Der "König von Erle"!

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Kabes
Beiträge: 175
Registriert: 04.08.2008, 19:22

Der "König von Erle"!

Beitrag von Kabes »

Wußtet ihr das Erle einen selbsternannten König hatte, so um 1960 rum? Sein "Reich" war zuerst Untererle, später dann hat sich das ausgedehnt bis nach Obererle.
Wer etwas dazu sagen kann, möchte sich bitte hier äußern. Danke!
Gruß Kabes!

Benutzeravatar
Begine
Beiträge: 814
Registriert: 01.04.2010, 11:05
Wohnort: Erle

Der König von "Erle"!

Beitrag von Begine »

na da bin ich aber sehr, sehr neugierig. Ich hab noch nie von ihm gehört. :ka:

Debray
Abgemeldet

Beitrag von Debray »

Den einzigen König von Erle den ich kenne ist ...



Der König Erl

Wer reitet so spät durch Wind und Nacht?
Es ist der Vater. Es ist gleich acht.
Im Arm den Knaben er wohl hält,
er hält ihn warm, denn er ist erkält'.
Halb drei, halb fünf. Es wird schon hell.
Noch immer reitet der Vater schnell.
Erreicht den Hof mit Müh und Not...
Der Knabe lebt, das Pferd ist tot!

(Heinz Erhardt)



... und - 60er Jahre kommt wohl auch hin :wink:

Debray

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Hier gibt es auch einen Erlkönig, ist aber in Bulmke:
http://www.erlkoenig.com/

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6327
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

Nun, es gab in Erle durchaus wundersame Gestalten.
Wo gibt es sie nicht?

In Erle gab es zum Beispiel in den 50ern den "Opa Lemmlemm".
Ich glaube, über ihn ist an anderer Stelle auch schon etwas geschrieben worden.
Aber an eine leibhaftigen "König" kann ich mich nicht erinnern.
Dafür aber an so manchen Panneprinzen :-)

Bin gespannt.....

Josel
Beiträge: 3773
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Re: Der "König von Erle"!

Beitrag von Josel »

Kabes hat geschrieben:Sein "Reich" war zuerst Untererle, später dann hat sich das ausgedehnt bis nach Obererle.
Wie mag es wohl zu diesen Territorialgewinnen gekommen sein?

Günstige Heiratspolitik?

:roll:

J.

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Dicke Oberarme, wenig Skrupel schon hatteste früher nen König
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

König von Erle,
der Stadt der Klüngelskerle...

Wer war datt denn ???????

Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6327
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Re: Der "König von Erle"!

Beitrag von Lo »

Kabes hat geschrieben:Wußtet ihr das Erle einen selbsternannten König hatte, so um 1960 rum? Sein "Reich" war zuerst Untererle, später dann hat sich das ausgedehnt bis nach Obererle.
@ Kabes:
Du hast mit Deiner Anfrage den Fred eröffnet.
Was ist nun dran an dieser kruden königlichen Geschichte?

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

erle

Beitrag von staudermann »

hi

der radke mit sein pferdegespann der war auch klasee in erle

kartoooooooooooooooooooooooooooooooooooooffeln hat er immer gebölkt


bisspäter deti
thomas linke fussballgott
komm wir essen opa

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5573
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Ich kannte nur ein Königreich in Rotthausen / Neustadt, so um den Wiehagen rum.
Auch da war der "König" definiert durch dicke Arme und wenig Hemmungen.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8247
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: erle

Beitrag von Heinz H. »

staudermann hat geschrieben:hi
der radke mit sein pferdegespann der war auch klasee in erle
kartoooooooooooooooooooooooooooooooooooooffeln hat er immer gebölkt
bisspäter deti
Neenee,
datt iss nich ganz richtig.
Der Olle Radke hat immer "Kaaaaatoffeln" gerufen.
Ich weiß datt zufällig, weil unser Sohnemann dann immer vom Balkon aus zurückgerufen hat. Datt Klang dann ungefähr so: "Poffeeeeeln!"

Nee watt war datt schööön. :D :wink:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16627
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Radke haben wir unter anderem auch hier:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 0584#20584
bin auch mal sehr gespannt wer den dieser König nu war :roll:
#stopthewar
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Begine
Beiträge: 814
Registriert: 01.04.2010, 11:05
Wohnort: Erle

Der "König von Erle" !

Beitrag von Begine »

@ Kabes, Kabes, spann uns nicht länger auf die Folter !!!!!!!!!

Kabes
Beiträge: 175
Registriert: 04.08.2008, 19:22

Der "König von Erle"!

Beitrag von Kabes »

Doch doch, ich will die Spannung noch ein wenig hoch halte.
Nur soviel, es war eine traurige Gestalt und er verbrachte viel Zeit am Forsthaus.
Vielleicht weiß jemand mehr wie ich? Ich weiß etwas, aber nicht alles.
Vielen Dank für jeden Hinweiß, Kabes!

Antworten