Kraftwerk Scholven

Die industrielle Vergangenheit Gelsenkirchens zwischen Kohle und Stahl. Alles was stank. ;-)

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Erinnerungen an eine Schulbesichtigung im Kraftwerk Scholven in den 90ern:

Wir kriegten alle Headsets und der Führungsleiter sprach über Mikrophon mit uns, weil er sonst neben den lauten Maschinen schlecht zu verstehen gewesen wäre. Ein erstes Staunen gab es angesichts von Rohren mit mehreren Metern Durchmesser. Einer aus unserer Klasse bemerkte, da drin könnte ja locker ein Auto fahren.
Weiter gings nach oben an einen der Öfen. Ein dunkler, heißer Raum, in dem überall fingerdick Ruß lag.
Dann nach unten in die Zentrale. Mitarbeiter überwachten die unzähligen Anzeigen, Skalen und blinkenden Lämpchen. Ab und zu schlenderte einer an der Anzeigewand vorbei und notierte sich was auf einem Klemmbrett. Professionell. ;-)
Gleich nebenan die Turbinenhalle. In dem Raum war oberflächlich betrachtet kein einziges Teil in Bewegung. Aber der Lärm ließ eine Ahnung von der enormen Kraft aufkommen, die in dieser Turbine entstand. Übrigens gab es hier, wie auch an anderen Stellen des Werks, Spenderboxen mit Einmal-Ohrstöpseln an der Wand. Hab mir natürlich ein Paar mitgenommen, dass ich noch irgendwo haben müsste.
Dann ging's in einen der Kühltürme, der gerade außer Betrieb war. So hatten wir klare Sicht und konnten das Echo ausprobieren.
Zum Schluß gabs (natürlich) noch einen Film und dann eine Mahlzeit aus der Kantine. War auch nicht schlecht.

Benutzeravatar
Scholvener Jung
Beiträge: 1490
Registriert: 11.12.2007, 15:55
Wohnort: Oberscholven

Beitrag von Scholvener Jung »

Ach Gott! Wie oft war ich auf nicht ganz legalem Weg auf Werksgrundstück? Mein alter Herr hat da bis zum Ruhestand malocht. Wenn er mal frei hatte (Wechselschicht) hat er mich mitgenommen. Dann hieß es an der Pforte der Feldhauser Straße: "Kopp runna! Der Pförtner muß Dich nicht sehen!" Und zügig ab in Block F. In den Aufzug. Erst mal zur Warte. Die war glaub ich auf 13 Meter. Etagen gab es nicht. Alles wurde in Meter angezeigt. Zur Begrüßung der Arbeitskolegen hieß es: "Mahlzeit!" Auf Zeche sagt man 'Glückauf', da sagt man "Mahlzeit!" Immer und egal wann! "Ich bin mal kurz hier. Hab mein Filius mit! Wir sind ma aum Dach!" Erstmal schön Tach sagen wie sich das gehört und dann wieder ab in den Aufzug "Paß auf dat nix passiert!" kam die Antwort.
Ich, stolz wie Oskar, konnt vom Dach des Blockes zur Mutter am Küchenfenster winken. Rundum-Ausblick genießen (ging noch! Die Halde war halt noch nicht so hoch wie jetzt aufgeschüttet!) und wieder zurück zur Warte. "Wir sind wieder unten!" Vatta hat mir alles erklärt was da für Anzeigen und Knöppe sind. Ich als Döpps konnt damit nix anfangen. Dann einmal durchs Kesselhaus, an die Turbine vorbei. "Da kommt der Strom her!" Furchtbar der Lärm und nix bewegt sich was man gucken könnte! Und jede Ebene war mit Gitterrost ausgestattet. Man konnte an manchen Stellen von gaaaanz unten bis gaaaanz oben, oder umgekehrt durchgucken. Nix für Leute mit Höhenangst.
Dann wieder ab nach Hause. Einmal durchs komplette Gelände gefahren, vorbei an den riesigen Kühltürmen bis es wieder an der Pforte hieß: "Kopp runna!" Und die Glückaufstraße war der Weg zurück ins normale Leben. :D
Auch beliebt war das Abholen meines Vaters wenn Mittagschicht war. Im Auto war ja die Magnetkarte für die Pförtner-Schranke. Also nahm Mutter uns mit (meine Schwester auch) den Papa abholen. Im dunkeln, also so um 22 Uhr wirken die Kühltürme aus unmittelbarer Nähe noch imposanter!

Glückauf! Ach nee - Hau rein!
Hömma!

Benutzeravatar
Brennmeister
Beiträge: 314
Registriert: 15.06.2008, 09:53
Wohnort: Erle

Beitrag von Brennmeister »

kwitsche hat geschrieben:Das Kraftwerk produziert jährlich 10,7 Millionen Tonnen CO2; dies entspricht 900 g CO2 pro erzeugter Kilowattstunde.

Die Sprengung der beiden Kühltürme ist für August 2008 vorgesehen.
Für den 10.08.08 12:00 Uhr ist die Sprengung vorgesehen...

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Bild

Welche Türme werden weggesprengt ?

Benutzeravatar
Brennmeister
Beiträge: 314
Registriert: 15.06.2008, 09:53
Wohnort: Erle

Beitrag von Brennmeister »

kwitsche hat geschrieben:Bild

Welche Türme werden weggesprengt ?
von links gesehen die ersten beiden Türme.....

