Marienschule

Schulzeit und Schulen in verschiedenen Epochen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Fritz
Beiträge: 1
Registriert: 25.01.2015, 18:36

Marienschule, Am Rundhöfchen

Beitrag von Fritz »

Hallo,
bin 1953 noch in dem Altbau, auch Stadtschule genannt, eingeschult worden.
Die Marienschule war noch nicht fertiggestellt. Wir waren 2 Klassen mit je 49 Jungen und Mädchen. Kurz nach der Einschulung zogen wir in das neue Schulgebäude ein.
An die Klassenlehrer Fr. Erlinghagen und Herrn Wüstenberg kann ich mich noch erinnern.

Wir selber wohnten am Rundhöfchen 12, im Klosterbräu. In der Straße waren einige Häuser durch den Krieg bombadiert. Metzger Bätz (Tischlein Deck dich) und eine Kaffeeerösterrei habe ich noch in Erinnerung. Auf der Ecke zum Hans Sachs Haus war das Tapetengeschäft Liegmann und ein Lebensmittelgeschäft. Das Schiff der ev. Kirche lag in Trümmer. Es standen noch ein paar kleine Backsteinhäuser an der Fr. Ebert Str. , wo auch ein Waschmaschinengeschäft war. :Fritz

Benutzeravatar
kalle45
Beiträge: 20
Registriert: 18.03.2019, 14:42
Wohnort: Reiferscheid

Marienschule Abgang 1958

Beitrag von kalle45 »

Hallo, ich bin ja noch neu hier.

Aber ich bin auch auf die Marienschule gegangen, eingeschult 1950. Da war es m.E. eine reine katholische Schule. In den ersten 4 Jahren waren wir eine gemischte Klasse mit Mädchen. Der Rektor der Schule war zum Schluß Herr Kubenka. Unser Klassenlehrer: Herr Jerabek, Zeitweise auch Herr Eichhöfer, der aber gefürchtet war (ziemlich schlagfreudig). Leider haben wir soweit ich informiert bin niemals ein Klassentreffen gemacht, jetzt dürfte es dafür wohl auch zu spät sein. Sind wohl schon viele weggestorben. Ich hab aus beruflichen Gründen mit 22 die Stadt verlassen müssen. 40 Jahre in Düsseldorf mit eigener Werbeagentur. Jetzt im Ruhestand im Westerwald in einem kleinen Dorf.
Ich lege hier mal einige Bilder aus meiner Zeit in der Schule rein, leider hab ich nicht mehr davon.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1068
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Re: Marienschule Abgang 1958

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

kalle45 hat geschrieben: .... Unser Klassenlehrer: Herr Jerabek,
Und den hat es wohl dann später an die Düppelschule in Rotthausen verschlagen. Ich hatte ihn gar nicht mehr richtig vor Augen, bis Du jetzt dieses Foto gepostet hast. Ja, das ist er, eindeutig! Hatte noch eine Ohrfeige von ihm besser in Erinnerung als sein Gesicht.

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Benutzeravatar
kalle45
Beiträge: 20
Registriert: 18.03.2019, 14:42
Wohnort: Reiferscheid

Re: Marienschule Abgang 1958

Beitrag von kalle45 »

Mechtenbergkraxler hat geschrieben:
kalle45 hat geschrieben: .... Unser Klassenlehrer: Herr Jerabek,
Und den hat es wohl dann später an die Düppelschule in Rotthausen verschlagen. Ich hatte ihn gar nicht mehr richtig vor Augen, bis Du jetzt dieses Foto gepostet hast. Ja, das ist er, eindeutig! Hatte noch eine Ohrfeige von ihm besser in Erinnerung als sein Gesicht.

MK
Da mußt du wohl ein schlimmer Finger gewesen sein. Zu meiner Zeit an der Georgstraße hat er nicht geschlagen, nur an den Haaren gezwickt. War ein sehr verständnisvoller Lehrer, obwohl er aus dem Sudetenland zugezogen war.
Für Stress hatte ich nie Zeit.

Schokowoelkchen
Beiträge: 1
Registriert: 14.06.2019, 19:52

Marienschule

Beitrag von Schokowoelkchen »

Hey,

Wilhelminer52 hatte am 27.09.2009 ein Klassenfoto hochgeladen, aud dem tatsächlich meine Klasse abgebildet ist.

