Dahlbusch Villa, "Villa Grünspan"

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Heinz
Abgemeldet

Dahlbusch Villa, "Villa Grünspan"

Beitrag von Heinz »

Ostermarsch.... ??
Bild
Steeler Straße 61 ungefähr 1980
Bild
Als Denkmal nach der Renovierung
Bild

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Villa

Beitrag von Fuchs »

Seit wann ist die Villa Grünspan eigentlich ungegrünt?!?
Interoperabel!

Heinz
Abgemeldet

Re: Villa

Beitrag von Heinz »

Fuchs hat geschrieben:Seit wann ist die Villa Grünspan eigentlich ungegrünt?!?
Ich glaube seit 1986, da wurde sie unter Denkmalschutz gestellt, nachdem aus vorher 4 Wohneinheiten 11 gemacht worden waren. :shock:

Ich vermute, dass die Wohnungen verkleinert wurden.. :wink:

MichaelM
Beiträge: 1
Registriert: 16.01.2007, 17:07
Wohnort: 36179 Solz

Beitrag von MichaelM »

Wann die unter Denkmalsschutz kam weiß ich auch nicht mehr - in den Achtizern könnte aber stimmen.
Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, war das wohl nachdem der Robert Hartmann gestorben war und die Ingeborg dort nicht mehr wohnen wollte/konnte.
In Erinnerung bleiben aber die Partys in der ganzen unteren Etage, die die Beiden bewohnten -
verrückte Partys mit verrückten Leuten aus Rotthausen und Essen, das war KULTUR PUR :respekt:

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

MichaelM hat geschrieben:Wann die unter Denkmalsschutz kam weiß ich auch nicht mehr - in den Achtizern könnte aber stimmen.
Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, war das wohl nachdem der Robert Hartmann gestorben war und die Ingeborg dort nicht mehr wohnen wollte/konnte.
In Erinnerung bleiben aber die Partys in der ganzen unteren Etage, die die Beiden bewohnten -
verrückte Partys mit verrückten Leuten aus Rotthausen und Essen, das war KULTUR PUR :respekt:
Jour Fix hieß das immer .. und der Hof war vollgestellt mit Autos :wink:

Kannst du ein wenig zur Vita der Beiden beitragen?
Ich suche ja immer noch Filme von R. H. im Internet, irgendwo habe ich mal "Essen zu durchqueren" gesehen.

Ich hatte schon hier einen Themenstrang Robert Hartmann eingerichtet

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9320
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Villa Grünspan, Steeler Straße 61

Beitrag von brucki »

Aus Youtube.com:

Für die 1853 gegründete Dahlbusch Bergwerksgesellschaft wurde 1892 eine aufwendige Generaldirektorenvilla errichtet, die in ihrer Gestaltung klassizistische und barocke Elemente verbindet. Die Villa ist ein rechteckiger, zweigeschossiger Putzbau; an der Straßenfront wird ein polygonaler Vorbau von jeweils zwei Fensterachsen begleitet. Der Eingang befindet sich an der rechten, ein Wintergarten an der linken Seitenfront. Für den Umbau in 11 (!) Sozialwohnungen wurde dem Bau 1989 die Auszeichnung "Vorbildliches Bauwerk im Lande Nordrhein-Westfalen" verliehen. Im Flur, dessen originale Dimensionen und ornamentaler Fliesenboden erhalten blieben, hängen historische Fotos des Baus, der Direktoren und Reproduktionen von Zechengemälden; auch die hölzerne Haupttreppe ist erhalten, ebenso im Hof die originale Remise aus Fachwerk mit interessantem eisernem Vordach. Soweit der Denkmalschutz. Szenen aus und um die Dahlbusch Villa, das Leben in der ehemaligen Direktoren-Villa im Jahre 1984 werden [...] hier veröffentlicht.


http://www.youtube.com/watch?v=wLsCmuw1hjM

http://www.youtube.com/watch?v=0jbWfxAZiJQ

http://www.youtube.com/watch?v=P2vCI-CIwmo

Benutzeravatar
Anne Bude
Beiträge: 1293
Registriert: 16.10.2008, 19:09
Wohnort: hart an den Grenzen

Beitrag von Anne Bude »

Kann man denn dort gut wohnen?
Es tost ja schon viel Verkehr ums Haus.
Vor allem die Pilkington-Superlader lassen doch bestimmt den Boden erzittern.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2452
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Ich habe letztens die Gelegenheit genutzt und mich einer Kollegin angeschlossen, die dort eine Wohnung besichtigte (wenn man vorm Haus steht, EG rechts).

