Bleckkirche Bismarck

...

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1109
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Re: Bleckkirche Bismarck

Beitrag von globalrider »

Staunen & Zweifel
Ein Doppelabend mit Lesung und Konzert
in Consol Theater und Bleckkirche

Mit:
Andre Wülfing (Lesung Consol Theater)
Ensemble Unterwegs (Musik)

Unter Mitwirkung von:
Michael Walter (Komposition, Dramaturgie)
Georg Kentrup (Dramaturgie Consol Theater)

Samstag, 13. November 2021
18 Uhr: Consol Theater >>> 20 Uhr: Bleckkirche

Sonntag, 14. November 2021
18 Uhr: Consol Theater >>> 20 Uhr: Bleckkirche

Eintritt 12 erm. 8 EUR

Anmeldung erbeten bis Freitag 13 Uhr:
kontakt@consoltheater.de
Tel: 0209 9882282

Für die Einhaltung der Hygienemaßnahmen ist umfangreich gesorgt.

=====================================

Staunen & Zweifel
20 Jahre Consol Theater · 25 Jahre Bleckkirche - Kirche der Kulturen

Seit über 20 Jahren verbindet die Bleckkirche und das Consol Theater eine enge Zusammenarbeit und Kooperation. Das möchten wir in unseren "verhinderten" Jubiläumsjahren nochmals besonders würdigen.

Herausgekommen ist das Experiment, an einem Tag beide Veranstaltungsstätten aufzusuchen und die Premiere des neuen Stücks des Komponisten Michael Em. Walter und dem Erzähler André Wülfing, die schon 2017 anlässlich des 500jährigen Gedenkens an die Reformation eine beeindruckende Kollege aus Text und Musik angeboten haben.

Darum lade ich Sie nochmals herzlich zu "Staunen & Zweifel, Ein Doppelabend mit Lesung und Konzert" in Consol Theater und Bleckkirche ein. Und passender könnte das Thema des Abends nicht sein für zwei Orte, für das Staunen und der Zweifel die entscheidenden Triebfedern für ihr kulturelles Schaffen über die Jahrzehnte hinweg darstellten und darstellen.

Mit herzliche Grüßen

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info

======================================

Als Triebfedern des Denkens und Fühlens stehen sowohl das Staunen, wie auch der Zweifel in einer langen Tradition. Schon Aristoteles begreift das Staunen als Antrieb, Wissen zu erwerben. Im Staunen über die menschliche Existenz wird es zum Auslöser des philosophierenden Denkens. Das Staunen ist eine Art Initialzündung, die über das Staunen zum Zweifel führen kann. Vom Duden als „schwankende Ungewissheit" definiert, steht der Begriff seit der Aufklärung als Voraussetzung für einen Erkenntnisprozess. Descartes erklärte den Zweifel zu einer Technik des Philosophierens. Hochinteressant ist die Frage, inwiefern sich beide Begrifflichkeiten vermengen. Wo erleben wir Staunen im Zweifel? Wie zweifeln wir staunend? Können wir uns den Zweifel erlauben ohne darüber das Staunen zu vergessen?

Den Fragen nach dem Staunen und dem Zweifel wollen das Consol Theater und die Bleckkirche in einer zweigliedrigen Veranstaltungsfolge nachgehen und damit auch die langjährige Verbindung der beiden Bismarcker Kulturorte mit Jubiläen in diesem Jahr (20 und 25 Jahre) mit dem Publikum im Rahmen dieser besonderen Veranstaltung teilen.

Der erste, in der Kellerbar des Consol Theater veranstalte Teil des Abends, fußt in erster Linie auf literarischen Texten unterschiedlicher Autorinnen, die Anhand der Lebensalter des Menschen versuchen, den Begriff des Staunens „in den Griff" zu bekommen, ohne dabei den Zweifel ganz außen vor zu lassen. Texte von Klaus Mann, Kurt Tucholsky, Hermann Hesse,Jutta Richter u.a. ergänzen sich zu einer assoziationsreichen literarischen Revue des Staunens. Geplant ist, schon diesen ersten Teil durch kleine musikalische „Interventionen" aufzubrechen.

Das Staunen und der Zweifel bilden auch die Basis des neuen Liederzyklus für Sopran und Streichtrio, den der Gelsenkirchener Komponist Michael Em Walter speziell für das Ensemble Unterwegs auf Grundlage von bestehenden lyrischen Werken schrieb. Ergänzt wird dieser zweite Teil in der Bleckkirche von weiteren Werken aus dem Repertoire des klassischen Liedes.

