Die Oststraße

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16088
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Detlef Aghte hat geschrieben:ist das von Renoir ?

Ich tippe mal eher auf : Franz Weber


wer sonst hat schon seit den 20er Jahren Erle und Umgebung fotografiert :?: und dann noch so toll :!:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16088
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]war auch mal auf der Oststraße

Bild
Erles erster Nachtclub [/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

gilbreth
Beiträge: 7
Registriert: 23.12.2009, 18:36

Romantische Oststraße

Beitrag von gilbreth »

Die Bilder der Oststraße - ob im Grün oder im Schnee - muten recht romantisch an. Und es ist ja auch die Straße, auf der man rasch in Grüne kommt.
Wer weiß noch, daß es dort eine Deponie gab, den "Schuttplatz", wie wir sagten. Er lag südlich der Oststraße unmittelbar vom Leither Mühlbach an nach Osten. Das war ein flaches sumpfiges Gelände, auf dem man halt seinen Kram ablud. Oder wo man auch nützliche Dinge fand: Autobatterien, aus denen man das Blei rettete oder Anlasser, aus denen man mit viel Mühe das Kupfer gewann. Ob das Gelände irgendwann saniert wurde?



Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Bild

gestern Morgen mal wieder ganz in Weiß...

Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

http://www.wohnen-am-muehlenteich.de/

Beste Lage in Gelsenkirchen-Erle - Das Stadtquartier "Wohnen Am Mühlenteich"


Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1234
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von revier04 »

So, so "Beste Lage", so ändern sich die Zeiten.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16088
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

drumherum ist schon seit längerer Zeit beste Lage :wink:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1234
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von revier04 »

Preislich sicher beste Lage. Scheint ja noch Leute zu geben, die sich das leisten wollen/können.

Benutzeravatar
Kartonski
Beiträge: 559
Registriert: 30.05.2010, 01:36

Wohnen am Mühlenteich

Beitrag von Kartonski »

Das Stadtquartier, "Wohnen am Mühlenteich", tangiert die Oststraße und die Insterburgerstraße.
Ein Modell war auf der Immobilienmesse im Wissenschaftspark zu sehen.

http://www.flickr.com/photos/92651613@N ... 027600734/

Wohnen am Mühlenteich, Gelsenkirchen, Erle, Modell, 2013, Oststraße, Insterburgerstraße
Lirum Larum Löffelstiel
Wer fragt, weiß ganz viel.
Wer nichts fragt, schweigt dann viel.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9343
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

BildBild(eigene Sammlung)

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16088
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]da hat der Brucki ja wieder mal was aufgetan :D
Der Name Jogro sagte mir bisher nichts, ich vermute das es sich aber um die spätere "Bonbonfabrik" Buchmann handelte. Es kann sich auch nur um eine kleine Fabrik gehandelt haben, die auf dem Hinterhof produziert haben muß.

Bild
Haus Oststraße 36 (ein reines Wohnhaus) rechts, Aufnahme um 1925

wie man auf der Luftbild Ausschnitt sieht, gibt es das Haus heute noch, und dahinter befinden sich eine "Fabrikhallen"Bild
Fotoquellen: eigene Sammlung und Bing Maps[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Schelli
Beiträge: 37
Registriert: 28.06.2011, 23:14
Wohnort: Erding

Beitrag von Schelli »

Wenn ich diese Bilder sehe, wird mir ganz komisch………Wir haben von 1957 bis 1966 hier gewohnt. Oststraße 84. Heute sehe ich noch die Frauen auf einem Kissen abgestützt aus dem Fenster schauen. Hinter der Insterburger Str. in Richtung Resse haben wir den Mühlbach oft gestaut und sind dann von einer kleinen Mauer ins Wasser gehüpft.
Jaja, schön war die Kinderzeit, war sie es wirklich?????
Vergesse nie die Heimat. Sei stolz auf Kohle geboren zu sein. Habe Erle immer im Herzen.

Schaffrather38
Beiträge: 2937
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Die Oststraße (Werbung 1949)

Beitrag von Schaffrather38 »

Heinz O. hat geschrieben:[center]da hat der Brucki ja wieder mal was aufgetan :D
Der Name Jogro sagte mir bisher nichts, ich vermute das es sich aber um die spätere "Bonbonfabrik" Buchmann handelte. Es kann sich auch nur um eine kleine Fabrik gehandelt haben, die auf dem Hinterhof produziert haben muß.

Bild
Haus Oststraße 36 (ein reines Wohnhaus) rechts, Aufnahme um 1925

wie man auf der Luftbild Ausschnitt sieht, gibt es das Haus heute noch, und dahinter befinden sich eine "Fabrikhallen"Bild
Fotoquellen: eigene Sammlung und Bing Maps[/center]
Habe da was aus meinen Unterlagen.Bild

Quellenangabe:Bild
Gruß
Schaffrather38

Benutzeravatar
manuloewe59
Beiträge: 1449
Registriert: 09.07.2014, 14:17
Wohnort: GE-Buer früher Beckhausen/ Schaffrath/Hassel/Buer/Schalke/Bulmke-Hüllen/Heßler/Feldmark

Re: Die Oststraße

Beitrag von manuloewe59 »

Die Straße gefällt mir sehr gut. Wenn man von Buer aus nach Resse fährt, ist es ähnlich schön. Aber die Oststraße und die Umgebung fand ich immer besonders schön.
In den 80er Jahren war ich in einer Fleischerei an der Ecke Cranger Straße/Oststraße beschäftigt. Die Eltern von einem der Azubis hatten einen Bauernhof in Resse. Er hat uns auch schonmal zu sich auf den Hof eingeladen, daher kenne ich die Straße. Unser Weg dorthin führte über die Oststraße und sie hat mir sofort gefallen. Der frühere Auszubildende hat wohl später den Hof übernommen und betreibt jetzt den Hofladen Winkelmann in Resse. Ab und zu bin ich noch gerne in der Ecke unterwegs. :wink:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
M@nu

Erler Mädel
Beiträge: 193
Registriert: 17.01.2008, 14:33
Wohnort: bochum

Re: Die Oststraße

Beitrag von Erler Mädel »

Diese Straße entlang spazierten wir immer wenn es zu Tante Emma ins Schievenviertel ging. Links durch die Felder über einen kleinen Bach zwischen den Bauernhöfen rechts unter einer Brücke dann durch Gärten bis wir auf der Steigerstrasse rauskamen. Bis zur Allestrasse war es dann nicht mehr weit. Was war eigentlich auf der rechten Seite der Straße ?

Antworten