Overwegstraße & Hallenbad

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Propietario
Beiträge: 433
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

Schacht 9 hat geschrieben:Bild
Hier ein Kartenausschnitt von 1954 zum besseren Erkennen des Bildes von der Heuerampel.
Da die Feldmarktstraße später vom Musiktheater aus eine neue Trasse bekam, wurde das Straßenstück Feldmarkstraße von der Overwegstraße aus, in Munkelstraße umbenannt.
AAn der Gabelung zu Beginn der Feldmarkstraße und der Wilhelminenstraße, befand sich die Gaststätte "Zur Börse". Im weiteren Verlauf gelangte man auf die vorgen. Kreuzung Feldmark-/Overwegstraße mit der Heuerampel; die Feldmarkstraße überquerte im weiteren Verlauf den Bahnübergang. Die Munkelstraße mündete vor dem Bahnübergang in die Feldmarkstraße, so wie der Straßenverlauf der Munkelstraße vom ev. KH in Richtung des neuen Verlaufs der Feldmarkstraße heute noch ist

PEDY1965
Beiträge: 854
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

Feldmark/Overwegstr

Beitrag von PEDY1965 »

Das war vor meiner Zeit so konnte ich es auch gar nicht wissen aber schön das ich es jetzt weiß.
Danke.
Früher war alles besser,
gut das es früher wieder gibt.
LGPedy1965

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
An der Gabelung zu Beginn der Feldmarkstraße und der Wilhelminenstraße, befand sich die Gaststätte "Zur Börse".
Bild
Die Feldmarkstraße überquerte im weiteren Verlauf den Bahnübergang.

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

In der Börse wurde Billard gespielt, wohl professionell.Ich habe als Bursche oft dort zugeschaut.Dreiband, Cadre 47 /2 ohne löcher inne Ecken
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Propietario
Beiträge: 433
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

Detlef Aghte hat geschrieben:In der Börse wurde Billard gespielt, wohl professionell.Ich habe als Bursche oft dort zugeschaut.Dreiband, Cadre 47 /2 ohne löcher inne Ecken
detlef
Der Gastwirt hieß Franz Schwering und war in den frühen 60-er Jahren Schützenkönig des Gelsenkirchener Schützenbundes! Im übrigen befand sich in dem Gastraum eine Luftgewehrschießeinrichtung, mit der man ein Ziel in der oberen Ecke schießen konnte.

PEDY1965
Beiträge: 854
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

Feldmark/Wilhelminenstr.

Beitrag von PEDY1965 »

@Schacht 9
Schöne Fotos das obere mit Blick auf die Börse kannte ich schon, kannst du mir den Standpunkt vom unteren Bild auch nennen.
Danke.
Früher war alles besser,
gut das es früher wieder gibt.
LGPedy1965

Propietario
Beiträge: 433
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Re: Feldmark/Wilhelminenstr.

Beitrag von Propietario »

PEDY1965 hat geschrieben:@Schacht 9
Schöne Fotos das obere mit Blick auf die Börse kannte ich schon, kannst du mir den Standpunkt vom unteren Bild auch nennen.
Danke.
Im Vordergrund des Bahnüberganges siehst du die Rückseite der Endhäuser der Rheinischen Straße.
Auf dem gleichen Gehweg, rückwärtig gesehen, war die Einmündung Schwarzer Weg. Auf der Ecke stand eine Selterbude. Der Schwarze Weg verlief parallel mit den Bahngleisen des alten Güterbahnhofs und war durch eine ca. 3 m hohe Mauer von ihm
abgetrennt. Vom Schwarzen Weg aus
konntest du, wie heute auch, zur Schachtanlage Consol laufen.

PEDY1965
Beiträge: 854
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

Bahnübergang

Beitrag von PEDY1965 »

Krass !!!
Danke.
Die Gaststätte zur Börse kenn ich auch nur aus Erzählungen meiner Eltern und älteren Geschwister.Ich meine auch noch ein Foto zu haben von einer Nikolausfeier die in der Börse war mein Bruder spricht heute noch davon weil sein Freund an der Scheibe stand und plärrte weil er nicht hinein durfte.Da war ich allerdings noch nicht auf der Welt.
Werde das Bild mal unter Wilhelminenstr. einsetzen da war die Börse ja auch.
Früher war alles besser,
gut das es früher wieder gibt.
LGPedy1965

Propietario
Beiträge: 433
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Börse

Beitrag von Propietario »

Detlef Aghte hat geschrieben:In der Börse wurde Billard gespielt, wohl professionell.Ich habe als Bursche oft dort zugeschaut.Dreiband, Cadre 47 /2 ohne löcher inne Ecken
detlef
In der Börse hat damals der Billardclub GBC, Vors. war damals Werner Altmicks, gespielt. Nach Schließung und Abbruch der Lokalität wechselte der GBC zum "Feldmarkeck", Feldmark-Ecke Holbeinstraße. Mittlerweile steht da, glaube ich, ein Ärztehaus, Der Verein ist auch nur noch Geschichte.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9343
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »


Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5163
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Wannenstation wird Fitness-Studio

Beitrag von rapor »

Heute in der Schwatz:
Nach 20 Jahren Leerstand installiert das schwedische Unternehmen Actic im ersten Obergeschoss des Zentralbads seine zwölfte Deutschland-Filiale.

Wo noch bis vor 20 Jahren der Schweiß der Woche vom Leib gewaschen wurde, sollen ab Oktober Körper ins Schwitzen kommen. Aus der Badewannenanstalt im ersten Obergeschoss des Zentralbads wird ein Fitnessstudio.
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 38051.html
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5163
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9343
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

REL am 10.10.2016 hat geschrieben:Neues Bäderkonzept in Gelsenkirchen nimmt Formen an

Das neue Bäderkonzept für Gelsenkirchen soll noch in diesem Jahr die erste offizielle Hürde nehmen. Anfang Dezember sind die Ideen Thema im Aufsichtsrat der zuständigen Stadtwerke. Neu bei den Überlegungen ist ein neuer Bad-Standort neben der Glück-auf-Kampfbahn. Welches Bad dafür eventuell dicht machen soll, wollen die Stadtwerke noch nicht sagen. Nach dem Aufsichtsrat beschäftigt sich die Gelsenkirchener Politik mit dem Konzept. Auch Bürger und Schwimmvereine sollen befragt werden. Wann eine endgültige Entscheidung ansteht, ist im Moment noch nicht klar. Klar ist aber auf jeden Fall, dass die Stadtwerke Gelsenkirchen durch die Änderungen in ihrer Bäderlandschaft mehrere Millionen Euro einsparen wollen. Denn die Stadt muss jährlich bis zu 7 Millionen Euro für die Bäder zuschießen.
Aus: http://www.radioemscherlippe.de/emscher ... 05ed2.html

Bahnschalker
Beiträge: 205
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Es könnte bald Geschichte sein

Beitrag von Bahnschalker »

Die SPD plant den Abbruch des Zentralbads und des Sport-Paradies. Damit würden die beiden bestbesuchten Bäder der Stadt aufgegeben. Neu gebaut werden soll ein Bad an der Glückaufkampfbahn.

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... rk-schalke r-meile-id12350347.html
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4275
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Re: Es könnte bald Geschichte sein

Beitrag von timo »

Bahnschalker hat geschrieben:Die SPD plant den Abbruch des Zentralbads und des Sport-Paradies. Damit würden die beiden bestbesuchten Bäder der Stadt aufgegeben. Neu gebaut werden soll ein Bad an der Glückaufkampfbahn.
Korrigierter Link: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 50347.html
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Antworten