Kneipen in Horst

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Migon
Beiträge: 8
Registriert: 10.05.2013, 11:40

Re: Ratlos

Beitrag von Migon »

Angie hat geschrieben:Hallo und guten Tag,
vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, es gab 1975 eine Eckkneipe in Horst. Ich kriege nicht mehr erinnert, wie das Ding (war eine ziemlich heruntergekommene Pinte sorry) hieß, noch an welcher Ecke es jetzt genau lag, ich glaube das war Deven/Ecke Poststraße....jedenfalls in der Ecke.
Kann das wohl sein????
Gaststätte "Fuchs"! War später eine Moschee.

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Die Gatsstätte Fuchs an der Ecke Devens/Poststraße.
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Heinz Kolb hat geschrieben:Die Gatsstätte Fuchs an der Ecke Devens/Poststraße.
(siehe Seite 3 auf dieser Seite):
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Benutzeravatar
diro
Beiträge: 596
Registriert: 22.07.2009, 03:09

Beitrag von diro »

sachwat hat geschrieben:
Heinz Kolb hat geschrieben:Bild

Bild

In diese Gaststätte an der Schlossstraße 27 ging es in den 70er und 80er Jahre Richtig Rund, hier war lange Zeit auch eine Disco und außerdem gab es hier eine Freizeit Fußballmannschaft.
Wer weiß wie die Gaststätte und die Freizeitmannschaft damals hieß?
Glückauf
http://heinzkolb.npage.de/
Bilder H.K
Zu der Zeit war das wohl ein Pup mit dem Namen "Depot".
Das war ne hammergeile "location" in den 80-ern. Selbst wenn im berüchtigten Gladbecker "WDR", bzw. danachfolgend genannt "Lips", oder Heute "Trend" (beim Alla) nichts mehr lief, dann war da immer noch Paaardiiee!
Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung!

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Bild

Die Gaststätte Ferfer an der Ecke Horst - Gladbecker Straße/ Ecke Auf dem Schollbruch schloss vor 20. Jahre.
Quele Familienpost Horst 1994
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

Heinz Kolb hat geschrieben:Bild
Die Gaststätte "Depot" auf der Schloßstr. hieß um 1970 noch "Korn", die Wirtin: namentlich Mia Korn.

Hinsichtlich des vorherigen Beitrages Name der "Gaststätte Poststr./Ecke Devensstraße" handelte es sich zum gleichen Zeitpunkt um die alteingesessene Poalbürgerkneipe "Gaststätte Ross."

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4130
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Propietario hat geschrieben:Die Gaststätte "Depot" auf der Schloßstr. hieß um 1970 noch "Korn", die Wirtin: namentlich Mia Korn.
Und früher, also noch vor Mia Korn, war es die Gaststätte Enke (wenn ich mich jetzt nicht irre).
Inzwischen werden die Räumlichkeiten seit ein paar Jahren von einem Dart-Club als Vereinslokal genutzt.
Übrigens handelt es sich um die Hausnummer 25 - und nicht, wie schon ein paar Mal behauptet (z.B. hier: http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 846#235846), um die Nummer 27.
Propietario hat geschrieben:Hinsichtlich des vorherigen Beitrages Name der "Gaststätte Poststr./Ecke Devensstraße" handelte es sich zum gleichen Zeitpunkt um die alteingesessene Poalbürgerkneipe "Gaststätte Ross."
Da bist Du allerdings auf dem Wege des Holzes :wink: , denn die Gaststätte Ross befand sich an der Ecke Poststraße / Industriestraße (siehe auch hier: http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 2012#22012).
In der Kneipe an der Ecke Devensstraße / Poststraße war etliche Jahre lang Zissi Fuchs die Inhaberin, wie Heinz richtig schrieb.
"Ross" war zwar eine gutbürgerliche Gaststätte, aber die sogenannten (und teilweise wohl auch selbsternannten) Horster Poalbürger wollten mit dem Horster Süden eher nix zu tun haben. Sie hielten sich vorwiegend in den alteingesessenen Gaststätten im Bereich des früheren Horster Amtshauses, also Essener Straße / Marschall-Rüttger-Platz, auf und zogen es vor, unter sich zu bleiben. "Die aus dem Süden" waren wohl eher "Arbeiter" und "Zugereiste" und vielleicht auch einige Zechenbeamte. Und auch wenn sie es zu kleinem (oder auch größerem) Wohlstand gebracht hatten, blickten dviele der "Poalbürger" doch meistens auf sie herab.
So wurde mir jedenfalls von sehr alten Verwandten berichtet.
Es ist leicht, geduldig zu sein,
wenn man ein Schaf ist.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4130
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Heinz Kolb hat geschrieben:Bild

Die Gaststätte Ferfer an der Ecke Horst - Gladbecker Straße/ Ecke Auf dem Schollbruch schloss vor 20. Jahre.
Quele Familienpost Horst 1994
Im Telefonbuch von 1997/98 steht "Ferfers" aber noch drin - zumindest in den "Gelben Seiten". Möglicherweise stand das Lokal da aber schon leer.
Dr. Reinhardt hatte jedenfalls seine Praxis 1997 noch nicht dorthin verlegt. Er war zu der Zeit noch in der Vogelsangstraße, in der früheren Praxis von (Herr und Frau) Dr. Terjung.
Es ist leicht, geduldig zu sein,
wenn man ein Schaf ist.

