfen und hat großes Interesse an unseren Aktionen. Leider blieb ihr diese Information bisher verborgen...Sie bekommt aber später eine Mail, ab 18pt kann sie mit der Lupe mitlesen!

FazitvonzGanze: "Blind in GE" hat die Sinne geschärft, man sieht auf einmal die Probleme Sehbehinderter.

Benutzeravatar
Buerelter
Beiträge: 1223
Registriert: 25.06.2007, 18:58
Wohnort: Zweckel bei Scholven

Beitrag von Buerelter »

So, Mail an die Stadt ist raus.

Hoffe, die Raparatur der Fußgängerampel findet schnell statt.

Benutzeravatar
Chronistin66
Beiträge: 2874
Registriert: 10.02.2008, 13:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Chronistin66 »

Ich war von gestern bis heute in Bremen. Und da gab es auch diese taktilen Bodenstreifen.

Allerdings waren die schwarz oder in einem frischen steindunkelgrau gehalten! :shock:

Nach dem Selbstversuch frage ich mich, worin der Sinn besteht, diese Streifen so dunkel zu gestalten! Ich habe die hellen Streifen mit meiner Simulartionsbrille sehr gebraucht.

@buerelter
Herr Gejewski ist bestimmt interessiert. An welche Stellen der Stadt man sich wenden kann....es gibt einen Behindertenbeauftragten. Referat...tralala!

@fuchs
Haste den Zettel noch, den wir neulich so hart im Stadtmarketing recherchiert haben? :wink:

Doro

Benutzeravatar
Buerelter
Beiträge: 1223
Registriert: 25.06.2007, 18:58
Wohnort: Zweckel bei Scholven

Beitrag von Buerelter »

Chronistin66 hat geschrieben:
@buerelter
Herr Gejewski ist bestimmt interessiert. An welche Stellen der Stadt man sich wenden kann....es gibt einen Behindertenbeauftragten. Referat...tralala!

...
Herr Gajewski wäre der nächste Ansprechpartner, falls die Stadt - und ich habe die Stadt-Mail-Adresse genommen- nicht reagiert.
Meine Erfahrung ist allerdings, das, mit dem diskreten Hinweis auf GG es sehr schnell gehen wird. Rechne mit einer Antwort morgen.

Antworten