Kneipen in Horst

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15733
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Kneipen in Horst

Beitrag von Heinz O. »

Bild
Bild
Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Stefan P.
Beiträge: 10
Registriert: 17.07.2007, 11:10
Wohnort: Dorsten

Beitrag von Stefan P. »

Das ist ja klasse, das Haus Kettler gehörte damals meinem Opa, Heribert Paulsen.
MfG
Stefan P.

salife
Abgemeldet

Beitrag von salife »

Zwei Kneipen - und ne halbe - kann ich aus meiner Erinnerung (Ende der 60er bis Mitte der 70er Jahre beisteuern:

1. Zum schwarzen Diamanten in der Strundenstraße, direkt an der ehemaligen Haltestelle Bahnhof Horst-Süd vom 83er Bus (da habe ich mit Wodka-Lemon und Gin-Tonic den ersten und vorletzten Absturz meines Lebens gehabt - ich weiß bis heute nicht, wie ich damals die knapp hundert Meter bis nach Hause gekommen bin, aber ich weiß noch, welche Reaktion es zu Hause gab... :aufsmaul: )

2. Zur alten Post in der Poststraße (ist aber an anderer Stelle hier schon erwähnt und es war glaube ich ein Etablissement mit zweifelhaftem Ruf)

3. An der Ecke Strundenstraße / Schüttlakenstraße gab es auch noch eine Kneipe, deren Namen ich aber nicht mehr erinnere (hatte aber ebenfalls keinen guten Ruf und es wurde öfter auch mal sehr handfest diskutiert dort)

Wolf
Beiträge: 1943
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Beitrag von Wolf »

In einem Buch eine Postkarte gefunden....
Gaststätte Eickmeier
Bild

Benutzeravatar
gigel43
Beiträge: 70
Registriert: 05.05.2008, 20:26
Wohnort: Ge- Horst

Kneipen in Horst

Beitrag von gigel43 »

Die Gaststätte Eickmeier wurde Jahre später umbenannt in Eulenspiegel bis der Wirt pleite machte. Heute heißt es wieder Haus Eickmeier

Wolf
Beiträge: 1943
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Beitrag von Wolf »

Wie sieht es denn innen heute aus ?
Mach``mal Foto :D

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16663
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

In Horst gab es auch Haus Nolte. Da haben die Swingfoniker und noch ein anderer Chor Jahre lang im Hinterzimmer geprobt. Die netten Besitzer haben sich zur Ruhe gesetzt. Kein Nachfolger! Die Kneipe wurde dann vom Schachverein übernommen. Ist der Verein da noch drin? Weiß das jemand?

Benutzeravatar
gigel43
Beiträge: 70
Registriert: 05.05.2008, 20:26
Wohnort: Ge- Horst

kneipen in Horst

Beitrag von gigel43 »

Hallo zuzu, ich komme morgen da vorbei ich schau mal

lg gigel43

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16663
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Danke!

Benutzeravatar
gigel43
Beiträge: 70
Registriert: 05.05.2008, 20:26
Wohnort: Ge- Horst

Kneipen in Horst

Beitrag von gigel43 »

Hallo zuzu, gucks du hier Haus Nolte
Bild

Benutzeravatar
gigel43
Beiträge: 70
Registriert: 05.05.2008, 20:26
Wohnort: Ge- Horst

Kneipen in Horst

Beitrag von gigel43 »

eine alte bekannte Gaststätte mit sehr gutem Ruf, daher auch gut besucht
Bild

und noch eine, leider geschlossen seit etwa 1985
Bild
Industriestraße/ Ecke Grabbestraße

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16663
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kneipen in Horst

Beitrag von zuzu »

gigel43 hat geschrieben:Hallo zuzu, gucks du hier Haus Nolte
Bild
Danke, lieb, dass du geguckt hast.

Benutzeravatar
Friedel
Beiträge: 9
Registriert: 24.03.2009, 06:34
Wohnort: Wattenscheid

Beitrag von Friedel »

Ich hätte da noch etwas:

Bild

Bild

Leider weiß ich nicht, wann die 2. Aufnahme gemacht wurde. Aber ich vermute auch um 1912 herum.

Für weitere Infos bezgl "Bein" in Horst wäre ich dankbar.

Benutzeravatar
gigel43
Beiträge: 70
Registriert: 05.05.2008, 20:26
Wohnort: Ge- Horst

Gaststätten in Horst

Beitrag von gigel43 »

Für weitere Infos bezgl "Bein" in Horst wäre ich dankbar.

Hallo Friedel, die Gaststätte Bein war an der Strickerstraße, ich kenne sie nur nach dem Krieg. Soviel wie mir bekannt ist, wurde die Gaststätte von 2 Schwestern betrieben. Es gab auch einen kleinen Biergarten an der Seite des Hauses. Viele Bergleute, ob Kumpel oder Steiger, gingen gern nach der Schicht zu Bein. Auch am Abend war Betrieb dort, denn einige Vereine hatten hier ihr Vereinslokal. Zum Kartenspiel trafen sich dort auch regelmäßig die Männer und oft ging es bis tief in die Nacht.
Heute ist in dem Haus ein Taxiunternehmen.


mfG gigel43
Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
Mark Twain

Heike
Abgemeldet

Noch ne Kneipe

Beitrag von Heike »

Auf der Markenstr.29 befindet sich diese Kneipe "Zum Engel", heute beliebter Treff- und Versammlungsort der Horster Kaufmannschaft.

Bild

Dieses Haus war 1942 ein so genanntes "Judenhaus". Hier wurden Mitmenschen jüdischen Glaubens vor der Deportation zusammengepfercht.

Antworten