Der gemeinsame Abend von Bleckkirche und Consol Theater wird gefördert vom Referat Kultur der Stadt Gelsenkirchen und vom evangelischen Kirchenkreis Gelsenkirchen-Wattenscheid

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1109
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Re: Bleckkirche Bismarck

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

25 JAHRE BLECKKIRCHE UND (K)EIN FESTPROGRAMM

Klangkosmos Weltmusik
Assurd (Italien)
Neapolitanische Lieder
Freitag - 19. November 2021 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Cristina Vetrone - Gesang, Akkordeon, Tammorra und Komposition
Lorello Monti - Gesang, Tammorra, Kastagnetten und Tanz


Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Freundinnen und Freunde der Kulturarbeit an der Bleckkirche,

am kommenden Freitag, den 19. November setzt die Bleckkirche ihr Jubiläumsprogramm mit einem Konzert aus der Reihe 'Klangkosmos Weltmusik' fort.

Zu Gast in Gelsenkirchens Kirche der Kulturen ist Ist das italienische Frauenduo "Assurd", dessen Konzert schon im letzten Jahr auf dem Programm stand, aber coronabedingt abgesagt werden musste. Assurd hat sich vor über 25 Jahren in Neapel gegründet, um Süditaliens traditionelle Musik neu zu beleben. Heute zählt die Formation, die als Trio begann, dann viele Jahre als Quartett auftrat und bei Klangkosmos nun als Duo spielen und singen wird, zu den bekanntesten Protagonisten des neuen Neapolitanischen Liedes.

Mit ihren außergewöhnlichen kraftvollen Stimmen, leidenschaftlichem Temperament und einer expressiven Körpersprache bringen die Musikerinnen von Assurd ausdrucksstark Volkslieder und traditionelle Tänze auf die Bühne, die aus Neapel stammen und aus ländlichen Gegenden der Regionen Kampaniens, Apuliens und der Basilikata. Mit dynamischer Spielfreude und oft ironisch gebrochener Theatralik präsentieren sie nicht nur alte Lieder, sondern auch neue und eigene Kompositionen, die jedoch immer in der Tradition des Volksliedes stehen: dem canto popolare. Sie erzählen Geschichten von Liebe und Leidenschaft, von großen und kleinen Dramen des Alltags. Es gibt Lieder, die die bäuerliche Arbeitswelt Kampaniens beschreiben, während im Stück “Scuitata” die Wut der Frauen über ihre jahrhundertelange Unterdrückung zum Ausdruck gebracht wird. Zum künstlerischen Gefühlsregister Assurds gehört neben Wut auch Freude, Trauer und Boshaftigkeit. All das vermittelt Cristina Vetrones mit ihrer singulären Stimme, die fast die Tiefe eines Baritons erreicht und Lorella Monti mit ihrer typisch neapolitanischen Stimme in einer Art, die spürbar unter die Haut geht.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Für Heranwachsende bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

50 Plätze stehen zur Zeit in der Bleckkirche zur Verfügung. Für den Besuch gilt die sog. 3G-Regel. Reservierungen sind hilfreich und können unter mail@bleckkirche.info oder telefonisch 0209 595984 entgegengenommen werden.

Herzliche Grüße

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1109
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Re: Bleckkirche Bismarck

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst;
auf dass seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende, dass er's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit.
(Buch des Propheten Jesaja im 9. Kapitel)

Wir wünschen allen eine friedvolle, gesegnete und entspannt-besinnliche Advents- und Weihnachtszeit.

Mit herzlichen Grüßen, Pfr. Thomas Schöps

====================================

Advent und Weihnachten in der Bleckkirche

Zambomba - Tablao Navideño
Vorweihnachtliche Stimmung wie in Spanien
Eine Veranstaltung mit dem Lalok Libre, GE-Schalke
Samstag - 27. November - 19 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Das im deutschen Sprachraum als "Brummtopf" bekannte Musikinstrument Zambomba ist in Spanien fester Bestandteil des vorweihnachtlichen Rituals. So ziehen die Kinder in den neun Tagen vor Weihnachten von Haus zu Haus und singen die sogenannten "Villancicos" (Weihnachtslieder), die mit Zambomba, Gitarre und Tamburin begleitet werden.

Auch in diesem Jahr präsentiert das sozio-kulturelle Zentrum Lalok Libre (Gelsenkirchen-Schalke) in Zusammenarbeit mit der Bleckkirche und mit Unterstützung durch das Integrationszentrum und das Kulturreferat der Stadt Gelsenkirchen ein buntes Programm mit traditionellen spanischen Weihnachtsliedern und Flamenco.

Wie in den letzten Jahren erwarten wir wieder einen begegnungsreichen und ausgelassenen Abend. Für landestypische Snacks und Getränke ist ebenfalls gesorgt.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Für Heranwachsende bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

50 Plätze stehen zur Zeit in der Bleckkirche zur Verfügung. Für den Besuch gilt ab sofort (nach Neuregelung des Landes NRW für den Freizeitbereich) die sog. 2G-Regel!
Reservierungen sind hilfreich und können unter mail@bleckkirche.info oder telefonisch 0209 595984 entgegengenommen werden.




