Wie klappt es eigentlich mit der Paketzustellung

Was so passiert, was mal passiert ist ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3495
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

@kg01, ich würde die Berufsbezeichnungen in meinen Lebenslauf aufnehmen. :lol:
Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will.
Albert Schweitzer

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8513
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

hi Pedder, ich glaube ich habe mind. 5 Jobs vergessen
Fakt is, wen juckt es, watt nen Paketzusteller is?
ein Diener, ein Bückling, ein A,rsch, einer mit A-rsch inne Hose, ein Gelernter, ein Ungelernter, einer in Vollzeit, einer in Teilzeit, einer auf 450€ Basis, einer mit Angst im Nacken vor Sanktionen, ein Mensch den man ausnutzen kann, ein Mensch den man bewundern soll?

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3495
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Ja, so ist das heute leider mit den Post-/DHL-Bediensteten. Hatten die früher mal Zeit für ein kleines Pläuschchen oder haben auch mal einen Kaffee oder härtere Sachen bekommen, so sieht es heute leider mies aus in der Zustellerbranche. Niedriglohn, Subunternehmer, Leiharbeiter, Scheinselbstständige, etc.

Postzusteller sind heutzutage zu Werbungs-Verteilern degradiert. Ihre Reviere sind vergrößert worden. Zeit für einen kleinen Plausch gibt es nicht mehr. Die Arbeitswelt ist dank Globalisierung nicht mehr, was sie mal war.

Bei den Paketdiensten sieht es genauso aus.
Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will.
Albert Schweitzer

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 607
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

Mein Sohn hatte vor einigen Tagen einen Zustellbescheid im Briefkasten. Paket abgegeben bei "Terasa". Leider kannte er keinen Nachbarn mit diesem Namen. Letztendlich fand er das Paket seitlich auf seiner Terrasse. :shock:
Eine Erlaubnis, dass sein Garten betreten werden darf und Pakete dort abgestellt werden können, hat er nie gegeben.

Immer wenn ich denke, wir haben schon alle möglichen Varianten der merkwürdigsten Zustellungen durch, lassen die Paketzusteller sich etwas neues einfallen. :roll:
LG pixxel

Mücke
Beiträge: 343
Registriert: 13.08.2015, 16:11
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Mücke »

Der Internet-Händler "Amazon" liefert jetzt seine Sendungen, zumindest hier im Stadtgebiet,
durch einen eigenen Paketdienst aus. Schnell war es ja, gewissermaßen "über Nacht".
Mir aufgefallen ist dabei, der Empfang der Sendung muss nicht mehr quittiert werden.
Man bekommt das Paket in die Hand gedrückt und gut.
Da bin ich gespannt, wenn mal was verschwindet.

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3495
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

amazon-Paketdienst

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Wie das mit dem Quittieren bei der same-day-Zustellung von amazon ist, weiß ich auch nicht. Hier ein Link zum Thema:

http://www.dvz.de/rubriken/landverkehr.html

Der direkte Link auf den Amazon-Artikel funktioniert leider nicht. Deshalb bei Landverkehr auf den amazon-Artikel klicken.

edit: merke gerade, dass das auch nicht funktioniert. Dann bei google "Amazon startet Paketdienst im Ruhrgebiet" eingeben, dann klappt es.

Edit Verwaltung: Link zurechtgebogen
Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will.
Albert Schweitzer

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8513
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

hört sich gut an @Mücke
aber die Zusteller stehen bestimmt iwie unter Überwachung
oder es gibt ne Möglichkeit für Amazon, zugestellte Ware die nicht bezahlt wird woanders in Rechnung zu stellen

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3495
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Schön an diesem Fred finde ich den Avatar. Damit klappt die Zustellung sicher einwandfrei. :lol:
Aber der arme Esel. :( Kein Mindestlohn. :roll:
Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will.
Albert Schweitzer

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 571
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von knut »

Die Paketzustellung klappt sehr unterschiedlich. Am besten klappt es noch mit DHL/Deutsche Post, die Mitarbeiter sind in der Lage, größere Sendungen bei einem meiner vielen Nachbarn abzugeben, wenn ich nicht zu Hause bin. Wenn nicht, dann kann ich die Sendung zumindest bei der Hauptpost abholen.

Katastrophal sind die Privaten. Was ich da nicht alles schon erlebt habe. Lieferungen von Hermes lasse ich gleich an einen nahe gelegenen Paketshop liefern, dann kommt die Sendung zumindest an. Was den Zustand der Sendungen angeht, dass ist SEHR verschieden.

Natürlich weiß ich, dass die Zusteller massiv ausgebeutet werden. Wenn es nach mir ginge, reichte eine staatliche Post. Ich hätte auch keine Probleme mit höheren Zustellgebühren, wenn es dadurch vernünftig läuft.
Auch 3G: Genesen - Geimpft - Geboostert ;-)

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1247
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von revier04 »

Mücke hat geschrieben:Der Internet-Händler "Amazon" liefert jetzt seine Sendungen, zumindest hier im Stadtgebiet,
durch einen eigenen Paketdienst aus. Schnell war es ja, gewissermaßen "über Nacht".
Mir aufgefallen ist dabei, der Empfang der Sendung muss nicht mehr quittiert werden.
Man bekommt das Paket in die Hand gedrückt und gut.
Da bin ich gespannt, wenn mal was verschwindet.
Unter einen eigenen Paketdienst verstehe ich etwas anderes. Aber das würde wohl die Kosten sprengen. Zudem muss man sich nicht mit eigenen Mitarbeitern rumplagen...hoffentlich werden die Unternehmen auch kurzfristig für ihre Dienste entlohnt, damit sie ihren Verpflichtungen fristgemäß nachkommen können (Mitarbeiter entlohnen, Steuern und Sozialabgaben zahlen).

