Begegnungszentrum Bergmannsglück

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
kdl
Beiträge: 531
Registriert: 28.10.2008, 09:52
Wohnort: Bergmannsglück
Kontaktdaten:

Begegnungszentrum Bergmannsglück

Beitrag von kdl »

Hallo Bergmannsglücker und Forengemeinde

2010 wird Bergmannsglück 100 Jahre alt! Ein Grund für uns dieses Jubliläum gebührend zu feiern.
Wir suchen Erinnnerungsstücke, Bilder, Präsentationen und einfach viele Informationen die wir auf dieser Feier ausstellen können.
Ein bisschen was haben wir vorgearbeitet, wir haben zB. Kirchenfenster der Christus-König Kirche und ein Mosaik aus der Kirche vor der Vernichtung bewahrt. Zudem haben wir beantragt, das auf den Ortsschildern der Schriftzug Bergmannsglück mit aufgebracht wird.

Da eine Feier nicht nur aus Ausstellungstücken besteht (Bergmannsglück lebt!) wollen wir rund um den Festort Musik, Spiele und so weiter, halt alles was zu einer richtigen 100 Jahres-Feier gehört, anbieten. Uns würde es freuen wenn wir aus der Forengemeinde ein Feedback bekommen.

"Wir" ist die Gemeinschaft der Bergmannsglücker Vereine, die seit einem Jahr daran arbeitet für Bergmannsglück ein neues Begegnungszentrum zu schaffen. Zu der Gemeinschaft gehören im Moment 17 Vereine die alle das gleiche Ziel haben. Die Verhandlungen sind sehr weit fortgeschritten und einen Teilerfolg können wir verbuchen. Der Eigentümer hat dem Projekt zugestimmt und gestattet uns für eine Vorabveranstaltung die temporäre Nutzung. Alle weiteren Schritte zur Realisation der oben genannten Veranstaltung sind in Arbeit.

Wenn ich hier weiterhin über diese deutschlandweite einmalige Aktion berichten darf, stelle ich den Link zur Internetseite(die muss ich erst noch machen) rein.
Fast vergessen: Das Begegnungszentrum kommt hier hin.
[center]Bild[/center]
Zuletzt geändert von kdl am 11.03.2009, 17:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1122
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

tach

Beitrag von globalrider »

das ist doch die Halle auf der ich als 13jähriger mit 38 kilo und dem 5 Kilo-Hammer

die Kabel unter die Decke gehauen hab.

gruß horst, aus dank haben se mir mit 17 den Facharbeiterbrief mit gut gegeben.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1122
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

re

Beitrag von globalrider »

da wurde doch im Sommer65 die E-Werkstatt an der Seite angegliedert, und dahinter

saß der Götz mit seinen Materialien

gruß globalrider

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1557
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: tach

Beitrag von Karlheinz Rabas »

globalrider hat geschrieben:das ist doch die Halle auf der ich als 13jähriger mit 38 kilo und dem 5 Kilo-Hammer

die Kabel unter die Decke gehauen hab.

gruß horst, aus dank haben se mir mit 17 den Facharbeiterbrief mit gut gegeben.
Arbeitsrechtlich war das mit 13 Jahren gar nicht möglich. Das war Kinderarbeit!

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

@karl-heinz rabas

..und ob das möglich war... Ich habe am 01.04.1963 meine Ausbildung im Öffentlichen Dienst begonnen, da war ich 13 Jahre alt! Erst Ende Mai wurde ich 14. Das war gang und gäbe.
Wenns jetzt einen Entschädigungsfond für "Kinderarbeit" gäbe... :wink:

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

gelöscht.
Zuletzt geändert von DThamm am 11.03.2009, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Buerelter
Beiträge: 1223
Registriert: 25.06.2007, 18:58
Wohnort: Zweckel bei Scholven

Begegnungszentrum Bergmannsglück

Beitrag von Buerelter »

Soll jetzt hier über Kinderarbeit anno dunnemals diskutiert werden, oder darf ich mich mit kdl über die gute Initiative zum Begegnungszentrum Bergmannsglück freuen?

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8652
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: re

Beitrag von Heinz H. »

globalrider hat geschrieben:da wurde doch im Sommer65 die E-Werkstatt an der Seite angegliedert, und dahinter saß der Götz mit seinen Materialien
Nö,
das war nicht diese Halle. Die Halle, in der Du als kleiner Furz mit dem dicken Mottek Löcher gestemmt hast, liegt im nördlichen Bereich des Geländes. Es handelt sich um das ehemalige Gaskraftwerk, später dann Reserveteillager der EON Kraftwerke.
Auf dem Foto von Google Maps ist die Halle abgebildet.
http://maps.google.de/maps?ll=51.598784 ... &t=h&hl=de
Auf der rechten Seite der Halle verläuft eine Rohrleitungstrasse, da befand sich damals die Elektrolehrwerkstatt.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
kdl
Beiträge: 531
Registriert: 28.10.2008, 09:52
Wohnort: Bergmannsglück
Kontaktdaten:

Beitrag von kdl »

@jvm und karl-heinz rabas: Ihr seid gerne eingeladen bei der Feier euch über die Altergrenzen von damals auszutauschen. Nur wenn dieser Thread jetzt dazu benutzt wird auszuloten wer wann und in welchem Alter in die Lehre ging, nutzt es der guten Sache nix.

Deshalb: Bleibt bitte beim Thema. :wink:

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8652
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Aus der Luft

Beitrag von Heinz H. »

Die Hallen der ehemaligen Zeche Bergmannsglück aus der Luft
Heinz H. hat geschrieben: Bild
Foto WAZ 05.03.1999: Darstellung der Gebäudeformation der Zeche Bergmannsglück aus einer anderen Perspektive
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 5346#35346

Auf der linken Seite in der Bildmitte liegt die Halle Analytik daran schließt sich nach rechts hin eine weitere Halle an. In der Mitte um 90° gedreht noch eine weitere Halle. In diesem Gebäudekomplex soll ein Kultur- und Begegnungszentrum realisiert werden.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8652
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Hallenbegehung

Beitrag von Heinz H. »

Hallenbegehung auf dem Zechengelände in Bergmannsglück

Gestern haben sich die Bergmannsglücker Reinhard Ostermann und Dieter Denneborg mit einer Vertreterin des Eigentümers noch einmal vor Ort getroffen, um restliche Details für die temporäre Nutzung anlässlich einer Veranstaltung der Bergmannsglücker Vereine abzuklären.

Die Genehmigung ist zwar noch nicht erteilt, aber es sieht danach aus, als ob man bald auf grünes Licht schalten kann.

Die Bergmannsglücker Kollegen haben mich gebeten die Begehung zu begleiten und ein paar Fotos zu machen.


Impressionen von einer alten Werkhalle

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8652
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Hallenbegehung

Beitrag von Heinz H. »

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8652
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Hallenbegehung

Beitrag von Heinz H. »

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8652
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Hallenbegehung

Beitrag von Heinz H. »

Bild
Bild
Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8652
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Hallenbegehung

Beitrag von Heinz H. »

Bild
Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Antworten