Die Schulen in Heßler

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
bostonman
† 16. 10. 2014
Beiträge: 1606
Registriert: 10.09.2007, 17:53
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von bostonman »

Glasmalerei in der GGS am Fersenbruch(Melanchthonschule),scheinbar fehlen aber einige Teile.
Eingearbeitet in neue Fenster ist die Malerei nun geschützt
Bild
Bild
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4137
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Thomas-Morus-Schule

Beitrag von Prömmel »

Wurde hier noch nicht erwähnt:
BildKarte nicht gelaufen und auch keine Jahresangabe

Befand sich dort eigentlich schon immer eine Außenstelle der Kaufmännischen Unterrichtsanstalt (Augustastraße) oder gab es dort früher eine "normale" Schule ?

Prömmel
My home is my Kassler.
(Wahlspruch der Fleischerinnung)

Benutzeravatar
bostonman
† 16. 10. 2014
Beiträge: 1606
Registriert: 10.09.2007, 17:53
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von bostonman »

War früher eine "normale" katholische Volksschule,später Hauptschule.
Der Stein ,der dort oberhalb der 1.Treppe liegt, ist als Findling in der Naturdenkmalliste eingetragen.
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4137
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Umso erstaunlicher, dass die Schule hier bisher noch keine Erwähnung gefunden hatte.
Übrigens ist zur Thomas Morus-Schule auch im Wiki noch nichts zu finden - auch nicht in der (allerdings wohl noch nicht vollständigen) Liste der ehemaligen Schulen.

Prömmel
My home is my Kassler.
(Wahlspruch der Fleischerinnung)

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15916
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Prömmel hat geschrieben: Übrigens ist zur Thomas Morus-Schule auch im Wiki noch nichts zu finden - auch nicht in der (allerdings wohl noch nicht vollständigen) Liste der ehemaligen Schulen.

Prömmel
Das stimmt ! Das wäre auch noch ein Projekt welches man in Angriff nehmen kann. Aber ich kann doch nicht alles machen :cry:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4137
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Sollte auch ganz bestimmt kein Vorwurf sein, schon gar nicht an Dich.
Ich wollte nur kurz erläutern, dass ich schon an anderen Stellen gesucht hatte aber noch nicht fündig geworden war.
My home is my Kassler.
(Wahlspruch der Fleischerinnung)

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9326
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

bostonman hat geschrieben:War früher eine "normale" katholische Volksschule,später Hauptschule.
Der Stein ,der dort oberhalb der 1.Treppe liegt, ist als Findling in der Naturdenkmalliste eingetragen.
Ich wurde als Schüler ber Berufsbildenden Schule für Wirtschaft und Verwaltung (früher Kaufmännische Unterrichtsanstalt) auch dort beschult, aber besagter Stein sagt mir nichts. Wo befindet er sich denn genau? Kann man ihn von außen sehen? :o

Einmal im Jahr haben wir immer die Schulküche genutzt um Plätzchen und Rumkugeln für den 3.Welt-Basar zu fertigen! :lecker:

Übrigens hat Hausmeister Paulekuhn die - wie ich finde - weltbesten Brötchen im Pausenverkauf angeboten. :lecker: Auch ansonsten war die Schule während seiner Amtszeit TOP gepflegt. Da hätte sich der eine oder andere Schulhausmeister gut mal 'ne Scheibe von abschneiden können! :evil:

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15916
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Prömmel hat geschrieben:Sollte auch ganz bestimmt kein Vorwurf sein, schon gar nicht an Dich.
das habe ich auch absolut so nicht aufgefasst !
Ist eigentlich nur ein Wink mit dem Zaunpfahl, den unser Wiki braucht ja immer noch Mit-Schreiber :computer:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4137
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

brucki hat geschrieben:
bostonman hat geschrieben:War früher eine "normale" katholische Volksschule,später Hauptschule.
Der Stein ,der dort oberhalb der 1.Treppe liegt, ist als Findling in der Naturdenkmalliste eingetragen.
Ich wurde als Schüler ber Berufsbildenden Schule für Wirtschaft und Verwaltung (früher Kaufmännische Unterrichtsanstalt) auch dort beschult, aber besagter Stein sagt mir nichts. Wo befindet er sich denn genau? Kann man ihn von außen sehen? :o
Da war er damals :Bild
Und da isser heute :Bild
Er hat sich nur ganz gut getarnt, damit er nicht von irgendwelchen Vandalen beschmiert oder sonstwie beschädigt wird. :wink:

