Kneipen in Rotthausen

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

surfdonald
Beiträge: 144
Registriert: 10.12.2010, 22:25

Beitrag von surfdonald »

hallo,
leider kann ich nicht mit fotos aufwarten,
aber auf der steeler str. gab es noch damals die duxklause, neben dem duxkino, und die stauderquelle.
die stauderquelle war bis 1966 mit billiard und kicker ausgestattet, sowie mit dem fussballclub fc achternberg.
das erste spiel fc achternberg, welchem ich beiwohnen durfte .... war gegen das tapfere hähnchen. die achternberger gewannen 2:1.
zweifel ist keine angenehme voraussetzung, aber gewissheit ist eine absurde

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Die Anzeige ist wohl schon etwas älter, da es im Ausschank noch das gute Glückauf-Bier gab.

Benutzeravatar
fünfcent
Beiträge: 1044
Registriert: 23.05.2010, 19:05
Wohnort: Aufgewachsen in Hassel, jetzt Buer

Rotthausen

Beitrag von fünfcent »

Ich bin zur Zeit öfters in der Steinfurtherstr. in der Gegend gibt es viel zu sehen...aber.....
Schön anzusehen, die Gegend ist mir viel zu triest, irgendwie beklemment, hier könnte ich nicht wohnen.

[center] Bild

Bild[/center]
Fünfcent
Zahme Vögel träumen von Freiheit… Wilde Vögel fliegen!

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Kneipen in Rotthausen

Beitrag von iwi »

Das erste Foto zeigt das Lokal "Haus Beckmamnn" Schonnebecker- Ecke
Schemannstrasse.


glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Ruhpottler46
Beiträge: 663
Registriert: 11.09.2011, 19:57

Beitrag von Ruhpottler46 »

Das erste Foto zeigt das Lokal "Haus Beckmamnn" Schonnebecker- Ecke
Schemannstrasse.
Kann mich jetzt auch vertun, aber für mich sieht es eher nach Schonnebecker Ecke Saarbrücker Straße aus.
Nutze den Tag und habe Spass im Leben.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

@ Ruhrpottler, hier ist es, Ecke Schemannstraße Schonnebeckerstraße.

von waldbröl hat geschrieben:
Schemannstraße 42. Anno 1893. Ehemals " Haus Beckmann"
Bild

Wolle
Wolle

Ruhpottler46
Beiträge: 663
Registriert: 11.09.2011, 19:57

Beitrag von Ruhpottler46 »

@von Waldbröl

Jetzt erkenn ich es auch aus dieser Perspektive.
Bei der anderen Kneipe, Schonnebecker Ecke Saarbrückerstrasse war auch ein Briefkasten gewesen. Bin da mal mit dem Fahrrad vorgehauen.
Nutze den Tag und habe Spass im Leben.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Die Kneipe hieß " Isshorst ", der Eingang war auf der Saarbrückerstraße.

Gegen genau den Briefkasten bin ich als Kind bestimmt 150 mal gelaufen. :lol:

Wolle

Ruhpottler46
Beiträge: 663
Registriert: 11.09.2011, 19:57

Beitrag von Ruhpottler46 »

Gegen genau den Briefkasten bin ich als Kind bestimmt 150 mal gelaufen.
Achso deshalb kommen die Schäden! :lol: :D

Aber mir erging es ähnlich. Erst passte ich ja noch unten durch. Aber irgendwie hatte ich vergessen das ich gewachsen bin. Dann gab es Beulen. Hing aber auch irgendwie ungünstig dort.
In der Gaststätte war damals auch ein guter Billardverein gewesen.
Nutze den Tag und habe Spass im Leben.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

War bei mir ganauso, erst paßte ich drunter her und dann gabs Beulen. Bin aber nur gegen gerannt, wenn ich von der Saarbrückerstraße um die Ecke kam, nie anders rum nicht denn dann sah man den vorher.

Wolle

Benutzeravatar
fünfcent
Beiträge: 1044
Registriert: 23.05.2010, 19:05
Wohnort: Aufgewachsen in Hassel, jetzt Buer

Rotthausen

Beitrag von fünfcent »

Auch ne schöne Kneipe, aber die Gegend find ich düster.
Überhaupt sind da in der Ecke viele "Kneipen"

Komisch, die Steinfurthstr.schreibt sich mit H,
die Gaststätte aber nicht.


[center]Bild

Bild[/center]
Direkt um die Ecke ist auch ein Bergbaumuseum, ich entdecke immer wieder neues.
Ein Foto davon hat schon Heinz H. eingestellt :wink:

Fünfcent
Zahme Vögel träumen von Freiheit… Wilde Vögel fliegen!

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1026
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Rotthausen

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

fünfcent hat geschrieben:Auch ne schöne Kneipe, aber die Gegend find ich düster.
Überhaupt sind da in der Ecke viele "Kneipen"

Komisch, die Steinfurthstr.schreibt sich mit H,
die Gaststätte aber nicht.

Fünfcent
Die Kneipe gehörte früher auch der Wirtin Mia Steinfurt und ist nicht etwa nach der Steinfurthstraße benannt. Dass diese Straße wenige Schritte von der Kneipe entfernt anfängt, ist reiner Zufall.

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
fünfcent
Beiträge: 1044
Registriert: 23.05.2010, 19:05
Wohnort: Aufgewachsen in Hassel, jetzt Buer

Re: Rotthausen

Beitrag von fünfcent »

Mechtenbergkraxler hat geschrieben:
fünfcent hat geschrieben:Auch ne schöne Kneipe, aber die Gegend find ich düster.
Überhaupt sind da in der Ecke viele "Kneipen"

Komisch, die Steinfurthstr.schreibt sich mit H,
die Gaststätte aber nicht.

Fünfcent
Die Kneipe gehörte früher auch der Wirtin Mia Steinfurt und ist nicht etwa nach der Steinfurthstraße benannt. Dass diese Straße wenige Schritte von der Kneipe entfernt anfängt, ist reiner Zufall.

MK
Ah so ist das, Dankeschön für die Info,
es hat mich jemand auf das fehlende H aufmerksam gemacht( mir ist das gar nicht aufgefallen) und ich werde es weitergeben. Gruß Fünfcent
Zahme Vögel träumen von Freiheit… Wilde Vögel fliegen!

Benutzeravatar
Kartonski
Beiträge: 559
Registriert: 30.05.2010, 01:36

Familie Steinfurt und Steinfurthstraße

Beitrag von Kartonski »

Die Steinfurthstraße und der Steinfurthhof sind nach der Familie Steinfurt benannt.
Durch ein Versehen der Stadt hat sich ein "h" in beiden Straßennamen eingeschlichen.
Auf dem Grundstück in der Belforterstraße, wo jetzt die Bergbausammlung steht, war die Schmiede der Familie Steinfurt.
Lirum Larum Löffelstiel
Wer fragt, weiß ganz viel.
Wer nichts fragt, schweigt dann viel.

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1026
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Familie Steinfurt und Steinfurthstraße

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Kartonski hat geschrieben:Die Steinfurthstraße und der Steinfurthhof sind nach der Familie Steinfurt benannt.
Durch ein Versehen der Stadt hat sich ein "h" in beiden Straßennamen eingeschlichen.
Auf dem Grundstück in der Belforterstraße, wo jetzt die Bergbausammlung steht, war die Schmiede der Familie Steinfurt.
.. ohne meinen Karlheinz Rabas glaupich nix... :wink:

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Antworten