Die Schallschutzfenster sind schon sehr gut, aber da die ganze Wohnung (tolles Parkett und hübscher Erker) nach vorn rausgeht, kann man die Fenster trotzdem nicht öffnen. Der Bus kommt alle zehn Minuten vorbei, und genau gegenüber glocken die Glocken. :( Der Glockenstuhl wurde ja nicht zu jedermanns Freude repariert. Das Parkett knarrte entsetzlich.
Die sehr schöne Treppe ist übrigens wenig repräsentativ hinter einer Ecke versteckt.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Villa Steeler Straße 61 in Rotthausen

Beitrag von iwi »

Nix mehr "Villa Grünspan" !

Nach der Renovierung der Fassade in den letzten Wochen
durch die Eigentümerin, die GfW (Gesellschaft für Wohnungs-
bau) erstrahlt die Villa wieder im neuen Glanz, strahlend weiß.
Bei der GfW gibt es Überlegungen, Scheinwerfer zu installieren
damit die Villa abends und bei Dunkelheit angestrahlt wird.

Bild

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1471
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

Es gab ja auch ein paar prominente Bewohner dieser Villa. In erster Linie sei einmal Robert Hartmann genannt (siehe sein eigener Fred).

Dann weiß ich von einem Mitgründer der taz, der auch die Bochumer Redaktion mit aufgebaut hat (Namen ist mir entfallen).

Und schließlich weiß iich von einem Mitgründer dieses Forums, dessen Namen dem Forum entfallen ist.
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1543
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Wer hat sich denn diesen Blödsinn mit der Überschrift "Villa Grünspan" einfallen lassen?
Die Villa 1 der ehemaligen Bergwerksgesellschaft der Zeche Dahlbusch wird in Rotthausen "grüne Villa" genannt, weil sie etwa zwei jahrzehntelang - bis zur Unterschutzstellung nach dem Denkmalschutzgesetz - grün angestrichen war.
Mit Grünspan hat das absolut nichts zu tun!

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

@ Karlheinz, ich denke, dass das von hier übernommen wurde.

http://www.youtube.com/watch?v=wLsCmuw1hjM

Wolle

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15834
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Karlheinz Rabas hat geschrieben:Wer hat sich denn diesen Blödsinn mit der Überschrift "Villa Grünspan" einfallen lassen?
der brucki war es :wink:

Die verlinkten Videos stammen von einem gewissen Troggy234, hier immer noch besser bekannt als Heinz (ohne O. und H. !)
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1471
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

Karlheinz Rabas hat geschrieben:Wer hat sich denn diesen Blödsinn mit der Überschrift "Villa Grünspan" einfallen lassen?
Die Villa 1 der ehemaligen Bergwerksgesellschaft der Zeche Dahlbusch wird in Rotthausen "grüne Villa" genannt, weil sie etwa zwei jahrzehntelang - bis zur Unterschutzstellung nach dem Denkmalschutzgesetz - grün angestrichen war.
Mit Grünspan hat das absolut nichts zu tun!

Karlheinz Rabas
Welchen Spitznamen wer wem gibt kann doch vollkommen egal sein. Ich wußte als Nicht-Fottsauser auch was damit gemeint ist.

Jürgen
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9320
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Heinz O. hat geschrieben:
Karlheinz Rabas hat geschrieben:Wer hat sich denn diesen Blödsinn mit der Überschrift "Villa Grünspan" einfallen lassen?
der brucki war es :wink:
Und ich hab's von hier:

Antworten