Essener Straße (in Horst)

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
jaberwocky
Beiträge: 147
Registriert: 09.12.2008, 20:25
Wohnort: Gelsenk-Horst

Beitrag von jaberwocky »

Pstttt Lorbas.....
Dat is Halbeisen auf der ehemaligen Essener Straße in Buer!!!!jetzige HorsterStraße
aber nich in Horst,aufe Essener Straße
Gruß Uli.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16088
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

hab ich schon rübergeschoben :wink:

Trotzdem mal ne andere Frage - gab es auf der anderen Seite des Kanals, also Süden, auch mal ne Essener Straße ???????????????
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Lorbass43
Beiträge: 2080
Registriert: 11.02.2009, 10:49
Wohnort: Früher Scholven - heute Herzogenrath

Wo war et den gezz

Beitrag von Lorbass43 »

Ich glaub euch ers ma allet.
Hab die Anschrift - Kaffe Heinrich Halbeisen - so wie vorstehend wiedergegeben.
Der "Aufklärer" soll die Originalkarte Poststempel Feldpost 5.3.41 haben.
Nun macht ma schön. :wink:

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Hallo in Buer in Westfalen an der Essenerstraße heute Horster Straße gab es schon 1915 ein Cafe Halbeisen.
http://www.zeche-hugo.com/1059.html
In Horst auf der Markenstraße gab es ein Jüdisches Textilgeschäft Halbeisen.
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Heinz O. hat geschrieben:hab ich schon rübergeschoben :wink:

Trotzdem mal ne andere Frage - gab es auf der anderen Seite des Kanals, also Süden, auch mal ne Essener Straße ???????????????
Bild
Die heutige Feldmarkstraße hieß früher Essener Straße.

AlterMann
Abgemeldet

Beitrag von AlterMann »

Heinz O. hat geschrieben: . . . gab es auf der anderen Seite des Kanals, also Süden, auch mal ne Essener Straße?
Oh ja!
Nicht nur die Straße führte nach Essen, sondern auch die auf ihr verlaufende Straßenbahnlinie mit Haltestelle vor dem Stadttheater! (Sieh Karte von Schacht 9!)
Die Gleise sind später bis "Am Stadtgarten" teils abgebaut worden; die Bahn wurde über Ahstraße und Zeppelin-Allee geführt und traf an der Einmündung Am Stadtgarten/Essenerstraße auf die schon vorhandenen Gleise.
AlterMann

Benutzeravatar
Jochen K.
Beiträge: 280
Registriert: 15.07.2008, 20:21
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Jochen K. »

@AlterMann
wie schon einmal geschrieben, es gab keine
Straßenbahnverbindung durch die ehemalige Essener Straße
von der Wiese bis zur Stadthalle. Die strichlierte Linie auf dem
Kartenausschnitt von Schacht9 zeigt eine Buslinie an.

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 440#201440
Hans-Joachim Koenen
-------------------------
www.heimatbund-gelsenkirchen.de
Stadtteilarchiv Feldmark

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16088
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Danke für die Hinweise :!:

Aber jetzt muß ich mich selber mal in den A...... treten. Ich hätte ja nur in unser Wiki gucken müssen.

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... enennungen


[center] :roll: :cry: :oops: [/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

AlterMann
Abgemeldet

Beitrag von AlterMann »

Jochen K. hat geschrieben:@AlterMann
wie schon einmal geschrieben, es gab keine
Straßenbahnverbindung durch die ehemalige Essener Straße
von der Wiese bis zur Stadthalle. Die strichlierte Linie auf dem
Kartenausschnitt von Schacht9 zeigt eine Buslinie an.
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 440#201440
  • @ Jochen K.

    Wenn ich geschrieben habe, daß früher eine Straßenbahn durch die Essener Straße von der Wiese bis zum Stadttheater gefahren ist, dann nicht aufgrund einer falsch interpretierten gestrichelten Linie auf einer Karte von Schacht 9, sondern weil ich das so gelernt habe. Eine Überprüfung des in der Schule Gelernten hat allerdings damals nicht stattgefunden.
    Bild
    Es gibt auf dem Stadtplan von 1926 die durchgezogene Linie durch die Essener Straße (bedeutet Straßenbahn).
    Bild
    Es gibt das Foto vom Stadttheater, auf dem der Fahrdraht einer durch die Essener-Straße führenden Straßenbahnlinie zu sehen ist.

    Aus eigener Anschauung kenne ich die Kreuzung der Straßenbahnschienen mit den Eisenbahnschienen die zum Güterbahnhof führten. Die durchgehenden Eisenbahnschienen waren im Bereich zwischen den Schranken mit Straßenbahnschienenstücken verschweißt.

