Kurt-Schumacher-Straße

Der Kraftverkehr und seine Begleiterscheinungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

TheoLessnich
Abgemeldet

Beitrag von TheoLessnich »

Toll, dass so radikal gegen Staubimmissionen vorgegangen wird. Dafür nimmt man doch gern auch umfangreichere Erdarbeiten in Kauf. Davon haben wir hier eh viel zu wenig.

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16935
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Info der Pressestelle der Stadt:
Umsetzung des 6-Punkte- Programms zur Lärm- und Schadstoffreduzierung auf der Kurt-Schumacher Straße
Ampelanlagen und „Grüne Welle“ sind nun auf Tempo 50 eingestellt


GE. Im August 2008 trat der erste Luftreinhalteplan für das Ruhrgebiet in Kraft, der im Oktober 2011 fortgeschrieben wurde. Der Luftreinhalteplan enthält eine Vielzahl von Maßnahmen zur Verringerung der Belastung mit Feinstaub und Stickstoffdioxid. Eine dieser Maßnahmen ist die große zusammenhängende Umweltzone im Ruhrgebiet, die auch das Stadtgebiet Gelsenkirchens südlich des Nordrings umfasst. Ab dem 1. Juli 2014 wird es nur noch Fahrzeugen mit grüner Umweltplakette gestattet sein, in die Umweltzone einzufahren.

Aufgrund der Maßnahmen des Luftreinhalteplans sind die Belastungen durch Feinstaub in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Jedoch stellen die Belastungen durch Stickstoffdioxid weiterhin ein großes Problem dar. An einigen Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen und schlechter Durchlüftung kommt es auch noch zu Überschreitungen der Grenzwerte für Feinstaub. Zu diesen Straßen gehörte in den letzten Jahren auch die Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen.

Im Jahr 2012 wurde daher zwischen der Bezirksregierung Münster, dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW und der Stadt Gelsenkirchen abgestimmt, über die Maßnahmen des Luftreinhalteplans Ruhrgebiet 2011 hinaus, weitere lokale Maßnahmen zur Verbesserung der lufthygienischen Situation an der Kurt-Schumacher-Straße zu ergreifen. Der Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz der Stadt Gelsenkirchen hat daher im September 2012 ein Handlungskonzept für die Kurt-Schumacher-Straße beschlossen.

Bereits im Oktober 2012 wurde mit der Umsetzung des Konzeptes begonnen.

Die Verlagerung der Durchgangsverkehre auf der Kurt-Schumacher-Straße in Fahrtrichtung Süden wurde direkt im Anschluss an die Straßenbaumaßnahme in Höhe der Schalker Meile umgesetzt. Hierfür ist die Fahrstreifenaufteilung auf der Kurt-Schumacher-Straße im Bereich vor der Uferstraße von zwei Geradeausspuren auf eine Geradeaus- und eine verlängerte Rechtsabbiegespur angepasst worden. Dadurch wird die Attraktivität, über die Uferstraße zu fahren, erhöht. Zur Verdeutlichung der geänderten Verkehrsführung werden nun zusätzlich Leitschwellen zur Trennung des Rechtsabbiege- und des Geradeausfahrstreifens aufgebracht.

Anfang September 2013 wurde die Geschwindigkeit auf der Kurt-Schumacher-Straße zwischen der Florastraße und der Uferstraße auf 50 km/h heruntergesetzt. Aktuelle Geschwindigkeitsmessungen zeigen jedoch, dass viele Verkehrsteilnehmer sich nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit halten. Das führt dazu, dass die positiven Effekte durch die „Grünen Wellen“, sprich durch eine Verstetigung des Verkehrs, noch nicht eintreten konnten. Die Stadtverwaltung bittet nochmals ausdrücklich, sich an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von innerorts 50 km/h zu halten. Ab dem 10. Februar 2014 werden gezielt Geschwindigkeitsüberwachungen durchgeführt. Neue Hinweisschilder weisen ab dem 6. Februar 2014 ausdrücklich darauf hin.

Mit Abschluss der Arbeiten an den Lichtsignalanlagen wurde auch wieder die ÖPNV-Beschleunigung für die Straßenbahn der Linie 302 in Betrieb genommen. Zukünftig werden die Straßenbahnen in der Haltestelle ihre Weiterfahrt nach einem Fahrgastwechsel an die Steuereinheiten der Ampeln weiterleiten und so ihren Einfluss auf die Steuerung einer Kreuzung präzisieren. Die Auswirkungen auf die übrigen Verkehrsteilnehmer werden hierdurch reduziert und der Verkehr verstetigt.

Ebenso führt das eingerichtete Abbiegeverbot aus südlicher Richtung in die Hubertusstraße zu einer weiteren Verstetigung des Verkehrsflusses auf der Kurt-Schumacher-Straße, der nicht mehr durch vorfahrtsbedingt wartende abbiegende Fahrzeuge gestört wird.

Als nur längerfristig umsetzbare Maßnahme wurde in dem Handlungskonzept für die Kurt-Schumacher-Straße eine Begrünung des Straßenraumes zur Bindung von Luftschadstoffen empfohlen. Als potenziell geeignete Maßnahmen kommen Dachbegrünung, niedrige Heckenpflanzungen, Fassadenbegrünung sowie Rasengleise bzw. Moosmatten auf der Straßenbahntrasse in Frage. Zur Klärung der vorhandenen Möglichkeiten wurde von der Stadt Gelsenkirchen ein Gutachten in Auftrag gegeben, das neben der Entwicklung von Vorschlägen auch Fragen zu deren technischen Umsetzung und damit verbundenen Kosten beantworten soll.
Zuzu

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5502
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

...Verstetigung des Verkehrsflusses..
Wo lernt man es, sich so verdreht und gestelzt auszudrücken?
Sicher nur da, wo man nix Besseres zu tun hat!

