Siebenschmerzenkapelle

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

MichaL
Abgemeldet

Re: Siebenschmerzenkapelle

Beitrag von MichaL »

MichaeL hat geschrieben:Und dann habe ich in der Nähe zum ersten Mal bewußt die neuen Stelen wahrgenommen und habe etliche Fotos gemacht.
Seit September 2008 ist in der Nähe der Kapelle ein etwa 70 Meter langer Bogenweg, an diesem Weg sind sieben Stelen aus Granit aufgestellt, die mit einer Bronzetafel versehen sind. Sie laden ein zum Meditieren, zum Innehalten, zum Beten. Die Bronzetafel zeigt die biblische Szene, das dazugehörige Zitat aus der Bibel ist darunter in Granit gemeißelt.
Bild
Wenn man den Weg gegangen ist, dann weiß man, was unter den sieben Schmerzen überhaupt verstanden wird.
BildBildBildBildBildBildBild

Die Stelen sind gespendet Bild

Der Ort ist supergepflegt, bisher hat niemand daran rumgeschmiert, die Kerzen in den kleinen Laternen brennen zum Teil.
Sehr beeindruckend, vor allem heute, bei beginnender Dunkelheit und leichtem Schneefall.

Benutzeravatar
Buerelter
Beiträge: 1223
Registriert: 25.06.2007, 18:58
Wohnort: Zweckel bei Scholven

Beitrag von Buerelter »

Sehr schön!

Sowohl die Stelen, wie auch die stimmungsvollen Bilder!

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Siebenschmerzenkapelle

Beitrag von iwi »

Bild handgemalt. Unbekannter Maler (Heuer, Neuer, Meuer???)
ErbstückBild

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

gestern Morgen...

moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Ein Gedicht von Adele Brüning-Vasbach (* 1872 in Buer), Tochter des Buerschen Sanitätsrats Dr. Brüning, freie Mitarbeiterin der Buerschen Zeitung, schrieb auch Heimatgedichte:
  • Das Löchterheidenkapellchen

    Geduckt unter Buchengewölben,
    Verträumt und jahrhundertgrau,
    Im Schoße der Löchterheide
    Ein Kirchlein der lieben Frau.
    Die Himmlische trohnet vergessen
    Auf morschem Altaresschein.
    Doch reicht ihr die Sonne am Abend
    ein strahlend Goldkrönelein.

    So still ist's. Doch jährlich zum Feste
    Frohnleichnam umströmt ein Glanz,
    Ein Duften, ein Klingen das Kirchlein
    Im Blüten- und Kerzenkranz.
    Erst hört man ein dumpfes Gemurmel,
    dann Psalmen im Feierton.
    Es kommt durch die Baut und die Büsche
    zur Mutter der Gottessohn.

    Es schimmert von Fahnen, von Lichtern,
    Von Gold um den Baldachin.
    Ein Segen, ein Singen und weiter
    Zum Walde die Waller ziehen.
    Vereinsamt, ein Dornröschenwunder,
    Das Häuschen in Sonnrosen steht,
    Bis kalt durch vergitterte Fenster
    Der Schnee und Winterwind weht.

    Wenn hell dann der Weihnachtsstern leuchtet
    Zur nächtlichen Weihestund,
    Und Bäume und Sträucher kaum atmen,
    Tönt zärtlich ein Frauenmund.
    Es singet die Gottesmutter,
    Wie damals am Krippelein
    Ein Wiegenlied ihrem Kinde,
    Dem holdsüßen Jesulein.
aus: Die Heimat, Westfälischer Heimatbund, Heimatverlag Dortmund, 6. Jahrgang 1924

Quelle: Herbert Knorr, Zwischen Poesie und Leben, Geschichte der Gelsenkirchener Literatur und ihrer Autoren von den Anfängen bis 1945, ISG, Klartext, 1995

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Bild

Bild

Bild


Erbstück von meiner Oma

Bild

ca. 70 cm x 110 cm


Bild


Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

schwarze Rose
Abgemeldet

Beitrag von schwarze Rose »

@Moni53

Da fällt mir spontan ein: der Meister hat schon seit 2 Wochen eine Vorzeichnung der Kapelle auf seiner Staffelei.
Bin gespannt wann er sie endlich malt.

