Urbanus Kirchplatz

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4301
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

AnnA hat geschrieben:Es hat alles zwei Seiten.
Meine Mutter (82J) freut sich auf einen Vollsortimenter.
Aber ist denn der AK-Kaufpark an der Kreuzung De-La-Chevallerie-Str./ Nordring für sie außer Reichweite? Von dem möglichen Standort des neuen Supermarkt ist das eine Haltestelle mit dem Bus.

holzpichler
Beiträge: 92
Registriert: 21.12.2007, 11:25

Beitrag von holzpichler »

Seit gestern steht der Bauzaun um den Gebäudekomplex DomCafe/OldInn/SechserPasch. Heute morgen konnte man endlich ein seit Jahren wieder von innen beleuchtetes DomCafe sehen. Leider werden wohl dort keine Torten mehr serviert; viel mehr entfernen die Bauarbeiter offensichtlich die Inneneinrichtung.

Gestern ist mir aufgefallen, dass auch die Marienpassage (Durchgang von SATURN Richtung DomCafe) renoviert wurde/wird. Durch helle Wandfliesen, Boden- und Deckenstrahler versprüht diese Passage nicht mehr den Charme einer dunklen U-Bahnunterführung.

Wenn die Restarbeiten erledigt sind, haben die Grafittisprayer wieder ein jungfräuliches Betätigungsfeld :wink:

koelleken69
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2008, 16:44
Wohnort: in Resse geboren

Beitrag von koelleken69 »

War nicht in der Passage früher ein Kino? Und an der Rückseite, also zur Domplatte hin, gab es einen MARCO POLO Laden.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4301
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

koelleken69 hat geschrieben:War nicht in der Passage früher ein Kino?
Ja, das Hollywood, von der Domplatte aus gesehen auf der rechten Seite, direkt hinter dem heutigen Schlecker-Markt. Das gab's meines Wissens erst bis etwa 1990. Dann war's eine ganze Weile zu und versuchte anschließend einen neuen Start mit geändertem Konzept abseits des Film-Mainstreams. Ging aber auch nicht lange gut.
Und an der Rückseite, also zur Domplatte hin, gab es einen MARCO POLO Laden.
Ich kann mich noch erinnern, daß ganz vorne (von der Marientor-Passage aus gesehen) Sport Heintrei war. Dahinter kam eine Spielhalle (?), dann vor Kopf ein Friseur.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17496
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

holzpichler hat geschrieben:
Gestern ist mir aufgefallen, dass auch die Marienpassage (Durchgang von SATURN Richtung DomCafe) renoviert wurde/wird. Durch helle Wandfliesen, Boden- und Deckenstrahler versprüht diese Passage nicht mehr den Charme einer dunklen U-Bahnunterführung.

Wenn die Restarbeiten erledigt sind, haben die Grafittisprayer wieder ein jungfräuliches Betätigungsfeld :wink:
stimmt, es ist hell und freundlich geworden :!:
jetzt darf man nur noch hoffen das die leerstehenden Lokale auch wieder Mieter finden, dann ist es fast perfekt :roll:

zum Domcafe: die letzten Stunden dürften wohl gezählt sein, denke ich malBild
Bild
Gegen Hass, Hetze und AfD
überalteter Sittenwächter

Benutzeravatar
Scholvener Jung
Beiträge: 1491
Registriert: 11.12.2007, 15:55
Wohnort: Oberscholven

Beitrag von Scholvener Jung »

Die Arbeiten am Dom Cafe haben begonnen. Der Baumbestand ist schon entfernt worden.
Hömma!

Benutzeravatar
greatLMG
Beiträge: 796
Registriert: 14.07.2008, 17:25
Wohnort: Hassel

Beitrag von greatLMG »

Und das OLD INN ist wech.... :tropf: .....wenn alles schon zu hatte und nix mehr ging, ging man ins OLD INN
www.lg-kennzeichnung.de

Der Profi für Anlagenkennzeichnung.

Benutzeravatar
Scholvener Jung
Beiträge: 1491
Registriert: 11.12.2007, 15:55
Wohnort: Oberscholven

Beitrag von Scholvener Jung »

Heute Morgen am Rüsselplatz...
Bild
... und auf der Domplatte.
Bild
Auch hier ist die Außenverkleidung des Gebäudes wieder Sondermüll.
Hömma!

Rudi
Abgemeldet

Beitrag von Rudi »

Hier der aktuelle Stand vom 13.12.08
1 Gebäude befreit von der "Sondermüll-Aussenverkleidung". Der Abbruch kann losgehen.
Bild
2 In den Schaufenstern eines leerstehenden Geschäftes (Kranefeld) hat die ausführende Architektengruppe Pläne und Zeichnungen eingestellt. Die Qualität ist nicht allzu berauschend (Handykamera und spiegelnde Glasscheiben).
Wenn ich allerdings die vielen hellen Flächen sehe, wird mir jetzt schon bange vor den Aktivitäten unserer "Kreativ-Schmierfinken".
Bild
Bild
Bild
Rudi

Benutzeravatar
lina48
Beiträge: 5
Registriert: 13.12.2008, 16:45
Wohnort: Landshut

Beitrag von lina48 »

Habe von 1971-1978 am St.Urbanuskirchplatz gewohnt, in dem Haus, in dem früher Feldmann war. Ich werde das Dom-Cafe vermissen, wenn ich nächstes Jahr zurück ziehe nach Buer. Mit dem Abriss ist ein Stück Kindheitserinnerung auch verschwunden, zumindest visuell.
Schade, schade. :wuah:
Am Ende wird alles gut.
Und wenn es noch nicht gut ist,
ist es auch noch nicht das Ende.

