Bahnhof Schalke (Nord)

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Chainmaster
Beiträge: 7
Registriert: 06.09.2009, 13:10
Wohnort: gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Chainmaster »

.........Ein kleiner Einkaufsladen, eine Fahrschule,Stadtverwaltung,Imbiss, usw.Infrastruktur ist doch gut. :o

Hafenjunge
Abgemeldet

Imbiss am Bahnhof Schalke-Nord

Beitrag von Hafenjunge »

[center]Bild
Bild[/center] Bin einfach mal aus dem 380/381 ausgestiegen (fährt ja alle 30 Minuten am Wochenende), um mich um den und möglichst im Bahnhof umzuschauen. Bin mit höflicher und freundlicher Ansprache an türkische Inhaber mit einem (wiederum) Immobilienbüro (große Autos vor der Tür) leicht reingekommen. Innen türkische Wohnzimmer-Atmosphäre mit Landesflagge. Von Sanierungproblemen am und im als marode angenommenen Bahnhofsgebäude nichts zu merken.
Die Überraschung eher außen mit der Fast-Fertigstellung eines (türkischen) Imbiss-Restaurants im ewig leerstehenden Kiosk nebenan. Schon ziemlich gewagt, in diesem Niemansland auf Gäste zu hoffen.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9350
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Imbiss am Bahnhof Schalke-Nord

Beitrag von brucki »

Hafenjunge hat geschrieben:[center]Bild
Erinnert mich daran:

http://www.benders-barbecue.de/

Wenn die Idee und das Essen gut sind, kann man sicher auch an ungewöhnlichem Ort Erfolg haben. Zumal die Verkehrsanbidung schon gut ist!

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2296
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Re: Anmerkung zu Bahnhof Schalke

Beitrag von Bretterbude »

Boxer hat geschrieben:Ich bin gerade auf diese Seite gestossen.Ich möchte anmerken das es zwei Bahnhöfe gab die mit Schalke begannen.Der Bahnhof der auf dem Bild zu sehen ist heisstSchalke Nord. Es gab aber auch noch einen Bahnhof der nannte sich einfach nur Schalke.Er befand sich von Gelsenkirchen kommend direkt hinter der Glückaufschranke auf der linken Seite.Die Straße dahin am Schalkerbahnhof.An der gleichen Straße befand sich übrigens auch noch ein über Gelsenkirchen hinaus bekanntes Gasthaus.Der Name war Zum Glockenwirt.Alten Schalkern Freunden sicher noch bekannt.Der Wirt war ein gewisser Hermann Gehring.
In der Gaststätte befand sich die Glocke die einst die Schalker Anhänger bei Spielen der Manschaft geleutet hatten.Ich hoffe etwas zum Beitrag gegeben zu haben.
Auszug aus der Jahres-Chronik der Stadt Gelsenkirchen für das Jahr 1959, Montag, den 13. Juli

Der neuen Fluchtliniein der König-Wilhelm-Straße fiel die Gaststätte "Glocken-Wirt" (Hermann Gehring) in der Nähe der "Glück-Auf-Schranke" zum Opfer. Der Wirt war Mit´begründer und Vorsitzender des Stammtisches "Blau-Weiß" Schalke. Den Namen "Glocken-Wirt" hatte er wegen einer großen Glocke erhalten, die er zu jedem Spiel des FC Schalke 04 mitnahm und als Schlachtenbummler zur Anfeuerung der Mannschaft läutete, wenn ein Tor gefallen war.

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3409
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Bahnhof Schalke (Nord)

Beitrag von Akkiller »

BildSammlung Karlheinz Weichelt - Die Gaststätte "Zum Deutschen Eck" , Ecke König-Wilhelm-Straße 3, und der Straße "Zum Schalker Bahnhof" an der Glückauf-Schranke war unter Vereinswirt Hermann Gehring das erste Schalker Vereinslokal von Schalke 04 nach dem Krieg. Der Glockenwirt Gehring brachte zu jedem Spiel auf der Glückauf-Kampfbahn eine große Glocke mit, die bei Schalker Toren kräftig erklang.
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9350
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Bahnhof Schalke (Nord)

Beitrag von brucki »

Akkiller hat geschrieben:BildSammlung Karlheinz Weichelt - Die Gaststätte "Zum Deutschen Eck" , Ecke König-Wilhelm-Straße 3, und der Straße "Zum Schalker Bahnhof" an der Glückauf-Schranke war unter Vereinswirt Hermann Gehring das erste Schalker Vereinslokal von Schalke 04 nach dem Krieg. Der Glockenwirt Gehring brachte zu jedem Spiel auf der Glückauf-Kampfbahn eine große Glocke mit, die bei Schalker Toren kräftig erklang.
Wäre diese Motiv nicht richtigerweise hier

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=8870

zuzuordnen?

