1969 - Geviert am Hegemansweg

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

GLA_GE_2018
Beiträge: 22
Registriert: 29.08.2018, 12:56

1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von GLA_GE_2018 »

Hallo Forum,

Auf einer Schrägluftbildkarte fand ich folgenden Ausschnitt im Geviert Paulusstraße, Hegemannsweg, Devesestraße und Stegemannsweg.

Bild

Ich hätte gern gewußt, was sich dort befunden hat. Kann jemand helfen.

Gruß
GLA_GE_2018

peter0271
Beiträge: 22
Registriert: 13.04.2012, 22:37

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von peter0271 »

Hallo,Ich glaube das waren Unterkünfte für Gastarbeiter der Zeche Hugo.Wurden so anfang der achtziger abgerissen.


Grüsse

GLA_GE_2018
Beiträge: 22
Registriert: 29.08.2018, 12:56

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von GLA_GE_2018 »

Danke Peter

Benutzeravatar
Rußnase
Beiträge: 291
Registriert: 08.10.2008, 18:42
Wohnort: GE-Buer Bergmannsglück

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von Rußnase »

Moin,
anfangs dienten die Gebäude als Notunterkünfte für Vertriebene aus dem Osten.
So kamen auch teilweise Menschen aus dem Lager Friedland dort hin.

Grüße vonna Rußnase
Weisse watte bis? Lügen tuste - dat bisse!

Da die Fantasie eine feine Sache ist, sei an dieser Stelle folgendes erwähnt : Rußnase ist ein Kerl und keine Schickse! ;-)

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17550
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von Heinz O. »

Spannendes Thema !
Auf der Luftbildaufnahme von 1983 sind die Häuser sehr gut zu erkennen,
und auf dem Stadtplan von 1986 sind sie letztmalig eingetragen.
Bild
Die Adresse müsste gewesen sein: Hegemannsweg
eine Hausnummer gab es nicht. Dort waren lt. Adressbuch 1980 123 Personen gemeldet.
Da es sich fast ausschließlich um ausländische Namen handelt, wird die Aussage von peter0271
wohl stimmen, dass es Unterkünfte für Gastarbeiter der Zeche Hugo waren.

Übrigens: die Zufahrt zu den Häusern ist heute noch von der Hobergstraße,
die früher noch Hegemannsweg hieß, zu erkennen.
Bild
Gegen Hass, Hetze und AfD
überalteter Sittenwächter

Benutzeravatar
kdl
Beiträge: 531
Registriert: 28.10.2008, 09:52
Wohnort: Bergmannsglück
Kontaktdaten:

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von kdl »

Auf dem Gelände gab es später auch noch eine Flüchtlingsunterkunft

peter0271
Beiträge: 22
Registriert: 13.04.2012, 22:37

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von peter0271 »

Die Flüchtlingsunterkunft war links der Paulusstr.Das Gelände wo die Baracken standen war ja rechts bis zum Stegemannsweg/Devesestr.Da sind jetzt wohl Pferdekoppeln.


Grüsse

matz
Beiträge: 1119
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von matz »

im Volksmund der 70er Jahre trugen die Gebäude den unschönen Beinamen "Italienerlager". Nah beim Arbeitgeber, fern der restlichen Bevölkerung, war den Verantwortlichen wohl recht. Interessant wäre zu wissen, wem der Grund eigentlich gehörte?

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17550
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von Heinz O. »

Wie schon schrieb, hatten die Häuser keine Hausnummern. Das deutet darauf hin, dass man dort nur für einen begrenzten Zeitraum was gebaut hat.
Aber wie wurden die Häuser gebaut ? Waren das einfache Baracken oder gemauerte Häuser ? Ich vermute mal ersteres, weiß es aber nicht wirklich.
Gegen Hass, Hetze und AfD
überalteter Sittenwächter

peter0271
Beiträge: 22
Registriert: 13.04.2012, 22:37

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von peter0271 »

Ich bin Mir nicht sicher aber Ich meine das waren echte Holzbaracken auf einem gemauerten Fundament.Wir haben uns als Kinder dort rumgetrieben als das Lager schon Leerstand,kurz darauf wurde es abgerissen.Ich denke das Grundstück gehörte der Zeche.


Grüsse

matz
Beiträge: 1119
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von matz »

könnten sie das auf dem Bild sein?

viewtopic.php?t=1286

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2379
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von Bretterbude »

Bild
Ausschnitt aus Katasterplan Mai 1971

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 18855
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von Benzin-Depot »

matz hat geschrieben:
02.05.2024, 18:51
könnten sie das auf dem Bild sein?

viewtopic.php?t=1286
Bingo, das dürfte genau hinkommen. Ich habe mal den ungefähren Standort von Antonio Usai auf dem Katasterplan von Bretterbude eingezeichnet.
Auf dem Foto ist ein langgestrecktes und zwei kürzere Gebäude zu sehen. Rechts im Hintergrund, halb verdeckt, ist eine Scheune oder Gebäude zu sehen, auf die der Pfeil zeigt.
Bretterbude hat geschrieben:Bild
Ausschnitt aus Katasterplan Mai 1971
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

matz
Beiträge: 1119
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von matz »

das leuchtet ein, allerdings ist die Straße zwischen Unterkunft und Scheune nicht zu erkennen.

matz
Beiträge: 1119
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Re: 1969 - Geviert am Hegemansweg

Beitrag von matz »

in diesem Thread sind Aufnahmen aus der Fernsicht der Zeche.

viewtopic.php?f=192&t=8388&p=346884&hil ... er#p346884

Antworten