Der "König von Erle"!

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

der könig

Beitrag von staudermann »

tach

hihihi vielleicht verarscht der uns auch nur grosses kino


deti
thomas linke fussballgott
komm wir essen opa

Kabes
Beiträge: 175
Registriert: 04.08.2008, 19:22

Der "König von Erle"!

Beitrag von Kabes »

Hi Detlef A., Hi zuzu!
Ich will niemanden testen und es ist auch kein Spiel. Ihr beiden braucht ja nicht die Beiträge lesen, wenn ihr nichts dazu sagen könnt.
Ja, der Name ist mir bekannt, ich möchte ihn aber nicht öffentlich machen. Die"alten Erler" müßten ihn auch noch kennen. Ich war damals noch jung, ich habe dann auf einmal nichts mehr von ihm gehört und gelesen. Ich möchte auf diesem Weg vielleicht von jemanden erfahren, was aus ihm geworden ist, nicht mehr und nicht weniger.
Ich weiß nicht, ist das ein Spiel ist?
Ich grüße trotzdem, Kabes!

Kabes
Beiträge: 175
Registriert: 04.08.2008, 19:22

Re: der könig

Beitrag von Kabes »

staudermann hat geschrieben:tach

hihihi vielleicht verarscht der uns auch nur grosses kino


deti
Hi staudermann!
Ja, wenn du dich verarschen lässt, dann bist du selber schuld. Ich würde so etwas niemals machen.
Kabes!

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16960
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Der "König von Erle"!

Beitrag von zuzu »

Kabes hat geschrieben:Hi Detlef A., Hi zuzu!
Ich will niemanden testen und es ist auch kein Spiel. Ihr beiden braucht ja nicht die Beiträge lesen, wenn ihr nichts dazu sagen könnt.
Ja, der Name ist mir bekannt, ich möchte ihn aber nicht öffentlich machen. Die"alten Erler" müßten ihn auch noch kennen. Ich war damals noch jung, ich habe dann auf einmal nichts mehr von ihm gehört und gelesen. Ich möchte auf diesem Weg vielleicht von jemanden erfahren, was aus ihm geworden ist, nicht mehr und nicht weniger.
Ich weiß nicht, ist das ein Spiel ist?
Ich grüße trotzdem, Kabes!
Das ist natürlich etwas Anderes. Du hast das nicht deutlich gemacht. Du hast den Eindruck vermittelt, du weißt alles und wir sollen erraten, um wen es geht. Ich kann dir auf gar keinen Fall helfen, aber jetzt ist klar, was du möchtest. Vielleicht bekommst du eher eine Auskunft. Nichts für ungut.
Zuzu

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16627
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

na ja, ich kenn weder den König von Erle noch das Lied aus Erle, bin aber auch noch kein ganz so alter Erler.
Würd mich aber beides trotzdem interessieren .
#stopthewar
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Kabes
Beiträge: 175
Registriert: 04.08.2008, 19:22

Der "König von Erle"!

Beitrag von Kabes »

Heinz O. hat geschrieben:na ja, ich kenn weder den König von Erle noch das Lied aus Erle, bin aber auch noch kein ganz so alter Erler.
Würd mich aber beides trotzdem interessieren .

Schade, ich hatte gehofft, das sich "alte Erler" zu dem Thema melden würden. Vielleicht gibt es keine Erler mehr, die das noch wissen. Oder haben keinen PC.
Ich werde mal kurz schildern, wie der Name "König von Erle" zustande kam.
Wie ich schon sagte, es war so um 1960, als es geschen ist.
Es war im Sommer und O. hatte mal wieder zuviel getrunken. Er bekam Stress mit seinem Vater. Wenn O. betrunken war, hat er meistens irgend welche komischen Sachen gemacht.
Aber an diesem Tag machte er etwas, was keiner für möglich gehalten hatte. Er kletterte auf ein hohes Haus, bis ganz nach oben auf's Dachfirst und schrie, ich bin der "König von Erle".
Ihr könnt euch vorstellen was da los war. Die Leute, die in der Nachbarschaft gewohnt haben, haben alles mitbekommen, die Presse war auch da. Die Eltern haben sich so geschämt.
Aber er musste ja noch runter von dem hohen Haus. Er hat dann einen Fehler gemacht, er konnte sich nicht mehr halten, er ist die Dachziegel runter gerutscht und vom Haus gefallen.
Alles dachte, es ist vorbei mit dem O., dem "König von Erle", er ist ins Krankenhaus gekommen und dort hatte man dann festgestellt, der O. hatte paar Rippen gebrochen und Prellungen. Alles hat getaunt, das Sprichwort traf hier zu, "Besoffene und kleine Kinder haben meistens Glück".
Später habe ich mal am Forsthaus gehört wie er Leute angebettelt hat. Sein Spruch lautete,
Eh, kennst mich nich, ich bin der "König von Erle", hast mal ne Mark für mich?
Das war so ganz kurz vom "König von Erle".
Vielleicht weiß jetzt jemand was aus ihm geworden ist, oder kann etwas über ihm berichten, würde mich freuen.
Ich hoffe alle Unklarheiten sind jetzt ausgeräumt, die Geschichte ist wahr.
Mehr kann ich nicht zu diesem Thema sagen.
Mit freundlichen Grüßen, Kabes!

