Bleckkirche Bismarck

...

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik in der Bleckkirche

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche für die Stadt
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Klangkosmos Weltmusik
Trys Keturiose · Litauen
Sutartinés – Polyphonien
Freitag – 18. Mai – 20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Am Freitag, den 18. Mai setzt sich die Konzertreihe "Klangkosmos Weltmusik" in der Bleckkirche fort. Zu Gast ist diesmal das Ensemble Trys Keturiose aus Litauen. Der 5-köpfige Frauenchor bringt polyphone Gesänge voll fremdartiger Harmonie und Rhythmus auf die kleine Bühne in Gelsenkirchens Kulturkirche an der ZOOM Erlebniswelt.

Die Sutartinés genannten Gesänge sind eine weltweit einzigartige Form litauischer Musik mit einer über 500 Jahre alten Geschichte. Seit 2010 steht sie auf der UNESCO Liste des immateriellen Weltkulturerbes. Die einfachen Melodien variieren jeweils in fast vierzig verschiedenen stilistischen Formen. Die Liedtexte spiegeln die Arbeit oder den Jahreszyklus wieder und werden vielfach zu religiösen Festen gespielt. In den letzten Jahren haben sich immer mehr junge Musikerinnen Litauens der Wiederbelebung und Erneuerung dieses alten polyphonen Gesangsstils verschrieben

Das Ensemble Trys Keturiose gehört zu den Pionierinnen dieser Bewegung. Ihre künstlerische Leiterin Daiva Vycinien ist die wichtigste Forscherin und praktizierende Sängerin dieser Musik überhaupt. Trys Keturiose hat einen eigenen Klang entwickelt, den alten Liedern eine aktuelle Bedeutung gegeben und selbst zahlreiche zeitgenössische Lieder geschrieben. In den letzten zwanzig Jahren hat das Ensemble bereits in vielen Ländern der Welt gastiert.

Beginn des Konzerts ist 20 Uhr. Der Eintritt beträgt wie immer 10,- EUR (erm. 8,-). Für Heranwachsende bis 16 Jahren ist er frei. Karten unter Tel. 595984. Alle Infos zur gesamten Reihe auf www.bleckkirche.info.


globalrider


Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Espana

Beitrag von globalrider »

Ein fröhlicher gut besuchter Spanischer Abend in der Bleckkirche!

globalrider

Bild
Bild
Bild
Bild

schoenesbleibt
Beiträge: 314
Registriert: 15.08.2008, 00:02

Beitrag von schoenesbleibt »

Ist ein toller Abend gewesen. Habe das Konzert und die Darbietung sehr genossen.

Viele Grüße :-)

Claudia

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik aus der Südsee

Beitrag von globalrider »

mit Tanz .........und der Band von Edou, Neukaledonien

globalrider

Bild
Bild

Benutzeravatar
Chainmaster
Beiträge: 7
Registriert: 06.09.2009, 13:10
Wohnort: gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Chainmaster »

Bild

bin mir nicht sicher ob es ein bild der bleckkirche ist, vielleicht weiß es einer von euch.
ich bedanke mich schonmal im voraus für infos.

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2930
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Klangkosmos

Beitrag von remutus »

Veranstaltungsreihe Klangkosmos Weltmusik in der Bleckkirche:
Sehr zu empfehlen.
Am Freitag waren da: Malick Pathe Sow & Bao Cissoko
Griots aus dem Vogel-Delta Senegal
Bild
Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Altes Bild

Beitrag von globalrider »

Chainmaster hat geschrieben:Bild

bin mir nicht sicher ob es ein bild der bleckkirche ist, vielleicht weiß es einer von euch.
ich bedanke mich schonmal im voraus für infos.

Habe folgendes zur Antwort:Hallo Horst,

ja, könnte sein. Bauzustand dann zwischen 1879 (Anbau des Turms) und 1888. Danach wurde das Querschiff angebaut und die Apsis entsprechend erweitert.

Gruß

Thomas S.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klezmermusik-Trio

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Klezmer in Gelsenkirchen
Ensemble DRAj
Ale shvestern · Jiddische Lieder
Samstag - 3. November - 20 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)


Am 31. Oktober geht das Klezmerfestival in Gelsenkirchen zu Ende, das viele wunderbare Begegnungen mit dieser einzigartigen Musikrichtung ermöglich hat. Zwei der Veranstaltungen fanden auch in der Bleckkirche statt, was uns sehr begeistert hat und zweimal ein volles Haus bescherte.

Wir legen nun noch einen drauf und möchten Sie einladen zu dem Konzert mit dem Ensemble DRAj am Samstag, den 3. November um 20 Uhr.

