Die Rotthauser Post

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Die Rotthauser Post

Beitrag von Stadtgarten »

Hier mal die Aktuelle Ausgabe der Rotthauser Post

http://www.gelsenkirchen-rotthausen.de/ropo120411.pdf

gibt es für andere Stadteile auch so eine speziele Zeitschrift?

Und wann immer erscheint die Rotthauser Post?

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9320
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

So viel ich weiss, erscheint die Zeitung einmal pro Woche.

Toll, dass sie auch online zu lesen ist (obwohl mir scheint, dass der Großteil des Papiers mit Werbung bedruckt ist)...

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2787
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Beitrag von uwe1904 »

Hallo,
brucki hat geschrieben:So viel ich weiss, erscheint die Zeitung einmal pro Woche.
nur ganz kurz (muss jetzt endlich in die Küche :lol: )
die RoPo erscheint 1x monatlich, in der Regel am 2. Dienstag des Monats.
Gruß
Uwe

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Gibt es in andern Stadteilen auch so eine Zeitung. Ich habe diese RoPo zufällig mal in einem Treppenhaus in Rotthausen gesehen.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9320
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

uwe1904 hat geschrieben:Hallo,
brucki hat geschrieben:So viel ich weiss, erscheint die Zeitung einmal pro Woche.
nur ganz kurz (muss jetzt endlich in die Küche :lol: )
die RoPo erscheint 1x monatlich, in der Regel am 2. Dienstag des Monats.
Gruß
Uwe
:blush2:

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Rotthauser Post

Beitrag von iwi »

@ Hallo brucki,

Dein Beitrag von gestern 21.57 Uhr ist die Zusammfassung von Deinem
und Uwes Beitrag.
Und weiter???

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9320
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Rotthauser Post

Beitrag von brucki »

iwi hat geschrieben:@ Hallo brucki,

Dein Beitrag von gestern 21.57 Uhr ist die Zusammfassung von Deinem
und Uwes Beitrag.
Und weiter???

glückauf
iwi
Ich wollte mit dem :blush2: nur mein Bedauern zum Ausdruck bringen, dass ich hier falsche Infos verbreite!

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1543
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Bevor hier noch weitere Mitteilungen zur Rotthauser Post gemacht werden, etwas aus der Geschichte dieser Zeitung:
Die erste Ausgabe erschien im November 1976 unter dem Titel ‚Rotthauser Werbepost – Mitteilungsblatt der Werbegemeinschaft Rotthausen’ und hatte acht Seiten im Format DIN A4.
Die zweite Ausgabe im April 1977 hieß ebenfalls noch ‚Rotthauser Werbepost’, zeigte aber im Titel bereits die heute noch verwendete Federzeichnung der ‚Skyline’ von Rotthausen. Das Format war DIN A4 auf 12 Seiten.
Mit der Ausgabe 3, September 1977, 16. Seiten, wird der Titel farbig. Bis zur Ausgabe 7 im Mai 1978 werden das Format und der Umfang beibehalten. Eigene redaktionelle Beiträge finden sich kaum, es werden passende Beiträge aus anderen Werbeblättern nachgedruckt und natürlich Anzeigen der Mitglieder der Werbegemeinschaft Rotthausen geschaltet.
Ab Ausgabe 8, 13. September 1978, ändert sich die Zeitung.
Die Herausgabe der Zeitung wird dem Wochenblattverlag Willi Zimmermann in Essen übergeben. Das Format wird auf das ‚Halbe rheinische Format’ geändert und gedruckt wird die Zeitung in einem Verlag in Hamm. Es wird ein Redaktionsteam unter der Leitung von Willi Nolte gebildet. In der Redaktion arbeiten mit, Horst Fröhlich und Karlheinz Rabas, während für die Anzeigen Willi Zimmermann, jun. zuständig ist. Leitlinie sind 1/3 Anzeigen und 2/3 redaktionelle Beiträge. Der Umfang liegt zwischen 12 und 16 Seiten pro Ausgabe bei zunächst sechs Ausgaben pro Jahr und einer Auflage von 12.000 Exemplaren. Bis zum Jahr 1986 steigt die Anzahl der Ausgaben pro Jahr langsam auf 12 Ausgaben an, und ab da bis heute gibt es jährlich zwischen 12 und 13 Ausgaben.
Redaktionell werden die Unternehmen der Werbegemeinschaft Rotthausen vorgestellt, und aus den Rotthauser Vereinen berichtet. Serien berichten über die Geschichte der Rotthauser Straßennamen und Bildvergleiche ‚Früher – heute’ zeigen was sich verändert hat. Aufrufe für heimatgeschichtliche Materialien ‚Gesucht – gefunden’ bringen eine Fülle an Unterlagen in das Stadtteilarchiv Rotthausen.
Nach dem Tod von Willi Nolte kommt die regelmäßige Redaktionsarbeit leider zum Erliegen.
Heute hat die Rotthauser Post regelmäßig nur noch einen Umfang von zwölf Seiten mit einem überwiegenden Anzeigenteil.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1028
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Rotthauser Post und Vorläufer