Unsere Advents- und Weihnachtsprogramm im Überblick:

Das letzte Konzert im Rahmen der Reihe 'Klangkosmos Weltmusik'

Klangkosmos Weltmusik
Mari Kalkun (Estland)
Baltische Hymnen an die Natur
Freitag - 10. Dezember 2021 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Klassische Musik in der Bleckkirche:

Ensemble Ruhr: VOR ORT
Abschied und Hoffnung
Freitag - 17. Dezember 2021 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Gelsenkirchen Barock - Alte Musik im Ruhrgebiet
Kammermusik zum Jahresausklang
Renata Grunwald (Sopran) und Convivium musicum Gelsenkirchen
Sonntag - 19. Dezember 2021 - 17 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1109
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Re: Bleckkirche Bismarck

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

25 JAHRE BLECKKIRCHE UND (K)EIN FESTPROGRAMM

Klangkosmos Weltmusik
Mari Kalkun (Estland)
Baltische Hymnen an die Natur
Freitag - 10. Dezember 2021 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Mari Kalkun - Gesang, Kantele, Akkordeon/ Piano, Gitarre, Klangobjekte


Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Freundinnen und Freunde der Kulturarbeit an der Bleckkirche,

trotz erhöhter Inzidenzlage habe ich mich entschlossen, auf der Grundlage der Bestimmungen der Landes und der Kommune, die 3 letzten Konzerte in der Bleckkirche in diesem Jahr durchführen zu lassen. Strikte Kontrollen, Maskenpflicht und die Möglichkeit, ausreichend Abstand zwischen den Besuchern zu bieten, gewährleistet ein hohes Maß an Sicherheit.
Neben der Verantwortung unseren Gästen gegenüber, tragen wir allerdings ebenfalls Verantwortung gegenüber den Künstlerinnen und Künstlern. Ich möchte dieser Berufsgruppe, die unter der Pandemie besonders zu leiden hatte und nun auch wieder hat, solange es erlaubt ist, die Auftrittsmöglichkeit und den damit verbundenen Verdienst nicht verwehren.

Darum lade ich Sie hiermit ein, am kommenden Freitag, den 10. Dezember das letzte Konzert der laufenden Staffel 'Klangkosmos Weltmusik' in diesem Jahr zu besuchen.
(Die Termine u den beiden letzten Konzerten finden Sie unten.)

Zu Gast in Gelsenkirchens Kirche der Kulturen ist die estländische Musikerin, Sängerin und Komponistin Mari Kalkun. Sie stützt sich mit grosser Emotionalität und Präzision auf ihre südestnischen Wurzeln. Die Lieder sind größtenteils ihre eigenen Kompositionen, inspiriert von Natur, estnischer Poesie und uralten Volksmusiktraditionen. Viele der Texte wurden von lokalen Dichtern geschrieben, die das Gefühl des ländlichen Lebens, der Wälder und der Landschaft vermitteln. Der fließende Klang der estnischen Sprache und ihrer Dialekte schaffen eine meditative Atmosphäre in ihrer Musik, die mit dem traditionellen Gesang - Regilaul - und Folk verflochten ist. Um Musik zu machen und sich selbst zu begleiten, benutzt sie Kantele, Piano, Akkordeon, Gitarre, manchmal aber auch Flöten und verschiedene experimentelle Klangobjekte.

Ihr erstes Soloalbum mit dem Titel „Üü tulõk“ (Ankunft der Nacht, 2007) fand beim estnischen Musikpublikum und bei Kritikern bemerkenswerte Anerkennung. Seitdem hat sie Solo-Konzerte nach Frankreich, Ungarn, England, Schottland, Deutschland, Finnland, Russland, Armenien und Japan geführt. Mit der aktuellen Veröffentlichung des 'Õunaaia album' (Apfelplantagen Album, 2020) ist Mari Kalkun näher an den Minimalismus heranrückt. Sie experimentiert mit Klängen und Melodien. Das Album wurde an verschiedenen Orten ihres persönlichen Lebensumfeldes aufgenommen - vom Garten des Hauses bis zum nahe gelegenen See.

Mari Kalken erhielt den Estonian Ethno Music Award 2013 als beste Sängerin und wurde im Januar 2021 als 'Musician of the Year 2020' vom Estonian Public Broadcasting ausgezeichnet.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Für Heranwachsende bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

50 Plätze stehen zur Zeit in der Bleckkirche zur Verfügung. Für den Besuch gilt die sog. 2G-Regel. Reservierungen sind hilfreich und können unter mail@bleckkirche.info oder telefonisch 0209 595984 entgegengenommen werden.

Herzliche Grüße

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info

Antworten