Ensemble DRAj das sind Ralf Kaupenjohann am Akkordeon, Ludger Schmidt am Cello und Manuela Weichenrieder, Gesang. Seit mehr als 10 Jahren beschäftigt sich das Ensemble mit jiddischer Musik und wird zum Zeugen einer vergangenen jüdischen Welt. Abseits der bekannten Klezmer-Pfade erzählt das Trio die Geschichten, von denen jiddische Lieder berichten, in einer deutenden Textmusik, die zugleich konzertant und lustvoll daherkommt.

Stilelemente aus Klassik, Neuer Musik, Blues und Moderner Klassik prägen die Arrangements von Ensemble DRAj: Hier wird ein impressionistisches Motiv fein versponnen, dort blitzt ein kleines Zitat von King Crimson auf, ein orientalischer Taksim wird zum improvisierten Intro und der chassidische Nigun mutiert zum Scatgesang.

In ihrem neuen Programm "Ale shvestern" richten sie ihren Fokus auf Lieder, die den jiddischen Alltag aus der Perspektive der Frau beschreiben – mit so lästigen Themen wie Diregelt (Miete) und Schwiegereltern, und so emotionalen Dingen wie den Schmerz über gebrochene Versprechen und der Sehnsucht nach Liebe.

Karten an der Abendkasse zu 12,- bzw. ermäßigt 8,- EUR. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Reservierung erbeten unter Tel. 0209 595984 oder via E-Mai an mail@bleckkirche.info.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Shalom

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info


globalrider


Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klangmusik R.Tillmann u. K. Bebenrozh

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Silent Places · Atmosphärische Klangräume
Rainer Tillmann & Jürgen Bebenroth
Konzert für Klangschalen und Saxophon
Freitag - 16. November - 20 Uhr
12,-/erm. 10,-


Atmosphärische Klangräume in der Bleckkirche

Die Klangkünstler Rainer Tillmann und der Jürgen Bebenroth präsentieren ihre neues Programm “Silent Places” am Freitag, den 16. November in Gelsenkirchens "Kirche der Kulturen", der Bleckkirche an der ZOOM Erlebniswelt. Das Konzert für Klangschalen, Gongs, Gitarre und Saxophon beginnt um 20 Uhr. Karten sind an der Abendkasse für 12,- bzw. erm. 10,- EUR zu erhalten.

Die beiden Musiker verstehen es auch diesmal wieder, meditative Klangräume von großer atmosphärischer Dichte und zeitloser Schönheit zu öffnen und machen durch den Klang Stille erfahrbar. Dabei ist das neue Programm weitaus puristischer angelegt. Um den Klangschalen und Gongs einen größeren Raum zu geben, wurde auf den Einsatz elektronischer Klangteppiche ganz verzichtet. Titel wie “Silent Places”, “Inner Light”, oder auch “Warm Shimmer” weisen bereits auf ein entspannendes Klangerlebnis mit viel Tiefe und Weite hin.

Infos unter Tel. 595984 oder www.bleckkirche.info.

Mit herzlichen Grüßen

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info


globalrider

Bild
Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Musikschule GE

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Gelsenkirchen Barock
Blockflötenensemble der Musikschule Gelsenkirchen
Concerto Pfiff · Frischer Wind in altem Holz
Sonntag - 18. November - 17 Uhr
Eintritt frei


Concerto Pfiff - Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule bei Gelsenkirchen Barock

Am Sonntag, den 18. November ist das Blockflötenensemble der Musikschule Gelsenkirchen wieder zu Gast in der Bleckkirche. Unter der musikalischen Leitung von Frau Gilda Fechtner-Eggert bieten die jungen Spielerinnen und Spieler gemeinsam mit Schülern aus anderen Fachbereichen Kompositionen Alter Musik dar.

Die a-Moll-Suite von Georg Philipp Telemann entführt auf eine Reise durch das alte Frankreich. Die Musik am Hofe von Elisabeth I. wird erlebbar mit Consort-Musik von Anthony Holborne. Und ein großer Sprung versetzt das Publikum nach Italien, wo der Komponist Giovanni Battista Fontana im Frühbarock in der Nähe von Venedig wirkte.

Mit außerordentlicher Spielfreude ergreifen die Schüler der Musikschule Besitz von diesen frühen Kompositionen und lassen ihren frischen Wind durch die Alte Musik wehen, sowohl im Ensemble als auch solistisch. Unterstützung erhalten Sie dabei von Christoph Haas am Cembalo.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Alle Infos zur Konzertreihe Gelsenkirchen Barock unter www.bleckkirche.info

globalrider





Bild

Benutzeravatar
Anne Bude
Beiträge: 1293
Registriert: 16.10.2008, 19:09
Wohnort: hart an den Grenzen

Beitrag von Anne Bude »

:tick:

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

24.12.2012

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Erinnerung für die noch nicht Entschlossenen:

