Tierheim

...

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9326
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Tierheim in Erle

Beitrag von brucki »

Begine hat geschrieben:wenn ich nicht schon zwei Katzen hätte und eine kleine Wohnung würde ich noch eine aus dem Tierheim retten.
Aber sollen sie feiern in ihrem Vereinshaus, worin ja bekanntlich Geld investiert wurde.
Statt in die Tiere.
Sowas spricht sich herum.
Ich habe zu wenig Einblicke, deshalb muss ich blöd fragen: Es wurde doch bestimmt auch in die übrigen Bereiche invesitiert, oder nicht? :roll:

Benutzeravatar
Begine
Beiträge: 814
Registriert: 01.04.2010, 11:05
Wohnort: Erle

Tierheim in Erle

Beitrag von Begine »

@ brucki, dann geh mal hin.
Ich kenn auch die anderen Tierheime in den Nachbarstädten und da schneidet das Gelsenkirchener Tierheim sehr schlecht ab was die Haltung betrifft.
Wie ich gehört habe wurde das Vereinshaus renoviert, bei den Katzenhäusern und den Hundezwingern konnte ich keine Veränderung feststellen. Aber das ist auch schon ca. 2-3 Jahre her.
Seitdem geh ich dort nicht mehr hin. Ich kann das Elend nicht mehr sehen.

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1552
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Re: Tierheim in Erle

Beitrag von Tekalo »

Begine hat geschrieben:@ brucki, dann geh mal hin.
Ich kenn auch die anderen Tierheime in den Nachbarstädten und da schneidet das Gelsenkirchener Tierheim sehr schlecht ab was die Haltung betrifft.
Wie ich gehört habe wurde das Vereinshaus renoviert, bei den Katzenhäusern und den Hundezwingern konnte ich keine Veränderung feststellen. Aber das ist auch schon ca. 2-3 Jahre her.
Seitdem geh ich dort nicht mehr hin. Ich kann das Elend nicht mehr sehen.
Was meinst Du mit Tierheimen in anderen Städten? Recklinghausen wurde neu gebaut und was ist mit den anderen?

carlosprimero
Abgemeldet

Beitrag von carlosprimero »

Begine hat geschrieben:Ich kenn auch die anderen Tierheime in den Nachbarstädten und da schneidet das Gelsenkirchener Tierheim sehr schlecht ab was die Haltung betrifft.
Wie ich gehört habe wurde das Vereinshaus renoviert, bei den Katzenhäusern und den Hundezwingern konnte ich keine Veränderung feststellen. Aber das ist auch schon ca. 2-3 Jahre her.
Seitdem geh ich dort nicht mehr hin. Ich kann das Elend nicht mehr sehen.
Dein Bericht hört sich sehr subjektiv an. Wenn Du schon seit 2-3 Jahren nicht mehr hingehst, kannst Du den jetzigen Zustand wohl kaum beurteilen.

Benutzeravatar
Begine
Beiträge: 814
Registriert: 01.04.2010, 11:05
Wohnort: Erle

Tierheim Erle

Beitrag von Begine »

ich muß mich hier nicht rechtfertigen und aufzählen welche Tierheime ich in den Nachbarstädten kenne.
Ja stimmt, ich war einige Jahre nicht mehr im Tierheim Erle. Von Freunden und Bekannten höre ich aber das sich da nichts geändert hat. Ich meine damit die Katzenhäuser und die Hundezwinger.

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Man kann über den Zustand des GE-Tierheims sicher geteilter Meinung sein,
aber wenn jeder GGler sich ein Tier nach Hause holen würde,
wäre die Situation des Heimes wesentlich entspannter !

Gruß Moni,

die sich nur "2. Wahl Tiere" ins Haus holt.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

omopitz
Abgemeldet

Beitrag von omopitz »

Aber sollen sie feiern in ihrem Vereinshaus, worin ja bekanntlich Geld investiert wurde.
Statt in die Tiere.
Nur diese Investition bringt Geld was dann für die Tiere Investiert werden kann.

Andere Tierheime in der Umgebung sehen auch nicht besser aus und bieten gute vernünftige Unterbringungen für die Tiere. Vor allem bei Tierheimen, die schon vor einiger Zeit gebaut wurden. Aber Meckern und Herziehen ohne das eventuell Hintergründe bekannt sind oder man sich mal etwas mit der Sache beschäftigt hat ist immer einfach. Leider ist das Tierheim in Erle mittlerweile auch ein Beispiell dafür wie es in bestimmten Sachen nicht Funktionieren soll.

Es gibt halt viel zu viele Menschen die immer noch die Weihnachtstiere kaufen und dann hinterher aussetzten oder aber für ihre Kinder Tiere holen weil Sie im Moment gerade Spass an Tieren haben und dann das Interesse verlieren und dann das Tier ausgesetzt wird oder sonst was gemacht wird.

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Beitrag von Neu-Resser »

Wie mir heute zu Ohren gekommen ist, steht das Tierheim Erle kurz vor der Pleite. Man hofft, dass mit diesem Fest noch etwas Geld in die Kassen gespült wird, ansonsten ist Schicht am Schacht.
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8188
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Wenn das Tierheim schließt, müßten demnach Fundtiere ( Tiere sind Gegenstände?) im Fundbüro abgegeben werden?
und
Steht die Drohung nicht jährlich oder alle zwei Jahre ins Haus und dann gibt es doch Gelder von der Bezirksregierung oder so?
und
Wenn die Tierheime ein wohliges Zuhause wären, wäre es dann nicht noch leichter sich unerwünschter Hausgenossen zu entledigen?
und
In Zeiten von Ehrenamtsagenturen und 1€ Jobs dürfte es doch wohl kein Problem darstellen, wenigstens genügend Arbeits/Hilfskräfte für die Tiere zu bekommen.

