Geschäfte in Bismarck

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

macalbie
Beiträge: 34
Registriert: 11.10.2009, 00:20

Re: kein Geschäft aber ne Kneipe

Beitrag von macalbie »

Gixxerider600 hat geschrieben:
Bulmker Junge hat geschrieben:An dieser Ecke befand sich früher eine Kneipe. Bismarckstrasse/Kronenstrasse und gegenüber war die Aral-Tankstelle von Rosowski. Bild
Kann mich erinnern das es dort mal ein An & Verkauf-Laden gab.
vorwiegend Elektroartikel.
Soweit ich mich erinnern kann war die Kneipe nicht direkt an der Ecke sondern im linken Teil des Gebäudes (gesehen von der Frontseite Bismarckstr.). Vor dem An- und Verkaufladen, kombiniert mit einer Firma für Satellitenschüsseln war auf der Ecke ein Obst- und Gemüseladen, dessen sehr betagte Besitzerin in den 70er immer noch selbst mit dem Auto unterwegs war.

Ich meine zwischen Gemüseladen und Elektro An- und Verkauf war noch der Fernseh- und Radioladen in dem Eckgeschäft, der vorher auf der Bismarckstrasse zwischen Marschall- und Kronenstrasse war. Ein ganz kleiner Laden, in dem ich meinen ersten Kasettenrekorder und die ersten Singles, so um 1975/77 gekauft habe. Kann mich an keinen Namen erinnern, aber wie ich die User hier so kenne, wird auch diese Frage bald geklärt sein.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16784
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: kein Geschäft aber ne Kneipe

Beitrag von Benzin-Depot »

macalbie hat geschrieben: Ich meine zwischen Gemüseladen und Elektro An- und Verkauf war noch der Fernseh- und Radioladen in dem Eckgeschäft, der vorher auf der Bismarckstrasse zwischen Marschall- und Kronenstrasse war. Ein ganz kleiner Laden, in dem ich meinen ersten Kasettenrekorder und die ersten Singles, so um 1975/77 gekauft habe. Kann mich an keinen Namen erinnern, aber wie ich die User hier so kenne, wird auch diese Frage bald geklärt sein.
zwischen Marschall- und Kronenstrasse befand sich in den 70er Jahren:
  • Radio- Fernsehen
    M. Reinecke
    Bismarckstraße 225
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
GE-Bohren in-GE
† 16. 08. 2014
Beiträge: 1294
Registriert: 10.08.2009, 23:17
Wohnort: GE

Beitrag von GE-Bohren in-GE »

Danke an :

Propietario, (Jau, Alfons Großmann) :up:
macalbie,
Benzin-Depot

für Eure zusätzlichen Informationen.

Ein Gedanke beschäftigt mich allerdings immer noch.
Wenn man die Christnenstraße von der Bismarckstraße kommend in Richtung Ahlmannshof ging, war am Ende auf der rechten Seite dieser Einmündung mal eine Bude.
Und ich meine, das vor dieser Bude mal ein Fliesengeschäft war. Oder sollte ich mich total täuschen :grübel:
Wer kann Licht in`s Dunkle bringen?
Hannes :winken:

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

GE-Bohren in-GE hat geschrieben:Danke an :

Propietario, (Jau, Alfons Großmann) :up:
macalbie,
Benzin-Depot

für Eure zusätzlichen Informationen.

Ein Gedanke beschäftigt mich allerdings immer noch.
Wenn man die Christnenstraße von der Bismarckstraße kommend in Richtung Ahlmannshof ging, war am Ende auf der rechten Seite dieser Einmündung mal eine Bude.
Und ich meine, das vor dieser Bude mal ein Fliesengeschäft war. Oder sollte ich mich total täuschen :grübel:
Wer kann Licht in`s Dunkle bringen?
Hannes :winken:
Riiiichtig,
Die Trinkhalle stand genau auf der Ecke zum Ahlmannshof, der Name des Betreibers fällt mir momentan nicht ein. Hinter und neben der Bude war der Parkplatz von E.u.M. Im letzten Haus der Christinenstr., vor dem Parkplatz, befand sich eine Fa. für Fliesenverlegung, kein Verkauf. Ich weiß, dass der Bruder einer früheren Mitschülerin mal Inhaber war. Er hieß Horstmann. Aber ich kann nötigenfalls, wenn es unbedingt von Belang ist, erfahren, ob da noch ein Vorgänger war. Zur Info: Im roten Klinkerbau gegenüber der Bude, direkt an der Bahn, war der Krämerladen von Hermann, bei dem gab es Petroleum aus dem Fass!

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Nun ins Bild gesetzt, die Ecke Christinenstraße- Ahlmannshof mit dem Büdchen.

ElkeSchleich
Beiträge: 35
Registriert: 16.10.2009, 14:38
Wohnort: Herten-Westerholt
Kontaktdaten:

Beitrag von ElkeSchleich »

Da kommen Erinnerungen auf ... War oft an dem Büdchen was kaufen, wie fast alle, die bei Eisenmetall gearbeitet haben. Schönes Foto.

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

ElkeSchleich hat geschrieben:Da kommen Erinnerungen auf ... War oft an dem Büdchen was kaufen, wie fast alle, die bei Eisenmetall gearbeitet haben. Schönes Foto.
Beim näheren Betrachtes des Bildes kannst du auch noch im letzten Bau vor der Bude die beiden Schaufenster der Fliesenfirma erkennen, die waren immer komplett mit Gardinen zugehängt.