Es geschah zu der Zeit ...
Gottesdienst in der Christnacht
Unter Mitwirkung Gelsenkirchener
Künstlerinnen und Künstler
Heiligabend - 24. Dezember - 22 Uhr


Gelsenkirchener Künstler gestalten den Heiligabend
Kulturelle Christmette in der Bleckkirche findet dieses Jahr wieder statt

Weihnachten in der Bleckkirche. Auch in diesem Jahr ein besonderes Erlebnis. Künstler aus Gelsenkirchen und Umgebung gestalten in Zusammenarbeit mit Pfarrer Thomas Schöps den Heiligabendgottesdienst um 22 Uhr in der kleinen Kirche am Zoo.
Diesmal mit dabei sind die Autorin Inge Meyer-Dietrich, der Cellist Ludger Schmidt, Norbert Labatzki, Saxophon und Ulrich Brockhoff-ferda an der Orgel. Viel Musik wird es geben. Lesungen biblischer Texte und Erzählungen aus dem Werk von Inge Meyer-Dietrich gestalten den inhaltlichen Teil. Die Liturgie mischt bewusst traditionelles mit neuen und ungewohnten Gottesdienstelementen und die besondere Atmosphäre der Bleckkirche im Kerzenschein tut ein weiteres dazu, den Heiligen Abend feierlich ausklingen zu lassen.
Einlass ist bereits um 21 Uhr. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit, bei Getränken und weihnachtlichen Knabbereien die Tageswende in der stimmungsvoll hergerichteten Bleckkirche miteinander zu verbringen.


Wir wünschen all unseren Gästen, den uns verbundenen Künstlerinnen und Künstlern und den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern aus Gelsenkirchen und darüber hinaus ein gesegnetes Weihnachtsfest, eine friedvolle Zeit und das aller Beste für das kommende Jahr.

Die Bleckkirche startet mit ihrem Programm wieder im März 2013.

Herzliche Grüße

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Das neue Programmder Bleckkirche 1.Hj. 2013

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Freundinnen der Kulturarbeit an der Bleckkirche!

Am 21. März ist es wieder soweit. Die Bleckkirche startet in ihr neues Halbjahresprogramm.

Schauen Sie rein unter www.bleckkirche.info.

Wir hoffen, dass die eine oder andere Veranstaltung Ihr Interesse weckt und wir Sie bei uns begrüßen dürfen.

Mit herzlichem Gruß

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info
======================

PREVIEW

Porajmos – Das Verschlingen
Die Deportation der Sinti & Roma im Nationalsozialismus
Ein literarisch-musikalisches Gedenken
Donnerstag - 21. März - 20 Uhr
Eintritt frei

In diesem Jahr jährt sich zum 70. Mal die Deportation Gelsenkirchener Sinti und Roma in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Aus diesem Anlass findet die Gedenkstunde in der Bleckkirche statt.

Die im Internierungslager an der damaligen Reginenstraße in Bulmke-Hüllen eingepferchten Sinti- und Roma-Familien wurden am 9. März 1943 auf Grundlage des so genannten "Auschwitz-Erlass" Heinrich Himmlers verhaftet und zunächst in das Polizeigefängnis Gelsenkirchen gebracht, dann weiter nach Bochum und von dort per "Sammeltransport" in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau verschleppt. In den Lagerbüchern ist die Ankunft der Gelsenkirchener Sinti und Roma am 13. März 1943 festgehalten. Nur die wenigsten der Verschleppten haben diese Hölle überlebt.

Die aus einem Vortrag von Hartmut Hering und einer Lesung aus "Elses Geschichte - Ein Mädchen überlebt Auschwitz" bestehende Gedenkveranstaltung wird u.a. von Nobert Labatzki musikalisch begleitet. Einlass bereits ab 19:30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Reservierungen Ihrer Teilnahme bitte via E-Mail an sekretariat@gelsenzentrum.de oder telefonisch unter 0209-9994676.

===========================

Klangkosmos Weltmusik
Valeri Dimchev Trio · Bulgarien
Musik vom Schwarzen Meer
Freitag – 22. März – 20 Uhr

Die Musik des Valeri Dimchev Trio ist tief verwurzelt in den traditionellen Melodien und Rhythmen der Musik der Schwarzmeer-Region. Charakteristisch ist der Klang der Langhalslaute Tambura und der Hirtenflöte Kaval, begleitet von der markanten Stimme der Sängerin Desislava Dimcheva.

Um die Geschichte und die Feinheiten der traditionellen Spielweise, die Gesangstechniken und Instrumente intensiver kennenzulernen, verbrachten die drei Musiker viel Zeit in den Dörfern Bulgariens. Sie begegneten den Nachkommen bulgarischer Flüchtlinge aus Mazedonien und Thrakien, aber auch osmanischen, russischen und armenischen Musiktraditionen der Schwarzmeer-Region.

