Die Rotthauser Post

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1028
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Die Rotthauser Post

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Die Oktober- und auch die Novemberausgaben sind mittlerweile da und wie immer lesenswert. Zu finden unter https://rotthauser-post.de/. Eine gute Ergänzung dazu ist, wie oben schon mal erwähnt, die Seite des Bürgervereins http://www.rotthausen.de/. Auf der Seite des Heimatbunds Gelsenkirchen https://heimatbund-gelsenkirchen.de/ wird außerdem auch auf die Heftreihe "Raritäten aus dem Stadtteilarchiv Rotthausen" hingewiesen, in der es wohl ein neues Heft gibt. Rotthausen ist quietschlebendig, falls daran noch jemand gezweifelt hat :D

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1028
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Die Rotthauser Post

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Mechtenbergkraxler hat geschrieben:
14.11.2020, 16:19
Die Oktober- und auch die Novemberausgaben sind mittlerweile da und wie immer lesenswert. Zu finden unter https://rotthauser-post.de/. Eine gute Ergänzung dazu ist, wie oben schon mal erwähnt, die Seite des Bürgervereins http://www.rotthausen.de/. Auf der Seite des Heimatbunds Gelsenkirchen https://heimatbund-gelsenkirchen.de/ wird außerdem auch auf die Heftreihe "Raritäten aus dem Stadtteilarchiv Rotthausen" hingewiesen, in der es wohl ein neues Heft gibt. Rotthausen ist quietschlebendig, falls daran noch jemand gezweifelt hat :D

MK
Wenn weder Iwi noch unser Dorfwächter auf die Rotthauser Zentralorgane hinweisen, muss ich es wohl mal wieder machen. Die Dezemberausgabe der Rotthauser Post ist da (link s.o.) mit allerlei spannenden Informationen aus und über unseren Stadtteil. Ein neuer Krimi des Rotthauser Autors Alexander Pentek wird vorgestellt (der nur leider in Ückendorf spielt). 100 Jahre Volkshaus dürfen natürlich nicht fehlen nebst vielen weiteren Berichten über Menschen und Unternehmen hier im sonnigen Süden der Stadt. Auch beim Bürgerverein auf der Webseite gibt es einige neue Beiträge.

Wäre schön, wenn dann auch mal wieder mehr heimatverbundene (Ex-)Rotthauser hier im Forum aktiv würden. Es waren mal erheblich mehr! Schade um die vielen Beobachtungen und Erinnerungen, die so leider den GG-lern vorenthalten bleiben.

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 390
Registriert: 27.06.2013, 10:21
Wohnort: GE-Bulmke Hüllen

Re: Die Rotthauser Post

Beitrag von Jochen »

Ich habe zwar nie in Rotthausen gewohnt, aber ich hab mal in der A- Jugend beim TUS gespielt. Nicht lange denn das war im Winter, wenn ich im Kanurennsport kein Wassertraining hatte.

Wann war dass?, vor ca. 60 Jahre. Frag mich Niemand nach Namen. Nach dem Spiel ging es zum Stiefeltrinken. Einmal gegen den SV haben wir die Hucke voll bekommen.

Wiehagen oder Hannen Eck dann am WE, lang ist her.

Jochen
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1028
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Die Rotthauser Post

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Kaum zu glauben, aber es gibt noch ein Leben außerhalb von Corona. Wie wär´s mit einem Blick in Gelsenkirchens dynamischsten Stadtteil? Die neue RoPo Januar ist erschienen, und dort kann man sogar das neue Gelsenkirchen Monopoly gewinnen!! Desweiteren ein Bericht über gelungene Migrantenintegration, was Rotthausen übrigens schon seit 150 Jahren gut auf die Kette kriegt. Historisches und Aktuelles; Blicke in die Tätigkeit hier engagierter Menschen; Neues von Kirchens. Und herrlich wenig über Corona!!

Auf Rotthausen.de gibt es u.a. Empfehlungen zu Spaziergängen, die hier unten am Stadtrand immer schnell ins Grüne führen. (sowat giptet nich nur in Buer!)

