Der Grothof

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8377
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Der Grothof bleibt erhalten

Beitrag von Heinz H. »

Haus Grothoff wird saniert!

Es gibt positive Nachrichten zum Erhalt von Haus Grothof. Eins der letzten noch verbliebenen Bauernhäuser aus vorindustrieller Zeit wird saniert. Einem Bericht des Stadtspiegels Gelsenkirchen ist zu entnehmen, dass der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), in der Sitzung der BV-Nord am 28.01.2022, Pläne und Maßnahmen für eine fachgerechte Renovierung des denkmalgeschützten Hauses vorgestellt hat.
https://www.lokalkompass.de/gelsenkirch ... n_a1679950

Das Protokoll der Sitzung ist im Ratsinformationssystem noch nicht abrufbar. Jedenfalls war ich heute vor Ort und habe mich umgesehen. Augenscheinlich ist mit den Arbeiten begonnen worden. Das Haus wurde bereits komplett eingerüstet.

Bild
  • Bild
Bild
  • Bild
Bild
  • Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3495
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Der Grothof

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Das hört sich schon mal gut an. Hoffentlich wird der Erhalt fachmännisch umgesetzt.
Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will.
Albert Schweitzer

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16863
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Der Grothof

Beitrag von Heinz O. »

das wäre eines der wenigen Gebäude das unter Denkmalschutz steht und renoviert/restauriert bzw. erhalten wird.
#stopthewar
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8377
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Erhalt gesichert - Nutzung Fehlanzeige

Beitrag von Heinz H. »

Also, ich sach mal so!

Einem Bericht der WAZ zufolge scheint das Haus noch nicht hundertprozentig in trockenen Tüchern zu sein. Es würden zwar Gelder vom LWL in das marode Denkmal investiert, aber von Nutzbarmachung sei dabei nicht die Rede.

Rund 200.000 Euro hat der Eigentümer allein für den Substanzerhalt und eine grundlegende Sanierung von Bauteile vorgesehen. Eine Kernmodernisierung, wie sie für eine Nutzbarmachung erforderlich wäre, könnte aus heutiger Sicht an einen Millionen-Betrag heranreichen. Das wäre wiederum nicht zu rechtfertigen.

An ein Aufatmen ist also noch nicht zu denken. :grübel:

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 79685.html
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Emma
Beiträge: 111
Registriert: 22.06.2010, 12:20

Re: Der Grothof

Beitrag von Emma »

Nicht zuletzt dem hartnäckigen Ringen der engagierten Mitglieder des Geschichtskreises Hassel rund um Egon Kopatz ist es zu verdanken, dass Haus Grothoff gerettet wird. Ob man es dann weiter nutzen kann oder nicht wird sich zeigen.

Spekulationen jeder Art sind wie immer wenig hilfreich, geben der Phantasie aber stets glühende Nahrung! 8)

Wir freuen uns sehr, dass es den aktiven Geschichtskreis in Hassel gibt. Hier treffen sich interessierte und engagierte Mitbürger, die Gemeinschaft mitmenschlich pflegen und sich mit der lokalen Geschichte identifizieren und sich für den Stadtteil und seine Geschichte einsetzen, so gut es Ihnen möglich ist! :2thumbs:

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8377
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Der Grothof wird eingerüstet

Beitrag von Heinz H. »

Gestern bin ich nochmal am Grothof vorbeigefahren. Die Gerüstbauer waren nochmal da und haben das Fassadengerüst ertüchtigt.

Bild
  • Bild
Bild
  • Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8377
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Sanierung des Grothofs läuft

Beitrag von Heinz H. »

Substanzerhalt und grundlegende Sanierung des Grothofs

Zur Zeit erfolgt eine grundlegende Sanierung des Gebäudes durch die Firma Lehmundo Zimmerei und Lehmbau. Auch das Backhaus ist in Arbeit.

Bild
  • Bild
Bild
  • Bild
Bild
  • Bild
https://www.lehmundo.de/
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16863
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Der Grothof

Beitrag von Heinz O. »

Das ist mal eine gute Nachricht !
#stopthewar
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Emma
Beiträge: 111
Registriert: 22.06.2010, 12:20

Re: Der Grothof

Beitrag von Emma »

Als alte Hasselerin geht mein Dank an den Geschichtskreis Hassel/ Bergmannsglück e. V., der sich beständig für den Erhalt des Grothofes eingesetzt hat. Wären die Mitglieder des Vereins unter der Federführung des Vorstandes um Egon Kopatz nicht gewesen, so hätte man dieses Kleinod möglicherweise, wenn nicht sogar wahrscheinlich, kontrolliert verfallen lassen!

Wie schön, dass es diesen Einsatz mit Unterstützung von Dr. Heidemann und anderen gab und gibt!

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8377
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Sanierung des Grothofs

Beitrag von Heinz H. »

Die Sanierungsarbeiten am BAUERHAUS GROTHOF schreiten weiter voran

Bild
  • Bild
Bild
  • Bild
Bild

Ob derzeit ein Nutzungskonzept vorliegt, ist nicht bekannt. Der LWL hatte Anfang des Jahres angeregt, ein schulisches Konzept verwirklichen zu wollen, wenn das Land NRW oder eine andere Institution Fördermittel dazu bereitstellen würde.

Ich könnte mir auch eine Nutzung durch den Verein für Orts- und Heimatkunde GE-Buer dort vorstellen. Nach meinem Sachstand musste der Heimatverein kürzlich sein Archiv im Haus Heege auflösen. Die Räumlichkeiten im Keller des Hans-Schwier-Berufskollegs seien von der Schule für den Eigenbedarf beansprucht worden. Das Inventar des Vereinsarchivs soll in Kisten verpackt und zwischengelagert worden sein.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Fränki
Beiträge: 16
Registriert: 15.12.2009, 19:02
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Der Grothof

Beitrag von Fränki »

Chapeau an alle,

die diesem Gebäude zur #Renaissance# verholfen haben

Hartnäckigkeit zahlt sich aus und jetzt hartnäckig bleiben :!: :!: :!: :!: .

Geschichte muss lebendig bleiben und dafür wäre es das optimale Zuhause für den Geschichtskreis.
Allein schon für seinen Einsatz zum Erhalt dieses Gebäudes.

Kommune und Politik wacht auf, ihr steht dem Volk in der Verantwortung.

Unterstützt die "Aktiven", denn ohne sie wäre wahrscheinlich wieder ein Stück Vergangenheit einem "Wokenkratzer" gewichen.
:roll: :roll: :roll:
GE- nicht nur die Stadt der 1000 Lichter, auch der 1000 Beatbands. (Zitat Kreule 1966)

Benutzeravatar
Emma
Beiträge: 111
Registriert: 22.06.2010, 12:20

Re: Der Grothof

Beitrag von Emma »

Fränki hat geschrieben:
27.12.2022, 17:44
Chapeau an alle,

die diesem Gebäude zur #Renaissance# verholfen haben

Hartnäckigkeit zahlt sich aus und jetzt hartnäckig bleiben :!: :!: :!: :!: .

Geschichte muss lebendig bleiben und dafür wäre es das optimale Zuhause für den Geschichtskreis.
Allein schon für seinen Einsatz zum Erhalt dieses Gebäudes.

Kommune und Politik wacht auf, ihr steht dem Volk in der Verantwortung.

Unterstützt die "Aktiven", denn ohne sie wäre wahrscheinlich wieder ein Stück Vergangenheit einem "Wokenkratzer" gewichen.
:roll: :roll: :roll:
@Fränki: Ich teile Deine Meinung bezüglich derjenigen, die sich "für Grothof" einsetzen!

Antworten