Geschäfte in Bismarck

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Antworten
Rübennase
Beiträge: 18
Registriert: 29.11.2009, 18:55
Wohnort: Dortmund

Geschäfte in Bismarck

Beitrag von Rübennase »

Ich fände es ganz gut, wenn wir uns hier mal über alte Geschäfte in Bismarck austauschen könnten.

Ich mache mal den Anfang. In der Nähe der früheren Don Bosco Volksschule, die in den 60ern wegen des Baus der A 42 abgerissen wurde, gab es eine Bäckerei Tonk. Da musste ich als Knirps immer einkaufen. Ich hatte nie Lust dazu, weil die Theke so unglaublich hoch war und meine Zwillingsschwester und ich deshalb von der Bedienung immer übersehen wurde.

Ganz in der Nähe, da wo damals die Sellmansbachstraße einen Knick machte, gab es noch einen Milchhändler. Der Name fällt mir aber nicht mehr ein.

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Geschäfte in Bismarck

Beitrag von Propietario »

Sellmannsbach-/Theodor-/Marschallstr.: Kohlen Seeland,
gegenüber Gaststätte Rilling,
Marschallstr." Höhe Grünweg: Trinkhalle Hamel,
Nr. 26: Milchbauer Wieners,
Nr. 28 Lebensmittel König
Marschall-/Bismarckstr. Richt. Stadtmitte, rechte Seite:
Gaststätte Klenke,
Metzgerei Fels,
Lebensmittel und Petroleumverkauf en detail Gerlach (gegenüber Consol).
Eiscafe Beerenbrock (Haus ist 1972 durch Gasexplosion völlig zerstört worden).
Friseur Feien
Ecke Ottostr.:
Kaisers Kaffeegeschäft.
Fleischerei Brodoch,
Optiker Schäfer,
EckeThomasstr.:
Röper,
Tabakladen Hollmann,
daneben Lebensmittel/Backwaren???
Obst-und Gemüsegeschäft?
Haushaltswaren Meschede,
Fahrradgeschäft Upadek,
Strickwaren Wobedo,
Gaststätte Lepper,
weiter in Richtung Emschertalbahn:
Dr. med. Strunden,
Postamt,
Ecke Theodorstr. Sparkasse.
Linke Seite der Bismarckstr.:
Textilwaren??
Ecke Robergstr. Drogerie Viefhaus
Gaststätte Kopal,
Malergeschäft L. Zillekens,
Metzgerei Janz,
Tapetengesch. Krekel,
Schuhgeschäft Kuhndt
Bäckerei Möcklinghoff,
Schreibwaren Blömeke,
Ecke Ahlmannshof Lebensmittelgesch.??
Kolonialwarenladen Linden,
Gaststätte Bismarcker Hof,
Fleischerei Stratmann,
Elektro Klein,
Drogerie Ahlmann,
Ecke Christinenstr.
Cafe Middeldorf,
kleine Schumacherei??,
Schuhgeschäft Seiboth,
Friseursalon Lepszy,
vor dem Bahnübergang Trinkhalle Müller.
Habe bestimmt noch den ein oder anderen damaligen Geschäftsansässigen vergessen.

Klexx
Beiträge: 788
Registriert: 21.03.2010, 18:47

Beitrag von Klexx »

@Propietario...wann soll das ca. gewesen sein?....weil,ich bin da aufgewachsen und z.T. kenn ich die Geschäfte nicht oder aber habe andere Geschäfte in Erinnerung ( vllt viel später?)

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

Klexx hat geschrieben:@Propietario...wann soll das ca. gewesen sein?....weil,ich bin da aufgewachsen und z.T. kenn ich die Geschäfte nicht oder aber habe andere Geschäfte in Erinnerung ( vllt viel später?)
Die von mir benannten Geschäfte gab es zu meiner Schulzeit, die Jahre um 1950 und 1960 herum.

