Mechtenberg und Umland

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Unterschied zwischen Vandalismus?

Beitrag von rm »

@ml:
nee, nicht sicher, wie geht der denn?
Oder meintest Du den Unterschied zwischen Aussperrungswut und damit verbundener Misanthropie einerseits und Vandalismus andererseits? Ja den weiß ich, die Aussperrungswut ist projizierte Destruktivität, eine nahe Verwandte der Einsperrungswut, Vandalismus ist ein entfernter Abkömmling der Völkerwanderung, also des Chaos. Vandalismus ist unstet und frei, mal hier mal da, die Ein-Aussperrer sind Machthaber auf eigener oder angeeigneter Scholle.
Aber zwischen Interesse an Naturschönheiten und Vandalismus? Das braucht etwas mehr Psychoanalyse, nicht? Da muß ich wohl erst wieder zwei Monate überlegen.
Bis dann!

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Beitrag von rm »

Unterschied zwischen Interesse an Naturschönheiten und Vandalismus? Hat mich ja nicht losgelassen, diese Frage.
Ob ich ihn wohl erkannt habe? Die Frage legt ja nahe, ich könnte ihn nicht kennen, also mit meinem Drang zu den Schönheiten dieser Welt ein Vandale und nicht ein kultivierter Nutzer sein. (Impliziert, dass ml sich über meine Empörung und Verweigerung des Verständnisses mokiert und wohl eher Zustimmung zu solchen drastischen Maßnahmen wie das Aussperren mit dickem Stacheldraht und groben Zaunpfählen nun mal ist als das Normale und Unverdächtige ansieht)
Ich denke ich habe ihn herausgefunden: Es ist der Unterschied zwischen der Liebe und der Vergewaltigung, liebkosen und warten bis zur Vereinigung vs angreifen und möglichst rasches eindringen. Aber ich komme auch von den Gemeinsamkeiten nicht ganz los: beide wollen die Verschmelzung und die Erhöhung des Ich, gekonnt oder plump. Ähnlich scheint mir ist es mit Interesse an Naturschönheit und Vandalismus. Aber was ML ausblendet ist die Ein-/Aussperrerei mit den o.g. Schäden für das geliebte Stück Natur/ die Geliebte: Was ist das denn, dieser Zaun, das Präservativ gegen HIV/Gewalt oder andere Seuchen? Ein Keuschheitsgürtel für die Natur, dass sie sich nicht mit den wilden Kerlen einläßt und leidet, sondern rein bleibt?
Also als Zaun eine Scheußlichkeit, als Monument ein Armutszeugnis, als Verwaltungsmassnahme das Übliche. Ein Liebestöter.

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

Hallo,

hier hab ich immer Sportlenkdrachen geflogen.

Glückauf

Der Feldmarker

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Ein Foto vom "Bismarckturm" aufm Mechtenberg:

Bild

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Fuchs hat geschrieben:Ein Foto vom "Bismarckturm" aufm Mechtenberg:

Bild
Mensch datt is doch Essen :shock:
hätte ich doch sonst längst 8)
Bild
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

"Gefühltes" du weisst ja...
Außerdem von Gelsenkirchen aus geknipst... :lol:

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1552
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Das letzte Foto wäre Grund für eine Strafanzeige. Auto im Naturschutzbereich!

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Ic h hab auf Bitten von Passanten dort matratzen zum Strassenrand transpotiert.So pfiffig wäre ich, das ich nicht mein Auto knipse
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Beitrag von rm »

Wohl auch Vandale? Wa da kein Zaun? Und weggeschmissene Matrazen lagen rum? Muß Zaun drum!

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1552
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

rm,

wenn Du ein Freund derjenigen bist, die im Mechtenbergpark Vandalismus betreiben, dann solltest Du Dich etwas zurückhalten.
Viele Jahre Arbeit, mit unzähligen Einsatzstunden von vielen Helfern, haben es nicht verhindern können, das bestimmte Teile des Mechtenbergparkes, so das große Biotop, eingezäunt werden mußten. Wir haben zwar den Vandalismus stark eindämmen können, stellen aber immer wieder fest, dass viele Dinge, die der Allgemeinheit nutzen, doch noch wieder zerstört werden.
Wenn Du gegen das Einzäunen bist, hast Du sicherlich auch viel Zeit, Dich aktiv an der Arbeit im Park zu beteiligen. Das kann man jedoch nicht anonym tun, sondern dazu muss man seinen Mann stehen und nicht nur in einem Forum Sprüche klopfen.
Wenn Du mithelfen willst, kannst Du Dich beim Bürgerverein Rotthausen e.V. gerne melden.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Beitrag von rm »

Lieber Karlheinz Rabas,
wieso muß ich denn in deinen Augen ein Freund derjenigen sein, die Vandalismus betreiben, wenn ich mich über die rabiaten Einzäuner lustig mache? Die sind die Haupt-aneigner und -enteigner und damit die Hauptfeinde der freien Natur!
Nicht so viel Ärger, sondern etwas mehr Analyse! Dann würde der Sinn der ganzen Einzäunerei bald durchschaut, siehe oben in diesem humorigen Kapitel!

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

rm hat geschrieben:Nicht so viel Ärger, sondern etwas mehr Analyse!
Dann analysiere doch mal bitte. Aber auf Deutsch, wenns geht.

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Beitrag von rm »

Nee.
Wer die Sprache der Strafanzeige bei fotografiertem Tatbestand xy ohne Kontext nicht erkennt, dem kann ich es wohl auch nicht auf Deutsch erklären: So ein Deutsch ist ja wohl erst dann "rrichtiges" Deutschsch, wenn man nix mehr mit erklären kann, oder? Die Sprache der Zäune eben.
Aber dass aussperrender Naturschutz niemandem nützt außer den Wächtern, das ergibt sich daraus, dass niemand den Schaden durch die Ausgesperrten je nachgewiesen hätte (das wird vorausgesetzt), da reicht hierzulande die Behauptung, weil ja unkontrolliertes Volk immer schon ein Angstsignal erster Ordnung war.

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1552
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

rm,

also doch nur Sprüche!

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Beitrag von rm »

@Karlhein Rabas
zu deinem Beitrag vom 30.12.: Alle Achtung für die freiwillige Arbeitsleistung der Helfer. Beim Einzäunen? oder wobei noch haben sie geholfen? Vielleicht war was nützlicheres dabei!
Deine Polterei enthält vom Anfang dieses Kapitels an keinen Nachweis über die Schäden, die von nicht ausgesperrten Menschen angerichtet wurden/würden. Weder würde eine bedrohte Art ausgerottet, noch würde eine aus Gelsenkirchen vertrieben, noch war das Biotop ernstlich bedroht durch Giftmülleintrag noch durch Landschaftszerstörung, das alles machen in Gelsenkirchen und anderswo ganz andere, gegen die keine Zäune helfen.
Die Verbindung der Stadtmenschen zur Natur, zum still beobachteten Frosch, zum erstmals vielleicht im Erwachsenenalter gesehenen Molch, das Gehör für den Wind im Schilf und der Sinn für Gerüche des Sumpfigen, das alles ist Euch Freunden der eingefassten Wege (mit Split bestreut), des Betreten-Verboten, der Reglementierungswut gegen das Chaos? ja egal, damit habt ihr mich ja auch vertrieben, und - tut mir leid. wenns dich ärgert - doch wohl ohne nachgewiesenen berechtigenden Grund.

Antworten