Unsere erste Klassenlehrerin war Frau Gelker, später kam Herr Kannenbäumer (Münster-Albachten). In der 4. Klasse erhielten wir Matheunterricht bei Herrn Müller. Aufgrund einer Kriegsverletzung hatte er ein steifes Bein und war daher oft unleidlich.

Handarbeitslehrerin war Frau Stüwe.

Es wäre schön, wenn sich jemand melden würde, der noch weitere Infos geben könnte. Gab es mal ein Klassentreffen, oder ist evt. sogar eins geplant.

Tommy95
Beiträge: 1
Registriert: 17.06.2020, 15:36

Grundschule Georgstraße, Marienschule, Altstadtschule

Beitrag von Tommy95 »

Sofern ich weiß sind dies alles Namen der Schule an der Georgstraße 1.
Wisst ihr wann die Schule dort entstanden ist, wann sie umbenannt und eventuell sogar neu erbaut wurde?
Ich arbeite dort, weiß aber selbst kaum etwas darüber.

Das spannende ist, dass wir dort im Keller noch alte Klassenbücher und Schülerverzeichnisse gelagert haben. Die ältesten sind teilweise schon fast 100 Jahre alt. Vielleicht ist so etwas ja auch für den ein oder anderen interessant.

Würde mich über Antworten freuen

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2284
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Re: Grundschule Georgstraße, Marienschule, Altstadtschule

Beitrag von Bretterbude »

Hallo Tommy95, herzlich Willkommen bei den Gelsenkirchener Geschichten !!!

Schau doch mal hier, die Schule hat einen eigenen Fred hier im Forum.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2284
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Re: Marienschule

Beitrag von Bretterbude »

Auszug aus dem Verwaltungsbericht der Stadt Gelsenkirchen 1952-54, S. 146:

[...] Im Berichtsjahr 1953 konnten sodann die ersten Volksschulneubauten nach dem Kriege ihrer Bestimmung übergeben werden. Es sind dies die Volksschulen in der Resser Mark und die marienschule in Gelsenkirchen-Altstadt. Beide sind aufnahmebereit für 12 Klassen und nach neuzeitlichen Gesichtspunkten erstellt; sie unterstützen durch die Zweckmäßigkeit ihrer Anlage die Erziehungsarbeit auf die glücklichste Weise. [...]

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2284
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Re: Marienschule

Beitrag von Bretterbude »

Von hier aus dem Fred "Negativ-Kartei_026 ISG-Presseamt GE-Hans Rotterdam Sept 1953" übertragen
Akkiller hat geschrieben:
08.01.2015, 14:16
[...]
Bild

Negativ Kartei Nr 26_008 Einweihung der Marien-Schule (Neubau), Georgstraße 1

Bild

Negativ Kartei Nr 26_009 Einweihung der Marien-Schule (Neubau), Georgstraße 1

Bild

Negativ Kartei Nr 26_010 Einweihung der Marien-Schule (Neubau), Georgstraße 1

Bild

Negativ Kartei Nr 26_011 Einweihung der Marien-Schule (Neubau), Georgstraße 1

Bild

Negativ Kartei Nr 26_012 Einweihung der Marien-Schule (Neubau), Georgstraße 1

WernerEG
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2021, 21:26

Re: Marienschule 1965

Beitrag von WernerEG »

Hallo meine Einschulung war 1965 und meine Klassenlehrerin war Frau Gelker. Ich habe noch ein Klassenfoto; das poste ich anbei..

Vielleicht erkennt sich der ein oder andere darauf wieder und meldet sich vielleicht auch einmal. Nach Abschluss der 2. Klasse (Kurzschuljahr Klasse 2c - Frau Gratzfeld) sind meine Eltern nach Wattenscheid umgezogen und habe folglich die Schule gewechselt.



Bild

Ich hoffe das mit dem Bildeinfügen hat geklappt. Ich sehe beim Editieren nur den Link zum Bild...

