Amtsgericht Buer

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]Bild
Bild
[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Abriss des Amtsgerichts Gelsenkirchen-Buer gerät ins Stocken :o

http://www.radioemscherlippe.de/emscher ... 601d1.html

Bild
Ein Strich durch die Rechnung der Stadt Gelsenkirchen,
der Landschaftsverband Westfalen Lippe will das Gebäude des Amtsgerichts in Gelsenkirchen-Buer unter Denkmalschutz stellen! Dann wären die geplanten Wohnblöcke auf dem Goldberg Geschichte.

Die Anwohner werden sich darüber freuen.

Mehr Fotos siehe:
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 3562039119
Zuletzt geändert von Heinz H. am 19.02.2017, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Auf die Gefahr hin, daß ich ignorant wirke: Denkmalschutz - ausgerechnet den unspektakulären 70er-Jahre-Zweckbau? Da fallen mir aber etliche Bauwerke innerhalb und außerhalb Großgelsenkirchens ein, die ich als deutlich erhaltenswerter eingestuft hätte und die trotzdem der Abrissbirne zum Opfer gefallen sind. :o
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Wieso nicht den 70er-Jahre-Zweckbau unter Denkmalschutz stellen? 8)

Die Architektur der 70er Jahre hat einen ganz eigenen Charme. Warum soll man es abreißen? Das Gebäude ist keine 50 Jahre alt und hat sein Lebensende noch lange nicht erreicht.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Wenn's darum geht, guck' Dir die Wohnhäuser an, die für das neue Amtsgericht in Ückendorf abgerissen wurden. Die waren noch mal geschätzte 15 Jahre jünger.

Ganz abgesehen davon: Wie könnte man das Gebäude weiter nutzen, wenn es wirklich nicht abgebrochen werden würde? Ohne einen umfassenden Umbau (der womöglich im Widerspruch zu den Denkmalschutzauflagen stehen würde) kommt da doch kaum etwas in Frage.
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2821
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Heinz H. hat geschrieben:Ein Strich durch die Rechnung der Stadt Gelsenkirchen,
der Landschaftsverband Westfalen Lippe will das Gebäude des Amtsgerichts in Gelsenkirchen-Buer unter Denkmalschutz stellen! Dann wären die geplanten Wohnblöcke auf dem Goldberg Geschichte.

Die Anwohner werden sich darüber freuen.
Heinz H., da hilft auch nicht Dein Negativ_Foto. Solche Schandflecken--Architektur noch unter Denkmalschutz zu stellen, entspricht sicher nicht dem Bedürfnis der Bevölkerug.

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Um die Frage zu diskutieren, ob das Gebäude denkmalschutzwürdig ist oder nicht, müsste man erst einmal Begründung für die geplante Unterschutzstellung kennen. Wofür genau ist es ein Denkmal? Denkmalschutz hat ja nichts mit persönlicher Ästhetik zu tun. Ein "Schandfleck" kann gerade schutzwürdig sein.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Kein Denkmalschutz für das Amtsgerichsgebäude

Beitrag von Heinz H. »

Josel hat geschrieben:Um die Frage zu diskutieren, ob das Gebäude denkmalschutzwürdig ist oder nicht, müsste man erst einmal Begründung für die geplante Unterschutzstellung kennen. Wofür genau ist es ein Denkmal? Denkmalschutz hat ja nichts mit persönlicher Ästhetik zu tun. Ein "Schandfleck" kann gerade schutzwürdig sein.
J.

Mitteilungsvorlage 14-20/5241
61 - Stadtplanung - Herr Boiar, 18.12.2017
Sachstand des Aufstellungsverfahrens zum Bebauungsplan Nr. 419 "Erweiterung Wohnpark Am Goldberg"
...Am 19.06.2017 hat der LWL eine Stellungnahme im Rahmen der Beteiligung nach § 4 Abs. 2 BauGB abgegeben, wonach es sich beim Amtsgerichtsgebäude nicht um ein Denkmal handelt.
https://ratsinfo.gelsenkirchen.de/ratsi ... /95197.doc
(Der Link funzt nicht! Bitte Suchfunktion über die Recherche bei der Ratsinfo benutzen!)

Der Inhalt der Stellungnahme des LWL ist mir nicht bekannt!
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5254
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Re: Kein Denkmalschutz für das Amtsgerichsgebäude

Beitrag von Lupo Curtius »

Heinz H. hat geschrieben: https://ratsinfo.gelsenkirchen.de/ratsi ... /95197.doc
(Der Link funzt nicht! Bitte Suchfunktion über die Recherche bei der Ratsinfo benutzen!)
Der Link funktioniert, aber erst beim zweiten Aufruf. 8)
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Kein Denkmalschutz für das Amtsgerichsgebäude

Beitrag von Heinz H. »

Lupo Curtius hat geschrieben:
Der Link funktioniert, aber erst beim zweiten Aufruf. 8)

@Lupo,
das hatte ich hier schon einmal gelesen. Ich glaube kg hatte das mal geschrieben. Funktioniert leider nicht bei mir auf dem PC, auf dem Tablet auch nicht. :ka:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Brummischubser
Beiträge: 457
Registriert: 14.10.2014, 11:11

Re: Kein Denkmalschutz für das Amtsgerichsgebäude

Beitrag von Brummischubser »

Heinz H. hat geschrieben:
Lupo Curtius hat geschrieben:
Der Link funktioniert, aber erst beim zweiten Aufruf. 8)

@Lupo,
das hatte ich hier schon einmal gelesen. Ich glaube kg hatte das mal geschrieben. Funktioniert leider nicht bei mir auf dem PC, auf dem Tablet auch nicht. :ka:
Ist aber so! Bei mir funktioniert der Link auch erst beim 2. Mal.

Viele Grüße

Rainer

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Kein Denkmalschutz für das Amtsgerichsgebäude

Beitrag von Heinz H. »

Brummischubser hat geschrieben:
Ist aber so! Bei mir funktioniert der Link auch erst beim 2. Mal.
Ich benutze in der Regel den Internet-Explorer, damit hat es nicht funktioniert. Habe es auch mit Firefox probiert, Fehlanzeige. ABER siehe da, mit GoggleChrome hat es doch tatsächlich geklappt!! :D

Es scheint also ein Browserproblem zu sein. Nachdem das jetzt geklärt ist wieder zurück zum Threadthema...
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Kurzer Rückblick

Beitrag von Heinz H. »

Mit der Fertigstellung des neuen Justizzentrums an der Bochumer Straße in Ückendorf wurde der Sitz des Amtsgerichts Ende 2015 aufgegeben. Der Komplex steht seit Mai 2016 leer. Zur Nachnutzung der Fläche hat die Stadt Gelsenkirchen die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 419 „Erweiterung Wohnpark Am Goldberg“ auf den Weg gebracht.
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 92629.html

Fotoimpressionen
Bild
    • Bild
Bild
  • Bild
Bild
    • Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

  • Bild
Bild
    • Bild
Bild
  • Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Bild
    • Bild
Bild
  • Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Antworten