Benutzeravatar
awg
Beiträge: 175
Registriert: 21.02.2009, 12:46
Wohnort: Horst, Erle, jetzt Schwerte

Beitrag von awg »

Ich kann ich an das !alte" Host erinnern, bevor der Marschall-Rüttger-Platz neu bebaut wurde. Da gab es eine Kneipe, der Wirt hieß Kling oder Klang. Jedenfalls sagte mein Vater immer er gehe zum Sonntagsfrühschopeen dahin. Weiß jemand wie die Kneipe richtig hieß?
Carpe Diem - nutze (lebe) den Tag .... und liebe das Leben
ich würde mich ja gerne geistig mit Ihnen duellieren, aber ich sehe Sie sind unbewaffnet

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4130
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Roseneck

Beitrag von Prömmel »

Da wirst Du wohl die Gaststätte meinen, die man hier auf dem Foto (das aus dem Jahr 1960 stammen soll) zwischen dem Fotogeschäft Howahl (links) und "Seifen Dietrich" (rechts) sieht:
Bild(übertragen von hier http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 152#248152)

Und hier mal ein Ausschnitt, auf dem man die Kneipe etwas besser sieht:
Bild
Die Gaststätte hieß "Zum Rosen-Eck".
Und hier ist noch eine Werbung aus dem Jahr 1962:
Bild
Damals war also Heinz Krause der Pächter. Er hat dann aber später die Gaststätte "Zur Rennbahn", damals noch Schloßstraße 60 (heute ist es die Hausnummer 10, die Kneipe existiert aber schon lange nicht mehr) übernommen. Das war spätestens im Jahr 1965 (ich habe eine entsprechende Werbung aus dem Jahr 1965).
Heinz Krauses Nachfolger im Rosen-Eck war dann wohl Werner Klank (oder Klang?). Er soll später (Anfang der 1970er Jahre ?) in der Altstadt die Gaststätte "Schwarzes Schaf" (an der Hansemannstraße) übernommen haben.
Es ist leicht, geduldig zu sein,
wenn man ein Schaf ist.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4130
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Zum Rosen-Eck

Beitrag von Prömmel »

Noch eine Ergänzung zum obigen Beitrag:

Wie ich älteren Adressbüchern entnehmen konnte, war Friedrich bzw. Fritz Klauk Inhaber der Gaststätte. Ob es sich bei Friedrich und Fritz Klauk um die selbe Person handelte, weiß ich allerdings nicht. Friedrich Klauk ist als Inhaber aber schon in den 1930er-Jahren angegeben. Vermutlich war Heinz Krause in den (späten) 1950er-Jahren dann der direkte Nachfolger von Fritz Klauk, der als Inhaber der Gaststätte in der Mitte der 1950er-Jahre genannt ist.
Es ist leicht, geduldig zu sein,
wenn man ein Schaf ist.

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Bild
Kolpinghaus an der Vereinstr. im Jahr 1983
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Benutzeravatar
HeikoStr
Beiträge: 60
Registriert: 26.02.2007, 14:29
Wohnort: GE-Horst
Kontaktdaten:

Beitrag von HeikoStr »

Original-Beitrag schon was älter. :-)
Heinz Kolb hat geschrieben: Restaurant - Haus Kersten Essener Str. 104 45899 Gelsenkirchen

Hat noch jemand Erinnerungen an das Hotel oder später bis es im letzten Jahr der Abruchbirne zum Opferfiel?
Haus Kersten ist auf einem Youtube-Video (http://youtu.be/0L-tGsoShpI?t=3m57s) zu sehen.
Damals war dort auch der REWE-Supermarkt noch nicht, sondern eine BP-Tankstelle.
Bild
Grüsse, Heiko

Benutzeravatar
HeikoStr
Beiträge: 60
Registriert: 26.02.2007, 14:29
Wohnort: GE-Horst
Kontaktdaten:

Beitrag von HeikoStr »

Heinz Kolb hat geschrieben:Bild
Restaurant - Union - Eck Strundenstr. 15 45899 Gelsenkirchen
Bild. HK.
http://heinzkolb.npage.de/
Nachdem hier nach dem Abbruch lange eine Freifläche war, entsteht gerade ein Neubau (Foto kommt noch).
Soll wohl Apotheke und altengerechte Wohnungen beherbergen, wenn fertiggestellt.
Grüsse, Heiko

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4130
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Briefkasten - Buerer Straße 36

Beitrag von Prömmel »

Heinz Kolb hat geschrieben:
06.01.2010, 02:27
Bild

Buerer Straße 36: Hier war die Gaststätte "Zum Briefkasten"
(Foto HK)
http://heinzkolb.npage.de/

von Seite 4: viewtopic.php?p=205382#p205382
Vermutlich der erste Inhaber der Gaststätte - die übrigens nur "Briefkasten" hieß, also ohne das "Zum" - war Wolfgang Flensberg. Das war aber noch vor meiner Zeit. ;-)
Ende der 1960er Jahre wurde die Gaststätte von der Familie Desinger übernommen und etliche Jahre lang weiter geführt.
Aus der Zeit um 1971 oder 1972 müsste dieses Werbegeschenk stammen:

Bild
Es ist leicht, geduldig zu sein,
wenn man ein Schaf ist.

Antworten