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Eine tolle Geschichte....:roll:

ich bin seit 57 Jahren Erlerin
und habe noch nie von diesem König gehört :!: :!:


Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

pitti
Beiträge: 78
Registriert: 05.07.2008, 13:08

Beitrag von pitti »

moni53 hat geschrieben:Eine tolle Geschichte....:roll:

ich bin seit 57 Jahren Erlerin
und habe noch nie von diesem König gehört :!: :!:


Moni

Hallo Kabes !

Auch ich bin alter Erler!
Hat der König in der Wilhelmstr. gewohnt oder wo ? War der Nachnahme ein W. ?
Bin aber auch neugierig . Der Groschen ist bei mir noch nicht gefallen. Möchte mal
wissen was daraus kommt, wer Er ist oder war!

L:G:
Pitti
Gruß auch vom schwatten Picco !

Gernot
Beiträge: 186
Registriert: 03.10.2010, 21:30

Beitrag von Gernot »

pitti hat geschrieben:
moni53 hat geschrieben:Eine tolle Geschichte....:roll:

ich bin seit 57 Jahren Erlerin
und habe noch nie von diesem König gehört :!: :!:


Moni

Hallo Kabes !

Auch ich bin alter Erler!
Hat der König in der Wilhelmstr. gewohnt oder wo ? War der Nachnahme ein W. ?
Bin aber auch neugierig . Der Groschen ist bei mir noch nicht gefallen. Möchte mal
wissen was daraus kommt, wer Er ist oder war!

L:G:
Pitti
Gruß auch vom schwatten Picco !
Hallo Pitti!
Watt macht mein alter Kumpel Pico ?
Hoffe dem Schwatten geht et gut?

Nun zu dem König von Erle!

Der olle Kabes meint hier den "WISCHEK"!
Wischek war ein sehr guter Torwart,beim SV Erle 08.
Er war auch unter dem Namen der "SCHWARZE PANTHER" von Erle bekannt.(wegen seiner pechschwarzen Haare)
Eine Begebenheit diesbezgl.:
Wischek hält einen Elfmeter,legt den Ball beiseite,ohrfeigt den Schiri u.sagt ihm:
Dieser Elfer war aber nicht berechtigt!

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

Beitrag von staudermann »

Nun zu dem König von Erle!

Der olle Kabes meint hier den "WISCHEK"!
Wischek war ein sehr guter Torwart,beim SV Erle 08.
Er war auch unter dem Namen der "SCHWARZE PANTHER" von Erle bekannt.(wegen seiner pechschwarzen Haare)
Eine Begebenheit diesbezgl.:
Wischek hält einen Elfmeter,legt den Ball beiseite,ohrfeigt den Schiri u.sagt ihm:
Dieser Elfer war aber nicht berechtigt![/quote]


das ist ne klasse geschichte schiri ohfeigen ist der denn vom platz geflogen ???????

gruss deti
thomas linke fussballgott
komm wir essen opa

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

das ist ne klasse geschichte schiri ohfeigen ist der denn vom platz geflogen ???????

gruss deti
Das gibts häufiger, Rww Bismarck gegen Erle 19, beim Stande von 3.3 ohrfeigt jemand den Schirri das spiel wurde abgebrochen
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Kabes
Beiträge: 175
Registriert: 04.08.2008, 19:22

Der "König von Erle"!

Beitrag von Kabes »

Hallo Pitti, ich grüße dich. Es ist kein Ratespiel, das mal zuerst.
Jawohl, der " Der König von Erle" hat früher Ecke Hermannstr.- Wilhelmstr. gewohnt.
Aber, wie ich schon geschrieben habe, fängt sein Vorname mit "O" an.

Pitti, bist du mit dem "schwatten Picco" befreundet, die Anfangsbuchstaben von seinem richtigen Name sind doch, K.... Kr..... oder? Wenn ja, wir waren früher sehr viel zusammen, haben bei Erle 08 in der Jugend gekickt, man kann sagen wir waren Kumpels.
Bitte grüße ihn recht herzlich zurück, wie geht es ihm?
Ich erwarte von euch beiden eine Antwort, Gruß Kabes!

Kabes
Beiträge: 175
Registriert: 04.08.2008, 19:22

Der "König von Erle"!

Beitrag von Kabes »

Hallo Gernot, Hallo Staudermann!
Nein, der "Wischek" ist es nicht, den sein Vorname fängt ja mit "E" an. Ja ihr beiden, das war damals ein guter Torwart und er hatte ganz schwarze Haare. Wenn der damals mit den richtigen Leuten zusammen gekommen wäre und fleißig trainiert hätte, aus dem wäre sicher was geworden. Ja, ich kannte ihn gut.
Aber leider ist er später dann auch "versackt" und hat sich auch am Forsthaus aufgehalten.
Er war zuerst mit dem "König von Erle" befreundet, später dann war der "König" sein schlimmster Feind. Das habe ich damals von jemanden erzählt bekommen. Es muß was Schlimmes vorgefallen sein, das die Freundschaft in die Brüche gegangen ist.
Soviel zu "E.... Wischek", mehr kann ich dazu nicht sagen.
Ich grüße euch recht herzlich. Kabes!

