Bahnhof Schalke (Nord)

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
buebchen59
Beiträge: 417
Registriert: 08.06.2007, 15:08
Wohnort: Bottrop/früher Gelsenkirchen

Beitrag von buebchen59 »

Gab es es tatsächlich einen Personenbahnhof Am Schalker Bahnhof??
Es gab meines Wissens nur den Güterbahnhof und mein Vater arbeitete dort. Ich hatte ihn oft besucht und kann mich nur an die Güterabfertigung, den Schrottplatz und an Gärten nahe der Berliner Brücke erinnern.
Schön war die Zeit...

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5235
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

War der Güterbahnhof Schalke nicht westlich am Nordende der Berliner Brücke?
Da gab es in den 70ern die "Butik" Manok 0 heute würde man wohl Altkleiderhandel, Wertstoffhalle oder Sozialkaufhaus nennen. Davor in Bismarck ansässig. Kilo m50 Pfennig, war der Teppich in der WG dreckig, holte man nen neuen. Später die Grundlage mancher unternehmerischer Persönlichkeit, Flohmarkt, Second Hand und so.
Den Bahnhof Schalke-Nord hätte ich mir, ohne ihn von innen je gesehen zu haben, gut als Veranstaltungsortz / Kulturzentrum vorstellen können.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

63ermoni
Beiträge: 26
Registriert: 02.03.2008, 19:31
Wohnort: Wattenscheid-Leithe(früher Schalke-Nord)

Beitrag von 63ermoni »

rapor hat geschrieben:War der Güterbahnhof Schalke nicht westlich am Nordende der Berliner Brücke?

Ja, stimmt. der Bahnhof Schalke war neben der Berliner Brücke, dort gab es damals auch manchmal billigen Obstverkauft (Apfelsinen u.a.). Der Bahnhof, der momentan umgebaut wird, ist der Bahnhof Schalke-Nord in der Caubstraße. Von dort konnte man früher direkt bis nach Essen fahren.

Benutzeravatar
froese2907
Beiträge: 205
Registriert: 07.03.2008, 20:08
Wohnort: Gelsenkirchen, immer noch auf Schalke

Schalker Bahnhof

Beitrag von froese2907 »

Ja, am Schalker Bahnhof gab es auch einen Personenbahnhof. Meine Eltern und ich sind von da aus nach Horst und zu Tante Matta nach Essen Karnap gefahren. Ging ruck-zuck mit dem Schienenbus VT98, dem roten Brummer. Versucht es mal heute mit Bus und Bahn.

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

@ buebchen59

Gab es es tatsächlich einen Personenbahnhof Am Schalker Bahnhof??
Es gab meines Wissens nur den Güterbahnhof und mein Vater arbeitete dort. Ich hatte ihn oft besucht und kann mich nur an die Güterabfertigung, den Schrottplatz und an Gärten nahe der Berliner Brücke erinnern.
_________________

Klar gab es den, Brüderchen ;-) Ich kann Dir sogar nen Bild des Bahnhofes mit Bahnsteig zeigen :-)

Am 26.Mai 1974 erfolgte die Einstellung des Personenverkehrs
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17354
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

RotthauserJung hat geschrieben:
Klar gab es den, Brüderchen ;-) Ich kann Dir sogar nen Bild des Bahnhofes mit Bahnsteig zeigen :-)
Ja, ja, bitte zeigen !!!! An den Bahnhof kann ich mich noch sehr gut erinnern...
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Muß das Bild erst einscannen, falls Du das Buch "750 Jahre Schalke" hast, dort ist das Foto zu sehen , Seite 185 (Gelsendruck 1996, Hrsg. Jürgen Dzudzek und Jörg Reimann)
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2803
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Re: Schalker Bahnhof