Als entspannende Lektüre, die Angstzuständen vorbeugt. Hier die Links:

Rotthauser Post https://rotthauser-post.de/
Bürgerverein Rotthausen http://www.rotthausen.de/
Heimatbund Gelsenkirchen https://heimatbund-gelsenkirchen.de/

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1028
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Die Rotthauser Post

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Nun wird es aber höchste Zeit, das Zentralorgan der Rotthauser die Rotthauser Post („mit Blick in die Feldmark“! als Untertitel) mal wieder in Erinnerung zu rufen. Für Feldmarker findet sich tatsächlich auch der eine oder andere Artikel.

Im Februar berichtete die RoPo neben vielen anderen Themen, dass tatsächlich im Grüngelände an der Weindorfstraße endlich wie früher wieder ein Spielplatz entstehen soll (MK berichtete unlängst über die dort existierende Gedenkstätte für den seligen Rocker Reiki). Wir erfahren, warum die Hilgenboomstraße so einen religiösen Namen hat, und dass im ehemaligen Kolpinghaus das neue Quartierbüro bald startklar ist.

Die Märzausgabe erinnert u.a. an die Bedeutung des Gebietsbeirats, für den noch Kandidaten gesucht werden. Künstler werden vorgestellt, die Pfadfinder berichten von ihrer Arbeit in Corona-Zeiten und die Ambulanten Pflegedienste ziehen eine positive Pandemie-Bilanz, u.a. zur Demenz-WG „Leben in Rotthausen“, die dank cleveren Konzepten ganz ohne Corona-Infektionen bisher durchgekommen ist.

Hier die Links, inkl. Adresse der Bürgerverein-Website, mit ebenfalls Neuem aus dem Ortsteil:

Rotthauser Post https://rotthauser-post.de/
Bürgerverein Rotthausen http://www.rotthausen.de/

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1028
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Die Rotthauser Post

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Die April-RoPo ist erschienen. Hier ein kleiner Einblick in die Themen:

Der Brand der Mariä-Himmelfahrt-Kirche am Ostermontag fand offenbar noch vor Redaktionsschluss statt und ist natürlich Thema in dieser Ausgabe. Googelt man (ersiees) übrigens nach neueren Erkenntnissen über Brandursache und weiteres Vorgehen, so sucht man vergebens. Was Genaues weiß offenbar niemand.

Dass sich die lokalen Fußballvereine mit guten Argumenten für einen Saisonabbruch aussprechen, wundert nicht. Nicht einmal das beliebte Rotthauser Derby zwischen TuS und SSV/FCA konnte stattfinden. (Kraxler saß noch beim alten Spielverein auf Papas Schultern bei Spielen im Stadion Halfmannshof! Ist schon lange her.) Mit Wilhelm Tax starb im März 2021 ein Rotthauser Urgestein und lokaler Wirtschaftsmagnat, dem ein Nachruf gewidmet ist.

MK

Rotthauser Post https://rotthauser-post.de/
Bürgerverein Rotthausen http://www.rotthausen.de/
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1028
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Die Rotthauser Post

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Die neue Rotthauser Post ist da, hurra!

Dass Rotthausen sich als einziger Stadtteil in Gelsenkirchen einen Hausberg – den Mechtenberg – hält (auch wenn wir den vorübergehend nach Essen ausgeliehen haben), wissen die meisten. Dass es hier aber auch eine Reihe von spaziergangswerten Biotopen und Naturschutzflächen gibt, darüber berichtet die neue RoPo. Eine kleine Lokalposse wird auch berichtet, die doch sehr an die schon viele Jahre zurückliegende Namenssuche für die neue Schalke-Arena erinnert: „Ernst-Kuzorra-Arena“ war der erste und nicht-kommerzielle Vorschlag. Doch "Ernst-Kuzorra" sollte doch besser durch einen Frauennamen ersetzt werden. Echte Schalker, nicht faul, schlugen dann „Ernst-Kuzorra-Seine-Frau-Arena“ vor. Da der bekannte und als Namenspate für einen zentralen Platz dienende Theologe und Lokalheld Ernst-Käsemann eine Frau hatte, gab es hier auch einen ähnlichen Vorstoß von interessierter Seite. Und wo wir schon bei den Theologen (w, m, d) sind: Es gibt eine neue Pfarrerin für die Evangelische Emmaus (Groß-)Gemeinde, zu der auch Rotthausen gehört, Nina Ciesielski. Herzlich willkommen!