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

13.September 2009
Patronatsfest im Szadtwald

Bild

Bild

Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

kati
Beiträge: 39
Registriert: 28.12.2008, 00:33
Wohnort: Resse, Erle, Buer jetzt Gladbeck

Siebenschmerzenskapelle

Beitrag von kati »

Hallo hier wird ja auf einige Veranstaltungen an der Kapelle hingewiesen! Bisher habe ich leider noch keinen Hinweis auf den traditionellen Laternenumzug durch den Wald zur Kapelle gefunden! Es ist der schönste Umzug den ich kenne, so toll kommen die Laternen der Kinder zur Geltung, weil kein elektrisches Licht oder Strassenverkehr stört! Schön romantisch am Lagerfeuer wird die Mantelteilung gespielt und es werden Lieder gesungen! Das einzige was fehlt sind Brezel, Kakao und Glühwein, denn dafür muss man selbst sorgen!
Ein bisschen unheimlich ist es auch, denn der Rückweg findet ja nicht in der Gemeinschaft statt, Angsthasen, wie ich sollten dann vielleicht doch die Taschenlampe aus der Tasche holen und einen starken Mann bei sich haben :lol:

Schön romantisch am Lagerfeuer wird die Mantelteilung gespielt und es werden Lieder gesungen! Das einzige was fehlt sind Brezel, Kakao und Glühwein, denn dafür muss man selbst sorgen!

Jetzt mal zu meinem Anliegen, weiss jemand, wann der Laternenumzug in diesem Jahr stattfindet? Ich glaube es ist immer der Sonntag um den 11. November herum, bin mir aber nicht sicher!

Vielleicht kann mir ja jemand helfen!



Liebe Grüße
Kati
"Man wird älter, als ne Kuh, und lernt immer noch dazu!"

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16784
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Siebenschmerzenskapelle

Beitrag von Benzin-Depot »

kati hat geschrieben:Hallo hier wird ja auf einige Veranstaltungen an der Kapelle hingewiesen! Bisher habe ich leider noch keinen Hinweis auf den traditionellen Laternenumzug durch den Wald zur Kapelle gefunden!(...)
Hallo Kati, schau mal bitte hier... :winken:

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 622#108622
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Saubermann
Beiträge: 1289
Registriert: 28.10.2008, 08:22
Wohnort: Gelsenkirchen-Altstadt

Diverse Infprmationen

Beitrag von Saubermann »

Ich fand Bilder von der Kapelle und

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... _Uli_1.jpg

sogar Badeszenen vor der Kapelle

Bild :lol:
Ab und zu drehe ich mich abrupt um, nur um zu kontrollieren, was mir alles am A...rsch vorbeigeht!
:2thumbs:

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D
@ Saubermann, weisst du ob das Bild am 4.07.2009 also einen Tag nach dem schlimmen Unwetter entstanden ist? :wink:
LG Wolle

Benutzeravatar
Saubermann
Beiträge: 1289
Registriert: 28.10.2008, 08:22
Wohnort: Gelsenkirchen-Altstadt

ich glaub ich weiß nicht..

Beitrag von Saubermann »

ich glaub ich weiß nicht..

Da müssen wir gats fragen, der hat es so eingestellt. :?:
Ab und zu drehe ich mich abrupt um, nur um zu kontrollieren, was mir alles am A...rsch vorbeigeht!
:2thumbs:

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7891
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Jungbrunnenfest

Beitrag von Heinz H. »

Das war doch beim Jungbrunnenfest im Mai 2009.
Das Fest findet alle 100 Jahre an der Marienkapelle statt und wer möchte,
kann sich dort ins Kindesalter zurückversetzen lassen. 8)

*Kein Aprilscherz*
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

kati
Beiträge: 39
Registriert: 28.12.2008, 00:33
Wohnort: Resse, Erle, Buer jetzt Gladbeck

Re: Siebenschmerzenskapelle

Beitrag von kati »

Hallo Kati, schau mal bitte hier... :winken: ...

Ja, ja das hab ich auch schon entdeckt, aber nirgendwo wird der Termin von diesem Jahr genannt! Ich gebe die Hoffnung nicht auf und werde weiter suchen!

Danke, trotzdem!

Kati
"Man wird älter, als ne Kuh, und lernt immer noch dazu!"

Antworten