Beitrag von uwe1904 »

froese2907 hat geschrieben:Ja, am Schalker Bahnhof gab es auch einen Personenbahnhof.
Hallo,
an diesem kleinen Bahnhof hielten bis Mitte 1973 (Eröffnung Parkstadion) auch die Sonderzüge, die die Gästefans zu den BuLi-Spielen in der Glückauf-Kampfbahn brachten.
Da nach dem Spiel die Abmarschwege der Schalke-Fans sich mit dem Weg zum Bahnhof Schalke kreuzten, gab es da manches Scharmützel. In besonders schlechter Erinnerung habe ich ein Spiel gegen den HSV und ein rheinisch-westfälisches Ruhrgebiets-Derby gegen RW Oberhausen (ca. 1972), bei dem eine ganze Reihe Frauen/Mädchen kräftig was ab bekamen :( .
bwG
Uwe

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2803
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Bahnhof Schalke-Nord

Beitrag von uwe1904 »

Hallo,
in den 80ern war in dem ehemaligen Bahnhofsgebäude ne Disco.
Zoppo hatte es damals besser, ich musste immer noch über die Berliner Brücke...
Aber durch die frische Luft fühlte ich mich besser als ich aussah.
Gruß
Uwe

Benutzeravatar
107P5
Beiträge: 180
Registriert: 21.04.2007, 17:32
Wohnort: Wattenscheid-Südfeldmark

Beitrag von 107P5 »

Links neben diesen Bahnhof gabs dort damals (70er Jahre) einen tollen Kiosk.
Als Rotzige hingen wir dort alle Nase lang herum.

Zoppotrump
Beiträge: 72
Registriert: 09.12.2007, 13:59

Re: Bahnhof Schalke-Nord

Beitrag von Zoppotrump »

uwe1904 hat geschrieben:Hallo,
in den 80ern war in dem ehemaligen Bahnhofsgebäude ne Disco.
Zoppo hatte es damals besser, ich musste immer noch über die Berliner Brücke...
Aber durch die frische Luft fühlte ich mich besser als ich aussah.
Gruß
Uwe
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=3121

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9350
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

63ermoni hat geschrieben:Hallo,
bin heute am alten Schalker Bahnhof vorbeigefahren. Ich meinte, ein neues Schild gesehen zu haben mit der Aufschrift ATAK oder so ähnlich....
Ich habe eben vor Ort nachgesehen. Bei ATAK handelt es sich um eine Immobilien- und Handelsgesellschaft, die wohl von türkischen Geschäftsleuten betrieben wird.

Ursel
Beiträge: 147
Registriert: 08.09.2007, 10:53
Wohnort: Ahaus

Re: Schalker Bahnhof

Beitrag von Ursel »

froese2907 hat geschrieben:Ja, am Schalker Bahnhof gab es auch einen Personenbahnhof. Meine Eltern und ich sind von da aus nach Horst und zu Tante Matta nach Essen Karnap gefahren. Ging ruck-zuck mit dem Schienenbus VT98, dem roten Brummer. Versucht es mal heute mit Bus und Bahn.
das war er,nicht mehr gut erhalten.Bild
Bild
von Innen

Ursel
Beiträge: 147
Registriert: 08.09.2007, 10:53
Wohnort: Ahaus

Re: Schalker Bahnhof

Beitrag von Ursel »

Ursel hat geschrieben:
froese2907 hat geschrieben:Ja, am Schalker Bahnhof gab es auch einen Personenbahnhof. Meine Eltern und ich sind von da aus nach Horst und zu Tante Matta nach Essen Karnap gefahren. Ging ruck-zuck mit dem Schienenbus VT98, dem roten Brummer. Versucht es mal heute mit Bus und Bahn.
das war er,nicht mehr gut erhalten.Bild
Bild
von Innen
Bild

Von vorne, leider nicht mehr betriebsfertig

Benutzeravatar
buebchen59
Beiträge: 417
Registriert: 08.06.2007, 15:08
Wohnort: Bottrop/früher Gelsenkirchen

Beitrag von buebchen59 »

@Ursel
Der Triebwagen auf Deinen Fotos ist ein VT 95, kein VT 98!! :)
Schön war die Zeit...

Antworten