Guckst Du hier :Bild
Und so sieht er aus der Nähe aus :BildBild
Da hat wohl jemand in seiner Schulzeit 'n paar Tomaten auffe Augen gehabt. :wink:

Prömmel
My home is my Kassler.
(Wahlspruch der Fleischerinnung)

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9326
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Ne, Zugang war zu unserer Zeit ausschließlich (zumindest für Schüler) über den Schulhof. Dieser Eingang war den Lehrern vorbehalten! :rock1green:

Aber töften Service, dass Du mal eben ein paar Fotos geknipst hast! :2thumbs:

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4137
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Ehemalige Thomas-Morus-Schule

Beitrag von Prömmel »

Hier mal einige aktuelle Bilder der ehemaligen Thomas-Morus-Schule :
BildVorderansicht von der Grimmstraße
BildSeitenansicht von der Andersenstraße und Schulhof
BildTurnhalle (da is der brucki immer übern Bock gejagt oder am Reck gequält worden)

Wie ich dann auch vor Ort noch erfahren habe (war wohl der aktuelle Hausmeister, der dort gerade Unkraut jätete und der mich schlau gemacht hat), ist die Thomas-Morus-Schule 1960 gebaut bzw. eröffnet worden.
Ungefähr Mitte bis Ende der 1980er-Jahre wurde der Schulbetrieb der damaligen Hauptschule dann eingestellt und das Schulgebäude als Außenstelle von der damaligen Kaufmännischen Unterrichtsanstalt an der Augustastraße (heute: Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung) übernommen.

Prömmel
My home is my Kassler.
(Wahlspruch der Fleischerinnung)

Hafenjunge
Abgemeldet

Beitrag von Hafenjunge »

Prömmel hat geschrieben:Umso erstaunlicher, dass die Schule hier bisher noch keine Erwähnung gefunden hatte.
Übrigens ist zur Thomas Morus-Schule auch im Wiki noch nichts zu finden - auch nicht in der (allerdings wohl noch nicht vollständigen) Liste der ehemaligen Schulen.
Prömmel
Die Thomas-Morus-Schule hätte ich gerne besucht. Aber die Schulgrenze Bismarck/Heßler ging mitten durch die Uferstraße und alle meine Straßenfußballfreunde gingen Richtung Heßler. Ein damals neues Schulgebäude und auch sonst alles neu - und ich musste in die andere Richtung in einen Altbau. Das nagte.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15916
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

früher waren die Schulhöfe da um Pause zu machen, rumzutoben, sich auszupowern - und heute ? Parkplätze [center] :roll: Bild
[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Wlost
Beiträge: 7
Registriert: 13.10.2009, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen.Buer

Beitrag von Wlost »

Bild

1965 3. Klasse in der Thomas-Morus Schule , ich bin in der Obersten Rheihe die 2. von links
"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen."

Heimkehrer
Beiträge: 136
Registriert: 07.05.2013, 13:09
Wohnort: GE

Re: Thomas-Morus-Schule

Beitrag von Heimkehrer »

Prömmel hat geschrieben: BildKarte nicht gelaufen und auch keine Jahresangabe

Befand sich dort eigentlich schon immer eine Außenstelle der Kaufmännischen Unterrichtsanstalt (Augustastraße) oder gab es dort früher eine "normale" Schule ?
Die Außenstelle der Kaufmännischen Unterrichtsanstalt wird auch in 2 Jahren Geschichte sein.
Die WAZ hat folgendes veröffentlicht:

Ein Gelsenkirchener Berufskolleg macht dicht - | WAZ.de
Immer weniger Schüler besuchen die Gelsenkirchener Berufsschulen. Jetzt wird zusammengelegt.
Augusta- und Grimmstraße müssen dran glauben.

Hier der Link:
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 19657.html

Aus dem Bericht folgender Zeitplan:

August 2015: Weiternutzung des Gebäudes Augustastraße als Außenstelle des Berufskollegs Königstraße,
sowie Grimmstraße als Außenstelle für das Eduard-Sprange-Berufskolleg.

2017: Aufgabe des Gebäudes Turmstarße durch Umzug in die Overwegstraße;
Freizug des Gebäudes Goldbergstraße durch Umzug zur Overwegstraße mit anschließender Renovierung Goldbergstraße;
Aufgabe Grimmstraße durch Umzug zur Goldbergstraße.


Was passiert dann mit der Schule?
heute ist morgen früher....

Antworten