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1552
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Neu-Resser hat geschrieben:Wie mir heute zu Ohren gekommen ist, steht das Tierheim Erle kurz vor der Pleite. Man hofft, dass mit diesem Fest noch etwas Geld in die Kassen gespült wird, ansonsten ist Schicht am Schacht.
Schau mal hier:

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 71387.html

Gelsenkirchen kündigt Tierheim den Koop-Vertrag

Gelsenkirchen, 08.07.2010,

Gelsenkirchen-Erle. Die Stadt Gelsenkirchen hat, auch stellvertretend für Herne und Gladbeck, dem Tierschutzverein den Kooperationsvertrag gekündigt. Nun sollen neue Bedingugen ausgehandelt werden. Der Verein fürchtet: „Die wollen sparen.“



und hier:


http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 61491.html

Zukunft des Tierheims in Erle weiter ungewiss

Gelsenkirchen-Buer, 22.10.2010,

Erle. Das Tierheim in Erle steht weiter auf der Kippe: Nach der Kündigung des Übernahmevertrags für Fundtiere und beschlagnahmte Tiere im August bereitet die Stadt jetzt eine Ausschreibung für die Übernahme dieser kommunalen Aufgabe vor.

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Beitrag von Neu-Resser »

kleinegemeine01 hat geschrieben:Wenn das Tierheim schließt, müßten demnach Fundtiere ( Tiere sind Gegenstände?) im Fundbüro abgegeben werden?
Wieso? Gibt es nur ein Tierheim in Deutschland?

kleinegemeine01 hat geschrieben: Steht die Drohung nicht jährlich oder alle zwei Jahre ins Haus und dann gibt es doch Gelder von der Bezirksregierung oder so?
Keine Ahnung, weißt Du mehr?

kleinegemeine01 hat geschrieben: Wenn die Tierheime ein wohliges Zuhause wären, wäre es dann nicht noch leichter sich unerwünschter Hausgenossen zu entledigen?
Mehr als jetzt? Die Tierheime platzen doch jetzt schon aus allen Nähten obwohl die Hunde und Katzen nur auf kargen viel zu kleinen Platz vegetieren.

kleinegemeine01 hat geschrieben: In Zeiten von Ehrenamtsagenturen und 1€ Jobs dürfte es doch wohl kein Problem darstellen, wenigstens genügend Arbeits/Hilfskräfte für die Tiere zu bekommen.
Das teuerste wird wohl Energie für den Betrieb und Futter für die Tiere sein. Das geht richtig ins Geld.
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

carlosprimero
Abgemeldet

Beitrag von carlosprimero »

Nur zur Information: Heute um 16:55 Uhr kommt auf VOX unter dem Titel "Menschen, Tiere und Doktoren" eine Reportage u.a. aus dem Tierheim in Erle.


Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5414
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Re: Kündigung des Vertrags mit dem Tierschutzverein

Beitrag von Lupo Curtius »


Hallo carlosprimero,
vielen Dank für das Einstellen des interessanten Links auf den Artikel bei 'DerWesten.de'. :up: Noch schöner wäre es, wenn du bei solchen Links noch einen kurzen Hinweis auf den Inhalt des Artikels machst. Denn dadurch landet dann dieser Inhalt aus der einzigen verbliebenen Tageszeitung auch in der Datenbank des Forums und kann so z.B. durch die Suchfunktion gefunden werden. Ich weiß, das Zitieren macht Arbeit, aber wenn der Artikel nur noch per Link eingestellt wird verliert sich Substanz und im Falle eine kompletten Umorganisiation der Artikel bei DerWesten (das hat es schon gegeben) gibt es keine Chance mehr, sie nach einer Zeit überhaupt zu finden.
Anfangs wurden komplette Kopien von Online-Artikeln bei uns eingestellt, was die WAZ untersagte. Der Kompromiss mit DerWesten war dann, Artikel zitieren zu dürfen, also z.B. Titel, Einleitung und dann den Link. Es gibt dazu sogar eine Anleitung:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=8494

Daher bitte ich dich - und natürlich auch alle anderen :wink: - beim Posten eines Links auf 'DerWesten.de' auch noch die Einleitung des Artikels zu kopieren und auch hier mit einzufügen, wenn es nicht zuviel Mühe macht. Danke. 8)

So könnte das aussehen:

WAZ/derWesten schreibt:
Fundtiere : Grüne attackieren Stadt nach Akteneinsicht
Gelsenkirchen, 19.11.2010, Lars-Oliver Christoph

Gelsenkirchen. Die Ratsfraktion der Grünen erhebt nach einer Akteneinsicht bei der Stadt schwere Vorwürfe gegen die Verwaltung. Grund: die Kündigung des Vertrags mit dem Tierschutzverein. ... weiter
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

carlosprimero
Abgemeldet

Kündigung des Vertrags mit dem Tierheim

Beitrag von carlosprimero »

Artikel von Lars-Oliver Christoph (Der Westen) vom 19.11.2010:

Fundtiere
Grüne attackieren Stadt nach Akteneinsicht

Gelsenkirchen. Die Ratsfraktion der Grünen erhebt nach einer Akteneinsicht bei der Stadt schwere Vorwürfe gegen die Verwaltung. Grund: die Kündigung des Vertrags mit dem Tierschutzverein.

„Die Stadt hat den Vertrag mit dem Tierschutzverein zur Aufnahme von Fundtieren leichtfertig gekündigt, ohne sich über die Konsequenzen im Klaren zu sein“, sagt die Stadtverordnete Irene Mihalic nach einer Akteneinsicht. Sowohl für die Stadt als auch für den Tierschutzverein (TSV) habe diese Kündigung negative Folgen.

Der komplette Artikel:
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 63884.html

Antworten