PEDY1965
Beiträge: 853
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

Bismarckstr

Beitrag von PEDY1965 »

@Propietario
du hast geschrieben..
(Haus ist 1972 durch Gasexplosion völlig zerstört worden).
Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher das das mit der Gasexplosieon Anfang der 80er gewesen ist, ich war von 1981-1984 in der in der Ausbildung und kann mich sehr gut daran erinnern wie aufgelöst die Leute denen nichts passiert ist in unser Geschäft kamen und darüber sprachen ich kann mich an eine Dame erinnern die so bitterlich geweint hat weil der Schock so tief saß .
Vielleicht weiß ja jemand noch etwas mehr darüber zu berichten oder gibt es schon etwas darüber hier in den GG ? Zeitungsberichte oder sooo...
Früher war alles besser,
gut das es früher wieder gibt.
LGPedy1965

Klexx
Beiträge: 788
Registriert: 21.03.2010, 18:47

Beitrag von Klexx »

Anfang 80er war das.....weiß ich ganz genau

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

Klexx hat geschrieben:Anfang 80er war das.....weiß ich ganz genau
Fündig geworden:

Dieses Unglück war am 06.Oktober 1981, bei dem der im 2. Obergeschoß des Hauses wohnende Mieter die Explosion mittels Gas in Suicidabsicht herbeiführte!

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Propietario hat geschrieben:
Klexx hat geschrieben:Anfang 80er war das.....weiß ich ganz genau
Fündig geworden:

Dieses Unglück war am 06.Oktober 1981, bei dem der im 2. Obergeschoß des Hauses wohnende Mieter die Explosion mittels Gas in Suicidabsicht herbeiführte!
Wie ist diese Gasexplosion ausgegangen, gab es viele Verlezte.

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

Stadtgarten hat geschrieben:
Propietario hat geschrieben:
Klexx hat geschrieben:Anfang 80er war das.....weiß ich ganz genau
Fündig geworden:

Dieses Unglück war am 06.Oktober 1981, bei dem der im 2. Obergeschoß des Hauses wohnende Mieter die Explosion mittels Gas in Suicidabsicht herbeiführte!
Wie ist diese Gasexplosion ausgegangen, gab es viele Verlezte.

Der Verursacher kam bei derExplosion ums Leben. Weitere Menschenleben waren nicht zu beklagen.
Durch die Wucht der Explosion wurden Teile der Hauswände zerstört,das Dach sackte ab, so dass die Wiederinstandsetzung des Hauses wohl nicht mehr möglich oder unverhältnismäßig war. Es wurde an gleicher Stelle ein neues erstellt.
Die Druckwelle war so stark, dass einige Schaufensterscheiben auf der Bismarckstraße, bis in Höhe der Straße Ahlmannshof, zerbrachen.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2275
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Ich erinnere mich noch an ein Briefmarkengeschäft auf der Seite Consol kurz vor der Emschertalbahn, zwischen Ahlmannshof und Christinenstrasse. War in den 70ern. Für mich legendär und unvergessen wird aber immer der Imbiss zur Conny sein. Ich habe Frau Krieger und Ihren Lebengefährten "Schano" (ich glaube er hieß Riciano) noch gut in Erinnerung. Nachdem die beiden nach Italien gingen wurde der Imbiss noch lange Jahre durch Italiener betrieben....

Benutzeravatar
diro
Beiträge: 596
Registriert: 22.07.2009, 03:09

Beitrag von diro »

ich kann mich noch an die schöne alte konditorei anne ecke christinenstr. /bismarckstr. erinnern. datt ladenlokal hatte watt. anfang vonne 80`er, wo ich zwangsläufig in gladbeck gewohnt hab,....da bin ich am wochenende, wenn ich meine omma in erle besucht hab, nich mitten mopped bei gaaatenbröööker vorbeigefaahn. nee, da bin ich nach die kondittorei nache christinenstrasse gefaahn, in den schööönen schmucken laaaden, deenze heut nur noch ausse erinnerung kennz!!!

datt war vom "ambiente" her genauso, wie inne kindheitstage bei de bäckerei bergmann in hessler!

schaade, datt et solche alteingesessenen unternehmen mit "flair" nich mehr gibt.....abba: vielleicht wär datt ja ne marktlücke, bzw. nische, die sich zukünftiich wieder der allgemeinen akzeptanz erfreut !?
Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung!

