Natur in Gelsenkirchen

Alles über Natur in Gelsenkirchen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Triode
Beiträge: 434
Registriert: 01.08.2007, 19:04
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Triode »

Interessant google nach" eisvogel bismarck"
Geht doch
Schade find ich die geringe Resonanz.
Kennen die Gelsenkirhener ausser im Zoo keine Tiere mehr?
Hunde Katzen Tauben Schafe Ziegen Kühe Pferde sind ja normal.
Füchse im gelände Schalker Verein entdeckt, Kamera zu langsam. oder Eisvogel auf Graf Bismarck scxheint die Gesellschaft wenig zu interessieren.
Schade eigentlich.

Benutzeravatar
Tanja
Beiträge: 1647
Registriert: 28.08.2007, 16:07
Wohnort: Gelsenkirchen-Altstadt

Beitrag von Tanja »

Bild

Ich traute meinen Augen nicht.
Ein Eisvogel am Hafen Bismarck

Lieber Bodo,
mich berührt dieses Foto! Ich rufe morgen den Günter vom Nabu an. Da muss man doch was machen können! Vielleicht ist der kleine Kerl ja doch ein Schlüssel zu irgendwas? Stichwort: Konversion!

Tanja

Benutzeravatar
Triode
Beiträge: 434
Registriert: 01.08.2007, 19:04
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Triode »

@Tanja
Danke

Der Kerl muss doch eine Heimat haben.
Abgebrochene Halde mit Steilufern?
Unten etwas wasser mit Kleintieren.
Dann hätte er eine Heimat.
Und wenn er nächstes Jahr hier brütet währe das ein positives Zeichen für GE.
Wenn die Stadtplanung allerdings gewahsene Naturflächen im Zuge des Neubauwahns wieder vernichtet und glaubt Glaspaläste sind die Zukunft.?
Schickt die ,unsere, eure Kinder in die Natur.
Und die Kinder enfalten sich natürlih.
Kind auf oder in Beton kann sich nicht normal entfalten, da Beton kein natürlicher
Lebensraum.

Sorry, etwas off Topic.
Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Benutzeravatar
Tanja
Beiträge: 1647
Registriert: 28.08.2007, 16:07
Wohnort: Gelsenkirchen-Altstadt

Beitrag von Tanja »

Triode hat geschrieben:@Tanja
Danke

Der Kerl muss doch eine Heimat haben.
Abgebrochene Halde mit Steilufern?
Unten etwas wasser mit Kleintieren.
Dann hätte er eine Heimat.
Und wenn er nächstes Jahr hier brütet währe das ein positives Zeichen für GE.
Wenn die Stadtplanung allerdings gewahsene Naturflächen im Zuge des Neubauwahns wieder vernichtet und glaubt Glaspaläste sind die Zukunft.?
Schickt die ,unsere, eure Kinder in die Natur.
Und die Kinder enfalten sich natürlih.
Kind auf oder in Beton kann sich nicht normal entfalten, da Beton kein natürlicher
Lebensraum.

Sorry, etwas off Topic.
Ich hoffe ihr wisst was ich meine.
Nein, Du bist genau im Thema! Man muss es vielleicht nur etwas mehr öffentlich machen.

Benutzeravatar
JohnPlayer
Beiträge: 326
Registriert: 13.11.2007, 18:00
Wohnort: Bismarck

Beitrag von JohnPlayer »

Das mag für euch wohl nun hart klingen:

Bevor das Areal "Graf Bismarck" zum Standort einer Zeche und eines Kraftwerks wurde: Hat da jemand Wert auf sowas gelegt? :roll:

Ich bin garantiert Fan der Tierwelt (wirklich)! Aber meint ihr, dass der Vogel stirbt, nur weil das Gelände bebaut wird? Tiere sind viel schlauer als Menschen, nur darum werden sie uns auch überleben. Der Vogel wird auch nach dem Bebauen des Areals einen neuen Lebensraum suchen (und auch finden). Oder meint ihr, dass er dort verharren wird und von einem Bagger getötet wird? Tiere sind weit aus schlauer als Menschen und leben schon lange in auch ihnen unbekannten Umwelten. Nicht mal eine Amsel lässt sich bei einem startendem Auto-Motor vom Fressen aufhalten (ich denke nicht, dass es deren eigentliches Umfeld ist). Die Tiere gewöhnen sich halt an den Faktor Mensch.

