St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 405
Registriert: 27.06.2013, 10:21
Wohnort: GE-Bulmke Hüllen

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Jochen »

Ich bin kein gläubiger Christ und bin schon lange aus der Kirche ausgetreten.

Wenn ich höre oder lese, dass ein "hoher" Kirchenführer Gutachten, die ihn anscheinend nicht genehm sind, nicht veröffentlicht und ein neues in Auftrag geben will, warum???
Soll niemand wissen was dort drin steht.

Ich bin kein Christen-Feind aber die Kirche und was da oft abgeht da wundern sich alle das viele sich abwenden. Es wurde doch schon beschrieben, die zerstören sich selber.

Zum Glauben brauch ich keine Kirche und schon gar nicht deren "Fürsten".

Jochen :schockiert:
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 405
Registriert: 27.06.2013, 10:21
Wohnort: GE-Bulmke Hüllen

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Jochen »

Leid tun mir alle, die sich mit Herzblut für ihre Gemeinde und ihren Glauben
einsetzen. Vor denen, Gemeindevertreter und "normale" Pfarrer, ziehe ich meinen, nicht vorhandenen, Hut.

Jochen
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1068
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Brand in St. Mariä Himmelfahrt Rotthausen

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Die WAZ meldet, dass um 19:17 Uhr heute, am Ostermontag, ein Brand in der seit 14 Jahren leerstehenden / vergammelnden Mariä-Himmelfahrtskirche gemeldet wurde und seitdem mit größerer Mann/Frauschaft der Feuerwehr bekämpft wird. Näheres unter: https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 66993.html

Vielleicht können ja die in der näheren Nachbarschaft wohnenden UserInnen :wink: etwas an live Reportage hier bringen.

Vielleicht waren es Halbstarke, die dort gezündelt haben. Vielleicht haben wir hier aber auch so einen Fall wie Haus Leithe (hab ich irgendwo aufgeschnappt), dass interessierte Kreise dieses denkmalgeschützte Objekt auf diese Weise endlich von der Backe kriegen wollen. Ein Schelm, der Böses bei dieser Brandmeldung denkt.

MK (hat als alter Rotthauser natürlich eine Beziehung zu dieser Kirche in besseren Zeiten und findet das schon sehr traurig)
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2484
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Oh! :shock:
Ich sah gegen 20:30h, als ich das Kind zu Bett brachte, an der Ecke ein Blaulicht. Habe mir nicht viel dabei gedacht. Ich gehe morgen mal gucken. :o
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16070
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Heinz O. »

Auf YouTube gibt's bereits Videos. Es muss ordentlich gebrannt haben
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2484
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Bild Bild Bild Bild
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1068
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Danke für die Fotos. Wenn ich diese richtig deute, hat es nicht nur in der Sakristei / im Abstellraum gebrannt, sondern offenbar hat auch hoch oben, eine dicke Mauer und 20 Meter Luftlinie entfernt der Dachstuhl Feuer gefangen. Richtig? Das soll mir mal eine(r) erklären. Oder waren die Dachschäden schon vorher vorhanden??

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16070
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Heinz O. »

lt. WAZ hatte zur Brandbekämpfung die Feuerwehr Teile des Dachs abnehmen müssen. Das Feuer griff auf das Kirchenschiff über. Aus dem Dach drang Rauch ins Freie. Die Kirche ist im Innern mit Holz vertäfelt.

Die Brandsachverständigen gehen nach ersten Ermittlungen von vorsätzlicher Brandstiftung aus und bitten um Zeugenhinweise.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1068
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Falls sich keiner unter der "Vertäfelung" was vorstellen kann, hier ein Foto aus alter Zeit. Das sind schon recht ordentliche Brandlasten.

MK
Bild
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Tanriverdi
Beiträge: 130
Registriert: 02.01.2016, 18:34

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Tanriverdi »

Diese Kirche anzuzünden ist eine abscheuliche Tat.

Ich kann leider nicht aussprechen was ich von den Tätern halte, weil das zensiert würde.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9343
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von brucki »

Aus dem Protokoll der Bezirksvertrettung GE-Süd vom 26.01.2021:
Die unter Denkmalschutz stehende katholische Kirche St. Mariä Himmelfahrt in der Pfarrei St. Augustinus Gelsenkirchen wurde 2007 außer Dienst gestellt. Seitdem zeigen die fehlende Nutzung und der damit verbundene Instandhaltungsstau entsprechende Folgen. Bisher konnte kein Investor gefunden werden, der bereit ist, die Umbaukosten für eine Folgenutzung des Denkmals zu tragen. Auch eine von Kirche und Stadt Gelsenkirchen finanzierte Machbarkeitsstudie für eine Wohnnutzung hat zwar das Interesse verschiedener Investoren geweckt, führte aber aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen und der Kostensituation nicht zu einer Konkretisierung dieser Nachnutzungsidee. Da im Gelsenkirchener Süden aktuell ein großer Bedarf an zusätzlichen Flächen zur Schulnutzung besteht, ist die Idee entstanden, die Kirche als potentiellen Schulstandort auf ihre Machbarkeit hin zu untersuchen.