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

diro hat geschrieben:ich kann mich noch an die schöne alte konditorei anne ecke christinenstr. /bismarckstr. erinnern. datt ladenlokal hatte watt. anfang vonne 80`er, wo ich zwangsläufig in gladbeck gewohnt hab,....da bin ich am wochenende, wenn ich meine omma in erle besucht hab, nich mitten mopped bei gaaatenbröööker vorbeigefaahn. nee, da bin ich nach die kondittorei nache christinenstrasse gefaahn, in den schööönen schmucken laaaden, deenze heut nur noch ausse erinnerung kennz!!!

datt war vom "ambiente" her genauso, wie inne kindheitstage bei de bäckerei bergmann in hessler!

schaade, datt et solche alteingesessenen unternehmen mit "flair" nich mehr gibt.....abba: vielleicht wär datt ja ne marktlücke, bzw. nische, die sich zukünftiich wieder der allgemeinen akzeptanz erfreut !?
Ja, das war die Kontitorei (keine Bäckerei) Middeldorf. Der Eingang war genau an der Ecke der Bismarck-/Christinenstr. Rechts und links des 3-stufigen Eingangstür waren gläserne Schauvitrinen mit Werbung von Stollwerck-Schokolade. Spezialität von Middeldorf: Fürst-Pückler-Cremeschnitten

stapel
Abgemeldet

Beitrag von stapel »

Ecke Ahlmannshof Lebensmittelgesch.??

Kenn ich als Tengelmann - Filiale. Die zog dann später paar Häuser weiter in nördliche Richtung, wurde glaub ich dann in den 90ern wie alle Gelsenkirchener vom Vollsortimenter Tengelmann zum Discounter Plus und ist jetzt Yesil Market.[/quote]

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

stapel hat geschrieben:
Ecke Ahlmannshof Lebensmittelgesch.??

Kenn ich als Tengelmann - Filiale. Die zog dann später paar Häuser weiter in nördliche Richtung, wurde glaub ich dann in den 90ern wie alle Gelsenkirchener vom Vollsortimenter Tengelmann zum Discounter Plus und ist jetzt Yesil Market.
[/quote]


Der Obst- und Gemüseladen gegenüber von Blömeke, neben dem Haushaltswarengeschäft von Theodor Meschede gehörte damals Klostermann

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2275
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Mensch, das sind Erinnerungen.

Bei MESCHEDE hab' ich als Kind meinen ersten richtigen Schraubenzieher kaufen dürfen. In dem Laden war ein Geruch, der für mich als Kind irgendwie besonders war, deshalb kann ich mich wohl auch noch daran erinnern. Neben CAFE MIDDELDORF in Richtung Emschertalbahn war SCHUH SEIBOTH. Ich erinnere mich an Herrn Seiboth als einen schlanken Herrn im grauen Anzug der seinen Kunden gegenüber sehr höflich war. Ich bekam damals Pantoffeln von Romika von ihm.

Etwas weiter Richtung Zoo gab's in den 70ern noch einen kleinen Lebensmittelladen (oder war es ein kleiner Supermarkt?): ich meine der Laden hieß PATALLA und war in dem Haus, wo später mal ein Erotik-Laden war. Oder war es HUES? Und PATALLA war auf der anderen Strassenseite in einem kleinen Ladenlokal mit ein paar Treppen am Eingang? Und war da (wo der Erotik-Laden war) nicht sogar mal ein Auto-Händler drinn?

Antworten