Valeri Dimchev studierte die Tambura zunächst an der Schule für Volksmusik von Shiroka Luka und anschließend an der Musikakademie von Plodov. 1991 gründete er das Trio, arbeitet regelmäßig für das bulgarische Fernsehen, für das er Programm- und Filmmusik komponiert. Die Sängerin Desislava Dimcheva und der Flötist Luchezar Stamatov sind ebenfalls studierte Musiker, die an verschiedenen Institutionen Musik unterrichten. Das Trio veröffentlichte mehrere CDs, erhielt zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen und reiste mit seiner Musik um die halbe Welt.

Valeri Dimchev - Tambura
Luchezar Stamatov - Kaval
Desislava Dimcheva - Gesang

Eintritt: 10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Mehr unter www.bleckkirche.info/vhtml/klangkosmos.htm

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1104
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik in der Bleckkirche

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche für die Stadt
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Der Wanderer - ohne Kompass gehen
Michael Rettig (Klavier) und Tao Song (Cello)
Video-Musik-Performance zeitgenössischer Romantik
Freitag - 12. April - 20 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

In einer außergewöhnlichen Musikperformance zeigt die Bleckkirche - Kirche der Kulturen am Freitag, den 12. April um 20 Uhr das Werk "Der Wanderer" von Michael Rettig (Klavier) und Tao Song (Cello). Kompositionen der Romantik, Inspiriert von Philip Glass, Arvo Pärt, Eleni Karaindrou und Johann Sebastian Bach treffen auf die Videokunst von Jobst von Berg.

Ohne Kompass ist Jobst von Berg mit seiner Videokamera losgezogen. Zu Fuß. Von der Peripherie der Städte, entlang von Industriebrachen und Großbaustellen über Wiesen, durch Wälder, über Höhenzüge, vorbei an einsamen Dörfern durch Hitze und Kälte in Frühling, Sommer, Herbst und Winter hin zum Meer. Wundersame Bildlandschaften entstehen und die Langsamkeit des Gehens erzeugt eine veränderte Wahrnehmung unserer Welt.

Die Kompositionen von Michael Rettig und Tao Song gleichen einem Gemälde Caspar David Friedrichs Sie bewegen sich auf den Spuren einer zeitgenössischen Romantik und zeichnen den Weg des Wanderers musikalisch nach.

Karten sind an der Abendkasse für 12,- bzw. erm. 8,- EUR zu erhalten. Heranwachsende bis 16 Jahre frei. Reservierungen unter Tel. 595984.

====================================

Val'n'Tin
50 Jahre deutsch-französische Freundschaft
Chansons, Musik & Geschichten
Samstag - 13. April - 20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)


Der 22. Januar 1963 gilt für Deutschland und Frankreich als wichtiges Datum in ihrer Geschichte. An diesem Tag besiegelten die früheren Erzfeinde den Beginn ihrer Freundschaft mit der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags. An den 50. Jahrestag dieses historischen Ereignisses soll die musikalische Begegnung der beiden Länder erinnern.

Mit viel Witz und Charme erzählt das deutsch-französische Chanson-Duo Val'nTin Geschichten von und um die Musik zwischen Frankreich und Deutschland. Und wer neben feinsinniger und unterhaltsamer Musik mit Songs u.a. von Edith Piaf, Patricia Kaas, Vanessa Paradis und ZAZ auch noch erfahren möchte, wie es mit dem "Küsschen geben" in Frankreich funktioniert, welches deutschsprachige Lied in Frankreich ein Hit wurde oder zu welchen kuriosen Missverständnissen eine Zweisprachigkeit führen kann, sollte unbedingt dabei sein!


Valérie Jammes · Gesang
Martin Weyer-von Schoultz · Klavier





Bild

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5155
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Obertonmusik vom Polarkreis Freitag 19. April 20 Uhr

Beitrag von rapor »

Klangkosmos Weltmusik
Ayarkhaan · Jakutien
Obertonmusik vom Polarkreis

Freitag
19. April
20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Die Musikerinnen von Ayarkhaan haben die letzten noch lebenden Schamaninnen aufgesucht, um von ihnen die Rituale zu lernen. Sie spielen die Khomus, die einen überwältigenden, rhythmischen, wuchtig-plusierenden Klang produziert, der bis in tiefste Tonlagen reicht. Funkelnde Obertonmelodien und magische Beschwörungsgesänge erklingen, die die Stimmen von Vögeln und Pferden, von Bäumen, Geistern und Stürmen lebendig werden lassen.

Die Gründerin des Ensembles, Albina Degtyareva ist bekannt für ungewöhnliche Improvisationen mit Nasen-, Rachen- und Gaumengesängen

http://www.bleckkirche.info/musik.htm#kw2

Obertonmusik finde ich immer wieder faszinierend anders.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Antworten