    Es gab also schlechten Heimatkundeunterricht durch einen Lehrer, der alt genug war, die Straßenbahn selbst erlebt zu haben,
    es gibt einen falschen Straßenplan von 1926,
    es gibt das Foto vom Stadttheater mit Fahrdraht für eine Straßenbahn durch die Essener Straße, die aber nie gefahren ist,
    es gab eine in das Straßenpflaster eingearbeitete Kreuzung für eine Straßenbahn, die nie gefahren ist.

    Mir ist das alles etwas zu viel, aber ich bin durchaus lernfähig.
    Für eine plausible Erklärung und überprüfbare Ergebnisse wäre ich dankbar.

    AlterMann

Propietario
Beiträge: 433
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

AlterMann hat geschrieben:
Heinz O. hat geschrieben: . . . gab es auf der anderen Seite des Kanals, also Süden, auch mal ne Essener Straße?
Oh ja!
Nicht nur die Straße führte nach Essen, sondern auch die auf ihr verlaufende Straßenbahnlinie mit Haltestelle vor dem Stadttheater! (Sieh Karte von Schacht 9!)
Die Gleise sind später bis "Am Stadtgarten" teils abgebaut worden; die Bahn wurde über Ahstraße und Zeppelin-Allee geführt und traf an der Einmündung Am Stadtgarten/Essenerstraße auf die schon vorhandenen Gleise.
AlterMann
Bild
Bild

Benutzeravatar
jaberwocky
Beiträge: 147
Registriert: 09.12.2008, 20:25
Wohnort: Gelsenk-Horst

Beitrag von jaberwocky »

ehh...sucht euch nen eigenen Fred für eure außerhalb von Horst existierenden Essener Sraßen...

wo kommen wir den da hin tztztztz....nachher quasselt hier einer noch über ne Essener Sraße in Steele-Horst oder sowat....

:)

Gruß Uli..

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16088
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

jaberwocky hat geschrieben:ehh...sucht euch nen eigenen Fred für eure außerhalb von Horst existierenden Essener Sraßen...
Gruß Uli..

Hier geht es weiter mit der Essener- / Feldmarkstraße

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 31c2b62513 39d498b3e

:wink:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

AlterMann
Abgemeldet

Beitrag von AlterMann »

jaberwocky hat geschrieben:ehh...sucht euch nen eigenen Fred für eure außerhalb von Horst existierenden Essener Sraßen...

wo kommen wir den da hin tztztztz....nachher quasselt hier einer noch über ne Essener Sraße in Steele-Horst oder sowat....
laberwocky!
In dem Fred, in dem Heinz O. eine Frage gestellt hat, habe ich ihm geantwortet. Ich halte das für vernünftig.
In dem Fred, in dem Jochen K. mich belehrt hat, habe ich ihm geantwortet. Ich halte auch das für vernünftig.
Ein anderer Tonfall würde mir besser gefallen.
Anders gesagt: Benimm Dich!
AlterMann

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4153
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Essener Straße - 1960

Beitrag von Prömmel »

Nach den ganzen Diskussionen über die falschen Essener Straßen hab ich hier mal wieder was von der einzig richtigen Essener Straße :
BildDas Bild soll aus dem Jahr 1960 stammen - Quelle unbekannt.

Das Foto zeigt den Anfang der Essener Straße in Horst - mit Blick in Richtung Turfstraße.
Es wurde vermutlich vom Turm der Hippolytus-Kirche aus aufgenommen.

In der Bildmitte sieht man den früheren Sitz der Firma Strickling. Dahinter hat man einen Blick auf die Kreuzung Essener Straße / Turfstraße / Johannastraße.

Links vor Strickling geht es zum Marschall-Rüttger-Platz (dann links weiter in die Horst-Gladbecker-Straße bzw. in die Buerer Straße).

Das Gebäude vor der Straßeneinmündung ist das alte Stammhaus der Firma Düsing (Schuhe).

Am rechten Bildrand im Vordergrund sieht man einen kleinen Teil des neu erbauten Geschäfts- und Wohnhauses Hippolytusstraße 1 / Essener Straße 7, wo sich früher unter anderem die Gaststätte "Alt Horst" befand.

Oben am linken Bildrand sieht man einen Teil des St.-Josef-Hospitals (Buerer Straße).

Rechts oben im Bild-Hintergrund hat man noch einen guten Blick auf die Gelsenberg.

Prömmel

Benutzeravatar
jaberwocky
Beiträge: 147
Registriert: 09.12.2008, 20:25
Wohnort: Gelsenk-Horst

Beitrag von jaberwocky »

Moin Prömmel
Das ist ja mal eine schöne Ansicht,schätze um die 1959/-62?.
Hoffe du hast noch ein bißchen mehr?.


PS: Ich kommentiere die Beiträge des alten Mannes nicht,wer Smilies übersieht,und Usernamen verfälscht(es könnte User geben ,die sich beleidigt fühlen würden) ist nicht der Rede upps ...(Schrift) wert.

Gruß Uli.

Antworten