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Dass der redaktionelle Teil der Werbezeitungen letzlich nur ein Feigenblatt ist, um die Werbung an Mann und Frau zu bringen, ist sicher jedem klar. Was drin steht, ist oft mehr als dürftig.

Frage mal an die GG-Freunde: Meine Oma - selig - bekam Ende der 50er Jahre ein Blättchen, eine richtige Wochen- (oder Monats?-) Zeitung mit Rotthausen im Titel "Rotthauser ....." mit einem Untertitel, in dem glaube ich sogar das Wort Bürgermeisterei auftauchte. So als wäre das Blatt noch aus den alten Zeiten der Bürgermeisterei Rotthausen übrig geblieben. Und das war eine echte Rotthauser-Zeitung, mit echten Beiträgen zum Quartier, in der allenfalls noch für ein paar heimische Läden Reklame gemacht wurde. Wer weiß was darüber?
Schönes Wochenende wünscht der Mechtenbergkraxler
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
WestiBo
Beiträge: 24
Registriert: 02.05.2008, 21:24
Wohnort: Metropole Ruhr - Stadtteil Bochum-Wattenscheid-Südfeldmark

Beitrag von WestiBo »

Hallo Mechtenbergkraxler,

meinst Du das "Wochenblatt"? Es war meines Wissens ab 1950 eine Wochenzeitung zunächst nur für einige östliche Stadtteile Essens und ab der 3. Ausgabe des 3. Jahrgangs (19.01.1952) auch mit Berichten und Werbung aus und über Rotthausen.
Man findet alle Ausgaben im www.stadtteilarchiv-rotthausen.de
Das "Wochenblatt" ist der Vorgänger der Rotthauser Post.

Viele Grüße aus WAT
Die Dinge sind nie so wie sie sind - sie sind immer das, was wir daraus machen.

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Die Rotthauser Post

Beitrag von iwi »

Das "Wochenblatt" gibt es heute noch. Es deckt die Essener Stadtteile
Katernberg, Stoppenberg und Schonnebeck ab.
Die aktuelle Ausgabe April 2014 der RoPo findet Ihr hier:

http://www.rotthausen.de/ropo0414.pdf

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1543
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Das heutige Wochenblatt ist nicht mehr die Zeitung von 1950! Dazwischen liegen zahlreiche Änderungen, auch im Titel.
Ich werde demnächst - wenn ich mal etwas Zeit habe - die Geschichte dieser Zeitungen bis zum heutigen Wochenblatt aufzeigen.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Die Post ist da !

Beitrag von iwi »

Nachdem die "Rotthauser Post" ein ganzes Jahr nicht erschienen ist, sie wurde
von ihrem Herausgeber zum Jahresende 2015 eingestellt, erscheint heute die
1. Ausgabe der "neuen" Rotthauser Post.
Die Stadtteilinitiative "Rotthauser Netzwerk e.V." hat die ROTTHAUSER POST
unter neuer Leitung und mit neuem Redaktions-Team unter Mitwirkung des
Bürgervereins Rotthausen "aus der Taufe gehoben".
Die Herner Journalistin Susanne Schübel, die schon mehrere Stadtteilzeitungen
herausgibt, konnte für das Projekt gewonnen werden.
In einer kleinen Einführungsfeier gestern abend im vom Event-Manager Thomas
Nikutta geführen Rotthauser Lokal "Le Flair" an der Schonnebecker Straße wurde
eine Vorschau der neuen Zeitung gezeigt und mit Kunden, Sponsoren, Interessierten
und dem Team angestoßen.
Bild

zu lesen unter:

http://www.rotthauser-post.de/daten/Rot ... web--2.pdf
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2452
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Vielen Dank, lieber iwi, Deine Rotthauser Post ist gut bei mir angekommen! :P
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Die "neue" Rotthauser Post

Beitrag von iwi »

Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Antworten