LG
Karin

Teekesselchen
Abgemeldet

Beitrag von Teekesselchen »

Pressemitteilung aus www.gelsenkirchen.de

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Siegerentwurf überzeugt durch hohe städtebauliche Qualität

Bochumer WBP Landschaftsarchitekten gestalten die Domplatte in Buer

GE. „Insgesamt überzeugt der Entwurf durch die kontinuierliche hohe städtebaulich objektplanerische Qualität“, mit diesen Worten schließt das Juryprotokoll, das den Siegerentwurf zur Gestaltung des St.-Urbanus-Kirchplatzes („Domplatte“) in Buer bewertet.
Die Jury unter Leitung des Landschaftsarchitekten Markus Gnüchtel hat den ersten Preis an den Entwurf der WBP Landschaftsarchitekten aus Bochum vergeben.

Die Diplom-Ingenieurinnen Christiane Wolf und Rebekka Junge haben die Grundstücksgrenzen des ehemaligen Kirch- und Friedhofs aufgegriffen und in Form einer Stufenanlage und einem trennenden Band fortgeführt.
Als Beläge schlägt der Siegerentwurf zeitgemäße Betonplatten vor. Der städtische Platz wird im Nordwesten durch ein in den Belag integriertes Wasserbecken mit Brunnenskulptur akzentuiert.

Die geschickte Integration der topographischen Gegebenheiten in das Kirchhofband ermöglicht eine gute Erreichbarkeit aller Orte auch mit Kleinfahrzeugen und Kinderwagen. Die Freistellung der Kirche in den Sichtachsen entspricht den denkmalpflegerischen Vorgaben und präsentiert die Kirche in würdevollen Rahmen in der umgebenden Stadt.
Die technische Infrastruktur zur Versorgung von Stadtevents und Märkten wird in die vorgeschlagenen Möblierungen und Lampen integriert. Der Platz soll so künftig für verschiedenste Veranstaltungen zur Verfügung stehen.
Der Bereich um die St.-Urbanus-Kirche herum, der die historische Keimzelle Buers darstellt, soll durch die Neugestaltung wieder zum Mittelpunkt des Ortszentrums werden.

An dem konkurrierenden Verfahren nach den „Regeln für Architekturwettbewerbe“ haben sich neun Arbeitsgemeinschaften aus Freiraumplanern und Architekten beteiligt. Parallel dazu haben bereits im November 2008 die Vorarbeiten zur Errichtung eines Geschäfts- und Wohnhauses begonnen.


2008/1038

Benutzeravatar
Gartenfreund
Beiträge: 781
Registriert: 22.07.2008, 14:21
Wohnort: Beckhausen

was mich verrückt macht in Gelsenkirchen ist...

Beitrag von Gartenfreund »

dass bei diesem Massaker am Grünbestand auch ein Grüner Politiker zugestimmt hat!

Bild


Bild


und für jemanden, der mit und für Grün lebt, ist das dann der Gipfel des Zynismus

Bild

und all das nur für die schwache Hoffnung, es könnte diesmal vielleicht klappen mit dem Vollsortimenter.
Wie weit war Globus entfernt? 100m?
Zuletzt geändert von Gartenfreund am 20.12.2008, 19:27, insgesamt 1-mal geändert.
Das Böse ist immer und überall

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4301
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Re: was mich verrückt macht in Gelsenkirchen ist

Beitrag von timo »

Gartenfreund hat geschrieben: und all das nur für die schwache Hoffnung, es könnte diemal vielleicht klappen mit dem Vollsortimenter.
Wie weit war Globus entfernt? 100m?
Eher weniger. Und 200 Meter weiter nördlich ist auch heute noch der AK Kaufpark.

schneeflocke
Beiträge: 542
Registriert: 09.11.2008, 14:58
Wohnort: Gelsenkirchen-Nord

Beitrag von schneeflocke »

@timo
stimmt. Und bis vor einiger Zeit gab es schräg gegenüber noch einen PLUS....wenn ich mich recht erinnere. Lidl und Penny sind auch nicht aus der Welt.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, für mein Dafürhalten fehlt zur Belebung der Stadt nie im Leben ein Supermarkt an dieser Stelle. Und dabei bleibe ich.

LG Schneeflocke

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4301
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

schneeflocke hat geschrieben:@timo
stimmt. Und bis vor einiger Zeit gab es schräg gegenüber noch einen PLUS....wenn ich mich recht erinnere.
Ja, den habe ich jetzt aber (genau wie Aldi, Penny, Lidl und den anderen Plus auf der Rottmanssiepe) mal übergangen, weil das kein Vollsortiment-Markt war.

Trotzdem sehe ich keinen Bedarf für einen weiteren Supermarkt in Buer.

Antworten