Ich wage auch diese These: Sie werden uns überleben, weil sie im Thema Umwelt schlauer sind...


Grüße

Stephan
Anglizismen sind Bullshit!

Benutzeravatar
Helmut S.
Beiträge: 29
Registriert: 22.12.2007, 12:08
Wohnort: Wanne-Eickel Recklinghausen früher Resser Mark

Beitrag von Helmut S. »

JohnPlayer hat geschrieben:.

Ich wage auch diese These: Sie werden uns überleben, weil sie im Thema Umwelt schlauer sind...


Grüße

Stephan
Diese These hat mich nachdenklich gemacht aber du könntest Recht haben!!!
Gruß Helmut S.
Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.Henry Ford
Rechtschreibefehler dienen der allgemeinen Belustigung!!

Benutzeravatar
JohnPlayer
Beiträge: 326
Registriert: 13.11.2007, 18:00
Wohnort: Bismarck

Beitrag von JohnPlayer »

Hier noch zwei Bilder, die ich heute beim Bereinigen der Festplatte gefunden habe:

Bild

Bild


Grüße

Stephan
Anglizismen sind Bullshit!

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Auf Rheinelbe in der Dämmerung ist kürzlich was vor mir über den Weg gehuscht. Etwas größer als eine Katze, langer buschiger Schwanz mit hellem Ende. Kann nur ein Fuchs gewesen sein.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

pito hat geschrieben:Auf Rheinelbe in der Dämmerung ist kürzlich was vor mir über den Weg gehuscht. Etwas größer als eine Katze, langer buschiger Schwanz mit hellem Ende. Kann nur ein Fuchs gewesen sein.
:shock: Unser Fuchs? :D nee, du meinst die vierbeinigen.

Gut möglich, ist gerade Paarungszeit.

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Die Rehe im Emscherbruch sind leider wieder einmal vor meiner Kamera getürmt. :(
Dieses Tier hier war nicht so schnell und hielt geduldig still.
Bild

gast
Abgemeldet

Beitrag von gast »

Miesmuschel. - Toll!

Anne Bude
Abgemeldet

Beitrag von Anne Bude »

Hallo Naturliebhaber,

es gibt ein gaaanz tolles Büchlein aus Dorsten über die NATUR IM RUHRGEBIET. Es ist weit mehr als eines dieser Ausflugstippser. Dort werden alte und neue Arten sachlich infomativ und vor allem verständlich vorgestellt. Gelsenkirchen ist mit dem Rhein-Elbe-Park und dem Ewaldsee vertreten. Der Autor ist Geologe und Naturpädagoge und man erfährt Unglaubliches so nebenbei: nämlich dass wir, wenn es all die Pumpen nicht geben würde, über Gelsenkirchen in Hausbooten leben müssten, "Der Gelsenkirchener Hauptbahnhof würde heute ohne ständiges Pumpen beispielsweise knapp 40 Meter tief unter Wasser liegen...".

Leider ist dieses Büchlein schon 4 Jahre alt und vergriffen. Aber die GE-Bibliothek hat eines im Repertoire.

Bild

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8150
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Triode hat geschrieben:Bild

Bild

Ich traute meinen Augen nicht.
Ein Eisvogel am Hafen Bismarck
Wer informiert die Nabu.
Habe diese Bilder gerade entdeckt.

Der Eisvogel ist dann wohl höchstwahrscheinlich derjenige, der wie ein blau-grüner Blitz dann und wann mal im Zoo zu sehen ist, meist im Ein- und Ausgangsbereich von Afrika.
Schön ihn auch mal in Ruhe betrachten zu können...

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15727
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Bild
Blütenmeer
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7891
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Heinz O. hat geschrieben:Bild
Blütenmeer
ich würde mal sagen, das ist ein Blütenteppich!

--- :roll: :wink:

Antworten