Alles Gute

Edit Verwaltung: Foto sichtbar gemacht

tomy58
Beiträge: 2
Registriert: 17.11.2021, 20:32

Re: Marienschule 1965

Beitrag von tomy58 »

Hallo WernerEG,

nachdem ich das Bild gesehen habe, habe ich spontan beschlossen, auch mich hier anzumelden. Ja ich kenne das Bild, ich hab das in Farbe. Wir waren folglich in der gleichen Klasse- Ich bin bis zur Klasse 4c in der Volksschule Marienschule geblieben. Ab der 2. Klasse hatte ich Frau Gratzfeld. War eine etwas lebhafte Person.
Danach ging's kurz auf die Grundschule in der Franz-Bielefeld-Straße und anschließend bis zur 9. auf die Hauptschule in der Schultestrasse.

Ich kann mich noch gut an die Szene erinnern. Wir mussten uns aufwändig nach Größe auf Bänken sitzen und stellen und der Fotograf verschwand unter einem großen schwarzen Tuch seiner Plattenkamera. Das war noch Aufnahmetechnik.

Bild

edit Verwaltung: Image-Tags korrigiert - Bild sichtbar gemacht

WernerEG
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2021, 21:26

Re: Marienschule

Beitrag von WernerEG »

Hallo Tomy58,
super noch von einem Klassenkameraden zu hören. Wenn ich mich recht erinnere hast Du damals in der Ahstraße gewohnt und wir haben öfter zusammen gespielt. Ich bin der eine Reihe höher und eins rechts.
Ansonsten kann ich mich nur noch an einige Vornamen erinnern : Axel, Ulrike, Susanne, und da hört es leider schon auf. EIn aktiver Pädagoge (Herr S.) hat sich auf meinen Post damals gemeldet und hatte Hoffung noch eine Klassenliste im Schularchiv zu finden. Leider erst er bis heute noch nicht weiter gekommen...

Hast Du noch ein paar Namen für mich?

Alles Gute soweit!

tomy58
Beiträge: 2
Registriert: 17.11.2021, 20:32

Re: Marienschule

Beitrag von tomy58 »

Das war ja eine superschnelle Antwort. Ich bin übrrrascht über Dein Ortsgedächnis wie eine Festplatte. Ja ich habe in der Ahstrasse gewohnt gegenüber dem alten Rathaus.

Ich Wäre dankbar fuer einen Tip Bilder direkt zu posten ohne link wie ich es tat.

Ich kann mich nach gut 50 Jahren noch gut an viele Klassenkameraden erinnern, leider nicht mehr sicher an die Namen.

Ich versuche mal mit:

Liege ich mit Peter oder Fritz bei Dir richtig?
Ich kann mich auch noch an den Michael S. erinnern vom Hotel zur Post. Leider kann ich aber überhaupt nicht mehr das Gesicht zuordnen.

Oben links tippe ich auf Klaus, daneben Edith, der Schmale Kopf rechts Hans Rüdiger

1. Reihe Zweite von links Matthias,Sabine dann Jutta, Andrea

Klasse 9c ist bei mir besser hängengeblieben, wir hatten 2003 sogar mal ein Klassentreffen

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17263
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Marienschule

Beitrag von Benzin-Depot »

tomy58 hat geschrieben:
18.11.2021, 12:07
Ich Wäre dankbar fuer einen Tip Bilder direkt zu posten ohne link wie ich es tat.
Hallo tomy58: Herzlich willkommen im Forum der Gelsenkirchener-Geschichten.
Schau mal, hier
gibt es eine Anleitung zum Bildereinfügen.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

WernerEG
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2021, 21:26

Re: Marienschule

Beitrag von WernerEG »

Hallo Tomy58,

ja toll nun funken doch noch ein paar Synapsen.

Unterste Reihe 2. von links : Matthias !, dann Ulrike (nicht Sabine), dann Jutta ! und dann Andrea! und 2 weiter dann Du! Hinter Jutta ist Susanne. Ich selber heiße Werner Eghardt und wohne seit über 30 Jahren in Ketsch (Baden-Württemberg). Links hinter mir ist Axel. Und an den Namen von Edith (krause Haare) kann ich auch noch bestätigen. Bei Michael S. kann ich mich leider an den Namen nicht mehr erinnern - aber er hatte mich einmal mit in die Wohnung seiner Eltern im Hotel zur Post genommen, da war ich damals schwer beeindruckt.

Antworten