Viel Spaß bei der Lektüre!

Rotthauser Post https://rotthauser-post.de/
Bürgerverein Rotthausen http://www.rotthausen.de/

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15834
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Die Rotthauser Post

Beitrag von Heinz O. »

Mechtenbergkraxler hat geschrieben:
15.05.2021, 11:38
Dass Rotthausen sich als einziger Stadtteil in Gelsenkirchen einen Hausberg – den Mechtenberg
halte ich für ne gewagte These :roll: es gibt noch den Goldberg :wink:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1028
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Die Rotthauser Post

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Was bringt uns die Rotthauser Post im Juni? Ein Thema wird direkt auf Seite 1 prominent, aber ohne Hintergrundinfo angeschnitten, steht allerdings prototypisch für das gestörte Verhältnis eines Idyllen liebenden Teils der Bevölkerung zur produzierenden Wirtschaft: Die Firma Friedberg, ein Industrieunternehmen mitten im Wohnviertel, steht diesmal nicht wegen Lärm und Dreck unter Beschuss, sondern wegen höchst verdächtiger „Bautätigkeiten“. Bedauernswerte Leute, die doch tatsächlich in die Nachbarschaft eines Industrieunternehmens gezogen sind, und sich jetzt beklagen, dass es dort industrietypisch zugeht, z.B. mit Gebäudeerweiterungen. Auf diese Weise hat man (wmd) übrigens schon mal einen Investor (Floatglasanlage) aus Gelsenkirchen vertrieben, weil jemand seine Idylle für wichtiger als bitter nötige Arbeitsplätze gehalten hat.

Viel wichtiger, weil wirklich idyllisch, ist die Wiedereröffnung des Hofcafés von Bauer Budde am Mechtenberg, über die berichtet wird. Der uns nicht unbekannte Uwe R. wird interviewt zum 25-jährigen Bestehen des S04-Fanclubs „Die Rotthauser“, und erstmals gibt es im Rotthauser Metropolengarten ein Literaturfestival vom 10.- 18.7.2021 mit Lesungen, Musik und hoffentlich auch ´nem Bier.

Es gibt noch vieles mehr zu lesen, auch auf der Seite des Bürgervereins. Schaut einfach mal rein.

MK

Rotthauser Post https://rotthauser-post.de/
Bürgerverein Rotthausen http://www.rotthausen.de/
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1028
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Die Rotthauser Post

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Schnell mal ein Blick in die Rotthauser Post vom Juli 2021: Offenbar gibt es in Rotthausen kein Sommerloch, denn die immer gut gemachte Stadtteilzeitung ist auch mitten im Sommer gut gefüllt. Die Lothringer Straße wurde in einem Projekt des Stadterneuerungsprogramms ausgewählt, ein neues und deutlich attraktiveres Gesicht zu bekommen. Kommt der Vorschlag auch durch die nächste Runde, fließt auch die entsprechende Kohle. Ein Schmuckstück war sie bisher wahrlich nicht. Für Düppeler noch interessanter: Seit 2013 gab es dort keinen einzigen Spielplatz mehr (in Kern-Rotthausen dagegen deren sieben!). Nun ist an alter Stelle zwischen Weindorf- und Wembken-Straße wieder ein solcher entstanden. Ob da auch wieder ein Wärter mit Uniformjacke und -mütze hinkommt, den die Kinder ärgern können?? :o Eine schon länger laufende Serie wird fortgesetzt: In dieser Serie stellt die RoPo die niedergelassenen Ärzte im Stadtteil vor, mit ihren Arbeitsschwerpunkten, aber auch mit ihren Bezügen zu Rotthausen. Wobei sich für den Chronisten die Frage stellt: Gibt es im Düppel überhaupt noch einen Arzt?

Dies und vieles mehr sei zur Lektüre empfohlen. Nebst einem Blick auf die rotthausen.de Seite natürlich.

MK

Rotthauser Post https://rotthauser-post.de/
Bürgerverein Rotthausen http://www.rotthausen.de/
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Antworten