Die Höchstgeschwindigkeit ist schon gesunken, man muss halt immer die üblichen 20 zu der Empfehlung dazurechnen. Oder flächendeckend blitzen.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16527
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Mich würde ja mal vor allem Interessieren was die Anwohner der Kurt Schumacher Straße zu dem Lärm und Dreck (Feinstaub) sagen. Läßt es sich eigentlich gut dort wohnen ? Für mich wär dat ja da nix !
#stopthewar
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2721
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

Heinz O. hat geschrieben:Mich würde ja mal vor allem Interessieren was die Anwohner der Kurt Schumacher Straße zu dem Lärm und Dreck (Feinstaub) sagen. Läßt es sich eigentlich gut dort wohnen ? Für mich wär dat ja da nix !
Also wohnen möchte ich an der Kurt-Schuster auch nicht.
Zur Straße hin non-stop Autoverkehr und das Tag und Nacht.
Obwohl die Anwohner schöne gepflegte Hinterhöfe haben (Gärten/Balkone/Terrassen)

Da würde ich mich nicht wohlfühlen. :flucht:
Sternzeit 2020

Schalkersteiger
Beiträge: 250
Registriert: 28.03.2010, 08:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Schalkersteiger »

Hallo GGler ,
welcher Laden befand sich früher auf der Kurt-Schumacher-Straße 110 ?
Bild
Bild

Hat jemand noch Fotos von dem Ladenlokal ?
Es gibt noch viel zu entdecken.

Schaffrather38
Beiträge: 2980
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Beitrag von Schaffrather38 »

Schalkersteiger hat geschrieben:Hallo GGler ,
welcher Laden befand sich früher auf der Kurt-Schumacher-Straße 110 ?
Bild
Bild

Hat jemand noch Fotos von dem Ladenlokal ?
In den Adressbüchern
von 1977 + 1985 steht:
Johann Hochstein
Schuhmacherei
Kurt-Schumacher-Str. 110

Gruß
Schaffrather38

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3434
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Schuster

Beitrag von Akkiller »

Ich kann mich auch noch schwach an einen "Schuster" erinnern!
Seit wann der dort raus ist kann ich leider nicht genau sagen.

Gruß Kalle

So sah es dort früher aus:
Bild
Die „Gaststätte Buschmann“ in der König-Wilhelm-Straße 26 lag auf der rechten Straßenseite Richtung Norden, direkt hinter dem Werksgelände des Drahtwalzwerkes Boecker, vor der „Gaststätte Kitzhöfer“. Die König-Wilhelm-Straße hatte die Hausnummer 20 hinter dem Drahtwerk.

Benutzeravatar
bostonman
† 16. 10. 2014
Beiträge: 1606
Registriert: 10.09.2007, 17:53
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von bostonman »

Interessant ist die Ortsangabe auf diesem Stempel aus 1981Bild
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16527
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

bostonman hat geschrieben:Interessant ist die Ortsangabe auf diesem Stempel aus 1981
die ja auch zutrifft :wink:
#stopthewar
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9366
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Ein paar Fakten zur Luftmessstation:

http://www.lanuv.nrw.de/luft/messorte/s ... e/vges.htm

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3337
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Wie hieß die Kurt-Schumacher-Straße 1960 im Bereich der Balkenstraße? Bin nicht sicher, ob es Sutumer Straße oder Gelsenkirchener Straße hieß.

1960 ist dort ein Verwandter bei einem Unfall ums Leben gekommen. Er stand mit seiner Frau auf der Insel der Straßenbahnhaltestelle Balkenstraße, als ein Autofahrer beim Überholen die Halteinsel als 3. Spur verwechselt hat.

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2721
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

Pedder vonne Emscher hat geschrieben:Wie hieß die Kurt-Schumacher-Straße 1960 im Bereich der Balkenstraße? Bin nicht sicher, ob es Sutumer Straße oder Gelsenkirchener Straße hieß.

1960 ist dort ein Verwandter bei einem Unfall ums Leben gekommen. Er stand mit seiner Frau auf der Insel der Straßenbahnhaltestelle Balkenstraße, als ein Autofahrer beim Überholen die Halteinsel als 3. Spur verwechselt hat.
Gucke doch einfach mal ins Wiki :wink:
Diese Info habe ich gefunden.

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... tra%C3%9Fe

Gelsenkirchener Straße, Kaiserstraße (von Florastraße bis Schalker Markt), König-Wilhelm-Straße (vom Schalker Markt bis Kanal), Sutumer Straße (ab Kanal), Breddestraße (zwischen Vinckestraße und Zur Lohmühle)
Sternzeit 2020

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3337
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

@Stargate, danke. Hatte ich schon reingeguckt, aber rechts diesen Kasten übersehen. :oops: Also Sutumer Straße.

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2721
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

Pedder vonne Emscher hat geschrieben:@Stargate, danke. Hatte ich schon reingeguckt, aber rechts diesen Kasten übersehen. :oops: Also Sutumer Straße.
@Pedder nixzudanken :wink:
Sternzeit 2020

Antworten