Aktuell existieren nur vier Hauptschulen im Gelsenkirchener Stadtgebiet. Bezugnehmend auf den vorhandenen Dependance-Standort der „Hauptschule am Dahlbusch“ an der Steeler Straße und den zu erwartenden höheren Bedarf in den kommenden Jahren wird als Kirchenfolgenutzung die Variante „Hauptschule“ geprüft. Es bietet sich die Möglichkeit, den vorhandenen Standort auszubauen, damit auf die zu erwartenden steigende Schüleranzahl bei der Schulform Hauptschule zu reagieren und von 3 auf 4 Zügen zu erhöhen. Die Folgen durch das Brandereignis für eine Nachfolgenutzung sind derzeit noch nicht absehbar.
Warum man in dem Protokoll vom Januar schon vom Brandereignis im April wusste, erschließt sich mir nicht. :shock:

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1068
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Brand im Frühjahr 2021

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Was passiert nach einem Dachstuhlbrand, wenn der Immobilienbesitzer (er,sie,es) ein Interesse daran hat, seine Immobilie zu erhalten? Richtig, er lässt zu allererst provisorische Schutzfolien anbringen, um weiteren Schaden durch eindringenden Regen zu vermeiden. Wer sich die nachfolgenden, an Allerheiligen 2021 geschossenen Fotos anschaut, kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass der Besitzer der St. Mariä-Himmelfahrts-Kirche in Rotthausen nicht das geringste Interesse am Erhalt des Gebäudes hat. Es sind keinerlei Dachsicherungsmaßnahmen zu erkennen, vom desolaten Zustand der Gesamtgeländes einmal ganz abgesehen. Der Besitzer ist das Bistum Essen bzw. die Großpfarrei St. Augustinus.

Dieser Brand war vermutlich (!) sowenig wie ein sehr ähnlicher Brand an Haus Leithe das Werk marodierender Jugendlicher oder gar, wie jemand hier vermutete, das Werk religiöser Fanatiker, für letztere wäre das Zielobjekt wohl zu wenig eindrucksvoll und brächte keinerlei Bonuspunkte fürs Paradies ein. Solange der Gelsenkirchener Denkmalschutz seine bornierte und völlig wirklichkeitsfremde Einstellung zum möglichst unveränderten Erhalt historischer Gebäude wie ein Banner vor sich her trägt, solange kann ich es keinem Besitzer verdenken, dass er das Objekt, das nur Kosten bereitet und keinen Ertrag bringt, möglichst unauffällig von der Backe kriegen möchte. Hier ist dringend eine Lockerung und Erdung der Denkmalpolitik nötig. Einen solchen Kabachel wie Mariä-Himmelfahrt über Jahrzehnte mitten im Viertel stehen zu lassen ohne Nachnutzung, aber mit Müll, Dreck, Ratten und Brandgefahr, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Also, hier hat sich seit dem Brand absolut nichts getan. Es gibt auch keinerlei Meldungen seitens der Pfarrei, dass sich in absehbarer Zeit was tun wird.

Ach ja, was mir gestern noch passend zu dem Kirchenbrand vors Auge kam, war die gestrige Riesenüberschrift im Mainstream-Blättchen Nummer 1: „AFGHANE RÄUMT KIRCHE AUS“ „und zerstört dabei DIESE Jesusfigur“. O Herr! Seit wann interessiert sich die BILD-Zeitung für Kirchenraub? Jeder Kirchenvorstand, jedes Presbyterium führt eine Statistik über Geklautes Jahr für Jahr. Wenn tatsächlich mal jemand erwischt wird, dann sind es meist biodeutsche Obdachlose und Junkies und ganz selten auch mal ein Paschtune oder Kirgise, die beim Besuch einer Kirche schon sehr auffallen würden. Kirchenklau interessiert allenfalls die lokalen Gemeindemitglieder. BILD scheint irgendetwas gegen Afghanen zu haben; ob das Blatt auch mal titeln würde: BIODEUTSCHER ERSCHLÄGT ALTEN VATER“ ? Ich glaube nicht. Biodeutsche machen so was nicht, oder? (sorry, war so ein klitzekleines Wenig off topic)

MK
Bild

Bild
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16070
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Heinz O. »

@ Kraxler: nicht die Denkmalbehörde ist für die Pflege und den Erhalt eines Gebäude zuständig, sondern der Eigentümer. Aber das kostet halt.
Wäre die Behörde zuständig, müssten wir, du und ich als Steuerzahler, dafür bezahlen.

Traurig ist der Zustand der Kirche aber allemal.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1068
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Heinz O. hat geschrieben:
02.11.2021, 17:55
@ Kraxler: nicht die Denkmalbehörde ist für die Pflege und den Erhalt eines Gebäude zuständig, sondern der Eigentümer. Aber das kostet halt.
Wäre die Behörde zuständig, müssten wir, du und ich als Steuerzahler, dafür bezahlen.

Traurig ist der Zustand der Kirche aber allemal.
Da habe ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Die Denkmalbehörde bewertet Anträge auf Neunutzung, die in der Regel mit kleineren oder größeren baulichen Änderungen, z.B. größeren Fenster o.ä. verbunden sind. Und solche Anträge wurden schon oft absolut dogmatisch abgelehnt. Der Investor hat dann anschließend kein Interesse mehr an dem Objekt, die Denkmalbehörde bewahrt ihren Heiligenschein und das Gebäude verkommt. Für Mariä-Himmelfahrt gab es solche Investorenanträge, die genau wegen der gewünschten Umbauten abgelehnt worden sind. Gleiches gilt für Haus Leithe.

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

radler*
Beiträge: 10
Registriert: 01.01.2010, 20:06
Wohnort: Gelsenkirchen Rotthausen

Re: St. Mariä Himmelfahrt - Kirchenschließung in Rotthausen

Beitrag von radler* »

Tanriverdi hat geschrieben:
06.04.2021, 18:52
Diese Kirche anzuzünden ist eine abscheuliche Tat.
...
... leider wurde weiter oben schon beschrieben, was wohl mit der Kirche passieren wird. Sie wird sicherlich ein ähnliches Schicksal erdulden wie Haus Leithe. Schade, Schade, Schade

Jedoch frage ich mich, wie weit unsere Gesellschaft heute ist und "Kirche brennen lässt" - was kommt als nächstes???

Antworten