Radschnellweg Ruhr

Das Wegenetz für "Nicht-Motorisierte"

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2783
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Radschnellweg Ruhr

Beitrag von uwe1904 »

Hallo,
RVR hat geschrieben:Gemeinsame Absichtserklärung für Radschnellweg Ruhr

Staufrei, zügig, sicher und komfortabel zur Arbeit kommen – das ist Ziel des 85 Kilometer langen Radschnellwegs Ruhr, der die Zentren der Städte Duisburg, Mülheim an der Ruhr, Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund, Hamm und den Kreis Unna miteinander verbinden soll. Die zentrale Ost-West-Verbindung im regionalen Radwegenetz der Metropole Ruhr soll Berufspendlerinnen und Berufspendlern das Umsteigen vom Auto auf das Rad erleichtern.
...
weiterlesen

Tja, "möglichst parallel zur A40" bedeutet für GE ja wohl nur "Streifschuss", von einer direkten City-Anbindung kann man da wohl eher nicht sprechen. Oder gibt es aus der Innenstadt Richtung A40 schon einen direkten, halbwegs Auto-kreuzungsfreien Radweg, den ich noch nicht kenne?
Ich bin gespannt...

Gruß
Uwe

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4123
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Das ist zwar sehr löblich, dass die Sache jetzt endlich wohl doch ins Rollen kommen soll. Aber eine Gesamtbreite von fünf Metern (also nur zweieinhalb Meter pro Richtung) ist ziemlich lächerlich.
Das wird auch nicht annähernd ausreichen, um Berufsverkehr in dem erhofften Umfang aufzunehmen. Selbst ein kleines bis mittleres (Berufs-)Verkehrsaufkommen dürfte da schon größere Probleme bereiten. Hinzu werden dann ja auch noch etliche Freizeitfahrer kommen, die die Piste mit Sicherheit auch werden nutzen wollen.

Prömmel
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Re: Radschnellweg Ruhr

Beitrag von Anthro »

uwe1904 hat geschrieben:Tja, "möglichst parallel zur A40" bedeutet für GE ja wohl nur "Streifschuss", von einer direkten City-Anbindung kann man da wohl eher nicht sprechen. Oder gibt es aus der Innenstadt Richtung A40 schon einen direkten, halbwegs Auto-kreuzungsfreien Radweg, den ich noch nicht kenne?
Ich bin gespannt...

Gruß
Uwe
Erstens wird es sicher noch ein paar Jahre dauern bis der Weg fertig ist. In der dazu gehörenden Planung werden die angeschlossenen Kommunen sicher auch sinnvolle Wege in die Innnstädte entwickeln, zumal beispielsweise die Stadt Gelsenkirchen eine neue Radverkehrsplanung bekommt und zwar für den beruflich genutzten als auch für den Freizeitverkehr. Einen Radschnellweg, der direkt in die City führt kann es nunmal nicht geben, einen Direktanschluß hat der Autofahrer von der A 40 oder 42 ja auch nicht.

@Prömmel: Warum sollen fünf Meter Breite nicht ausreichen? Ich kann mir nicht vorstellen, daß es einen Verkehr gibt, der dem Autoverkehr auf der A 40 vergleichbar sein wird. Außerdem werden die Berufs- und Freizweitfahrer sicher nicht zur gleichen Zeit auf dem Radweg sein.

Insgesamt stehe ich dem Projekt positiv gegenüber. Ich habe das Glück, noch keine zwei Kilometer von meiner Arbeitsstätte entfernt zu wohnen, insofern werde ich die Trasse auch wohl kaum beruflich nutzen (bis die fertig ist arbeite ich eh nicht mehr). Aber es ist gut, daß ein erster Schritt in diese Richtung gemacht wird, damit endlich die Alternativen zum motorisierten Individualverkehr eine bessere Chance haben. Es wird höchste Zeit, daß wir von der reinen Autoplanung zu alternativen Planungen kommen.

Ich bin sicher, daß Verbände wie der ADFC und VCD das Projekt beratend und kritisch begleiten werden.
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Wir das in weiser Voraussicht gemacht, um zukünftig mehr Pedelec-Fahrer zu gewinnen in der Hoffnung, dadurch den Autoverkehr zu verringern?

Renne04
Beiträge: 7
Registriert: 16.03.2009, 21:20

Beitrag von Renne04 »

Es geht weiter mit dem Radschnellweg, heute gab es eine PK dazu beim RVR. Vielleicht ist das Ganze aber auch besser im Radfahrthread aufgehoben?

http://docs.dpaq.de/4998-zwischenbericht.pdf

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4923
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Hörte sich aber nicht sehr vielversprechend, was ich mitbekommen habe. Kosten über 100.000.000 €, für nen Radweg? Und wie die Innenstädte queren? Das waren, so wie ich es verstanden haben, erstmal Hauptprobleme.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Ganz einfach!!

Beitrag von globalrider »

Troy hat geschrieben:Wir das in weiser Voraussicht gemacht, um zukünftig mehr Pedelec-Fahrer zu gewinnen in der Hoffnung, dadurch den Autoverkehr zu verringern?

50% Kfz als Wasserstoffautos und
50% Pedelecs!

globalrider

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9293
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Ganz einfach!!

Beitrag von brucki »

DerWesten am 21.01.2014 hat geschrieben:Verkehr

Radschnellweg Ruhr in Gelsenkirchen „unproblematisch“

Gelsenkirchen. Der Zwischenstand der Studie zum Projekt Radschnellweg Ruhr („RS1“) stimmt den Regionalverband Ruhr optimistisch. Der für Gelsenkirchen geplante 2,8 Kilometer lange Abschnitt über die Trasse der Rheinischen Bahn gilt als „unproblematisch“.
Weiter: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 99250.html

Bahnschalker
Beiträge: 196
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Bahnschalker »

Da jetzt in Esen und Mülheim der erste echte Abschnitt fertig ist, wäre es interessant zu wissen, wann es in Gelsenkirchen weiter geht mit einer Anbindung zum Beispiel Richtung Essen.
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9293
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »


Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Beitrag von Anthro »

Und der freundliche Herr in gelber Dose bei 1.47 min. wohnt in GE.

Ich habe die Dreharbeiten miterlebt, ca. 90 min. oder länger Dreh haben die gebraucht um diese paar Sekunden aus dem Material zu fischen. So ist das wohl beim Film.
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Beitrag von Anthro »

Und hier ist er nochmal auf Seite 21: http://www.lsb-nrw.de/fileadmin/global/ ... 6_2016.pdf
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9293
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Die Homepage zum Schnellweg:

http://www.rs1.ruhr/


Die Broschüre zum Schnellweg:

http://www.rs1.ruhr/fileadmin//user_upl ... llwege.pdf

Bahnschalker
Beiträge: 196
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Bahnschalker »

Schade, dass man so gar nichts hört und sieht, wann es in unsere Richtung weitergeht. Angeblich baut man ja auf dem Abschnitt Mülheim-Duisburg. Zumindest von Essen bis zur Kray-Wanner Bahn wäre schön.
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Bahnschalker
Beiträge: 196
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Bahnschalker »

Schade, dass man so gar nichts hört und sieht, wann es in unsere Richtung weitergeht. Angeblich baut man ja auf dem Abschnitt Mülheim-Duisburg. Zumindest von Essen bis zur Kray-Wanner Bahn wäre schön.
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Antworten