Gernot
Beiträge: 186
Registriert: 03.10.2010, 21:30

Re: Der "König von Erle"!

Beitrag von Gernot »

Kabes hat geschrieben:Hallo Gernot, Hallo Staudermann!
Nein, der "Wischek" ist es nicht, den sein Vorname fängt ja mit "E" an. Ja ihr beiden, das war damals ein guter Torwart und er hatte ganz schwarze Haare. Wenn der damals mit den richtigen Leuten zusammen gekommen wäre und fleißig trainiert hätte, aus dem wäre sicher was geworden. Ja, ich kannte ihn gut.
Aber leider ist er später dann auch "versackt" und hat sich auch am Forsthaus aufgehalten.
Er war zuerst mit dem "König von Erle" befreundet, später dann war der "König" sein schlimmster Feind. Das habe ich damals von jemanden erzählt bekommen. Es muß was Schlimmes vorgefallen sein, das die Freundschaft in die Brüche gegangen ist.
Soviel zu "E.... Wischek", mehr kann ich dazu nicht sagen.
Ich grüße euch recht herzlich. Kabes!
Hi Kabes alter Schwede! :D

Ja es gibt viele Geschichten über den "schwarzen Panther" von Erle.
z.B. hielt der jeden am Forsthaus an,der damals aus der Linie 1 stieg,u.erbat sich eine Zigarette.
Wehe dem der Nichtraucher war?
Die den "Wischek" kannten,hatten auch wenn sie Nichtraucher waren,exra für ihn immer eine Schachtel Zigaretten parat.

Wenn es hieß, der "schwarze Panther" macht mal wieder remmi-demmi am Forsthaus, kam die
Polizei grundsätzlich mit mindestens drei Ernawagen.

Hörte der "Panther" die Sirenen,zog er sich sofort bis auf die Unterhose aus,u.dann ging es manchmal stundenlang rund.
Und nicht immer war die Polizei auf der Siegerseite.

Eine weitere Geschichte,habe ich selbst damals am Kanal miterlebt.
Wischek u.seine Kumpels soffen wie immer den billigen Barini.
Auf einmal schnappte sich der Wischek seinen Kumpel Otto,u.hielt ihn eine ganze Zeit mit dem Kopf unter Wasser,nur weil der anscheinend einen zu großen Schluck aus der Wermutsflache gemacht hatte.

PS: der Otto hatte den Nachnamen eines berühmten Erler Turners,der später nach Kirspe abgeworben wurde. Er war auch eine Zeitlang Bademeister auf Grimberg.
Ein Verwandter von ihm,wohnte früher gleich neben dir,u.war Schlossermeister auf Schacht 3. Jetzt biste baff,Gell? :lol:
Der schwarze Panther zog sich bei einer Schlägerei deshalb bis zur Unterhose aus,damit sie nicht beschmutzt wurden. Er war immer korrekt gekleidet,u. ein bildhübscher
Kerl mit immer braunen Teint.
Zuletzt geändert von Gernot am 04.10.2010, 18:04, insgesamt 3-mal geändert.

Gernot
Beiträge: 186
Registriert: 03.10.2010, 21:30

Re: Der "König von Erle"!

Beitrag von Gernot »

Kabes hat geschrieben: Es war im Sommer und O. hatte mal wieder zuviel getrunken. Er bekam Stress mit seinem Vater. Wenn O. betrunken war, hat er meistens irgend welche komischen Sachen gemacht.
Aber an diesem Tag machte er etwas, was keiner für möglich gehalten hatte. Er kletterte auf ein hohes Haus, bis ganz nach oben auf's Dachfirst und schrie, ich bin der "König von Erle".
Ihr könnt euch vorstellen was da los war. Die Leute, die in der Nachbarschaft gewohnt haben, haben alles mitbekommen, die Presse war auch da. Die Eltern haben sich so geschämt.
Aber er musste ja noch runter von dem hohen Haus. Er hat dann einen Fehler gemacht, er konnte sich nicht mehr halten, er ist die Dachziegel runter gerutscht und vom Haus gefallen.
Tut mir leid Kabes,aber auch diese (wahre) Geschichte,kenne ich nur vom "schwarzen Panther" u.nicht von dem Otto L....k!

Folgendes war passiert.
Der "Panther" war mal wieder vor der Polizei auf der Flucht. Er konnte noch soeben in sein Elternhaus flüchten.
Was macht der "Panther" dann?
Er steigt auf das Dach,u.bombadiert die untenstehenden Polizeiwagen mit Dachziegel.
Er soll dabei fast das gesamte Dach abgedeckt , u.etliche Ernawagen völlig verbeult, haben.

Antworten