Gisi
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2011, 14:33
Wohnort: Bismarck

Beitrag von Gisi »

Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum und möchte meine Erinnerung auch gern weitergeben. Ich habe ab 1967 in dem roten Klinkerbau direkt vor der Bahn gegenüber von Eisen Metall gewohnt. Der Betreiber der Bude hieß Strecker, hat auch bei E&M gearbeitet und kam aus der Ecke von Wulfen. Seine Frau stand auch öfter drin und hat verkauft. Der Fliesenladen hieß wirklich Horstmann, der Sohn heißt Markus.

TheoLessnich
Abgemeldet

Beitrag von TheoLessnich »

Der Krämer Ludwig Hermann hatte die Parzelle gleich hinter der Bude in der Christinenstraße erworben und noch darauf ein Wohnhaus mit Ladenlokal errichtet. Als er das Zeitliche gesegnet hatte, haben seine Erben (eine Tochter und drei Söhne) das Haus weiterverkauft. Es gab da auch noch eine Trinkhalle gleich hinter dem Banhübergang links.

Benutzeravatar
GE-Bohren in-GE
† 16. 08. 2014
Beiträge: 1294
Registriert: 10.08.2009, 23:17
Wohnort: GE

Beitrag von GE-Bohren in-GE »

TheoLessnich hat geschrieben: Es gab da auch noch eine Trinkhalle gleich hinter dem Banhübergang links.
Ja richtig, jetzt wo Du es schreibst.
Aber meine Lieblings-Klümpkes habe ich anne Bude Ecke Christienenstraße geholt.
(Waren da nicht auch zwei breite Stufen?)
Ich meine auch, das die Auswahl an Süssigkeiten dort größer war.

@ Propietario
Danke für Deine Info bezüglich der Fliesenfirma.
Und wenn ich mich noch so anstrenge.....
Die Schaufenster kann ich nur erahnen, aber nicht wirklich sehen.

@ Gisi
Ich glaube Dich zu kennen.
Dein Sohn ist auch ein GGler hier, gell :wink:
Hannes :winken:

Gisi
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2011, 14:33
Wohnort: Bismarck

Beitrag von Gisi »

Hallo Hannes,

wie kommst du darauf das mein Sohn ein GGler ist ??? stimmt aber :D

Lg gisi

Benutzeravatar
GE-Bohren in-GE
† 16. 08. 2014
Beiträge: 1294
Registriert: 10.08.2009, 23:17
Wohnort: GE

Beitrag von GE-Bohren in-GE »

Hallo Gisi,
Na ja, soooo oft gibt es Euren Zunamen gerade nicht in GE.
Und dann der Hinweis:

"Ich habe ab 1967 in dem roten Klinkerbau direkt vor der Bahn gegenüber von Eisen Metall gewohnt".

Da war es klar, denn soviele Gisis :wink: wohnten damals nicht in dem Haus.

Um beim Fred zu bleiben, hier noch ein Hinweis.
Vor einigen Wochen haben wir uns nach Jahhhhren in einem Geschäft in Bismarck wieder getroffen. (Wo war das)?
Na, hats gefunkt? H.J.K. (Bleibt aber unter uns Mädchen, gell :wink:

Franz von Bismarck
Beiträge: 200
Registriert: 27.11.2007, 21:16
Wohnort: Resse früher Bismarck +Haverkamp

Beitrag von Franz von Bismarck »

Hat nicht auch in dem roten Klinkerbau nicht auch die Elfi gewohnt ????

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Guckuck.

Nutzt doch bitte die PN-Funktion, dann könnt ihr Namen von ehemaligen Hausbewohnern austauschen. Dafür sind PNs gedacht.

Viel Spaß beim Sichwiederentdecken!
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
GE-Bohren in-GE
† 16. 08. 2014
Beiträge: 1294
Registriert: 10.08.2009, 23:17
Wohnort: GE

Beitrag von GE-Bohren in-GE »

GE-Bohren in-GE hat geschrieben:
Bretterbude hat geschrieben:Kennt jemand noch das Eiscafé Talamini auf der Bismarckstr. war so kurz hinter Consol Richtung Emschertalbahn auf der linken Seite.
Jaaaa, dies kleine Eiscafe kenn ich auch noch.
Mir ist aber der Name "De Fanti" geläufig.
Wenn man aus der Robergstraße kommend rechts herum ging,
war da erst "Kurz und Strickwaren Plettenberg" und dann das Eiscafe.
3 Stufen hoch, links war die Theke, rechts die kleinen Tische und Stühle.
Wenn Omma Sonntags zum Kaffee kam, wurde dort stets ein viertel Pfund Sahne gekauft.
Zu meinem Entsetzen war das Eiscafe dann irgend wann mal geschlossen.
Eine Döner-Bude eröffntete dort dann später, dessen Besitzer nach einiger Zeit die Lokalitäten wechselte. Er zog dort ein, wo früher Heinz Zentek seinen "Krombacher Grill" hatte.
Hat vielleicht noch jemand Bilder von diesem Eiscafe?
Hannes :winken:
In der Einrahmung auf dem Foto war seiner Zeit die Eisdiele und später der Döner-Imbiss.
Das Foto hat friedhelm gestern im Forum eingestellt. Ich hoffe, das ich es für diesen Fred nutzen darf :ka:

Bild

Antworten