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Kontrollierte Abbruchsprengung - sicher modern wirtschaftlich
Kategorie: Termine
15.07.2008

Im Rahmen der Sprengung von zwei 115 m Kühltürmen im E.ON-Kraftwerk Scholven laden wir zu einem Workshop ein. Thema wird die kontrollierte Abbruchsprengung sein. Darüber hinaus bieten wir im Rahmen dieses Workshops die exklusive Möglichkeit, die Sprengung von der gegenüberliegenden Bergehalde aus live mitzuerleben.

Mit dem Workshop richten wir uns insbesondere an Entscheidungsträger, die für die Beauftragung, Vergabe, Genehmigung oder Beaufsichtigung von Abbrucharbeiten und -sprengungen verantwortlich sind. Der Workshop findet am 09. + 10. August 2008 in Gelsenkirchen statt.

Die Teilnahme am Workshop ist nur nach vorheriger Anmeldung und Überweisung des Teilnahme-Entgeltes möglich.

Deutscher Abbruchverband

http://www.deutscher-abbruchverband.de/ ... t01article id=64

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Bild

Objekte der Begierde

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10591
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

1967: Kühlturm im Bau
Bild Foto: Ernst Knorr

Quelle: Jahresbericht des Oberstadtdirektors, 1967
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

Kassiopeia
Beiträge: 83
Registriert: 26.01.2008, 14:45
Wohnort: Gladbeck

Wo ist der kamin der Blöcke D,E

Beitrag von Kassiopeia »

Wer weiß wann der 240,5m hohe Kamin der Blöcke D und E abgebrochen wurde?( der dritte von rechts)

Wann wurde der jetzt noch vorhandene Ersatzkamin gebaut.

Kann mich gar nicht mehr richtig daran erinnern.

Der ca. 200m hohe Kamin ist 1995 abgebrochen worden. Laut einem Gerücht sollte damals "schief" gebaut worden sein und die Standsicherheit sei gefährdet. Ich glaube der 200m hohe Kamin sollte für den Block F sein.

Bild von Ende 1970er Jahre habe ich mal beigefügt. Block F ist noch im Bau aber wohl fast fertig. Inbetriebnahme war 1979.
Bild

Kassiopeia
Beiträge: 83
Registriert: 26.01.2008, 14:45
Wohnort: Gladbeck

Kraftwerk altes Foto

Beitrag von Kassiopeia »

Habe mal ein altes Foto rausgesucht.

Ist Ende 1966, Anfang 1967 aufgenommen worden. Der erste Block B ist gerade im Bau.

Kamin und Kühlturm sind bereits zu erkennen.

Dahinter sind noch Teile des alten Kraftwerkes und der Zeche Scholven zu sehen.

Bild

Wolf
Beiträge: 1944
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Kraftwerk Scholven

Beitrag von Wolf »

Das ist der Rest ..........
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Scholvener Jung
Beiträge: 1490
Registriert: 11.12.2007, 15:55
Wohnort: Oberscholven

Re: Kraftwerk altes Foto

Beitrag von Scholvener Jung »

Kassiopeia hat geschrieben:Habe mal ein altes Foto rausgesucht.

Ist Ende 1966, Anfang 1967 aufgenommen worden. Der erste Block B ist gerade im Bau.

Kamin und Kühlturm sind bereits zu erkennen.

Dahinter sind noch Teile des alten Kraftwerkes und der Zeche Scholven zu sehen.

Bild
Es wäre doch mal interessant von welchem Standort das Foto gemacht wurde!
Hömma!

MichaL
Abgemeldet

Re: Wo ist der kamin der Blöcke D,E

Beitrag von MichaL »

Kassiopeia hat geschrieben:Wer weiß wann der 240,5m hohe Kamin der Blöcke D und E abgebrochen wurde?( der dritte von rechts)
Wenn Du daran starkes Interesse hast:
Heute wurde in Buer in den Briefkästen als Wurfsendung eine dicke Zeitschrift verteilt mit
der Geschichte der Zeche, des Stadtteils und des Kraftwerks. Diese Zeitschrift der e.on-
Kraftwerke mit dem Titel "neben.an" ist als Zeitung für die Nachbarn des E.ON-Kraftwerks
Scholven bezeichnet und kommt zum 100jährigen.
Am Ende der Zeitung sind Infos zum Tag der Offenen Tür am 24.08.2008

Vielleicht schaust Du mal, ob Du so eines in der Nähe findest. Ich habe mal zwei
Exemplare von weniger interesssierten Nachbarn sichergestellt, bei Bedarf bitte melden.

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8204
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Wo wurde das in Buer verteilt?
Ich habe nichts erhalten...! :shock:

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

Heinz H. hat geschrieben:Wo wurde das in Buer verteilt?
Ich habe nichts erhalten...! :shock:
Also bei uns (Gegend um den Nordring) lagen die im Treppenhaus. Ich weiß aber nicht, wo und wann die verteilt wurden/werden, woanders kommt das vielleicht noch.

Aber verstehe ich Dich richtig: Ich soll Dir eine der beiden beiseitelegen? :P

Antworten