Es müsste ja auf dieser Ecke gestanden haben:
Verwaltung hat geschrieben:Bild

Quelle: Jahresbericht des Oberstadtdirektors, 1963
Stargate hat geschrieben:Hier ein Altes Bild.
Quelle:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 1934#41934
Bild

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3409
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Bahnhof Schalke (Nord)

Beitrag von Akkiller »

Meine Ansichtskarte dient dem Beitrag von Bretterbude und Boxer :lol: und hier ein Motiv aus dem Institut für Stadtgeschichte, welches auch in meinem 2. Buch zu finden ist:Bild König-Wilhelm-Straße Richtung Buer 1921 - auf der linken Straßenseite sieht man die ehemalige Gaststätte "Deutsches Eck" , Ecke Schalker Bahnhof. (Hohes Gebäude hinter der Glückauf-Schranke)
Zuletzt geändert von Akkiller am 02.01.2017, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9350
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Bahnhof Schalke (Nord)

Beitrag von brucki »

Akkiller hat geschrieben:Meine Ansichtskarte dient dem Beitrag von Bretterbude und Boxer :lol:
Das sehe ich ein! :wink:

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2296
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Dank an Akkiler für die Infos und Bilder. Brucki hat aber Recht, ab meinem Beitrag vom 01.01.17 wären die Beiträge besser beim Bahnhof Schalke, und nicht Schalke-Nord aufgehoben. Vielleicht kann die Verwaltung das ja mal dahin verschieben.

edit: Die Redaktion hat die Beiträge in den Fred Bahnhof (Gelsenkirchen -) Schalke kopiert
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 977#462977

Schalkersteiger
Beiträge: 248
Registriert: 28.03.2010, 08:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Kebap Haus im alten Bahnhof

Beitrag von Schalkersteiger »

Hallo GGler ,
der alte Bahnhof Schalke-Nord wurde gekauft und von innen umgebaut.
Man kann jetzt einen Saal mieten für 30 Personen.
Der Immobilienhändler ist auch noch drinn.
Bild
Der ehemalige Kiosk ist jetzt Restaurant und Küche.
Schalke-Nord hat jetzt an der Caubstraße ein "Kebap Haus".
Bild
Ich war am letzten Wochenende dort mit meiner Gattin essen und muss sagen
es schmeckt sehr gut.
Bild
Es sind humane Preise und das Personal ist sehr freundlich.
Das Personal ist ein Ehepaar aus Duisburg mit ihrem Kind.
Wir durften alles mal durch probieren und waren erstaunt über die Vielfalt.
Bild
Bei einer Hunderunde aus der Rosenhügel Siedlung werden wir bestimmt oft im Sommer
hier draußen sitzen bei einer kalten Cola oder Köfte.

Glück auf!
schalkersteiger
Es gibt noch viel zu entdecken.

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5235
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Bahnhof Schalke (Nord)

Beitrag von rapor »

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 98541.html

Was mit dem ehemaligen Bahnhof Schalke-Nord geschehen könnte, sollte die GGW ihn tatsächlich erwerben, ist noch offen. GGW-Geschäftsführer Harald Förster kann sich bislang weder zu Details des Verfahrens noch zu Nutzungsüberlegungen äußern. Sonderlich konkret dürften die bislang ohnehin nicht sein. Wenn, so Förster, dann werde eine gemeinnützige, vielleicht auch soziokulturelle Nutzung angestrebt. Mit den Akteuren an der Schalker Meile, beispielsweise vom „Anno“ oder der Stiftung „Schalker Markt“ dürften sich nahe liegende Gesprächspartner finden.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Helldriver
Beiträge: 46
Registriert: 14.01.2018, 23:07

Re: Bahnhof Schalke (Nord)

Beitrag von Helldriver »

Gibt es denn das Kebap-Haus dort noch?

Schalkersteiger
Beiträge: 248
Registriert: 28.03.2010, 08:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Bahnhof Schalke (Nord)

Beitrag von Schalkersteiger »

Hallo GGler ,
nein das Kebap Haus gibt es seit 2021 nicht mehr.
Erst hat ein Sturm die Dachpalisaden zerstört und dann kam noch die Pandemie.
Der Betreiber gab auf.
Es steht noch herunter gekommen da.
Die Anfänge für einen Biergarten mit Wasserfall und Brücken waren auch gemacht.

Glück auf!
schalkersteiger
Es gibt noch viel zu entdecken.

Helldriver
Beiträge: 46
Registriert: 14.01.2018, 23:07

Re: Bahnhof Schalke (Nord)

Beitrag von Helldriver »

Danke @Schalkersteiger, war länger nicht mehr dort, weil ich nicht mehr regelmäßig in die Gegend komme...

Schade drum, das war gerade abends immer ein "Blickfang" für mich und die Leute sehr nett.

Antworten