http://www.dvz.de/rubriken/landverkehr/ ... ebiet.html
Fünf lokale Dienstleister

Wie bereits in München und Berlin stellt Amazon für seinen Paketdienst keine eigenen Fahrer ein, sondern greift auf fünf lokale Transportunternehmen zurück. In Bochum sind dies: DRS Logistik, D&M Logistik, DWK Kurierdienst, AZ-Logistix und Essener Blitz Kurier. Amazon stellt Routensoftware sowie Hardware, doch die Dienstleister disponieren die Fahrer. Fast alle Dienstleister aus München oder Berlin hätten sich auch für Bochum beworben, berichtet Schwenger. „Wir wollen jedoch nicht einige wenige Unternehmen groß machen, sondern setzen bewusst auf unterschiedliche lokale Partner.“

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 607
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

Während ich am Samstag extra zuhause blieb um auf die avisierte DHL Lieferung zu warten, erhielt ich um 11:51 Uhr eine E-Mail mit folgendem Inhalt:

Guten Tag,
leider konnten wir Sie unter der angegebenen Adresse nicht finden.
Wir versuchen es weiter. Sollte die Zustellung nicht gelingen, müssen wir Ihr Paket leider an den Absender zurück senden.
Beste Grüße
Ihr DHL Paketbote


Meine Begeisterung hielt sich verständlicherweise in Grenzen. :evil:

Auf Nachfrage bei der DHL Hotline erfahre ich, dass die Lieferanschrift dieser Sendung 100% identisch mit meiner Anschrift ist.

Ich frage was dann bitte das Paketboten-Problem sei? Die Antwort hat mich echt verblüfft... Der DHL Paketbote hatte in seinem elektronischen System zusätzlich vermerkt, dass ich unter der angegebenen Adresse gar kein Klingelschild hätte! :shock:

Ok, ich wohne seit vielen, vielen Jahren an dieser Adresse, und ich musste leider an dieser Stelle zugeben, dass ich nicht mehr täglich kontrolliere, ob mein Klingelschild evtl. gestohlen wurde, bzw. sich in Wohlgefallen aufgelöst hat und somit musste ich mich mit dieser Auskunft erstmal zufrieden geben. Ich bat allerdings um Kenntnisnahme, dass die Wahrscheinlichkeit, dass dem so sei, gegen Null tendieren würde. ... Ich würde am Montag von DHL hören.... naja

Am Montag erhielt ich mein Paket erfolgreich im zweiten Zuststellversuch. Mein Namenschild ist übrigens nach wie vor am gleichen Ort. Im besten Fall hatte der Paketbote am Samstag nur seine Lesebrille vergessen...

DHL war mal ein super Dienstleister.... jederzeit zuverlässig.

Doch wie oft habe ich in der Postfiliale den Ärger von anderen Kunden mitangehört. Die hatten alle die gleichen Probleme mit DHL. Einen Großkunden wie z. B. Amazon zu verlieren durch Mitarbeiter die ihren Job nur halbherzig machen kann sich auch nicht jeder leisten...
LG pixxel

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1247
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von revier04 »

pixxel hat geschrieben:
DHL war mal ein super Dienstleister.... jederzeit zuverlässig.

Doch wie oft habe ich in der Postfiliale den Ärger von anderen Kunden mitangehört. Die hatten alle die gleichen Probleme mit DHL. Einen Großkunden wie z. B. Amazon zu verlieren durch Mitarbeiter die ihren Job nur halbherzig machen kann sich auch nicht jeder leisten...
Ich denke, dass möglicherweise die DHL die Anforderungen von Amazon nicht erfüllen wollte bzw. konnte/kann. Den Preis den Amazon für die Auslieferung zahlt kennen wir auch nicht. Es besteht ja nun auch die Hoffnung, dass die DHL wieder zuverlässiger wird, wenn die Masse der Sendungen von Amazon wegfällt.

Benutzeravatar
GelsKir
Beiträge: 6
Registriert: 26.10.2017, 17:24

Beitrag von GelsKir »

Ich hatte einmal den Fall, dass ich per Mail benachrichtigt wurde, dass mein Paket in der Postfiliale xy abgegeben wurde, ich aber keine Benachrichtigungskarte im Briefkasten hatte :o ...hätte ich meine Mails tagelang nicht gecheckt, wäre mein Paket wohl auch zurückgeschickt worden (die Post behält sie ja "nur" fünf oder sieben Tage oder so)...ist dann aber alles nochmal gut gegangen. :)

Obi-Wan
Beiträge: 62
Registriert: 13.05.2013, 10:54

Beitrag von Obi-Wan »

Mit DHL, DPD und UPS habe ich überhaupt keine Probleme... Bei Hermes kommt es auf die Tagesform vom Zusteller an. Was aber überhaupt GAR NICHT geht ist dieser Amazon Lieferservice... Da hab ich bisher nur schlechte Erfahrung gemacht...

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3495
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

@Obi-Wan, sind subjektive Erfahrungen, die du gemacht hast. Über den Amazon-Lieferservice kann ich nicht klagen. 3 x kommen lassen, hat alles gepaßt.
Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will.
Albert Schweitzer

Antworten